Zu neuer Kopierschutz?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zu neuer Kopierschutz?

    Hallo,
    trotz intensiven Nutzens der Suchfunktion bin ich leider nicht weitergekommen.

    Ich habe eine neue DVD von der ich mir eine Sicherheitskopie machen wollte.

    Ich habe das ganze mit folgenden Programmen versucht:

    AnyDVD 4.3.0.1
    Inter Video DVDCopy 3
    Clone DVD 2
    DVD Decrypter 3.5.1.0
    DVD Shrink 3.2
    Alcohol 120% 1.9.2
    Movie Jack

    Ergebniss: Alle Programme geben nach kurzer Zeit auf. Die DVDs haben eine etwas hellere Spur auf der wohl der Kopierschutz ist, ausserdem steht hinten auf der Verpackung Copyright 2004.

    Auf der DVD sind 4 Folgen einer Serie, die 2-4 kann ich Brennen aber die erste nicht, denn die scheint den Kopierschutz zu beinhalten.

    Bin ich da auf einen Kopierschutz getroffen der noch nicht geknackt ist???

    So long

    Sossus
    Irren ist menschlich, aber um richtig Mist zu bauen braucht man einen Computer.!
  • Wenn sich zb der DVD Decrypter die Zähne ausbeisst kann ich nur immer wieder das Proggi VOBBLANKER (AnyDVD natürlich immer dazu laufen lassen) empfehlen, mit dem sich bisher alles auf die Platte kopieren lies. Und wenn man es erstmal dort hat, kann man es ganz normal z.B. mit Shrink weiterverarbeiten.
    Wenn du den VOBBLANKER nicht findest, pn an mich, kanns dir aber erst schicken wenn ich wieder heute abend zu hasue bin.
  • Hi, also bei mir hat gerade folgende Kombination funktioniert :

    1. In Powerdvd (2 min anschauen, auch wenns weh tut)
    im Hintergrund AnyDVD 4.3.0.1 ,läuft schon die ganze Zeit
    danach DVDShrink 3.2.0.15 und das ganze im LG Brenner burnen. No Problem
    Versuch mal zuerst noch ne normale Cd ins DVDlaufwerk reinzulegen und danach die DVD, am besten nach einem Neustart.

    MfG

    Filemakerdream
  • Also habe folgendes gefunden

    " Ich habe Urmel aus dem Eis (Augsburger Puppenkiste) bei Amazon gekauft. Die DVD liegt vor mir - und sie lässt sich tatäschlich nicht rippen.

    Der Grund: Ca. 2mm von der innersten Spur entfernt befindet sich ein deutlich sichtbarer Ring auf der DVD. Dieses Kopierschutzverfahren ist schon von Audio-CDs her bekannt und nennt sich dort "LaserLock".

    Der Witz: Eine Datei, im Fall von Urmel ist es VTS_01_1.VOB ist so auf der DVD angelegt, dass sie nach einigen gültigen Daten direkt in diesen Ring führt, wo keine Daten sind und das Laufwerk nur Lesefehler produziert - mit teilweise extrem langen Timeouts.

    Der DVD-Player aber braucht diese Datei nur ein Stück weit zu lesen und kommt gar nie an die Stelle, wo eben dieser Ring ins Leere führt. Denn der Player beachtet die bewusst falsch angegebene Grösse der Datei nicht. Der Finder hingegen und auch die Ripper-Programme lassen sich durch die falsche Grösse dieser Datei irreführen und lesen bis in den Ring hinein. Tja, und hier findet das DVD-Laufwerk wie gesagt keine Daten mehr und bricht nach langer Zeit mit Lesefehlern ab.

    Wie bei der Audio-CD lässt sich dieser Kopierschutz vermutlich mit Nortons Unerase umgehen. Ich werde mal etwas mit dieser DVD experimentieren... "

    "Böse Sache das.

    Habe mich jetzt durch einige Foren gelesen und es scheint alles auf einen neuen Kopierschutz hinzudeuten der auf den DVD´s der Augsburger Puppenkiste zum Einsatz kommt.

    Es handelt sich um einen Ring in der Abspielfläche der DVD´s.

    Der Löwe ist los " ohne Ring "

    Urmel aus dem Eis " mit Ring "

    Don Blech und der goldene Junker " mit Ring "

    Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer " mit Ring "

    Quelle: technik.movie2digital.de/threa…adid=13613&boardid=8&sid=

    Wer weiß mehr, hat Erfahrungen damit und oder die Scheiben schon gesichert?"

    So und hier die Lösung

    Dieser Kopierschutz kann folgendermaßen umgangen werden:

    Der Kopierschutz betrifft das erste Kapitel der besagten DVDs. Dieses besteht aus 3 Cells, die im Player nicht abgespielt werden (für den Film also keine Bedeutung haben). Die DVD also im IFO-Modus mit abgewählten ersten 3 Cells (oder 1 Chapter) auf die Platte ziehen und dann mit IFOEdit neue IFOs erstellen. Das einzige was hierbei erschwert wird, ist das transcoden mit OneKlick-Tools direkt von der DVD.

    oder

    CloneDVD2

    und besagte Kapitel einfach rausschneiden.

    Hi,
    und weil wir so nett sind und uns sinnlose Fragerei ersparen wollen brennmeister.com/forum/jump2post.php?post=599533 noch eine Beschreibung wie aus der verstuemmelten Version wieder eine DVD wird, dann nur noch schrumpfen und Brenne Lecker! und guten Apetit

    So hoffe geholfen zu haben ;)

    Gruß

    Chris
    Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann !!!
    Zum Glück schafft mein Engel locker 300 km/h
  • Chris schrieb:

    ...So und hier die Lösung

    Dieser Kopierschutz kann folgendermaßen umgangen werden:

    Der Kopierschutz betrifft das erste Kapitel der besagten DVDs. Dieses besteht aus 3 Cells, die im Player nicht abgespielt werden (für den Film also keine Bedeutung haben). Die DVD also im IFO-Modus mit abgewählten ersten 3 Cells (oder 1 Chapter) auf die Platte ziehen und dann mit IFOEdit neue IFOs erstellen. Das einzige was hierbei erschwert wird, ist das transcoden mit OneKlick-Tools direkt von der DVD.

    oder

    CloneDVD2

    und besagte Kapitel einfach rausschneiden.
    ...

    Dazu nochmals zwei Fragen:
    1. Wie und wo komme ich in den IFO-Modus
    2. Wie kann ich bei besagtem File (VTS_01_1.VOB) mit CloneDVD die nicht beötigten Kapitel einfach abschneiden? Wie geht das genau vor sich?

    Schon mal danke für die Hilfe!

    Bin ja gespannt, wie lange SLYSOFT braucht, um darauf zu reagieren!;)
  • Doc Lion schrieb:

    Dazu nochmals zwei Fragen:
    1. Wie und wo komme ich in den IFO-Modus
    2. Wie kann ich bei besagtem File (VTS_01_1.VOB) mit CloneDVD die nicht beötigten Kapitel einfach abschneiden? Wie geht das genau vor sich?

    Schon mal danke für die Hilfe!

    Bin ja gespannt, wie lange SLYSOFT braucht, um darauf zu reagieren!;)


    Ja, genau die Fragen hätte ich da auch. Ich bin mit CloneDVD überhaupt nicht weitergekommen.

    Mit Intervideo DVD Copy 3 hatte ich die Option DVDs zusammenzufassen. Es wurden mir dann die einzelnen Kapitel der DVD angezeigt (sogar mit Votschau) - insgesammt etwa 18 Stück, die man einzeln anwählen konnte.
    Kapitel 1 hatte die Länge 0:00 und in der Vorschau kam nur so eine Art Testbild - vermutlich die Spur mit dem Kopierschutz.
    Also hab ich alle Kapitel von 2 bis 18 angegeben, diese wurden dann auch auf die Festplatte kopiert.
    Ich hab sie dann auf DVD gebrannt. Das Ergebnis war leider nicht zufriedenstellend. Auf dem PC konnte ich sehen, dass alle Kapitel auf der DVD waren, abspielbar waren aber nur die Folge 2 (von insgesamt 4). Also so etwa die Kapitel 4 bis 9.

    Mit einem anderen Programm (ich verliehre langsam die Übersicht) konnte ich zumindest die Folgen 2-4 auf Festplatte speichern.
    Ich hatte also die Dateien XYZ1_2.VOB, XYZ1_3.VON, XYZ1_4.VOB. Jede einzelne konnte ich mit Power DVD anschauen. Dann habe ich sie mit Nero auf ne DVD gebrannt (auf der neu zu erstellenden DVD in den Ordner Video_TS geschoben) und damit konnte der DVD Player auch nichts anfangen...
    :confused:

    Also es gibt noch Arbeit ;)
    Irren ist menschlich, aber um richtig Mist zu bauen braucht man einen Computer.!
  • Also ich kann ja hier nur von der Theorie sprechen habe keine DVD zum testen hier aber hier was genau zum dem Schutz

    Nach dem Verbot zur Umgehung von Kopierschutzsystemen will der Unterhaltungskonzern Sony nun auch dem nahezu obsoleten CSS-Kopierschutz unter die Arme greifen und bringt mit ARccOS eine zusätzliche Sicherung für DVD-Videos auf den Markt, die Medien noch weiter verschlüsseln soll...

    (Disc4You/Montag, 22. März 2004) - Mit dem von Sony DADC entwickelten Kopierschutz für Video-DVDs ARccOS will der Konzern den professionellen (und vor allem auch dem weniger professionellen) Raubkopierer weiter das Leben erschweren. Laut Sony soll ARccOS effektiv gegen DVD-Ripping auf Festplatte sowie vor dem Transkodieren einzelner Filme schützen. Auch das 1:1-Duplizieren, mit dem im Übrigen der neue Double Layer-Brenner des gleichen Konzerns angepriesen wurde, soll unmöglich sein.

    Wie Sony mitteilt, handele es sich bei dem neuen Verfahren um eine 'Copy-Control-Technologie mit dynamischem Kopierschutzsystem', mit dem sich Video-DVDs individuell verschlüsseln lassen sollen. Das war es dann aber auch bereits an Informationen. Wie der Schutz die zusätzliche Verschlüsselung bewerkstelligt, ohne dass die gut verpackten Scheiben inkompatibel zu Standalone-DVD-Playern würden, behielt man für sich. Dafür lieferte man noch schnell eine Zahl betreffs der Raubkopien in Deutschland nach. Demnach werden 15 Prozent aller verkauften DVD-Rohlinge hierzulande zur Erstellung von DVD-Raubkopien dienen. Verantwortlich hierfür macht Sony unter anderem die modernen DVD-Requantisierer wie DCS - DVD Coyp Suite, DVD2one und InstantCopy.

    So und hier nochmal eine Lösung die wohl recht einfach ist ;)

    Deshalbt hier eine simble Variante:

    Benötigte Programme:
    DVDde***pter (oder ähnliches)
    IFOEdit
    Nero

    Hauptfilm z.B. mit DVDde***pter im IFO-Mode rippen.
    WICHTIG: Kapitel 1 (Cell 1, 2, 3) abwählen.
    Diese DVD's sind nicht CSS-verschlüsselt.
    In dem Zielverzeichnis bis auf die .vob Dateien des Hauptfilms alles löschen.

    Und jetzt spare ich mir einen Haufen Tiparbeit:

    IFOEdit starten und nach dieser
    membres.lycos.fr/systeminfo/ifoeditaut/ifoeditaut.htm
    Anleitung bis zum Schluss weiterarbeiten. Das heißt auch mit Nero brennen.

    Have Fun


    So hoffe das bringt etwas Licht in Dunkele :D

    Gruß

    Chris

    Edit: IFO-Modus ist wohl eine Einstellung beim DVDDecrypter, ob es bei Clone DVD einen IFO-Modus gibt. keine Ahnung ?
    Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann !!!
    Zum Glück schafft mein Engel locker 300 km/h
  • Das ist das schöne am Arbeiten mit dem PC es gibt immer noch ein andere Möglichkeit etwas zu versuchen, und noch eine, und noch eine, und noch eine....

    Danke Chris für die Info, ich werd's heute abend probieren.

    Die VOB Dateien im Nero in den Ordner Video_TS zu schieben und dann zu brennen war aber richtig... bevor ich noch ein paar Rohlinge schrotte....
    Irren ist menschlich, aber um richtig Mist zu bauen braucht man einen Computer.!
  • Hi sossus
    Es geht!!!!!!!!!!
    Habe zuhause für meine kleine, Jim Knopf und der Löwe ist los von einer vidiothek geliehen und schön gebrannt. Jim Knopf als DVD-R und den löwen als svcd.
    Nehme normalerweise Any und Clonedvd.
    Bei schwiereigen Fällen kommt noch Vobblanker dazu.
    Damit ging bis jetzt alles.
    Weis aber nicht mehr, ob ich mit oder ohne Vobblanker und mit oder ohne Menue kopiert habe.
    Kann es aber leider erst morgen überprüfen.
    gruß
  • kauf-dvd ist nicht gleich videothek-dvd. es ist oft so, dass kauf dvds einen anderen (besseren) kopierschutz haben als dvds aus der videothek. das würde erklären, warum du die dvd aus der videothek mit standard proggis ohne probs brennen konntest, während sich sich sossus die zähne dran ausbeisst.
  • jompi schrieb:

    tut mir leid das ich hier rein schreibe aber ich brauche beiträge

    Bist du noch zu retten??? :gelb:
    Nochmehr solche Beiträge und du hast gleich deine erste Verwarnung - in rot!!!!!! :rot:
  • :hit:

    Es hat geklappt!!!!

    Erst mal ein fettes Dankeschön an Chris für die Beschreibung.
    Hat alles ziemlich genau so hingehauen.
    Allerdings hatte ich am Ende von der Beschreibung von ifoedit, immer noch vier VOB Dateien und nicht wie beschrieben eine.

    Ich hab den Kram dann mit Nero als Video DVD Brennen wollen und bekam die Fehlermeldung:
    Die Neuzuordnung der DVD-Videodateien ist fehlgeschlagen. Das resulteierende DVD-Video könnte nicht abspielbar sein....

    In der Log-Datei von Nero stand dann noch:
    Auf die Video_TS.VOB Datei wird nicht verwiesen, sie sollte daher nicht vorhanden sein.

    Auch das Löschen dieser Datei brachte ich nicht weiter und googlen leider zunächst auch nicht. Bis ich den Tipp fand eine ISO-DVD zu brennen und die Ordner audio_ts und video_ts einfach zu erstellen und die Dateien in den Video_ts Ordner zu schieben und das dann so zu brennen.
    Nero hat dann zwar kurz gemotzt ich solle doch den Vidoe-Modus von Nero nutzen aber das hab ich dann mal ignoriert.

    Gebrannt hab ich dann eine DVD-RW, diese lief mit Power DVD einwandfrei aber im DVD-Player am TV nicht - lag aber daran, dass dieser keine DVD-RWs mag.
    Ich hab das ganze dann auf ne DVD+R gebrannt und es lief auch im DVD-Player am TV. :hot: :hot: :hot:

    Vielen Dank noch mal an alle die mich hier mit Tipps versorgt haben!!!


    So long... :D
    Irren ist menschlich, aber um richtig Mist zu bauen braucht man einen Computer.!
  • Wenn du mit Ifo-Edit neu authorst, dann erhälst du nicht nur ein *.vob File, sondern die Files werden immer bei 0,99gb gesplittet. Ist aber immer so.
    Aber du hast die Daten jetzt nicht ohne ifo-Files gebrannt oder?

    Gruß SOD
  • sossus schrieb:

    Nein, ich habs wie in der Anleitung beschrieben gemacht.

    Welchen Sinn, hat es denn, dass die Files bei 0,99 GB gesplittet werden?

    Gruß

    Sossus


    Das gehört einfach so, gehört zum DVD Standard. ;)

    Gruß SOD
  • Zitat:
    Zitat von jompi
    tut mir leid das ich hier rein schreibe aber ich brauche beiträge



    Von mir kriegsde die Verwarnung für das Post und die andern 3, die genauso aussahen... man man man ...



    Da hat er Glück gehabt. Bei mir wäre er direkt geflogen, wegen Vorsatz!! :D
  • So, heute morgen hab ich versucht Urmel spielt im Schloss auf die gleiche Art zu kopieren. Bei ca. 98 % gab DVD-Decrypter auf...
    Warum...? Weil auf der DVD gegen Ende des Hauptfilms noch ein weiterer sichtbarer Ring, wenn auch viel dünner und auf den ersten Blick nicht zu sehen ist.

    Also hab ich noch im Internet etwas recherchiert und bin auf folgenden schon etwas älteren, aber sehr hilfreichen Tipp gestossen:

    wir möchten Sie informieren, dass eine neue Version von
    AnyDVD erschienen ist. Hier die Liste der Verbesserungen
    und Bugfixes:

    AnyDVD 4.0.4.1, 29.09.2004

    - Neu: Option, den "Kopierschutz der auf defekten
    Sektoren basiert" zu entfernen.

    Wenn diese Option aktiviert ist, verändert AnyDVD die
    .IFO-Dateien in einer Weise, dass ein Programm wie
    Elaborate Bytes CloneDVD nicht mehr versucht, die
    defekten Sektoren einer derart kopiergeschützten
    DVD auszulesen und kann in Folge dessen diese DVD
    erfolgreich kopieren.
    Es ist somit auch möglich, Backups von Video-DVDs
    anzufertigen, die mit dem ARccOS Kopierschutz gesichert
    sind:
    sonydadc.com/products.copy.arccos.go
    Mit ARccOS sind z.B. folgende DVDs kopiergeschützt:
    Wrestlemania 3+4 (UK), The Mission (deutsch), Gothika
    (deutsch) und andere.
    Ausserdem wird der Kopierschutz 'Puppenlock' Typ 1 bis 3
    entfernt. Dies betrifft Titel wie "Jim Knopf und Lukas,
    der Lokomotivführer", "Urmel aus dem Eis", "Jim Knopf
    und die Wilde 13", "Urmel im Schloss" (alle deutsch)
    und andere.

    Defekte Sektoren werden durch leere Sektoren ersetzt.
    sodass andere Programme (z.B. CloneCD 5, DVD Shrink,
    Nero Recode etc) diese DVDs kopieren können. Auch
    einfaches kopieren der Dateien mit dem Windows Explorer
    ist möglich.
    Diese Option solllte aktiviert sein, wenn Sie derart
    geschützte DVDs mit CloneDVD, CloneCD 5 oder einer
    ähnlichen Software kopieren wollen.
    - Fix: Konflikt mit dem AOPEN Flash Tool
    - Einige kleinere Bugfixes und Verbesserungen
    - Aktualisierte Sprachen


    Das Update ist für alle registrierten Kunden kostenlos.
    So führen Sie das Update durch: downloaden Sie die
    neue Version von ***,
    installieren Sie einfach die neue Version über Ihre
    bestehende und booten Sie neu. Dabei spielt es keine
    Rolle, welche Version zuvor installiert war.

    Hätte ich die Option "Kopierschutz der auf defekten
    Sektoren basiert" zu entfernen
    gleich eingestellt - hätte ich mir vermutlich den ganzen anderen Stress komplett sparen können...

    Na ja, jetzt weiß ich's ;)

    So long und schöne Feiertage!
    Irren ist menschlich, aber um richtig Mist zu bauen braucht man einen Computer.!
  • IFO Mode im DVD Decrypter:

    *dvd decrypter starten
    *IFO mode auswählen
    *richtiges laufwerk auswählen
    *dvd decrypter wählt dann automatisch die richtige PGC (hauptfilm) aus
    *oben ist die VTS/PGC auswahl, unten links sind die chapter, und unten rechts die cells
    *interessant sind nur nur die cells, die nicht mitkopiert werden dürfen. diese sind normalerweise mit sternchen markiert. diese abwählen.
    *start drücken und der hauptfilm wird auf die platte kopiert
    *von da gehts dann wie gewohnt weiter mit shrink