Sozialreformen 2005: Geringverdiener zahlen mehr, Spitzenverdiener werden entlastet

  • Sozialthema

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sozialreformen 2005: Geringverdiener zahlen mehr, Spitzenverdiener werden entlastet

    Hy,

    für 2005 kommt die nächste Welle der Steuerreform. U.a. wird es steuerentlastungen geben, die aber durch die Steuerreform wieder merh als aufgefressen werden. Beispielsweise hab ich gelesen, wird an der Lohnsteuer reduziert. Geringverdieners, die praktich nie viel Lohnsteuer gezahlt haben, zahlen im Endeffekt mehr, Spitzenverdiener sparen viel Geld...

    Und das hat die SPD veranlasst. Unsere "Arbeiterpartei". Die Partei, die uns sowas von abgezockt und verarscht hat. Ich frag mich wie die sich arbeiterpartei nennen dürfen, wenn die sowas machen. Rot-Grün ist der Witz an Partei. Da trifft für mich nur ein Wort zu: Unfähig!

    Quelle: Bild am Sonntag von Heute (ist Samstag rausgekommen wg. Weihnachten)

    Mfg Flash169
  • Flash169 schrieb:


    Und das hat die SPD veranlasst. Unsere "Arbeiterpartei". Die Partei, die uns sowas von abgezockt und verarscht hat. Ich frag mich wie die sich arbeiterpartei nennen dürfen, wenn die sowas machen. Rot-Grün ist der Witz an Partei. Da trifft für mich nur ein Wort zu: Unfähig!
    Mfg Flash169


    Falsch! Diese Reform ging auch durch den Bundesrat und da hat die CDU und die FDP die Mehrheit. Also nicht alles glauben, was in der Bild steht. Bitte vorher informieren. Nicht immer die SPD.

    Trotzdem ist diese Reform eiN Witz. Der Spitzensteuersatz wurde gesenkt. Wie kann man das in dieser Situation machen?

    MfG
  • Das is immer das beste. Immer auf der SPD rumhacken aber null Plan davon haben, dass die CDU fleißig mitgewerkelt hat.
    Wieso aber nicht?? Mit dem Spitzensteuersatz werden besserverdienende mehr rangenommen. Kann doch nicht Millionen verdienen und dann kaum was abgeben.
    Der Normalbürger wird doch sicher nicht durch die Senkung des Steuersatzes betroffen sein. Und wenn doch, dann zahlt er halt nen bissl mehr. Ist ja, wie gesagt, für die Leute gedacht, die überdurchschnittlich verdienen.
  • Diese zweite Steuerreform, bei der nun auch der Spitzensteuersatz gesenkt wurde, ist ja nur die Folge, bzw. Herauszögerung der ersten Steuerreform, bei der der "kleine Mann" entlastet wurde.

    Man wollte ja nicht gleich alle entlasten, um eine Wegbrechen der Steuereinnahmen zu verhindern *rofl*

    Da es aber gerade die Leute mit Spitzeneinkommen sind, die die Konjunktur lahmen lassen und einen möglichen Aufschwung bremsen, macht man nun genau das Gegenteil von dem, was Volkswirtschaftlich gesehen sinnvoll wäre, hier zeigt sich natürlich wieder der Einfluss von der FDP und dem "Genossen der Bosse", sehr schade....
  • thhoma2 schrieb:

    das ist halt so mit der politik
    weiss auch nicht, was man da ändern kann
    grüne nicht zu wählen, wäre schon mal ein anfang


    Super Vorschlag :sexy:
    Die Grünen haben 55 Sitze von 603 im Bundestag. Ich hoffe du hast in Mathe aufgepasst und kannst jetzt den prozentualen Wert ausrechnen. ISt fast die Mehrheit, wa? :P

    MfG
  • thhoma2 schrieb:

    das ist halt so mit der politik
    weiss auch nicht, was man da ändern kann
    grüne nicht zu wählen, wäre schon mal ein anfang


    Ja vor allem, weil die Grünen ja der Auslöser für diesen Mist sind...
    Diese reform ist wirklich ein Witz und vergrößert imho das Loch zwischen arm und reich noch mehr. Vor allem ist das ein Schlag ins Gesicht des Geringverdieners und in diesen Zeiten ist das meiner meinung nach genau der Falsche Ansatz...
  • @Burgaaa

    Die Reformen sind beschlossene Sache.

    @thhoma2

    Du hast in Mathe aufgepasst ;)

    Spass bei Seite. Ich wollte damit nur sagen, dass die Grünen nicht alleine für die Politik und die Reformen verantwortlich.
    Steuererhöungen, Dosenpfand etc. brauch immerhin eine Mehrheit im Bundestag und im Bundesrat.

    MfG
  • also ich finde das komplett da neben das jetzt die Geringverdiener noch mehr Steuern zahlen müssen (ab 2005] und die Spitzenverdiener weniger abgaben haben ist doch irgend wie schwachsinn..

    Mfg err0r
    Signatur entsprach nicht den Boardregeln.
    MfG xlemmingx
  • hallo,

    meine meinung ist, politik ist ein geben und nehmen.
    das heißt, wenn das dosenpfand durchgeht (spd/grüne), wird der spitzensteuer-
    satz gesenkt (cdu/csu).

    da das dosenpfand durchgegangen ist (grüne), wird die wehrpflicht nicht
    abgeschafft (spd).

    man sollte nicht auf die wortgefechte im bundestag hereinfallen -
    hinterher haben sich wieder alle lieb!

    es werden auch gerüchte gestreut, von irgendeiner partei, die dann
    wieder dementiert werden, um eigentlich das wesentliche,
    von vornherein geplante, durchzusetzen.

    man denkt: das volk ist blöd und merkt das nicht!

    bin einmal gespannt, wann die 60ger und 70ger jahre wiederkehren
    mit demonstrationen und gewalt?
    (da wurden unsere politiker aber mächtig wachgerüttelt)
    wird wohl nicht mehr lange dauern (subjektiv).

    irgendwann ist das maß voll, oder ist es nicht schon übervoll??

    unsere politiker haben wohl vergessen, wer die steuern zahlt?
    unternehmen und reiche, zahlen keine steuern, sondern die
    kleinen leute!
    was passiert eigentlich, wenn die nicht mehr zahlen können, weil
    es nicht bezahlbar ist?
    es ist ein endloses thema!

    abschließend: natürlich ist aus unserer sicht die reform für'n ar..h,
    aus deren sicht aber bestimmt nicht!
    ansichtssache??!!

    gruß fide
    ich bin, ich weiß nicht wer, ich komme, ich weiß
    nicht woher, ich gehe, ich weiß nicht wohin,
    mich wundert, daß ich so fröhlich bin.
  • Meiner Meinung nach darf man das pauschal nicht so verurteilen.
    Das Kapital ist scheu wie ein Reh!
    Und wenn die Steuern für Reiche hoch sind, dann haben diese sehr viele Möglichkeiten, ihr Geld ins Ausland zu schaffen.
    Wenn das Geld aber im Land bleibt wird es wenigstens versteuert, aber auch die Banken können damit arbeiten.
    Es ist wohl wahr, das die Entlastungen der Armen wieder durch die Ausgaben wieder verzehrt wurden, aber man muss die ganze Sache auch global sehen!

    MfG
  • Also meine Meinung dazu ist, dass alle einen gleich hohen Prozentsatz zahlen sollten, das wäre in meinen Augen das einzig gerechte. Wieso müssen wir denn hier in Deutschland immer neidisch darauf sein, wenn jemand Erfolg hat und ihn deswegen höher belasten als andere ? Könnten wir nicht auch sagen, super, dass es so erfoglreiche Leute in Deutschland gibt.
    Deswegen Prozentsatz der Steuern für alle gleich. Falls dadurch Ärmere zu wenig Geld haben, um angemessen zu leben, kriegen sie halt ein bisschen Unterstützung.
    [size=1][LEFT] Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland.[/LEFT]
    [RIGHT]Down:120 AlbenMix Playboy 06/2005 Minority Report[/RIGHT]


    [/size]
  • fromHELL schrieb:

    ...Falls dadurch Ärmere zu wenig Geld haben, um angemessen zu leben, kriegen sie halt ein bisschen Unterstützung.


    Und woher kommt das Geld? Wir leben in einer Solidargemeinschaft, d.h. die Reichen helfen den Armen. Arme Menschen zahlen weniger, Reiche mehr...

    MfG
  • Ja genau da hast du Recht.
    Wenn z.B. jemand 1000€ im Monat verdient und beispielsweise 30% Steuern zahlt, dann muss er 300€ bezahlen, wenn jetzt jemand 10000€ im Monat verdient und auch 30% Steuern zahlt, dann muss er 3000€ bezahlen.
    Also ist es so wie du gesagt hast, dass die Reichen mehr zahlen und so den Ärmeren helfen, aber wieso muss es denn hier in Deutschland so sein, dass die Reichen auch noch einen höheren Prozentsatz zahlen müssen, wenn sie sowieso schon mehr bezahlen ???
    [size=1][LEFT] Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland.[/LEFT]
    [RIGHT]Down:120 AlbenMix Playboy 06/2005 Minority Report[/RIGHT]


    [/size]
  • Ganz einfach, du vergisst was entscheidendes:

    Das Ganze hat sich über Jahrzehnte entwickelt, das bedeutet, die hohen Steuersätze sind in die hohen Gehälter schon mit eingerechnet und einkalkuliert. Die Gehälter steigen eben nicht linear sondern exponentiell an. Und wenn man jetzt im Nachhinein hingeht und die Spitzensteuersätze senkt, dann werden dadurch nur die sowieso schon Reichen entlastet.


    Und woher kommt das Geld? Wir leben in einer Solidargemeinschaft, d.h. die Reichen helfen den Armen. Arme Menschen zahlen weniger, Reiche mehr...


    Genau so ist es.

    Und was man eigentlich auch noch berücksichtigen müsste: Der Mehrwert wird eigentlich fast zu 100 % von den Geringverdienern geschaffen. Die Besserverdienenden verwalten diesen Mehrwert eigentlich nur und schöpfen jede Menge davon ab. Und das ist mittlerweile ziemlich krank in den westlichen Industrienationen. Und um noch mehr abschöpfen zu können, wird jetzt versucht, den Arbeitern noch mehr wegzunehmen. Also der großen Masse soll noch mehr weggenommen werden, damit eine kleine Gruppe, die sowieso schon im Überfluss lebt, sich ein noch besseres Leben leisten kann.



    Und was das schlimmste an der ganzen Sache ist:

    Die schaffen es sogar eine Menge Hirnis davon zu überzeugen, dass es so richtig ist.

    Könnten wir nicht auch sagen, super, dass es so erfoglreiche Leute in Deutschland gibt.


    Falls dadurch Ärmere zu wenig Geld haben, um angemessen zu leben, kriegen sie halt ein bisschen Unterstützung.
  • Ich könnte im Gegenzug auch sagen, dass eine Menge Hirnis davon überzeugt wurden, dass dass falsch ist. Ne ne, sag mir warum meinst du, dass wir solche erfolgreichen Leute nicht loben sollten, immerhin haben sie es doch zu etwas gebracht und könnten uns ein Vorbild sein - natürlich mit Verlaub nicht alle, es gibt auch schwarze Schafe und Abzocker - aber da könnte ich sagen, dass die Gewerkschaften und die Linken es geschafft haben den Leuten den Kopf zu verdrehen und diesen Erfolg nur unter dem Gesichtspunkt des Neides sehen.
    [size=1][LEFT] Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland.[/LEFT]
    [RIGHT]Down:120 AlbenMix Playboy 06/2005 Minority Report[/RIGHT]


    [/size]
  • von fromHELL

    es gibt auch schwarze Schafe und Abzocker - aber da könnte ich sagen, dass die Gewerkschaften und die Linken es geschafft haben den Leuten den Kopf zu verdrehen und diesen Erfolg nur unter dem Gesichtspunkt des Neides sehen.


    seid doch mal ehrlich mit euch selbst, die welt lebt doch von abzocke! wer geld hat will noch mehr und zockt ab, wer geld braucht zockt ab, im prinzip will jeder was geschenkt und am liebsten nichts tun.
  • fromHELL schrieb:

    Ne ne, sag mir warum meinst du, dass wir solche erfolgreichen Leute nicht loben sollten, immerhin haben sie es doch zu etwas gebracht und könnten uns ein Vorbild sein - natürlich mit Verlaub nicht alle, es gibt auch schwarze Schafe und Abzocker - ...


    Dann könnte uns auch jeder erfolgreiche Verbrecher ein Vorbild sein, weil zu Geld bringen die es auch. :D
    Dann müssten uns auch die Herrscher und Fürstenhäuser im Nahen Osten Vorbilder sein, weil die ja auch Macht und Geld besitzen. Also Überspitzt: Saddam Hussein ein Vorbild, weil Geld und Macht hatte er ohne Ende.


    Für mich sind Vorbilder solche Leute, die in sozialen Einrichtungen oder in der Wissenschaft oder ... etwas leisten.

    Die Leute, die in unserem Wirtschaftssystem besonders viel GEld haben zeichnen sich, bis auf wenige Ausnahmen, besonders durch ein Talent aus: Skrupellosigkeit. Das war schon im MIttelalter so und wurde dort offen gezeigt. Und heute ist es auch noch so, aber es wird halt alles daran getan, dass es nicht mehr so offensichtlich zu Tage tritt.

    Eine unschöne Folge dieser Skrupellosigkeit sind z.B. die Landminen. Damit war eine Menge Geld zu verdienen und deshalb wurde es skrupellos gemacht. Die Folgen war denen doch völlig egal. Hauptsache die Kasse stimmt.
  • Also deine Art hier zu agumentieren halte ich für höchst unsachlich, zu erst stellst du wohlhabende mit Verbrechern gleich, dann stellst du wohlhabende mit Diktatoren gleich und dann sagst du, dass diese auch noch Landminen fördern.
    Also man kann gerne diskutieren, aber nicht auf solch einer Grundlage.
    [size=1][LEFT] Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland.[/LEFT]
    [RIGHT]Down:120 AlbenMix Playboy 06/2005 Minority Report[/RIGHT]


    [/size]
  • sebavampir schrieb:

    Es ist echt eine Schweinerei !!!
    Aber was soll man machen ?
    Wir können es nur ändern, wenn wir selbst in die Politik eintreten !!!
    Ansonsten können wir nur darüber diskutieren und uns aufregen !!!
    Bringt zwar nichts, aber beruhigt die Gemüter !!

    mfG sebavampir

    irgendwie hat das keine aussage, oder? solche posts bringen die diskussion überhaupt nicht weiter!!! dafür ist doch eine diskussion da, oder? :eek:
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • naja, ich denke mal das ist wie immer unsere korrupte politik ...

    klar, geld nehmen sie keins, aber wenn sie den grossen firmen in den allerwehrtesten kriechen gibts massig geld, und das bringt wahlkampf in schwung, den leuten sagt man, nur so könne man die wirtschaft ankurbeln und sie kommen wieder an die macht,.

    klar, die wirschaft braucht steuerentlastungen, aber doch nicht am falschen ende! man kann doch den kleinen unternehmen nicht das geld aus der tasche ziehen, nur damit die grossen statt 7 MILLIARDEN 9 oder 10 MILLIARDEN EURO GEWINN machen ! Denn die bauen so oder so Arbeitsplätze ab, und dise grossunternehmer kaufen nicht bei den kleinen deutschen unter nehmen ein oder fördern sie ...

    wir müssen die kleinen stützen, damit diese, denn das sind die einzigen, die die kraft haben die wirtschaft anzukurbeln, auch etwas von den grossen kaufen können !

    mfg
    abso
    thanx to all uppers - I RESPECT YOUR WORK AND SAY THANK YA !
    sharing since 2002 -//- BT, FTP, UseNet, EDonkey
  • meiner meinung nach is das einfach nur ne frechheit .. die steuerpolitik is bei der regierung ist eh was komisch ..die versuchen durch eigene fehler die in der vergangenheit gemacht wurden jetzt durch "reformen" zu behben ..
  • Ich verstehe das eh nicht......wiso den reichen noch mehr geben als sie schon haben....und uns kleine arbeiter abzocken....bestes beispiel sind doch diese hohen benzin preise.......für uns kleine ist das doch ein wucherpreis.....109cent der liter diesel....