Diesel soll teurer werden als Benzin!

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Diesel soll teurer werden als Benzin!

    Es sollen ja angeblich nur prognosen vo irgendwelchen Experten sein, glaub ich aber nicht.
    Da der Steuersatz für Super und Normal bei etwa 70% liegt und der von Diesel"nur" bei ~ 64% ist das den HERREN wohl schon lange ei Dorn im Auge.
    Die Tendenz zu Dieselfahrzeugen ist zur Zeit massiv steigend, weil der Verbrauch geringer ist und der Stoff selbst ist auch billiger. Irgendwie muß man da doch ne Möglichkeit finden da auch noch mehr an Steuern (oder versteckten Steuern) heraus zu quetschen.
    Die Schiene mit dem bösen bösen Ruß der ja sooo Krebserregend ist, scheind ja nicht richtig zu funzen, da muß man halt schauen wie es anders geht.
    ABER angeblich soll ja nur der Beschaffungspreis steigen und nicht die Steuer....
    wer es glaubt!! :D
    Liebe Grüße
    Alfred


    A mind is like a parachute - it doesn't work, when it's not open

    Up1
  • Ich vertrete schon lange die Meinung, dass Dieselfahrzeuge, außer zu gewerblichen Zwecken, viel mehr belastet werden müssen.

    Beim Verbrennen von Dieselöl wird die Umwelt deutlich stärker belastet, als wenn man raffinierten Super,- oder SuperPlus Sprit nutzt.

    In der Schweiz ist es schon lange so, dass Diesel an Tankstellen deutlich mehr kostet als Benzin, und ich finde, dass gerade bei unserer Grünen Regierung, die ja anscheinend 8% der Wähler wolltenl, etwas mehr Umweltbewusstsein vorhanden sein sollte.

    Dass hierbei noch schön die Kasse voll gemacht wird, ist doch nur ein positiver Nebeneffekt!
  • Aber ne einfache Vorschrift, das jedes neue Dieselfahrzeug nen Partickelfilter haben muß würde der Umwelt sch schon enorm helfen.
    Das würde sogar vorteile gegenüber Super oder Normal bringen, weil durch den niedrigeren Verbrauch(=weniger Schadstoffbelastung) auch weniger Abgase produziert würden.
    Liebe Grüße
    Alfred


    A mind is like a parachute - it doesn't work, when it's not open

    Up1
  • Wotan schrieb:

    Ich vertrete schon lange die Meinung, dass Dieselfahrzeuge, außer zu gewerblichen Zwecken, viel mehr belastet werden müssen.

    Beim Verbrennen von Dieselöl wird die Umwelt deutlich stärker belastet, als wenn man raffinierten Super,- oder SuperPlus Sprit nutzt.


    punkt 1:
    welche quellen benutzt für deine aussagen?
    hast du schon mal ne e-klasse cdi 320 mit den normalen 320-benziner verglichen?!
    glaube, dass da kein großer unterschied besteht!

    du kannst mich aber gerne eines besseren belehren!!!

    punkt 2:

    warum sollen die privaten fahrzeughalter benachteiligt werden?
    weil es unseren arbeitnehmer in deutschland so wie so schon so schlecht geht! es gibt so viele pendler, die auf ein günstiges fahrzeug angewiesen sind, daher auch auf günstige unterhaltungskosten, günstige spritkosten usw.!
    und falls du es nicht weißt, die kfz-steuern für diesel-fahrzeuge sind im vgl zum benziner schon deutlich höher!

    in diesem sinne, mfg,
    antennemv

    ps. wenn wir schon beim fordern sind, sollten wir die autoindustrie auffordern, endlich ein serien-wasserstoff-wagen zu produzieren bzw. gas-autos zu annehmbaren preisen! das wäre für mich grüne politik! aber das ist nen anderes thema!
  • Mein neues Fahrzeug hat bereits einen serienmäßigen Rußfilter zum CommonRail-Diesel, natürlich Euro-4. Im Gegensatz zu Daimler kostete der keinen Aufpreis. Erstens fahre ich nie unnötig durch die Gegend und zweitens entspricht der Motor dem aktuellen Stand der (verfügbaren) Technik.

    Da LKWs aber soviel Dieselruß und Schadstoffe produzieren, wie zig Autos zusammen, muss man sofort bei denen beginnen und viel strengere Grenzwerte erlassen. Vor allem die ausgeleierten, veralteten LKWs aus Ost- und Südosteuropa qualmen und stinken zum Gotterbarmen! Aber dank EU kannman diese Krebsschleudern nicht von unseren Straßen verbannen!

    Die Autozuliefererindustrie sollte Konzepte entwickeln zur nachträglichen Ausrüstung von PKWs und LKWs mit Rußfiltern.

    Alternative Antriebskonzepte sollten viel mehr gefördert werden. Aber leider nutzen unsere unfähigen Regierungen die Mehreinnahmen durch die Ökosteuer nur für den allgemeinen Haushalt. Das ist einfach Etikettenschwindel. Sogar der ÖPNV muss für seine Busse und Bahnen Ökosteuer für die Kraftstoffe bezahlen - ein Witz!
  • Ich selber glaube daran schon. Das ist wieder Typisch deutschland. Nun rüsten alle auf Diesel um und es muss doch weiter geld verdient werden. Das schlimmste ist aber nur wieder wie Käse sich unsere Politiker anstellen was alles angeht. NAJA Deutschland halt
  • Mooni schrieb:

    Ich selber glaube daran schon. Das ist wieder Typisch deutschland. Nun rüsten alle auf Diesel um und es muss doch weiter geld verdient werden. Das schlimmste ist aber nur wieder wie Käse sich unsere Politiker anstellen was alles angeht. NAJA Deutschland halt


    Fakt ist, dass DIESEL schädlicher für die Umwelt ist als Benzin. Und kommt mir jetzt nicht mit den neuen Filten. Prozentual gesehen, wieviel Autos/LKWs haben diesen Filter drin?

    MfG
  • Also wir/ich fahre(n) auch mit Benzin.
    Aber die meisten öffentlichen Verkehrsmittel fahren ja mit Diesel. Also würden die auch teurer werden und die Leutchens steigen auf Auto um. Das wäre auch wieder schlecht für die Umwelt.
    Dann wird auch wieder gemeckert...............
    Oder irre ich mich da ? :/
    Und das alle auf Diesel umrüsten, glaube ich nicht. Lohnt sich nur für Vielfahrer.
  • Ich finde, dass das hier eher für die Regierung weniger um die Umwelt geht, sonder eher um das gelt. Tatsächlich ist Diesel umweltschädelicher, aber in neuerern Fahrzeugen werden mit technischen Fortschritten viel getan. (Rußfilter etc.)
    Wenn die da oben mehr Geld brauchen, dann sollten die nicht alles auf die Umwelt schieben, das hätte wie ich denke bei einer Erhöhung der Preises von Diesel auch kontraproduktive Wirkung (wie mein Vorredner schon erwähnte !)
  • Wenns die Pumpe hergibt, fahren wir halt alle mit Heizöl! :D :D :D

    Ne mal im Ernst, ich finde es ne Frechheit. Ein Hauptkaufanreiz, neben dem geilen Drehmoment, ist nunmal der günstigere Sprit.

    Was das für Konsequenzen nach sich zieht vergessen viele. Da trampelt man mal wieder nicht nur auf den Autofahrern herum. Da werden in absehbarer Zeit die öffentlichen Verkehrsmittel auch anziehen, die Spediteure müssen die erhöhten Kosten auf den Kunden umsetzen und und und...

    Das Argument mit den LKW's zieht auch nicht. LKW's ab BJ. 99 sind mind. Euro 2 eingestuft. Die neuesten Modelle sind Euro 4 und sogar schon Euro 5 eingestuft. Die sind also sauberer als mancher PKW. Naja mit dem Thema Umwelt kann der Staat dem kleinen Mann ordentlich Kohle abknöpfen, und viele glaubens auch noch. :rolleyes:

    Da aber die Raffenerien günstigen Biodiesel mit reinmischen dürfen, will ich hoffen dass sich der entgültige Preis nicht sonderlich ändern wird.

    Außerdem habe ich das anders der Presse entnommen. Wenn der Winter kalt wird und die Nachfrage nach Heizöl und somit Diesel steigt, dann könnte der Preis über den Preis für Normalbenzin steigen...

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • Das Argument mit den LKW's zieht auch nicht. LKW's ab BJ. 99 sind mind. Euro 2 eingestuft. Die neuesten Modelle sind Euro 4 und sogar schon Euro 5 eingestuft. Die sind also sauberer als mancher PKW
    das bezieht sich aber leider nicht auf europa ;) wenn ich so sehe was da über die autobahn qualmt

    das thema umwelt kann doch eh schon kein schwein mehr hören
    für das geld was den bürgern schon abgenommen wurde mit der aussage "alles für die umwelt" müssten an den strassen goldene bäume stehen

    man sollte ihnen einfach mal vor den koffer scheissen und am tag x sollte in deutschland nicht 1 pkw rollen

    mfg
    Neulinge * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * IRC * User helfen User

    The price of freedom is eternal vigilance!
  • Find ich ehrlich gesagt Scheiße, weil alles teurer wird. Ich hoffe mal das es nicht dazu kommt wie alle sagen. Denn dann wirds echt schlimm mit den ganzen Sachen. Für alles muss der kleine Mann mehr bezahlen. Bald sind wir soweit das wir uns gar nichts mehr leisten können. Na dann Prost, Mahlzeit!!!
  • b2oog

    Dieser Rohstoff wird immer weniger angeboten (weil die Resourcen sind nicht mehr alzu viel) und die Nachfrage ist bleibt immer gleich.

    Ausserdem brauch nicht jeder ein Auto. Ich melde mein Auto ab Feb wieder ab und fahre dann mit Fahrrad zur FH. Aber wir Menschen sind halt bequem. Ich weis, jetzt kommt jeder mit: "Ich brauch das Auto für die Arbeit". Aber einige von denen könnten auch mit Fahrrad oder mit den Nahverkehr fahren.

    MfG

    Edit:

    @qwasd

    Gestern betrug die Preisschere zw. Nor.-Benzin und Diesel nur noch 7 Cent.
  • err0r schrieb:

    ...und jetzt soll auch noch das benzin weiter steigen .....
    ...

    Eigentlich geht es hier um den Kraftstoff Diesel!!


    ktm-world schrieb:

    ...jetzt kommt jeder mit: "Ich brauch das Auto für die Arbeit". Aber einige von denen könnten auch mit Fahrrad oder mit den Nahverkehr fahren. .....
    ...

    Stimme dir da völlig zu! Auch angesichts der Tatsache, dass neue Autos immer stärkere und größere Motoren haben (z.B. BMW M5 deutlich über 500 PS ab Werk!!) und die AMIs das Ganze mit ihren großmotorigen PickUps und Vans noch mehr toppen!!!

    Mein jetziges Fahrzeug, mit Rußfilter und Euro-4, braucht merklich weniger Sprit als mein einstiger Studenten-POLO mit 40 PS-Motor...
    Dagegen habe ich einen Bekannten mit Mercedes E55-AMG, der braucht zwischen 15 und 25 Liter Super-Plus-Benzin auf 100 Kilometer. Das ist einfach dekadent und rücksichtslos!

    Meine Frau hat eine übertragbare ÖPNV-Jahreskarte, die ich für's citynahe Shoppen oder sogar Aussendienst auch öfter nutze.
  • also ich fahr einen benziner und der braucht auch nicht viel mehr als ein diesel ob ich jetzt 5,5 oder 6.6 l brauche ist mir egal
    und nicht vergesen die anschaffung für einen diesler ist auch teurer und wenn man wenig km fährt kommt am ende das selbe raus es rentiert sich nur wenn man mehr km fährt oder einen alten benzinschlucker fährt aber dann kann man ja auch einen neueren sparsamen benziener kaufen
    und sowiso wenn man kein keld mehr zum tanken hat solte man sowieso mit dem fahrrad fahren.
  • na ich sag mal s isch schlecht das der Diesel teurer ist, da dann der Hauptvorteil gegenüber dem Benziner wech ist.

    Diesel ist auch nur billiger da er Steuervorteile geniest, wenn Ihr heute tankt zahlt Ihr 75-80 % davon Seuern.

    Worüber ich mich aufregen könnte ist die sh$t Diskussion um die PKW-Maut. Zahlst dich schon beim Sprit zu tode und dann sollst noch Maut zahlen, vielen Dank :)
  • Ich weis ja nicht, woher ihr da smit den Steuern habt?

    Fakt ist, dass die Beschaffungspreise steigen und damit hat der Staat nichts zu tun. Diesel ist nur mal schlechte für die Umwelt, als Normal Benzin.

    Wenn billig Tanken willst, dann tanke Erdgas

    MfG
  • ja erdgas ist schon billig stimmt
    aber es ist gefährliger als benzin oder diesel. es kann sich ausbreiten und wenn mal ein leck da ist und man reucher ist und raucht naja gute nacht......
  • hiphop4live schrieb:

    ja erdgas ist schon billig stimmt
    aber es ist gefährliger als benzin oder diesel. es kann sich ausbreiten und wenn mal ein leck da ist und man reucher ist und raucht naja gute nacht......


    Wenn du keine Ahnung hast, dann einfach mal... :mad:

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • von wegen erdgas ist gefährlich.. son quatsch, vor kurzem kam so ein test im fernsehn wo techniker ein auto mit erdgas angezündet haben sogar nacht etlichen stunden als das auto ausgebrannt war sind keine tanks explodiert, auch bei einem aufprall haben die tank es locker überstanden also das ist unsinn!!!