Frag zu OEM Versionen! (Recovery)

  • WinXP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Frag zu OEM Versionen! (Recovery)

    Hallo,

    Ein Kumpel hat sich einen Komplettrechn0r gekauft und da war eine Recovery CD dabei (Windoof XP) mit CD-Key der hinten aufm PC steht!
    Man weiß ja, dass diese versionen Abgespeckt sind nun kommt meine Frage, wenn ich mir jetzt Windoof XP brenne vom Kumpel der es Orginal hat und es denn mit meinem Key anmelde ist es denn eine Voll-Version von XP oder wieder nur eine Abgespeckte!
    Können die ihm denn nachweisen ob es eine Raubkopie ist oder nicht?

    mfg J!mPanse
    [SIZE=4][SIZE=1]
    [/SIZE]
    [/SIZE]
  • Ich glaube mit der activierung würde das überhaupt net funken.

    Ich hab ne Windows XP Pro version net Abgespeckt wo man keine activierung benötigt.

    Aber wenn du das jetzt von deinem Kumpel Brennst und deinen KEy eingibst und Updates durchführt das raffen die das.

    Jede CD hat eine eigene Nummer wo der key für bestimmt ist

    Die einzig sichere Möglichkeit währe die avtrivierung zu umgehen!!




    MFG

    saugerr
  • Mein Vorredner hat da recht, es ist zumindest sehr tricky und mit keiner Erfolgsgarantie verbunden. Der Haken ist meist die Aktivierung weniger der Serial, bei XP NUR mit SP1 gabs da ein Tool, bei SP2 funzt das nimma zu 100%. Am besten was besorgen gleich mit SP2 und wo die
    Aktivierungsroutine "chirurgisch" entfernt wurde!
    Gruß Biosman
    In Memoriam: Mein 1000'ter Post ; Mein Seti@Home Rang ; Trekkie arbeite mit bei Star Trek Wikia
    Da ich die Datasette noch kenne, ist alles schnell was über 1000 Baud liegt.
  • Man weiß ja, dass diese versionen Abgespeckt sind

    Was "man" da so alles weiss...
    1. OEM ist nicht gleich Recovery!
    2. Die Recovery Versionen sind nicht in den OS Eigenschaften verändert worden. Lediglich eine Bindung an den Rechner und das Fehlen einiger unwichtiger Dinge wie zusätzliche Soundumgebungen (nur manchmal) sind extra. Ansonsten ist das eine ganz normale WinXP version (je nachdem ob Home oder Prof).
    3. OEM sind (heutzutage!!) lediglich Vollversionen ohne Support.

    edit: kleines Update: Bald ändert sich das allerdings, da MS wohl gezwungen wird, bei Recovery Versionen den Media Player abzukoppeln. Wird dann warscheinlich extra beigelegt *g
  • Hallo nochma !

    Er brauch ja nur die Volll-Version, weil bei Ihm immer spiele abstürzen und er kann sich nicht erklären woran das liegt ist echt ein TOP sytem. Also an der Leistung kann es nicht liegen deshalb vermutet er das es an der Windows Version liegt!
    Hat auch schon alle neuen Treiber und Updates installiert!
    mfg J!mPanse
    [SIZE=4][SIZE=1]
    [/SIZE]
    [/SIZE]
  • Er brauch ja nur die Volll-Version, weil bei Ihm immer spiele abstürzen und er kann sich nicht erklären woran

    Das ist Käse! Recovery-CD's sind von der Leistung her gleichwertig wie Deine sog. Vollversionen, denk doch mal logisch. M$ würde da ja mit dem Support (den Du ja hast wenn Du einen neuen Rechner kaufst!!!! auch da mal dran denken, den auch mal nutzen!!!) in arge Schwierigkeiten kommen,


    Revovery Versionen sind (klugerweise von M$ ?!? :D ) speziell für DIESES System gestrickt, will heissen alle Grundtreiber (GraKa, Sound, Mainboard, Controller) sind EXTRA abgestimmt, von da her ist die Recovery die beste Version, z.B bei Nicht-Von-Der-Stange Systemen wie Tablets fährste mit der Recovery deutlich besser da die Stifeingabe...aber ich schweife ab....

    Klingt furchtbar nach einem Hardware oder Treiberproblem, geht mal so ran, poste neu wenn Du neuen Verdacht hast, die Recovery ist gut, glaubs!!!

    Gruß Biosman
    In Memoriam: Mein 1000'ter Post ; Mein Seti@Home Rang ; Trekkie arbeite mit bei Star Trek Wikia
    Da ich die Datasette noch kenne, ist alles schnell was über 1000 Baud liegt.
  • will heissen alle Grundtreiber (GraKa, Sound, Mainboard, Controller) sind EXTRA abgestimmt

    Meistens auch nicht. Ausser bei bestimmten Herstellern (Sony installiert z.B einfach ein Image) ist eine Treiber CD extra beigelegt. Die Recovery Windowsversion hat lediglich eine Rechnerbindung (über das BIOS z.B)
  • also wenn ich das richtig verstehe, dann vermutet ihr, dass die fehler am xp liegen und da wiederum weil es eine oem version ist. wie meine vorposter schon gesagt haben, kann das schlicht und ergreifend nicht sein, sondern die abstürze müssen andere ursachen haben, zb hardware probs (zb ram) oder auch software probs in form von treiber konflikten etc.
    im prinzip könnt ihr euch natürlich hier im board oder anderso eine xp pro version leechen und diese dann mit einem key aus einem gen verwenden. aber ich halte das für humbug, denn wenn man schon eine legale xp pro version hat, dann ist es doch am sinnvollsten diese auch zu verwenden.
    was die recovery cd angeht, so bedeutet das lediglich, dass man durch verwendung dieser cd den pc schnell und einfach in den auslieferungszustand bringen kann inkl. automatischer formatierung der festplatte. in dem fall werden auch schon oft alle notwendigen treiber mit aufgespielt. daher ist es immer wichtig, vor einsetzen der recovery cd alle daten zu sichern.
    wenn du natürlich dein oem-xp als fehlerursache endgültig und für euch glaubhaft ausschliessen willst, dann installiere einfach testweise ein xp pro zb aus dem board und versuche das absturzszenario nachzustellen, um zu sehen ob der pc dann stabil läuft.
    das bedeutet eben etwas aufwand und zeit wegen formatierung und neuinstallation.
  • 1. Recovery-CDs sind nicht von Microsoft sondern vom PC-Hersteller, sie bestehen aus einem OS (meist WinXP Home) und zusätzlichem Zeugs a la Treiber/Software/etc
    2. Recovery-CDs machen, wie matz sagte, in aller Regel das System platt und installieren daraufhin den Ausgangszustand neu
    3. Viele Recovery-CDs werden bereits mit einem Key ausgeliefert
    4. Ich denke nicht dass Recovery-CDs irgendeinen Nutzen haben, und für fremde PCs gleich gar nicht - meine Meinung. ;)