USB Festplatte -> RAW Dateisystem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • USB Festplatte -> RAW Dateisystem

    Hallo

    Habe mir kürzlich eine externe Festplatte gekauft. Gehäuse: ICY BOX und HD: 250GB Hitachi Deskstar. Anschluss der Platte erfolgt über USB 2.0 oder Firewire. Habe mir gestern ein Video angeschaut und musste feststellen, dass danach einige Verzeichnisse nicht mehr lesbar waren -> Windows-Fehlermeldung: "Verzeichnis ist beschädigt und nicht mehr lesbar". Bis dahin lief alles problemlos.

    Habe dann mal die Festplatte ausgeschaltet, Rechner neu gestartet und zwischen USB und Firewire gewechselt. Resultat: Bei Auswahl der Festplatte im Windows-Explorer erscheint nun ebenfalls die oben genannte Fehlermeldung (für die gesamte Platte). Habe nun also keinen Zugriff mehr.

    Die Datenträgerverwaltung zeigt die HD zwar an (HD aktiv), aber ohne Angabe des Filesystems.
    Unter Festplatteneigenschaften wir angezeigt, dass die HD das Dateisystem „RAW“ und eine Größe von 0kB besitzt.

    Nun habe ich herausgefunden das dieses Problem wohl öfter, speziell bei USB/externen Festplatten, auftritt. Aber nicht wo der Ursprung davon liegt oder wie man dieses beheben kann. RAW bezeichnet wohl ein Dateisystem das es nicht gibt (kein Dateisystem mehr auf der HD). Die Daten auf meiner HD (nicht unbedingt wichtig) könnte man evtl. mit einem Recovery-Tool z.B. „GetDataBack“ wieder herstellen.

    Schön und gut, aber wie kann man so etwas in Zukunft ausschließen?! Wo liegt das Problem?

    Benutze WIN XP Prof. SP2 und ein Toshiba 5200-903 Notebook. FP war in NTFS formartiert. Ich danke für die Hilfe. :)


    MfG

    P.S. Der Diskeditor von Acronis zeigt die FP als NTFS an. Checkdisk will erst garnicht laufen.
  • 1] ich hatte mal so ein problem als ich die platte an ein linux system gekoppelt habe und dort dateien auf die festplatte geschrieben habe danach konnte ich die platte plätten da windows sie nicht mehr erkannt hat

    2] hast du die platte vielleicht beim kopieren zu schnell rausgezogen oder sie nicht abgemeldet ( über systray das grüne zeichen => sicheres entfernen )
    dann könnte das problem ebenfalls auftretten an besten du schaltest den schreibcache
    der platte aus ist zwar langsammer aber sicherer der daten wegen
  • Danke für die Antwort. :)

    Anscheinend scheint das Abschalten der HD während des Windows-Betriebes das Problem zu verursachen. Ergab auch die Befragung anderer Foren.
    Es wurde empfohlen die Platte ein- bzw. aus zuschalten wenn der Rechner aus ist und den Cache zu deaktivieren.

    Weiterhin könnten es evtl. auch Service Pack 2 oder der USB-IDE-Controller des Gehäuses sein.

    Wenn jemand noch weitere Ideen hat........


    Grüße

    atomicdog80