Mailserver einrichten / Domain auf eigenen Server übertragen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mailserver einrichten / Domain auf eigenen Server übertragen

    Hi,

    also ich hätte da mal zwei grundlegende Fragen zum eigenen Server:
    1. Einiges zum Mail-Server:
    a)Wenn ich einen eigenen Mailserver einrichten will, bei dem ich z.B. auch meinem Bruder oder meiner family Postfächer mit eigenen Adressen zuweise, welches Programm verwende ich dazu am Besten?
    b)Wenn ich mehrere Rechner in einem Homnetzwerk habe, kann ich dann jedem Rechner bestimmte Mails weiterleiten und trotzdem zentral auf dem Mailserver speichern?
    c)Ich kenne das von unserer Firma, wo jeder Mitarbeiter auf sein Outlook-Postfach über einen Web-Access mit jedem x-beliebigen Browser zugreifen kann - wie und mit was kann ich sowas am einfachsten privat realisieren?

    Ich kann auf eine lizensierte Version von MS Exchange und Win2003Server zugreifen. Sollte ich das nutzen oder lieber einen Linux-server?

    2. Allgemeines zu Domains & Co.
    Wenn ich den eigenen Server eingerichtet habe und dazu 2Mbit DSL läuft, dann würde ich gerne auch meine Domain (derzeit noch bei 1und1 auf den Server übertragen). Wie ist das mit DynDNS? Ist das Routing zuverlässig auf meinen Server, wenn meine IP bei DSL der öfteren wechselt? Oder sollte ich besser eine statische IP beantragen? Bei wem bekommt die?

    Danke und Gruss
    silver
  • zu 1.a) bei linux ist ein program enthalten (z.b. send mail)
    b) auf jedem client kommt ein e-mail-program, der dan das entsprechende postfach abfragt
    c) muss erst mal überlegen

    bei windows ist das einrichten viel einfacher
  • Danke für die schnelle Antwort...
    By the way... Mir brennt da noch eine Frage unter den Nägeln: Welcher Rechner ist denn für so ein System sinnvoll? Ich hätte noch nen etwas betagten P3-800 da, der zwar nur ne 40GB Standardplatte drin hat. Aber da könnte man ja noch ein Raid-system reinhauen. Oder sollte ich mir besser gleich was anderes zulegen?
  • 1a
    Kannst natürlich Linux verwenden. Aber auch in der Windowswelt gibt es sehr gute kleine Mailserver wie JanaServer oder HAMSTER. Für die die es übertreiben müssen kannste auch nen Exchange Server nehmen.

    1b
    Ja, das kannst du entweder am Server oder am Client selber einstellen. "gespeicherte Kopie auf dem Server belassen" heißt das Zauberwort bei z.B. Outlook.

    1c
    Deine Firma hat einen oder mehrere Exchange Server ab der Version 2000. Dort ist OWA (Outlook Web Access) fester Bestandteil.

    2
    Du hast 2 Möglichkeiten:

    1. du richtest dir zuhause nen Webserver mit der DynDNS Domain ein und leitest deine Besucher von der 1&1 Domain auf deine DynDNS Domain um. Ist das Einfachere.

    2. Du trägst deine Domain selber bei der Denic ein. Das setzt aber u.a. eine feste IP voraus, da du bei der Anmeldung den Nameserver angeben musst, der deine Namenszone verwaltet. Das wäre dein Server mit eingerichtetem DNS Server und statischer IP. Statische IPs gibts bei jedem Provider. Kosten halt ein wenig.

    Beides funktioniert aber nur, wenn dein Server an ist... Und bei DSL2000 haste auch keine gescheite Bandbreite. Pech für deine Besucher...

    Zu guter Letzt verstehe ich aber nicht das ganze Problem! Wenn deine Domain und dein DSL von 1&1 gehostet wird dann hast du doch 50 POP3 Email-Postfächer mit jeweils 50MB für lau dazu.

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • Danke erst mal für die ausführlichen Antworten! :bing:
    Die Sache ist die, dass ich sowieso für unseren Betrieb zu Hause (nur ein kleines Familienunternehmen) einen Server für den gemeinsamen Datenzugriff ->Fileserver einrichten will. Da dieser den einzelnen Rechnern natürlich auch Internetzugriff ermöglichen soll, dachte ich daran, dass man dass doch gleich mit nem Web-Server kombinieren könnte. Und zu guter letzt macht dann ein eigener Mailserver auch Sinn.
    Außerdem kostet halt bei 1und1 alles Kohle und da mich die Sache an sich reizt und ich zudem die ganzen Programme mit Lizenz bekommen kann (MS WIn2k3, Exchange2003, Sharepoint, ...) - Warum also nicht?
    Aber lass mich doch noch ein paar Fragen stellen:
    1. Wie ist das mit der Umleitung der Domain? Bekommen das die Nutzer, die die Seite aufrufen mit?
    2. Kann ich auf einem Server auch mehrere Domains hosten/ dahin umleiten?
    3. Ist es überhaupt empfehlenswert einen internen Fileserver ans Internet anzubinden oder sollte man dazu einen speziell gesicherten Server verwenden?
    4. Ich habe mir gerade bei ebay die Angebote angeschaut: Was ist denn von einem AMD2800+ mit 1024MB RAM und 640GB Platte (4*120 im Raid-Verbund) zu halten?
  • Ich weiß ja nicht wie wichtig dir die Daten von dem Familienunternehmen sind, aber man stellt keinen Fileserver als Gateway ins Netz. Wirste angegriffen, dann landet der Angreifer immer auf dem Fileserver. Bei einer dynamischen IP kann man es mit seinem Gewissen vereinbaren, aber nicht bei einer festen IP.

    silverice_de schrieb:

    1. Wie ist das mit der Umleitung der Domain? Bekommen das die Nutzer, die die Seite aufrufen mit?


    Nein in der Regel bekommt man das nicht mit, sogar deine *.de Domain bleibt während der Weiterleitung im Browser stehen.

    silverice_de schrieb:

    2. Kann ich auf einem Server auch mehrere Domains hosten/ dahin umleiten?


    Wie es bei DnyDNS aussieht weiß ich nicht, da glaube ich es nicht. Bei einer festen IP und richtig konfiguriertem DNS- und Webserver is dat kein Problem.

    silverice_de schrieb:

    3. Ist es überhaupt empfehlenswert einen internen Fileserver ans Internet anzubinden oder sollte man dazu einen speziell gesicherten Server verwenden?


    Habe ich dir schon oben beantwortet, grundsätzlich macht man sowas nicht, da keiner für die Sicherheit deiner Daten garantierten kann. Wie gesagt, haste nen netten Hacker zu Besuch, landet der immer erst aufm Gateway. Und das wäre dann dein Fileserver, vielleicht auch noch dein Mailserver und Webserver. Auf so einem Kombisystem hat er sicherlich Spaß.

    silverice_de schrieb:

    4. Ich habe mir gerade bei ebay die Angebote angeschaut: Was ist denn von einem AMD2800+ mit 1024MB RAM und 640GB Platte (4*120 im Raid-Verbund) zu halten?


    Je nach Serverkonfiguration würde ich die Platten nicht zusammenschliessen sondern mehr auf Redundanz trimmen. Also Raid 5 oder 6. Hat einfach nen riesen Vorteil bei der Datensicherung. Knallt dir bei deinen 640GB eine Platte weg is alles wech. Haste nen ordentliches Raid5-Array mit Hotplug, dann geht die kaputte Platte raus, die neue rein und das wars dann so ziemlich.

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • Thanks again...
    und gleich in die nächste Fragerunde:
    Den Server habe ich mir geordert, so dass er kommende Woche da sein sollte. DSL dürfte auch nciht mehr fern sein,sobald die Telekom wieder Splitter liefern kann.

    Was emphielst du mir den dann, um meinen Server zumindest etwas abzusichern? Könnte man denn keinen Router mit integrierter Firewall vorweg als Gateway schalten? Oder soll ich nochmals einen alten Rechner als Gateway verwenden? Der Server muss aus oben genannten Gründen sowieso Internetzugang haben. Ganz abschotten kann ich ihn nicht!

    Wie weit ist eigentlich Win2003 in der Hinsicht. Ich müßte doch auch die Möglichkeit haben softwareseitig schon recht viel dicht zu machen?
  • Ich würde auf jeden Fall nen Hardware-Router nehmen. Und ja, nen Windows Server 2003 bekommste auch mit Boardmitteln schön dicht.

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]