Sind wir ne Demokratie?

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sind wir ne Demokratie?

    Ich bin der meinung das wir ne art schein-demokratie sind, wie denkt ihr?

    Ich glaube wir sind keine richtige Demokratie, wann werden wir mal gefragt?
    Der Euro kam einfach Türkei abtstimmung wird nicht gemacht in Frankreich und in England und in anderen staaten wird ein Volksentscheid gemacht,Schröder hat dazu mal gesagt das dass Deutsche volk nicht reif und in der lage sei so etwas durchzuführen, obwohl Demokratie aus dem Griechischen kommt und übersetzt heißt es Volksentscheid, oder Volksherrschaft.
    In Hamburg z.B. wurde ein volksentscheid durchgeführt als ich das hörte bzw. selbst abstimme konnte komme nämlich aus Hamburg war ich sehr überrrascht.
    Bei der Abstimmung ging es um die Privatisierung der Krankenhäuser (LBK)
    über 80% waren dagegen, es schien als wäre doch der verkauf gestoppt, irrtum die Politiker können laut dem Grundgesetz beliebig entscheiden, das heißt der Volksentscheid würde ungültig erklärt, das zum Thema Demokratie wir werden nur verarscht von denen.
    Deutschland ist zwar eine Parlamentarische Demokratie aber auch da müsste mann Volksentscheide durchführen.
  • genau so sieht es aus, die Wirtschaft hat die Macht dazu. Bürgermeister, Präsidenten usw. haben nicht die wirkliche Macht irgentwas zu entscheiden (leider) da die Wirtschaft machen kann was sie will, wenn man sie noch stoppen kann soll mir jemand das sagen ;)

    mfg mrgame
    [size=3]5 Jahre mrgame im FS-B Board !![/size]
  • Etamerica schrieb:

    Deutschland ist zwar eine Parlamentarische Demokratie aber auch da müsste mann Volksentscheide durchführen.


    da ist was dran - denn was bringt das ganze Demokratie-geschwafel wenn Politiker, die wie du schon gesagt hast letztendlich doch über die Köpfe der Bürger hinausbestimmen können...Volksentscheide wären schon einige vernünftige Sache.
  • Jo, dann organisier mal Volksentscheide für über 80 Millionen Bundesbürger...und das am besten für jede Gesetzesänderung! No Way, die Kosten würden in keiner Relation zu den Ergebnissen stehen..

    btw. Schon mal daran gedacht, dass durch so genannte Volksentscheide RADIKALE Gruppierungen immer mehr Anhänger finden...die Masse ist so leicht zu manipulieren! Lieber lass ich mich von den korrupten Politkern "abzocken" als von nem RECHTEN....
  • Rock4ever schrieb:

    da ist was dran - denn was bringt das ganze Demokratie-geschwafel wenn Politiker, die wie du schon gesagt hast letztendlich doch über die Köpfe der Bürger hinausbestimmen können...Volksentscheide wären schon einige vernünftige Sache.



    Ich weiß nicht, ob das bundesweit in den nachrichten war, aber bei uns in sachsen-anhalt haben wir am 23.01. einen volksentscheid.da gehts darum, ob alle kinder ein anrecht auf auf einen platz in einer kindertagesstätte haben sollen oder nicht.

    also langsam scheint sich die politik bewusst zu sein, dass zu einer demokratie auch das volk gehört und dass das volk ein mitbestimmungsrecht hat.
  • Jo, dann organisier mal Volksentscheide für über 80 Millionen Bundesbürger...und das am besten für jede Gesetzesänderung! No Way, die Kosten würden in keiner Relation zu den Ergebnissen stehen..

    btw. Schon mal daran gedacht, dass durch so genannte Volksentscheide RADIKALE Gruppierungen immer mehr Anhänger finden...die Masse ist so leicht zu manipulieren! Lieber lass ich mich von den korrupten Politkern "abzocken" als von nem RECHTEN....


    Ich muss es nicht Organisieren die Poliker die müssen es, durch volksentscheide werden keine radikalen gruppierungen sich finden, wenn das so wäre dann wäre die schweiz z.B. schon lange sehr radikal, und in anderen staaten wäre es genauso das ist es aber nicht.
    Ich denke wegen diesen scheiß den die Politiker hier treiben enstehen radikale gruppen z.B. in sachsen und in Thüringen wo die NPD und andere rechte parteien sehr hoch lagen, das haben diese Politiker aus meiner zu verschulden.
  • cronite schrieb:

    btw. Schon mal daran gedacht, dass durch so genannte Volksentscheide RADIKALE Gruppierungen immer mehr Anhänger finden...die Masse ist so leicht zu manipulieren! Lieber lass ich mich von den korrupten Politkern "abzocken" als von nem RECHTEN....


    gut, das spricht dagegen - den gedanken hatte ich auch wohl - wenn man es so sieht, ist es ein gewisser Schutz für die Demokratie, dass extreme net so leicht die politik beinflussen können... hat halt alles seine vor- und nachteile! :rolleyes: :eek:
  • alles hat vor und nachteile!
    Es bilden sich genauso Widerstandsgruppen bei Diktaturen!
    Radikale Gruppierungen werden nie vermieden werden können !

    Und,.. du wirst in jedem Staatssystem Leute finden die ihre Macht ausnutzten, mißbrauchen!
    Macht macht süchtig nach mehr, würde dir genauso gehen.

    Zimtstern
  • Es gibt doch genügend Länder, in denen Volksabstimmungen durchgeführt werden für jeden Kleinkram. Die Bürger finden es gut, dass sie bei so vielem mit entscheiden dürfen.
    Unsere Form der Demokratie ist ungeeignet :D
    Wir sollten eigentelich Representanten wählen, in die wir Vertrauen setzen, aber wir wählen doch letztendlich fast nur Lügenbolde. Es wird anders ausgeführt als beschrieben. Wo wir beim Wahlkampf noch dachten, ja der vertritt meine Vorstellungen werden wir später eh eines anderes belehrt. Wen representieren sie also ? Sich selbst und nicht das Volk.
  • genauso sieht es aus...volksabstimmungen sind nicht schlecht...aber in meinem bekanntekreis wollen die nicht "auch noch" zu ner volksabstimmung gehen, "es reicht doch schon wenn wir zu wahlen gehen" sagen die immer.aber wenn diese möglichkeit niemand annimmt, dann werden auch keine weiteren volkabstimmungen mehr gemacht glaub ich.
  • @Etamerica

    Zum hundersten mal. Es gibt zwei Demokratie-Formen. Zum einen die direkte und die andere ist die indirekte und wird in BRD angewendet. In dieses Form gibt es keine Volksentscheide. Warum? Das wissen wir doch alle. Und sowas ist richtig. Sehr viele von uns haben überhaupt nicht den verstand, das für den Staat und für die breite Masse, zu bestimmen.

    Und nochwas In FR gibt es die direkte Demokratie und auch da sind rechte Gruppierungen sehr hoch. Also ist die Gefahr definitiv gegeben.

    MfG
  • ktm-world schrieb:

    @Etamerica

    Zum hundersten mal. Es gibt zwei Demokratie-Formen. Zum einen die direkte und die andere ist die indirekte und wird in BRD angewendet. In dieses Form gibt es keine Volksentscheide. Warum? Das wissen wir doch alle. Und sowas ist richtig. Sehr viele von uns haben überhaupt nicht den verstand, das für den Staat und für die breite Masse, zu bestimmen.

    Und nochwas In FR gibt es die direkte Demokratie und auch da sind rechte Gruppierungen sehr hoch. Also ist die Gefahr definitiv gegeben.

    MfG


    Wenn du alles genau gelesen hättest was ich geschrieben habe, würdest du erkennen das ich geschrieben habe dass Deutschland eine Parlamentarische Demokratie hat!
    Du hast recht das In FR rechte gruppierungen recht hoch sind, nochmal gesagt,hier in Deutschland, z.B. die letzten Wahlen in sachsen und Thüringen haben es gezeigt über 9% haben die rechten erhalten, und es wird mehr werden.

    Mfg
  • Wenn man es genau nimmt, gibt es keine Demokratie. Demokratie = Volksherrschaft.
    Wenn man das Wortwörtlich nimmt, gibt es das also nicht, denn wo wird schon gemacht, was das Volk wirklich will. Wäre sicher auch net immer gut, aber trotzdem.
    Obwohl ich für Volksentscheide bin. Auch wenn ich der einzige sein werde , der am 23. Januar in SA zur wahl gehen wird, wo es um die Kinderbetreuung geht. :(:rolleyes:
  • Nu ja, auf die Gefahr dass ich mich wiederhole Volksentscheide können in der Schweiz ja sehr gut funktionieren (btw. vgl mal die Schweiz mit Deutschland) die Schweiz ist in allem ein AUSNAHME BSP. ein neutrales Land mit besonderen Einrichtungen.... :D

    Was unsere Demokratie betrifft, ist alles in Ordnung!! Jungs schaut euch mal in anderen Staaten um!!! Kann mir jmd. (ohne Google) das amerikanische Wahlsystem erklären?! Ich will in keinem Staat leben in dem EIN MANN an der Macht ist und gewählt wurde (2000) mit der Minderheit der Stimmen! In Deutschland läuft alles "wunderbar" auch wenn es atm. nicht so scheint. Der Frust der Arbeitslosen kann ich ebenso wenig verstehen!!! Leck mich am Arsch, gibts einen Staat wauf dieser Welt in dem es sozial Schwachen so gut geht wie in Deutschland?! In dem jeder Arbeitsloser nen DVDPlaer im Wohnzimmer stehen hat und nen Handy?! Der Standard in Deutschland ist einfach zu hoch und es gibt eben keine WIRTTSCHAFTSWUNDER mehr, weil auch andere Staaten endlich mal in Schwung kommen...ihr solltet das beste daraus machen und wenn jmd. was ändern möchte auch POLITISCH aktiv werden, gibt genügend Möglichkeiten :D
  • Hi
    Also ne wirkliche Demokratie haben wir hier finde ich trotzdem nicht. Auch wenn wir in Deutschland eine indirekte Demokratie haben (was ich auch eigentlich besser finde), müsste es trotzdem Volksentscheidungen über wichtige Themen geben, die hier ja schon verhäuft genannt wurden. Und auch wenn hier gesagt wird, dass viele Leute sich zu unrecht über Politiker beschweren, da sie selber keine Ahnung haben, finde ich, dass sie damit nicht unrecht haben. Die Politiker haben doch auch keine Ahnung, Gesetze machen kann ich auch. Schulden werden von Jahr zu Jahr weiter gemacht und von den Gesetzen her wird es eher noch schlechter. Ausserdem finde ich, dass Politiker viel zu wenig zu tun haben, überbezahlt sind und sich zu viel von der Industrie leiten lassen(Urheberrechtsgesetz). Wenn ein Politiker Zeit hat um einen "Nebenjob" bei z.B. VW, Bayer, usw. anzunehmen und dort auch zu arbeiten, wie es ja mehrfach versichert wurde, dann tut er einfach nicht genug!!! Ich meine wer ist denn Vollberuflich und hat noch einen Nebenjob??? Politikern sollte das verboten werden. Sie haben so ein wichtiges Amt und haben anscheinend noch genug Zeit für nen Nebenjob. Ausserdem sollten Politiker für ihre Fehler strafbar gemacht werden! Das Geld wird hier verpulvert ohne nachzudenken, warum auch nicht??? Ist ja nicht ihr Geld und zurückzahlen müssen sie es ja eh nicht. Und wenn kein Geld mehr da ist, dann werden eben wieder Schulden gemacht. Und wenn es einer dann doch mal übertreibt wird er abgewählt und kriegt noch ne fette Rente und "Bonus-Ruhestand-Zahlungen":D
    Zu einer richtigen Demokratie gehört für mich auch, dass das Wahlalter herab gesetzt wird! Und zwar für alle Arten von Wahlen!! Mit 14 wurde mir in der Schule bereits jedes Detail von Wahlen und Ämtern erklärt, aber was soll ich damit, wenn ich eh nicht mitentscheiden kann??? Ich finde, dass 16 das richtige Alter wäre. Besonders für Sachen, die die Schule angehen, davon scheinen Politiker wohl überhaupt keine Ahnung zu haben. Bei uns in Hessen "kümmert" sich glaub ich Frau Wolf um die Schule, in dem Sie einmal im Jahr ne Broschüre an unsere Eltern schickt, in der steht wie toll doch alles geworden ist.
    Also, ne wirkliche Demokratie find ich das hier nicht, aber wenn man es natürlich mit Ländern wie China vergleicht dann ist es hier das reinste Paradies :D
    Also bin ich trotzdem zufrieden so wie es ist, Gesetze sind ja da um gebrochen zu werden ;)

    RedRhino
  • silentuser schrieb:

    ich finde das der Deutsche Staat etwas zwischen Schein-Demokratie und Demokratie ist, weil ja der Bundeskanzler Schröder von dem Volk gewählt wurde um es zu vertreten

    Der Bundeskanzler wurde noch nie vom Volk gewählt!
    Das gemeine Volk wählt lediglich die Parteien und Abgeordneten, der Bundeskanzler wird i.d.R. von einer Mehrheitskoalition der Abgeordneten gewählt und vom Bundespräsidenten mit der Regierungsbildung beauftragt.
  • Du hast recht das In FR rechte gruppierungen recht hoch sind, nochmal gesagt,hier in Deutschland, z.B. die letzten Wahlen in sachsen und Thüringen haben es gezeigt über 9% haben die rechten erhalten, und es wird mehr werden.


    Und was hat das zu sagen? Demokratie ist, wenn das Volk entscheidet. Und wenn das Volk sich etws mehr rechts entscheidet, dann ist das der Wille des Volkes. Man kann doch nicht sagen, ihr dürft frei wählen, aber nur so lange, wie ihr das wählt, was wir für richtig halten. Und genau so verhalten sich die etablierten Parteien aber.


    Der Bundeskanzler wurde noch nie vom Volk gewählt!
    Das gemeine Volk wählt lediglich die Parteien und Abgeordneten,


    Genau so ist es. Das Volk hat gar nicht die Möglichkeit, frei zu wählen. Es kann nur das gewählt werden, was einem vorgesetzt wird. Und das System verhindert schon, dass Andersdenkende an die Macht kommen. Man muss sich nur einmal die Grünen ansehen. Die sind doch auf Bundesebene überhaupt nicht mehr von den anderen etablierten Parteien zu unterscheiden.

    Es ist schade, dass wir keine wirkliche Demokratie haben. Obwohl, wenn man den Verstand der meisten Leute hier im Land berachtet, dann ist es eigentlich auch wieder gut. Ansonsten würde Politik nur noch von den großen Fernsehsendern gemacht werden.

    Man könnte ja mal einen Volksentscheid machen, ob Musik usw. frei kopierbar sein sollte. :D
  • Demokratie heißt "Macht auf Zeit". und wenn die politkiker macht haben, geben die sie nicht so schnell her. Wäre auch für Volksentscheide, aber die gibts ja leider nicht und werden nicht so schnell kommen.

    Schröder ist eh unfähig. Stoiber oder Merkel wären mir lieber, schon von ihrer Polik her.

    Mfg Flash169
  • die wirtschaft hat in unserer demokratie die finger im spiel das sieht man ja schon wenn man sich zur zeit die zeitungen durchblättert. überall hört man dass irgendwelche politiker geld von firmen bekommen obwohl das verboten ist. das ist keine demokratie mehr. die ganzen großen konzerne möchten ein wörtechen mitreden bei der politik und so schmieren sie oder bezahlen die politiker damit diese für die firmen gesetze oder was weiß ich nicht was durchsetzen das ist einfach trautig!!

    mfg looser
  • Ich denke der Staat ist eine Scheindemokratie alles wirs von der Industire gesteuert.
    Wie man an den neu aufgedeckten Fällen sehen kann.
    Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.

    Mein Motto:Das Leben is ne Feier!
  • Hm ich sehe das ganz und gar nicht so, denn wir haben eigentlich viel zu wenig Abgeordnete, die aus der Wirtschaft kommen.
    In den USA ist es z.B. so, dass dort rund 30% aus der Wirtschaft kommen und hier in Deutschland nur etwa so 5-6%.
    Und was das zum Teil für Folgen hat sieht man ja an dem Wachstum, was wir im Vergleich zu anderen Ländern, nicht haben.
    [size=1][LEFT] Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland.[/LEFT]
    [RIGHT]Down:120 AlbenMix Playboy 06/2005 Minority Report[/RIGHT]


    [/size]
  • Ja, in den USA müssen die auch ihr Unternehmen dann in Treuhand geben oder auflösen. Da gibts sowas nicht. Kein Zuverdienst möglich. Damit will man die Abgeordneten sicher von ihren Unternehmen distanzieren, damit sie nicht Entscheidungen treffen, die ihrem Unternehmen zu gute kommen.
  • Flash169 schrieb:



    Schröder ist eh unfähig. Stoiber oder Merkel wären mir lieber, schon von ihrer Polik her.

    Mfg Flash169



    Genau, dann läuft alles wie geschmiert :-D! Sorry ,Vergangenheitsbewältigung.

    Warum beschwert ihr euch? Ihr wählt euren Abgeordneten und alles läuft seinen Gang. Das Grundgesetzt und die Ausführungsbestimmungen zu dem Artikeln 38 und 39 sehen das so vor. Und Oberflächlich gesehen ist das doch auch so. Würdet ihr das etwa anders machen??
    Ich wär so gern wieder so wie ich war als ich der werden wollte der ich jetzt bin.
    Auch sollte hier mal erwähnt werden,
    das der Beitragszähler keine Rückschlüsse auf irgendwelche Inteligenzquotienten eines Users schließen läßt.
    Und warum soll ich beim abbiegen blinken, wenn es allen einen Scheiß angeht, wo ich hinwill.
  • also etz kommt mal wieder der kleine lateiner raus...:
    demokratie:
    demos=volk!
    also wenn das volk bestimmt ist es eine demokratie!
    so wir wählen unser bestimmer, des heißt also, dass wir(das volk) selber schuld sind wer was zu sagen hat.
    so des is die theorie aber wie wird man den gewählt?
    man lässt sich von ner partei aufstellen und gugg sich aweng durch irgendwelchen dorffeste um...
    aber um aufgestellt zu werden braucht man einen gewissen gesellschaftelichen status!
    also kann sich doch nich jeder aufsetellen lassen...
    außerdem ganz davon abgesehn könnte man vielmehr volksentscheide machen...
    ich glaub hab mich lang genug ausgelassen...