mucki und die Männer...

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • mucki und die Männer

    HINWEIS von Doc Lion:
    Dieses Thema wurde von dem hier genannten abgetrennt, da es zu off-topic wurde:
    Sie schenkt mir mehr Beachtung/Aufmerksamkeit


    ---------------------------------------------------------------


    Ich habe mir auch mal den alten Thread durchgelesen und bin echt erschüttert. Muß ich ganz ehrlich sagen. Ich wußte schon, daß Männer und Frauen ein Verständigungs Problem haben, aber das es so schlimm ist und es wirklich viele Männer gibt,die anscheinend nichts verstehen ist schon sehr erschreckend.
    Jetzt muß ich dochmal fragen, wie würdet ihr es finden, wenn eure Ex Freundin, mit der ihr sehr lange zusammen wart, mit euch schluß macht und morgen mit dem nächsten um die Häuser zieht? Da würdet ihr auch sagen: "scheiß Weiber die versteht keiner". Eigentlich sind alles Schlampen, oder was? Wenn ihr eine lange Beziehung gehabt habt seid ihr mit Sicherheit laut eurer eigenen Aussagen so oberflächlich, daß ihr mit Sicherheit sofort eine neue Beziehung eingehen könntet? So wer ist den jetzt eigentlich der schlimme? Kann man nicht mal ein bißchen auf eine Frau warten und ihr mal ein bißchen Zeit geben? Geht morgen die Welt unter oder was? Wenn etwas da ist, dann kann vorbei kommen in der Zwischenzeit, wer will, da wird sich eben so wenig abspielen. Man sollt schon weiterhin Interesse zeigen ohne die Frau unter druck zu setzen. Das einzige was man damit erreicht, ist das sie sich eventuell darauf einläßt aber nicht bei der Sache ist, oder sich absolut zurück zieht. Aber ich sehe schon wenn sich immer Männer untereinander Ratschläge über Frauen geben, dann kann man als Frau auch nur den Kopf schütteln. Übrigens gibt es genügend Männer, die genau so sind. Ich bin auch im Moment in so einer Situation. Ich muß es auch aussitzen und entweder passiert etwas irgend wann, weil ich ihm die zeit lassen will, die er braucht oder es passiert nichts, dann habe ich aber alles versucht, weil mir sehr viel an ihm liegt. Männer können sich zurückziehen wann immer sie wollen und sich sonst alles erlauben und Frauen müssen esverstehen schon eine komische Sache. Ihr seid nicht einfacher. Es kommt immer auf den Standpunkt an. Denkt mal drüber nach.
  • mucki schrieb:

    ...und bin echt erschüttert. ...
    ..., daß Männer und Frauen ein Verständigungs Problem haben, aber das es so schlimm ist und es wirklich viele Männer gibt,die anscheinend nichts verstehen ist schon sehr erschreckend.
    ...

    Sei mal nicht ungerecht!
    Erstens ist Linux-Daemon wesentlich jünger (und unerfahrener) als du und zweitens machens einem die Frauen auch nicht immer leicht mit ihren Launen und Rumzickereien!

    Aber ich schieb das bei dir mal auf deine eigenen Frustrationen mitd em anderen Geschlecht.

    Nach meiner eigenen, langjährigen Erfahrung, fallen viel zu viele Frauen immer und immer wieder auf die falschen Typen rein. Sie wollen gar keine netten, treuen, sanften, liebevollen Typen. Sie wollen Machos, die's ihnen zeigen (was auch immer), die sie betrügen und belügen. Das sehen diese Art von Frauen dann als das 'ganz große Gefühl'. Die Enttäuschung kann noch so groß sein, nächstesmal ist's wieder so ein Kerl.

    Auf eine Frau zu warten, ist nicht schlimm. Doch die Erfahrung zeigt meistens, das es nichts bringt. Ist die Beziehung kaputt oder kommt nicht zustande, dann ist es eher selten, wenn sie durch Abwarten des einen Partners (wieder) zustande kommt.

    @ mucki: Glaubst du wirklich, der Typ, auf den du jetzt gerade wartest, kommt zu dir zurück? Kenne zwar nicht deine persönliche Situation und den anderen Menschen, aber sehr wahrscheinlich ist so was nicht!
  • Also ich habe die Sprüche von dir schon sehr oft gelesen, daß Frauen masochistisch veranlagt sein sollen und sich die falschen raussuchen immer und immer wieder. Sicherlich gibt es solche Frauen, genau so wie es, meiner Meinung nach viel schlimmer, solche Männer gibt, die sowas machen. cih stehe gnaz und ganicht auf solche Typen und ich bin auch nicht gefrußtet. Mein Ex- Freund ist wirklich einganz besonderer Mensch und ich bin sehr froh, daß ich ihn kennen lernen durfte und mit ihm zusammen war. Das hatmir gezeigt, daß es durchaus auch möglich ist OHNE VORBEHALTE auf einen Menschen zu zu gehen. Der Mann auf den ich "warte", ist es meines erachtens Wert. Es ist auch ein sehr liebevoller Mensch. Selbst wenn es keine Beziehung wird, dann bin ichmit einer Freundschaft genau so glücklich. Und das werden wir auf jeden Fall hin bekommen. Eine Freundschaft ist meißt mehr wert als eine Bezihung und hält in der Regeleinganzes Leben zumindest ist es bei mir so. Die Freunde die ich habe, habe ich 15-18 Jahre und ich kann mcih genau so auf sie verlassen, wie sie sich auf mcih.Ich denke, daß ich nohc recht gesund mit meiner Einstellung bin auch wenn dumir schon mindestens das zweite mal versuchst mir einzureden, wie krank Frauen sind und latent beziehst du mich damit ein. Ich weiß nicht was kranker ist jemanden zu schlagen, belügen und betrügen oder sich schlagen lassen, belogen und betrogen werden. Und ich weiß nicht was du für erfahrungen meinst, ob du sie selbst gemacht hast, oder ob du sie nur aus ERzählungen kennst und dann wo möglich sowieso nur eine Seite. Ich denke auch du solltest mal eine bessere Einstellung zu Frauen bekommen.
  • @ mucki:
    Ich weiss zwar nicht, was das soll, was du mir so immer unterstellst. Aber klar ist, du hast dich dabei ganz schön verrannt.

    Glaube mir, ich bin alt genug, um erstens genügend eigene Erfahrung mit Frauen zu haben und zweitens die Bekannten, Verwandten und Freunde bestens beobachtet zu haben - rein verhaltensmäßig, versteht sich. Und ich bin auch so frei und rede mit Frauen ganz offen über deren Probleme, Ansichten und Wünsche - sie erzählen dabei genau so offen. Wärst du schon länger auf dem FSB, wüsstest du da mehr über mich. Musst nur nachlesen und nicht nur 'meine Sprüche' mssinterpretieren. ;)

    Aber macht ja nix, ich kenne dich auch kaum. Ich versuche erst gar nicht, deine Andeutungen in ein Persönlichkeitsprofil zu pressen. Nur eins: Freunde haben ist ein wertvolles Gut, da gebe ich dir recht. Dass diese auch wichtiger sein mögen, als eine Lebensabschnitts- oder gar Sexbeziehung, mag auch noch sein. Doch eine Familie selber zu haben, mit allen Höhen und Tiefen sowei der innigen Vertrautheit - davon hast du keine Ahnung. Aber macht auch nix, kann ja noch kommen. :)

    Rede dir auch nicht ein, dass, wenn es mit dem nächsten Mann deiner Träume trotz undefinierter Wartezeit beziehungsmäßig nicht klappt, eine schöne Freundschaft über bleibt. Das klappt nur in den seltensten Fällen. Schließlich weiss einer der Beiden immer, dass der Andere mehr will, als man selber bereit ist, zu wollen und zu geben.

    Ich wünsch dir trotzdem viel Glück für deine geplante Beziehung und bitte dich herzlich: gib den Teenie-Boys hier mal ein paar gute Tipps, so von Frauenseite eben. Wo wir Männer doch nie anderen Männern raten können, was die Frauen sich nun wirklich wünschen und vorstellen. ;)
  • Ich denke das ich den Teenifreunden hier schon Tips gebe, da muß man halt auch mal meinen Text ganz lesen. Aber ich denke nicht, daß das so für voll genommen wird, wie ein guter Rat von einem echten Kumpel. Daher kommen auch die schlechten Frauenbilder meinere Meinung nach und das finde ich extrem schade, daß das hier in gewisserweise auch noch gepflegt wird. Lies doch mal deinen eigenen Text nochmal Ducht.
    Z.B. Frauen mit ihren Launen und rumgezickt. Usw. Finde ich blöd tut mir leid. Ist für mich kein guter Rat.

    Auch in der Form. daß du mir versuchts Sachen anzudichten, die du nur vermuten kannst aber mit sicherheit nicht weißt. Und die du mir ERfahrungen fundamentierst, die du mir völlig anderen Menschen gemacht hast und null mit mir zu tun haben.
    Jeder Mensh ist anders und ich bin so wie ich bin und wenn ich weiß, nach 34 Jahren Lebenszeit, daß bestimmte Dinge, wie Freunschaften mit bestimmten Menschen funktionieren, dann glaube es mir einfach, denn ich habe auch eine ganze Menge Menschenkentnis. Und ich habe mich in den aller seltensten Fällen getäuscht.
    Ich gehe nicht mit Hinz und Kunz eine Freundschaft ein und in der Regel schon garnicht mit Ex- Freunden aber es gibt Menschen, da weiß man das es funktioniert und das es sich lohnt und zwar für beide. Ob ich eine Familei habe oder nciht vermutest du auch wissen tust du es nicht und du hälst es auch auf Grund deiner guten Menschenkentnis nicht für nötig mal zu fragen. Aber das ist mir auch ziemlich egal, was du von mir hälst oder von mir denkst. Ich finde es wie gesagt nur schade, daß hier ein Frauenbild von einem erwachsenen Mann mit viel Menschenkentis rüber gebracht wird, das vielleicht mal in einem Fraeunforum durch eine gegenüberstellung, was wir von Männern halten zurecht gerückt gehört. Mal überlegt, daß es so viele Frauenfeindlcih Witze gibt, die niemals mehr durch Männerfeindliche witze getoppt werden können, weil man die sich garnicht mehr in der vielzahl ausdenken kann. Das Mann sich in den seltensten Fällen die Mühe macht eine Frau zu verstehen? Und wir müssen uns das alles anhören und ansehen und erleben. Und wenn dann mal eine Frau was dazu sagt, ist sie unbequem und hat einen an der Waffel und ist eh frustriert oder hatte eben shcon lange keinen Sex mehr. Oder klar hat gerade ihre Tage. Ihr macht es eucht echt einfach.
  • Oooooch, komm, mucki! Sei doch nicht gleich so eingeschnappt. ;)

    Immerhin hast du dich hier auf ein Board begeben, bei dem sich zu 98 % nur männliche Wesen aufhalten, davon ein großer Teil recht junge Ableger dieser Spezies. Ich für meinereiner gehe nicht in ein Frauenforum, wozu auch. Selbst Alice Schwarzer ist mir inzwischen symphatischer, als noch vor zehn Jahren.

    Dann hast du irgendwie noch den großen Mixer angeworfen und alles, was dich an uns Männern so frustriert, mal eben in die Rührschüssel geworfen und auf Stufe 3 geschaltet, stimmt's?

    Ich hab mir grade überlegt, ob ich deine netten Sätze zerpflücken oder analysieren soll, aber dann reagierst du nur wieder so beleidigt und das muss so kurz vor dem Fest der Liebe nun nicht sein.

    Nur eins: klar sind Frauen launisch und zickig. Da wirbelts alle vier Wochen die Hormone durcheinander. Die eine merkt das kaum, die andere um so mehr - und ihr Umfeld auch. Ich hab' ja nicht gesagt, Männer wären nicht auch launisch! ;)

    Im Übrigen bezeichnen sich emanzipierte Frauen oft und gerne selber als Zicken. Aber lies auch mal meine Posts GENAU und VOLLSTÄNDIG durch, statt dich nur an einzelnen Worten festzubeißen. Eventuell und vielleicht merkst du dann, dass ich keinesfalls das weibliche Geschlecht gering schätze oder abqualifiziere und nicht in den Mixer deiner Frustrationen gehöre.

    Aber ich hör jetzt mal auf, bevor ich dein festgefahrenes Männerbild hier noch ins Wanken bringen könnte. Und noch was: nimm nicht alles so persönlich.

    Dir auf jeden Fall alles Schöne und Liebe für deine (künftigen) Partnerschaften und wenn du dennoch Familie hast, meinen Respekt dafür.
    :knu:
  • Wer hier alle in einen Mixer wirft ist wirklich fraglich.
    Abgesehen davon, daß es neben mir auch noch eine zweite Person in dieser Rund gibt, die auf seinem Standpunkt beharrt.

    Mich wundert es wirklich sehr muß ich ganz ehrlich sagen, daß, obwohl du so wahnsinnig viel mit Frauen zu tun hast und dich so super auskennst, deine Menschenknntnis hervorragend ist, daß du dann nicht in der Lage bist alles mal etwas bunter zu sehen und auch darzustellen. Ich sehe bei dir nur schwarz weiß, bischen grau vielleicht. Wenn du Frauen so hoch einschätzt dann brich doch mal eine Lanze für sie. Du könntest doch mal den Anfang machen und mal die positiven eigenschaften aufzählen. Davonhabe ich bisher noch ncihts gelesen.

    Ihr könnt doch nicht ohne Frauen, wir hingegen können sehr wohl ohne Männer, das ist der unterschied. Ihr braucht euch weder Launen noch sonst irgend was antun. Ihr könnt euch in Selbstmitleid baden, und wie ein Ochs vorm Berg mit dem besten Kumpel am Tresen sitzen und darüber senieren, warum es wieder mal nicht geklappt hat. Ihr werdet nie dahinter kommen, wenn ihr nicht anfangt mit Frauen konstruktieve befruchtende Gespräche zu führen. Klar kann man uns schwer folgen, weil wir viele Gehirnwindungen haben und ihr habt nur eine, die an der Stirn anfängt und zwischen den Beinen raushängt. Da wird es schwierig all die um den heißen Brei windungen mitzumachen. Aber ich im untershied zu dir finde es sehr schön sich auchmal auf was anderes einzulassen und zu veersuchen jemandeneinfach zu verstehen und so zu akzeptieren, wie er ist. Ohne ihn mit persönlichen oder privaten unsachlichen Spitzfindigkeiten zu provozieren.

    Ich komme sehr gut mit Männern klar und ich muß auch nicht wie beim Lidel ein Stirnband tragen, wenn ich meine Tage habe. Ich stehe in meinem Beruf meinen Mann. Ich arbeite in einem Männerberuf und bin da auch noch ganz oben in der Hirarchie im Beirat der Kammer die einzige Frau. Und glaube mir ich nehm weniger persönlich als du glaubst und ich bin um einiges abgehärteter als du vermutest. Und ich komme super mit den meisten aus. Im beirat wird mein Durchsetzungsvermögen sehr geschätzt, weil sie sehr wohl wissen, daß sie es mir nicht immer besonders leicht machen. Aber ich verziehe mich nicht weinend in eine ecke oder zicke rum. Meine Meinung ist immer geschätzt und gern gehört sogar von meinen Chefs. Von daher weiß ich das ich nicht frustriert bin und völlig daneben liege. Ich bewege mich vielleicht sonst ganz einfach in etwas aufgeschlosseneren Kreisen, die ein bißchen mehr Erfahrnung haben. Und zwar im Sinne von wirklicher selbst gemachter. Im realen leben und nicht hier. Und die sich auch wirklich mal die Zeit für ein Gespräch nehmen. Das ist ja meißt auch der Punkt. Es muß ja immer alles klick und was weiß ich machen und danach muß man sich blind verstehen. Also wer noch nicht gemerkt hat, daß sogar blinde reden um sich zu verstehen, der lebt echt in einer anderen Welt.
  • Tschaaa, da hab' ich gedacht, du wärest jetzt versöhnlicher gestimmt nach meinen letzten Zeilen, aber nichts ist!

    Hmmmm, irgendwas mache ich da wohl falsch. ;)

    Woher du immer nur deine Interpretationen meiner Worte und Sätze nimmst? Dabei bin ich doch (fast) immer freundlich und hilfsbereit. :)

    Aber mal im Ernst, mucki: ich finde es schön und bewundernswert, dass du dich als Frau in einem Männerberuf (welchem?) durchgesetzt hast und deine Meinung Gewicht hat. Ehrlich! Aber wo ist da der Bezug zu meiner Meinung über das andere Geschlecht? Miss-achte ich Frauen? Nööööö, ich trage meine Frau auf Händen - nur nicht allzulang, sonst wird mir das zu schwer - trotz Größe 38 ;)

    mucki schrieb:

    ...
    Ihr könnt doch nicht ohne Frauen, wir hingegen können sehr wohl ohne Männer, das ist der unterschied
    ...

    Der Satz war gut, hehehe! :D
    Aber wer trägt dann immer den Müll runter und holt Getränke aus dem Keller?
    Oder bringt der Liebsten ein Gläschen Wein aus der Küche, da sie sich gerade auf der Couch so eingekuschelt hat? Hää, hast du dir das mal überlegt? ;)

    Im Übrigen sitze ich gar nicht in der Kneipe mit nem Kumpel und siniere frustriert über Frauen - ich hab ja eine und will die gar nicht eintauschen -wirklich!

    Mist, jetzt hätte ich fast vergessen, was du wolltest: Positive Eigenschaften von Frauen aufzählen - obwohl ich Einzeiler gar nicht mag! :D

    Na gut, Scherz beiseite:
    Frauen....
    sind lieb - meistens, jedenfalls wenn sie guter Laune sind
    sind hübsch - auch nach dem Aufstehen
    sind anschmiegsam - und (fast) nie zickig
    sind intelligent - sie denken nie unlogisch
    sind gefühlvoll - beim Autofahren
    wollen immer Sex - wenn sie Lust dazu haben...
    nörgeln nie an Männern rum - wenn wir all die Dinge, die sie wollen, gemacht haben
    bügeln die Wäsche - wenn wir Männer dafür die Wohnung saugen und einkaufen (Kisten schleppen)
    kochen auch ab und an - wenn wir mal wieder keine Lust dazu haben, selber zu kochen
    bringen die Kinder zur Schule - weil es eh auf dem Weg zur Arbeit liegt
    tragen gerne Dessous - die wir ihnen schenken und die uns so .... machen

    Ach, das reicht jetzt erst mal. Du siehst, ich spreche im Plural, da du mich auch mit den anderen Männern verallgemeinerst. Sind das jetzt lauter Nettigkeiten und positive Eigenschaften, oder nicht? ;)

    ====================

    Übrigens - auch andere Member, Männlein wie Frollein, sind zum Disputieren hier eingeladen.
  • Hört doch mal auf zu streiten ihr Kindeeer :) Ich find ihr habt schon beide recht das viele Frauen UND Männer mit dem anderen Geschlecht Verständigungsprobleme haben. Ich kenne auch so jemanden und der tut mir echt Leid. Und ich les hier irgendwie nur was für Nachteile Männer haben.. Mucki, was würdest du ohne Männer tun? Jede Frau braucht nen Mann (oder zumindest fast) genauso wie (fast) jeder Mann ne Frau braucht. Genau darum gibt es 2 Geschlechter :P
    Und du sagst du wartest auf deinen Freund und wenns nicht klappt hast du ja noch die Freundschaft mit ihm? Die Freundschaften halten meist nicht solang. Wenn eine neue Frau ins Spiel kommt ist die Freundschaft sehr gefährdet da die Gefühle wieder hochkommen. Ich weiß zwar net ob des bei dir so ist aber viele machen sich auch nach dem: ''Wir können ja gute Freunde bleiben'' immernoch zuviel Hoffnung. Soviel zu meiner Meinung

    MfG Disasterpiece
  • Also ich muß mucki wirklich recht geben, Männer und Frauen haben Verständigungsprobleme... und zwar unüberwindliche, im weiteren Sinn.
    Frauen machen immer wieder den riesen Fehler das sie versuchen die Gedankengäge der Männer mit ihren eigenen zu vergleichen. Geht nicht!!!
    Mann und Frau sind nicht nur äusserlich völlig untrschiedlich, das Hirn(soweit vorhanden) ist auch total anders gestrickt.
    Solange Frauen nicht begreifen das Männer über Dinge völlig anders Denken oder Emotionen völlig anders ausleben werden sie es nie schaffen in Frieden mit ihnen zusammen leben zu können.

    Aber das aller schlimmste überhaupt ist, das die Männer genau den gleichen Fehler machen

    Warum kann man nicht einfach die Denkweise seines gegenüber so akzeptieren wie sie ist und MIT ihr leben, ohne sie verändern zu wollen???

    Aber ich schaffe es ja auch nicht :)
    Liebe Grüße
    Alfred


    A mind is like a parachute - it doesn't work, when it's not open

    Up1
  • Doc Lion schrieb:

    Das sagt der Richtige! :D
    Ausserdem streitet hier doch keiner, oder?
    Nööö, wir diskutieren lediglich ein bisschen. ;)


    Was soll das den nun heißen :D
    Ok dann diskutiert weiter ^^

    Frauen machen immer wieder den riesen Fehler das sie versuchen die Gedankengäge der Männer mit ihren eigenen zu vergleichen. Geht nicht!!!


    Hab ich ja noch nie erlebt :D

    Aber das aller schlimmste überhaupt ist, das die Männer genau den gleichen Fehler machen

    Warum kann man nicht einfach die Denkweise seines gegenüber so akzeptieren wie sie ist und MIT ihr leben, ohne sie verändern zu wollen???


    Also ich persönlich mach des jetzt net ich bleib bei meiner Denkweise und hoff das mein Gegenüber auch eine hat ^^ ICh weiß net machen des viele so? Hab ich bis jetzt noch nie mitbekommen.

    MfG Disasterpiece
  • Ja ok des stimmt^^ Aber Frauen können sowas glaub ich auch besser als wir Männer. Frauen sind halt doch etwas schlauer als Männer. Frauen fragen nach dem Sinn und Logik und uns Männern is des meistens eigentlich egal :D Aber find ich gut so ;)

    MfG Disasterpiece
  • Nein ich hab net gesagt das wir Männer kein Sinn und keine Logik verstehen. Aber bei uns Männern is sowas meistens egal. Viele Männer gehen meistens nach dem ''No risk no fun'' Prinzip vor wobei die Frauen meistens erstmal nach Sinn und Logik fragen. Darum können Frauen auch besser Gefahren voraussehen als Männer ;) Ich sprech jetzt net von allen aber von vielen :)

    MfG Disasterpiece
  • @ Disasterpiece & Jodofus:
    Nu spammt mal hier nicht alles voll, die arme mucki hat sonst gar keine Lust mehr, sich an der Diskussion zu beteiligen.

    Und: Frauen sind auch nur Menschen - die wir liiieeeeben!!! :knu:
  • Ich habe immer Lust mich an so guten Unterhaltung zu beteiligen. Und ich bin froh, daß endlich mal was gescheites geschireben wird. Da brauche ich also doch noch nicht die Hofnung aufgeben.

    Freundschaften zwischen Männern und Frauen, ob sie eine Beziehung mit einander hatten oder es nur irgend wie was sexualles zwischen ihnen gab, funktionieren nur, wenn die Emotionen rausgelassen werdenaus dem Spiel. Ich vergleiche das immer sehr gerne mit dem Trennen können von Beruf und Privatleben. Das ist das selbe. Und ich kann beides sehr gut. Ich habe auch einen sehr guten Kontakt zu zwei sehr lieben Ex Freunden von mir und sie kommen sehr gerne zu mir um sich einen Rat über Frauen zu holen. Ich mag sie beise sehr gerne und der eine von beiden ist wirklich eigentlich mein Traummann. Aber ich kann das gut trennen, daß wir unsere Zeit hatten und die sehr schön war. Und er hat jetzt eine neue Freundin und hat sich dazu wirklich im Anfangsstadium Ratschläge geholt, wie er das mit ihr machen soll. Ich habe sie ihm gerne gegeben und sie sind zusammen, was will man mehr. Viele können das nicht da gebe ich euch recht. Aber viele können auch Beruf und Privatleben nicht trennen. Und ich finde maches muß man einfach von einer etwas distanzierteren Ebene betrachten um es besser zu verstehen. Und man sollte auch sehen, daß es unter Frauen, wie unter Männern unterschiede gibt, und das alles möglich ist, wenn man bereit ist was dafür zu tun.

    Männer und Frauen denken unterschiedlich. Das ist korrekt. Und wenn man will kann man es verstehen und darauf eingehen. Ich verstehe viele Männer nicht und finde stellenweise, daß sie komplizierter denken als Frauen. Das ist aber nicht der Fall sie machen sich nicht so viele Gedanken sie lassen vieles bei ihren Überlegungen außer Acht und ich finde man kann davon sehr viel lernen. Manches geht so viel einfacher. Auch reden sie nicht so kompliziert um den heißen Brei wie Frauen. Und genau deswegen gehe ich lieber mit Männern weg und ein Bier trinken, als mit Frauen. Schwierig wird alles nur deswegen empfunden, weil es von dem abweicht, was man kennt und was man sonst pflegt zu tun. Ist wie im einem Urlaubsland in dem man die Sprache nicht beherrscht.

    Aber schön auf jeden Fall, daß es die schwarz weiß Diskussion jetz mal zu einem Farbfilm wird!
  • Hey, wie kann einer ne Frau mit solcher Einstellung warten lassen?????? Is ja schon selten genug das das eine Frau auch nur annähernd akzeptiert das Männer nicht garnicht denken, sondern halt nur anders sind als die anderen. Aber das es auch solche gibt die sogar ganz natürlich damit umgehen können ist ja fast was wie n 6er im Lotto.
    Der Typ muß n arsch sein(sorry)
    Liebe Grüße
    Alfred


    A mind is like a parachute - it doesn't work, when it's not open

    Up1
  • Moin,

    hab mal was kleines rausgesucht:

    Nach meiner eigenen, langjährigen Erfahrung, fallen viel zu viele Frauen immer und immer wieder auf die falschen Typen rein. Sie wollen gar keine netten, treuen, sanften, liebevollen Typen. Sie wollen Machos, die's ihnen zeigen (was auch immer), die sie betrügen und belügen.


    Dies kann man eigentlich doch so intepretieren; es gibt zwei unterschiedliche Menschengruppen. Die eine ist die, die perfekte eausserliche Merkmale aufweist (Mann: muskulioes, gross etc. - Frau: schlank, gutaussehend etc. ) und die andere wiederum, deren Aussehen eher entweder bloss unterer Mittelmass ist oder ueberhaupt nicht unserem heutigen modernen Schoenheitsideal entspricht.
    Wenn man jetzt ueberlegt, wie den die erste Gruppe die zweite verstehen und ihren "Gedankengang" entschluesseln soll, dann kommt man zu dem Ergebnis, das es eigentlich gar nicht richtig gehen kann. Den die erste Gruppe ist gar nicht auf die Verstaendigung bedacht. Sie suchen sich einfach irgendeine/n Beauty aus und ob es die wahre Liebe ist oder ob der Partner ueberhaupt die Zertlichkeit oder Zuneigung entwickelt kann ist nebensaechlich, Hauptsache die Ma?e stimmen und die damit verbundene Befriedigung.
    In meinem Umfeld gab es einige solche Faelle. Die Beziehungen hielten nicht lange den zur wahren Liebe gehoert nicht nur eine 90-60-90 Frau oder ein 1.85m sportlicher Mann sondern die richtige Empfindung zueinander. Doch dies entspricht nicht der heutigen Sichtweise.
    Krasse Faelle sind die ganzen Promischeidungen. Z.b. die Lopez, ihr geht es hauptsaechlich um Spass, Sex und Feiern. Deshalb verwundern mich ihre ganzen Hochzeiten und Scheidungen nicht.
    Worauf ich hinaus will, ich bin mir sicher, dass es heutzutage weniger Scheidungen geben wuerde wenn sich die erste Gruppe mit der zweiten haeufiger mischen wuerde. Doch das wird wohl nie geschehen und deshalb wird es immer solche Diskussionen geben wie hier und jetzt. Die Selektion des Menschen ist schon sehr interessant.
    "Glück bedeutet nicht, das zu kriegen, was wir wollen, sondern das zu wollen, was wir kriegen."


  • Was ich noch hinzufügen möchte:

    Hier mal eine kleine Auswertung was Frauen wirklich wollen:

    h**p://www.br-online.de/land-und-leute/thema/frauen_maenner/umfrage.xml

    Da stellt man sich doch die Frage, was wohl eine Frau denken würde, wenn ein Mann zu ihr kommen würde, der am meisten Zärtlichkeit, Zuverlässigkeit und Einfüllungsvermögen von allen männlichen Genossen aufweist, jedoch nicht der Schönling ist und nicht gerade die Traumfigur hat.
    Letztendlich sind diese ganzen Eigenschaften voll und ganz daneben. Hauptsache man sieht gut aus und ist dumm. Das gilt sowohl für die Frauen-als auch für die Männerwelt.
    "Glück bedeutet nicht, das zu kriegen, was wir wollen, sondern das zu wollen, was wir kriegen."


  • 1. Zärtlichkeit (94 Prozent)
    2. Zuverlässigkeit (92 Prozent)
    3. Männliche, tiefe Stimme (86 Prozent)
    4. Einfühlungsvermögen (86 Prozent)
    5. Selbstbewusstes, überlegenes Auftreten (85 Prozent)
    6. Große, stattliche Figur (84 Prozent)
    7. Selbstbewusstsein (83 Prozent)
    8. Durchtrainierter, schön geformter Körper (82 Prozent)
    9. Gefühlsstärke (80 Prozent)
    10. Treue (79 Prozent)

    Zu deutsch,
    ca. 98% aller Männer sind nur Komromisse?!?!?
    Liebe Grüße
    Alfred


    A mind is like a parachute - it doesn't work, when it's not open

    Up1
  • Jodofus schrieb:

    Hey, wie kann einer ne Frau mit solcher Einstellung warten lassen??????
    ....
    Der Typ muß n arsch sein(sorry)

    Wir kennen sie (mucki) und ihn (Erwünschter) überhaupt nicht. Von daher sind solche Aussagen schwierig. Auch dass mucki mit ihrem EX, den sie immer noch liebt, wie sie schreibt, freundschaftlichen Kontakt hat und ihn in Sachen neuer Freundin sogar noch berät, klingt sehr ungewöhnlich und glasklar sind hier noch Gefühle im Spiel. Sonst würde sie nicht schreiben, dass es eigentlich ihr Traummann wäre.

    Wie kann man aber einen neuen Partner begehren, der selber noch nicht (?) beziehungsfähig/-willig mit ihr ist und vom EX als eigentlichen Traummann reden?? Auf der einen Seite klingt es so aufgeklärt und emanzipiert, auf der anderen Seite doch recht kompliziert.

    -----------------------------------------

    @ Jodofus & Thing:
    Die Umfrageergebnisse kann man getrost in der Pfeife rauchen.
    Wenn man bzw. frau abstrakt auf solche Fragen antwortet, dann kommt immer so was dabei raus. Im echten, wirklichen Leben, gewinnt der Schönere, Reichere, Machohaftere etc. i.d.R. das Rennen.

    Aber büdde jetzt nicht wieder angerannt kommen und behaupten, der Löwendoktor würde alle Frauen wieder nur über einen Kamm scheren, obwohl man/frau selber nicht differenzieren und lesen kann! :D
  • Jodofus schrieb:

    ..[mucki]...Ich muß ja zugeben das ich inzwischen nu doch recht neugierig bin.

    Ich nicht mehr, die Beiträge von ihr sind sehr ich-bezogen und konstruktiv setzt sie sich mit nichts wirklich auseinander - schade! Ausser ein paar Verallgemeinerungen aus dem Mixer zu den Rollen von Mann und Frau kommt da nichts rüber. Logo, dass nicht alle Frauen (wie Männer) genau gleich sind, was Verhalten, Lebensweise und Partnerschaften belangt.