Rechtsextreme passen Schüler vor Schulen ab

  • Radikalismus

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rechtsextreme passen Schüler vor Schulen ab

    Hy,

    hab demletzt in der Bild am Sonntag gelesen, dass die Rechtsextremen (NPD und Co.) neuerdings die Schüler vor den deutschen Schulen abpassen und Werbezettel und Werbezettel für ihre Parteien verteilen. Zudem wird verstärkt Plakatwerbung in der nähe gemacht?

    Was haltet ihr von der Sache und habt ihr eventuell eigene Erfahrungen dazu?

    Finde das irgenwie nicht so toll ... . Da wäre mir die Verteilung vom Wachturm lieber ;) (bin keine Zeuge! )

    Mfg Flash169
  • Das ist verboten.

    man muss mind. 200 Meter (oder 400 Meter?; auf jedenfall einen gewissen Abstand) Abstand von öffentlichen Schulen halten.

    In meiner Heimatstadt wurde deswegen die NPD zu einem ordnungsgeld verdonert. Aber jetzt sind die Eltern und die Lehrer gefordert. Unbedingt aufklären.

    MfG
  • Na son Quatsch. Sowas macht auch nur ne Idiotenpartei. Aber ein Abstand kenne ich nicht, dass man den einhalten muss. Bei uns sind die auch vor der Schule, zwar nicht NPD aber is ja egal. Aber wer NPD wählt ist selber Schuld. Dann hate r in der Schule nicht aufgepasst und darf sich nicht aufregen, wenn D. weiter bergab fährt und keine Arbeit hat.
  • hab ich auch noch nie gehört aber ich hab auch schon oft gemerkt das die nazis vor unserer schüle rummlaufen und die meist keiner leiden kann (scheinen die irgendwie zu sehn) anzuquatschen und ihnen irgendwelche cd s oder prospekte geben...........
    MFG
  • Werbung für Parteien ist eigentlich grundsätzlich von Schulen und Ämtern fernzuhalten, bzw. verboten und zum Glück musste ich so etwas in meiner Gegend noch nicht erleben, aber ich finde es schade, dass die Jugendarbeit von den großen und anständigen Parteien auf ein Minimum verkleinert wurde, wahrscheinlich hat man angst, wieder in eine vollkommene Beeinflussung der Jugend, wie im 3. Reich oder in der DDR zu geraten.

    Natürlich ist hier (leider) auch klar, dass die NPD mit ihren Haßtiraden sicher bei einigen enttäuschten Schülern ankommen und Erfolg haben wird...
  • es ist einfach nur feige von der partei der npd. sie versuchen halt die klaeinen zu beinflussen, weil sie sonst nciht gewählt werden. man sollte der partei ein richtig großes strafgeld geben, weil die geben auch infozettel raus, wenn z.B. im museum eine ausstellung über den 2. wltkrieg ist usw.
  • infozettel raus, wenn z.B. im museum eine ausstellung über den 2. wltkrieg ist usw.


    Also wenn in Museen, also staatlichen EInrichtungen Ausstellungen sind, dann ist doch wohl nichts verwerfliches daran, die Leute darüber in Kenntnis zu setzen, vor allem, da diese dann bestimmt nicht rechtsgerichtet sein werden.....

    @ Flash169 das hast aber schon mal bei nem anderen Board gepostet

    Bist auch nen Überläufer der die Infoecke vermisst


    Gehört hier eigentlich nicht rein, hätte man auch per PN machen können.
  • hiphop4live schrieb:

    es ist einfach nur feige von der partei der npd. sie versuchen halt die klaeinen zu beinflussen, weil sie sonst nciht gewählt werden.


    Und weiter, das vor den Schulen gang und gebe und da würde ich die NPD, nur weil sie nunmal die NPD ist, nicht verurteilen.

    Vor meiner ehemaligen Schule haben ständig irgendwelche Idioten gestanden, die mir Infomaterial in die Hand drücken wollten.

    Ich erwähne da nur die guten alten Zeugen Jehowas ("Wir möchten mit ihnen mal über die Bibel sprechen..."), als es in den Wahlkampf ging waren auch Dritt-Parteien dabei (Biertrinkerunion).

    Na und die lach ich aus und geh vorbei, spätestens wenn man wahlberechtigt ist (also 12. Klasse) sollten man sich ein eigenes Bild von den Parteien gemacht haben. Was will ich also mit gutgestimmten 5. Klässlern?

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • @burgaa: man muss sich eben nach alternativen umsehen. Wette noch einige werden wechseln...

    finde es irgendwie ne Sauerei, wenn man schon bei den ganz kleinen anfangen muss, mitglieder zu werben ... . Die NPD ist irgendwie für mich gar nicht rechts, dass sind Spinner. unter Rechts versteh ich was anders. CDU ist ja auch rechts, aber das ist noch so die einzige Partei die man noch einigermaßen wählen kann (aber erst, wenn die nicht mehr so verkracht sind)

    Mfg Flash169
  • Burgaaa schrieb:

    @ Flash169 das hast aber schon mal bei nem anderen Board gepostet

    Bist auch nen Überläufer der die Infoecke vermisst


    Auch bei dir gilt:
    Wenn man nichts zu sagen hat, einfach mal die Klappe halten!!
    Verschone uns bitte alle vor solchem Spamm! :rolleyes:
  • finde das ganz und gar nicht in ordnung.
    denn 1. interresiert es die meisten schüler nicht.. politik meine ich...
    2. jeder kann zu dieser partei gehen die er möchte. jede partei hat hochs und tiefs, das ist wie beim wetter, ein paar warme jahre ein paar kalte aber schlussendlich ist es im gleichgewicht. glaube ich zumindest :D
  • Wo isns Problem wenn son paar Idioten vor der Schule warten? Die meisten interessieren sich sowieso net für Politik und die anderen wissen wie bescheuert die NPD ist. Ist wieder mal ein Eigentor ;)

    MfG Disasterpiece
  • Also gegen die Biertrinkerunion kann man doch als normaler mensch nichts haben.

    Aber ma back2topic. Es immer mehr erschreckend wie die Rechtsgerichteten Parteien ihre Ziel durchsetzen wollen. Bei uns hier ist ja mehr die DVU vorherrschend, aber die sind auch nicht anders drauf als die NPD. Als ich noch zur schule ging standen die nicht dar. Da haben nur Parteimitglieder Rechte CD's illegal verkauft inner Schule.

    Mfg kc
    [size=1]It's not a bug, it's a feature.[/size]
    [size=3]Bin vom 05.06.2006 - 10.06.2006 im Urlaub[/Size]
  • @dismasterpiece: denke schon, dass einige abgeworben zur NPD werden, schau dir mal an, wie man heutzutage mit arbeitslosigkeit und sowas frustriert ist! grade jetzt können die viele Jugendliche auf ihre Seite bringen. Schau dir mal auch an, wieviele Ausländer in Deutschland leben! Glaubst du nicht, dass da der Nährboden für rechtsextreme Parteien groß ist.

    Mfg Flash169
  • Ich kann Flash169 nur zustimmen. Besonders Jugendliche sind beeinflussbar, denn auch die kriegen die Probleme in diesem Land mit. Und wenn dann die NPd kommt und dennen sugerriert, dass alles besser wird, dann werden diese die auch wählen bzw. positiv im Freundeskreis erwähnen.

    Und das Jugendliche sich für Politik nicht interessieren ist doch wohl en Witz. Ich bin auch erst 20 und seit 3 Jahren bin politisch interssiert. Also bitte.

    MfG
  • Genau das ist das Schlimme an der ganzen sache! Die jugend glaub den schwachsinn auch noch den die meisten (nicht alle) Politiker da labern! Die ganzen versprechungen die wenn man mal logisch nachdenkt, zumeist ganicht realisierbar sind! Aber redet man nur immer gut auf die Leute ein, und macht ihnen versprechungen dann leufts schon!

    Aber trotzdem sollte man sich seine wähler ehrlich verdienen und nicht auf so eine linke tur erschleichen!

    MFG :read:
  • Ich kenne das mit dem Abpassen... Ich bin zwar nicht auf dieser Schule aber jeder erzählt davon. Wenn ich schon höre: 1000DM Kindergeld! DAs ist voll aus der Luft gekriffen! Unrealisierbar. Aber es gibt halt noch genug leichtgläubige (oder auch dumme) Leute.
  • ktm-world schrieb:

    Ich kann Flash169 nur zustimmen. Besonders Jugendliche sind beeinflussbar, denn auch die kriegen die Probleme in diesem Land mit. Und wenn dann die NPd kommt und dennen sugerriert, dass alles besser wird, dann werden diese die auch wählen bzw. positiv im Freundeskreis erwähnen.

    Und das Jugendliche sich für Politik nicht interessieren ist doch wohl en Witz. Ich bin auch erst 20 und seit 3 Jahren bin politisch interssiert. Also bitte.

    MfG


    Ich weiß ja net wo du lebst, aber bei uns interessiert sich keine Sau für Politik. Ich interessier mich seit kurzem auch sehr daran was so in unserem
    Land abgeht. Aber wenn irgendjemand was bei uns in die Hand bekommt von Parteien (Flyer ect.) werden sie als Filter für ihre Tüten benutzt. Glaub mit ;) Ich bin selbst erst 16 und da bekomm ich noch viel mit was so auf der Straße, Schulen ect. los ist. Und das die Jugendlichen in der Schule die NPD wählen halte ich eh für Gerüchte da die meisten sowieso nicht wählen gehen dürfen :)

    MfG Disasterpiece
  • Ich finde, dass nur bei einem geringem Prozentsatz an Schülern wirkt.
    Warum?
    Weil die nur vor Hauptschulen etc stehen, wo Schüler sowieso schon zur Gewalt neigen und vll. auch die Partei unterstützen werden. Außerdem können manche nicht mit Problemen fertig werden und suchen Hilfe bei "ihren Parteifreunden".
    Bei gescheiteren und nicht verzweifelten Schülern werden sie wohl kaum Anhang finden..
    [FONT="Fixedsys"][SIZE="2"][/FONT][/size]
    [FONT="Verdana"][SIZE="1"]Three witches watch three Swatch watches. Which witch watches which Swatch watch?[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="2"][COLOR="DarkOrange"][FONT="TrebuchetMS"]Freundliche User: Deluxemaster, Moddingfreak, [SIZE="2"][COLOR="YellowGreen"]DarkmastaA[/SIZE][/color][/FONT][/color][/SIZE], Chrisi000
  • Für die Politik ist ein Jugendlicher zwischen 14 und 34 Jahren alt, bis zu diesem Alter ist man auch in den entsprechenden Jugendverbänden der Parteien!

    Es wäre doch eigentlich nur positiv, wenn Parteien oder die Politik eben auch mehr auf die Jugendlichen eingeht, wie es die NPD macht, in meiner Gegend sehe ich Vielerorts Aufkleber von der NJ (nationale Jugend, oder so) und wenn sich die größeren Parteien auch mal um die Jüngeren kümmern würden, dann gebe es vielleicht weniger demotivierte und uninteressierte junge Menschen.....
  • Wotan schrieb:

    ...wenn sich die größeren Parteien auch mal um die Jüngeren kümmern würden, dann gebe es vielleicht weniger demotivierte und uninteressierte junge Menschen.....


    Da hast du recht, aber auch die Medien tragen im Wesentlichen zu dem Desinteresse bei.

    MfG
  • Aber das könnte doch auch ein großer Vorteil des Staates sein, wir haben schließlich eine Vielzahl an öffentlichen Sendern, die man auch für sinnvolle und lehrreiche Programme nutzen könnte, unter anderem auch gezielt auf Jugendliche bezogen.

    Es wird jungen Menschen ja auch extrem schwer gemacht, ihre Zeit vor dem TV politisch zu verbringen.
    Politische Sendungen wie Sabine Christiansen oder Berlin Mitte laufen immer spät Abends oder zu Zeiten, wo die Hollywood Blockbuster im Privatem laufen, dass ein Schüler dementsprechend auf diese Sendungen verzichtet, ist ganz klar.
  • ktm-world schrieb:

    @Disasterpiece

    Jugendliche sind nicht 12-bis 14 Jährige. Das sind keine Teenies. Jugendliche sind 16-25 Jährige und da kenne ich richtig viele, die sich für Politik interssieren.

    MfG


    Jugendliche ( TEENager) sind 14-18jährige :) Ab 14 Jahren zählt man als Jugendlicher und ab 18 zählt man nach dem Gesetz als Erwachsener. Und in der Schule sitzen meist eh nur Leute bis 15-16jährige (Also auf Haupt und Real). Auf dem Gymnasium sind vllt schon ältere und welche die wählen dürfen aber auf Haupt- und Realschule mit 100%iger Sicherheit keiner.

    MfG Disasterpiece