Zittern

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Leute!!
    Ich hab da mal eine Frage! Und zwar habe ich seit, inwischen ist es schon fast ein Jahr, chronisches Zittern!!! Wisst ihr was man da machen könnte bzw. woher das kommen kann? Manchmal ist es fast weg manchmal is es richtig stark (z.B. nach sportlicher Belastung ist es oft stärker)! Ich rauche seit ca. 4 Monaten nicht mehr, trinke natürlich ab und zu mal ein paar Bierchen, da kommts auch mal zur starken Alkoholisierung, aber ich konsumiere nur Wochenends Alkohol!! Hab' auch schon längere zeit nichts mehr getrunken da ich shcon überlegt habe obs daran liegt, es war aber nach wie vor das gleiche! Und ich mein ich bin erst 18 Jahre, da is sowas ja echt nicht normal! Kann mir von euch jemand sagen woher das kommen könnte?

    MfG DasLauch
  • Also ich hab das auch manchmal, bspw. nach ner stunde volleyball zocken. da ein kollege von mir irgendwas mit medizin studiert, hab ich ihn mal darauf angesprochen, als ich die ferien bei ihm verbracht habe.
    und der hat gemeint, dass sowas vorkommen kann, wenn der muskel stark beansprucht wird. beispielsweise die arme beim volleyball. da muss man ja die schläge auf den ball ausführen, blocken, baggern.
    das hängt dann irgendwie damit zusammen, dass in den armen überwiegend viel ATP gebildet wird, auch nach der sportlichen aktion. und zwar nur in den armen. und es kann dann irgendwie vorkommen, dass es dann dadurch zu spontanen muskelkontraktionen kommen kann.
    hingegen beim joggen oder so passiert das weniger, weil ATP dann fast überall im körper gebildet wird und nicht so stark, im vergleich zum beispiel beim volleyball.
    jedenfalls war ich deswegen noch nicht beim arzt, bin raucher und gelegenheitssäufer und mich stört es nicht wirklich.
    was mich stört, ist, wenn ich bspw. einen monat oder so mich so richtig handwerklich betätige, also schwere arbeit verrichte, so mit muskelkraft und so.. ;) , dann kann es sein, dass ich ein paar wochen danach so zuckungen in den händen habe. manchmal ziehe ich dann meine finger dann unwillkürlich zusammen. mal einzeln, mal alle zusammen. das stört dann leicht beim flirten, weil diese zuckungen oft missverstanden werden... *g* (dient abe auch als gute ausrede ;))
    mfg, moe
  • Hi DasLauch,

    das "Zittern", wie Du es nennst, bezeichnet man in der Medizin als "Tremor". Differenzialdiagnostisch gibt es für den Tremor viele Erklärungsmöglichkeiten. Einige möchte ich Dir hier aufzeigen:

    1. Tremor bei Drogen/Drogenentzug: Alkoholismus, Cannabis, Schnüffelsucht, Nikotin, Barbiturate.

    2. Tremor bei Medikamenten: Antiepileptika, Neuroleptika, Lithium, trizyklische Antidepressiva, MAO-Hemmer, ß-Sympathikomimetika.

    3. Psychogener Tremor

    4. Sog. 'flapping tremor' bei Morbus Wilson (hepatolentikuläre Degeneration)

    5. Sog. 'Intentionstremor' bei Kleinhirnschädigungen

    6. Essentieller und orthostatischer und seniler Tremor

    Wie Du siehst, gibt es hier eine Reihe von möglichen Ursachen, die Du nur zusammen mit einem Arzt (hier wie bereits gesagt: Neurologe und/oder Psychiater) weiter abklären kannst.

    Somit a la Sdw19 --> AUF ZUM NÄCHT-GEEIGNETSTEN ARZT - zuvor ab bitte erst zu Deinem Hausarzt (Gesundheitsmodernisierungsgesetz, Praxisgebühr, Überweisung)!

    Gruß, nagravision :) .
  • Ich hatte auch diesen besagten Tremor..

    Vor 3,5 Jahren bin ich damit zum Arzt gegangen. Dieser hat mich erst zum Psychologen geschickt. Als ich gemerkt habe, dass die da an irgendwelchen Ecken ansetzt, die damit nichts zu tun haben und sie mir irgendwelche Beruhigungskassetten aufschwatzen wollte, bin ich wieder zu meinem Hausarzt gegangen. Dieser hat mir dann Blut entnommen und stellte eine Schilddrüsen-Überfunktion fest.

    Mit diversen Tabletten konnte das Problem beseitigt werden. Demnächst kann ich diese eventuell auch komplett absetzen...

    Also, einfach mal Blut testen lassen ;)

    Gruß, Rudi
  • es ist möglich das du einen essentiellen Tremor hast dieser wird von vielen ärtzten allerdings nicht erkannt und es gibt kein Heilmittel denn er ist essentiell(unbegründet) das einzige Mittel dagegen ist dociton. Allerdings schwächt dieses den ganzen körper(wird auch bei herz rythmus störung verschrieben).

    Ich hoffe ich konnte dir helfen.
  • Ich zitter auch schon mein ganzes Lebne lang, aber nur an den Fingenr! Das ist echt ärgerlich, aber bis jetzt konnte mir noch kein Arzt helfen!

    Naja, werds irgendwann nochmal versuchen, aber bis dahin, abwart und (zitternd) Teetrinken!
  • Opfer schrieb:

    ich bin erst 14 und zitter auch ein wenig. ich weis auch nicht woher das kommt, werde dan mal demnächst echt der arzt aufsuchen. Hab da echt kein bock mehr drauf.!!


    Kann auch Nervosität durch z.B. zu viel Gehocke vor dem PC sein ... ich hab auch schon Jugendliche im Rettungswagen mitgenommen, die nach dem "Zocken" nen epileptischen Anfall hatten ...

    Aber nem Heranwachsenden zu erklären, das er auf seine Gesundheit achten soll ... das kann man auch ner Wand erzählen in meinen Augen ...


    So long :D

    <-<-< Finger weg von meiner Paranoia >->->
  • Ich habe das auch ziemlich häufig, besonders schlimm ist es bei Referaten oder Feinarbeiten in Kunst oder so. Ich wurde auch manchmal vom Leherer angesprichen, warum ich denn zittere...Ich habe 2 jahre regelmäßig Cannabis konsumiert und genau seit dem ich aufgehört habe, fängt dieses zittern in stressigen Situation an. ich weiss, dass es in diesem Fall legitim ist, das ganze auf den cannabiskonsum zu scheiben, aber ich war bei einem Arzt und der hat mir gesagt, dass es nicht zwangsläufig daran liegt, ich glaube es jedenfalls nicht, denn als ich noch nosumierte und Pausen machte, hatte ich dieses Zittern nie.

    Vielleicht ist es wirklich was Chronisches...aber danke für die Tips!
  • *g* Also ich hatte auch mal so ein Zittern nur bei mir würde das meine Berufliche Laufbahn entscheiden (Chirurg). Deswegen meine Tipps: (Es ist ganz weg bei mir)

    Geh bewusst spazieren. Achte auf alles was dir ins Auge fällt und denke kurz drüber nach.

    Viel Schalfen und in regelmäßigen Abständen.

    NICHT AUFREGEN lassen !!!

    Kein Kofein usw. trinken. Bleib bei Aquaminerale.

    Wenn du das n halbes Jahr durchziehst und insegsamt dein leben ruhiger und bewusster struktrierst zitterst du nicht mehr. (Wobei es bei mir am Stress lag)

    So far Lyson