Iran nächstes Kriegsziel?

  • Internationale Politik

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Iran nächstes Kriegsziel?

    Geheime US-Kommandos haben in den vergangenen Monaten einem Artikel des renommierten US-Reporters Seymour Hersh zufolge mögliche Angriffsziele in Iran ausgespäht. Dies berichtete die angesehene Zeitschrift "New Yorker". Die US-Spezialeinheiten haben demnach versucht, rund drei Dutzend chemische und nukleare Anlagen sowie Raketenabschussbasen in Iran auszuforschen. Hersh, der im vergangenen Jahr den Folter-Skandal von Abu Ghraib ins Rollen brachte, berief sich dabei auf einen dem Pentagon nahe stehenden Berater.

    Seit Sommer 2004 seien US-Teams über die pakistanische Grenze nach Iran vorgestoßen. Ziel des Pentagons sei es, Ziele für ein mögliches Bombardement zu identifizieren. Die USA arbeiteten nach Absprache mit Pakistans Präsident Pervez Musharraf eng mit pakistanischen Wissenschaftlern zusammen, die zuvor mit den Iranern kooperiert hätten. Für diese Unterstützung habe Washington Musharraf zugesichert, dass seine Regierung nicht gestürzt werde.

    Doch nicht allein Iran befindet sich im Visier der US-Regierung. So hat US-Präsident George W. Bush nach Auskunft des Ex-Geheimdienstlers persönlich mehrere Befehle abgesegnet, die geheimen US-Kommandos verdeckte Operationen gegen vermutete terroristische Ziele in mindestens zehn Ländern des Mittleren Ostens und Südasiens erlauben.
    [quelle: tagesschau.de]

    will sich die usa nun ganz und gar bemächtigen und quasi die "weltherrschaft"
    an sich reißen?
    auf der anderen seite ist es ja ganz schön und gut, dass die usa nach möglichen bedrohungen sucht, aber ist krieg das erste mittel zudem man in diesem punkt greifen muss?

    ich denke, dass es nicht unbedingt sein muss, dass man noch nicht mal aus einem krieg draußen ist und schon einen neuen krieg plant.
    aber vielleicht sind bleiben die gerüchte von seymour hersh unbestätigt und es bleibt bei einem gerücht.


    greez duplex
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • Das wird ja sehr interessant. Sollte sich das alles bewahrheiten so werden die außenstehende Staaten nicht mehr lange tatenlos zusehen.
    Zwar müssen wieder Deutschland und die ganzen europäischen Staaten den ganzen Müll nach den Amis wegräumen aber das ist ja nichts neues. Europa hat eh nichts zu sagen wenn die USA wieder mal was planen.
    Meiner Meinung nach wird das alles noch sehr tragisch ausgehen wenn Bush seinen "Feldzug" fortsetzt. Den eigentlich ist es ein Eroberungsfeldzug der nicht gerade von China und Russlang beliebäugelt wird. Und wenn die angeblich so unschlagbare "High-Tech"-Armee der USA nicht mal was gegen die vereinzelten Terrorgruppen in Iraq unternehmen kann, was wollen die überhaupt dann im Iran? Ihren entgültigen Niedergang besiegeln?
    "Glück bedeutet nicht, das zu kriegen, was wir wollen, sondern das zu wollen, was wir kriegen."


  • hallo,

    es könnte durchaus möglich sein, daß der iran das nächste
    ziel sein könnte. (war bush schon immer ein dorn im auge)
    auch nordkorea sehe ich gefährdet.

    aber wie sieht es aus, wenn in den staaten terrorkommandos wie im irak
    und israel vorgehen würden und die usa in eine tiefe krise stürzen könnten?
    zum beispiel: personen mit sprenggürteln bewaffnet, die sich dann
    in einem kaufhaus, öffentlichen gut besuchten plätzen,
    einfach in die luft sprengen?

    es könnte das zweite vietnam in den usa sein.

    wie werden dann die amerikaner reagieren?

    mfg
    ich bin, ich weiß nicht wer, ich komme, ich weiß
    nicht woher, ich gehe, ich weiß nicht wohin,
    mich wundert, daß ich so fröhlich bin.
  • Es ist schon traurig wie die USA sich verhält. Sicher gibt es ein anderes Verhalten in den "Schurken-Staaten", aber überall einmarschieren hat schonmal wer versucht...
    Leider kann die EU da nicht viel machen. Soll sie sich mit Waffengewalt entgegenstellen?

    Mal sehen, was da noch passiert...;-)
  • fide schrieb:

    hallo,

    es könnte durchaus möglich sein, daß der iran das nächste
    ziel sein könnte. (war bush schon immer ein dorn im auge)
    auch nordkorea sehe ich gefährdet.

    aber wie sieht es aus, wenn in den staaten terrorkommandos wie im irak
    und israel vorgehen würden und die usa in eine tiefe krise stürzen könnten?
    zum beispiel: personen mit sprenggürteln bewaffnet, die sich dann
    in einem kaufhaus, öffentlichen gut besuchten plätzen,
    einfach in die luft sprengen?

    es könnte das zweite vietnam in den usa sein.

    wie werden dann die amerikaner reagieren?

    mfg


    Das Nordkorea angegriffen wird bezweifle ich mal. Den die USA haben schon vor 50 Jahren ca. 50.000 Soldaten dort verloren und mussten sich aus Nordkorea zurückziehen und noch zu erwähnen sind die ca. 100.000 verletzte UN-Soldaten.
    Das es auch Selbstmordattentäter im Iran geben wird darf man nicht ausschließen den die wird es dort auch geben.
    Die Amis haben in den letzten 50 Jahren 2 große Kriege verloren. In Korea und Vietnam und im Iraq sieht es auch nicht gerade nach einem Sieg aus.
    "Glück bedeutet nicht, das zu kriegen, was wir wollen, sondern das zu wollen, was wir kriegen."


  • fide schrieb:


    auch nordkorea sehe ich gefährdet.


    Das sehe ich nicht so. Vor Nordkorea hat Bush Angst, das sie über viele Massenvernichtungswaffen verfügen. Darunter sind auch Atombomben (nimmt man an). Nun ein Angriff auf das kommunistische Land hätte unvorhersehbare Auswirkungen. Man weiss nicht, zu was Nordkorea in der Lage ist (es ist das korupteste Land der Welt, z.B. keine Menschenrechte etc.....)

    @Thing
    Ich glaube schon, dass die USA gewonnen haben (Hussein ist weg). Doch es gibt noch immer viele grosse Probleme. Die Zeit nach dem eigentlichen Krieg war sehr schlecht geplant. Nun ob die es mit dem Iran gleich machen wollen bezweifle ich. Es gibt zu viele neg. Schlagzeilen vom Krieg im Irak, so dass sich die Regierung ein Krieg nicht noch einmal leisten kann. Es fehlt ihnen auch das Geld (Bush hat bisher mehrere hundert Milliarden Schulden gemacht, noch einmal wird der Senat eine solche Geldmasse nicht genehmigen)

    Deshalb glaube ich nicht, dass der Iran in den nächsten Jahren angegriffen wird.....
  • veruteilt nicht so schnell die Amis, verurteilt die Terroristen, die tagtäglich Schuld an Tod und Elend in dieser Welt sind. Den irakern ginge es jetzt sehr gut, wenn nicht dauernd die Terroristen wären. Der Irak wäre jetzt blühendes Land. Stattdesse´n werden Bomben gezündet usw. viele Staaten rüsten für Kriege, auch der iran ist bewaffnet. Warum???? Warum?????? ich versteh es einfach nicht... . Ist das ein Hang zur Selbstzerstörung bei uns Menschen? Wenn nein, was ist es dann??? Warum töten sich Menschen gegenseitig? Können wir nicht alle in Frieden leben?

    Mfg Flash169
  • ähm, mir war so, als ob der ami im irak einmarschiert ist, da dort massenvernichtungswaffen vermutet wurden, die es nicht gibt.

    ja, den irakern ging es jetzt sehr gut, aber sie wollten ja nicht unsere demokratie
    vieleicht hätte sie mal jemand fragén sollen, ob sie den befreit werden wollen, so wie es aussieht woll nicht.

    warum ist der iran bewaffnet? um sich gegen terroristen zu schützen, die aus usa
  • jo hab davon auch in der zeitig gelesen - schon heftig wenn man bedenkt das der nächste Krieg der amis bald vor der Tür stehen könnte... wobei die folgen des "alten" immer noch spürbar sind und ja im Irak auch noch nicht alles nach den Vorstellungen der amis läuft..

    Die amerikaner wollen halt dem Terrorismus auf der ganzen Welt den kampf ansagen,
    aber ob sich sich damit ein bißchen übernehmen, wenn man hört wo sie überall spionieren...
  • Also wenn die USA dann wirklich in den Iran einmarschieren dann möchte ich da KEIN BESATZUNGSSOLDAT sein.

    Wenn du im Iran als Ami bist ist Schluss mit lustig. Während im Irak immerhin noch ein weltlicher Diktator am Ruder war, sind im Iran die sog. Ayatolas (richtig geschrieben?) an der Macht und das sind religiös überzeugte Fanatiker.

    Ich glaube da kann man auch einen Vergleich anbringen: Wenn die Mänenr im Irak ein AK-47 unter ihrem Kopfkissen haben, haben die Iraner 2 AK-47 und einen Molotowcocktail unter ihrem Kissen ...

    In dem Land gab es lange Zeit (oder immernoch?) eine Religionsploizei die NUR darauf geachtet hat das der Koran, oder seine derzeitige Auslegung, befolgt wurde.

    Wäre ich ein Amerikaner, ich würde mich hüten eine Bombe in diesen Hexenkessel zu werfen.

    Amen

    mfg
    Tischler

    PS: ich bin nicht religiös
  • kann gut sein dass, die militär Schläge in Betracht ziehen,
    denke aber dass, es eher Einschüchterung war!
    Und um Stärke zu zeigen dass, die USA sich nicht durch die Attentate im Irak von ihrem antiterrorfeldzug abbringen lassen!
  • Zimtstern schrieb:

    kann gut sein dass, die militär Schläge in Betracht ziehen,
    denke aber dass, es eher Einschüchterung war!
    Und um Stärke zu zeigen dass, die USA sich nicht durch die Attentate im Irak von ihrem antiterrorfeldzug abbringen lassen!


    kann schon sein, aber meist du nicht auch, dass auch wenn es sich nur um "einschüchterungsversuche" der amis handelt, dann der Hass nur noch größer auf die usa wird und gerade dass zu weiteren konflikten inder Zukunft führen könne...dann auch mit staaten, die vielleicht noch nicht eine so große antisympathi bislang gegen die amis hatten?!... :flag:
  • Wenn die Amis es verhindern wollen das der Iran Atomwaffen baut, dann ist es richig, denn jeder weiß wenn der Iran diese Waffen hat dann ist es richtig gefährlich, da der Iran sehr auf auf den Koran eingestellt ist und es auch terroristen beherbergt, bzw. auch unterstützt. Der Iran wird bestimmt daher den Terroristen zur verfügung stellen, und das ist sehr schlimm, denn nicht nur die Amis werden es zu spüren bekommen sondern auch wir, weil wir westlich sind und auch nicht Islam angehören und die Terroristen haben ja auch selbst gesagt das wir unglaübige sind und sterben müssen.
    Daher ist es wichtig mit allen mitteln zu verhindern das solche Staaten
    Massenvernichtungswaffen bekommen.

    von Tischler
    In dem Land gab es lange Zeit (oder immernoch?) eine Religionsploizei die NUR darauf geachtet hat das der Koran, oder seine derzeitige Auslegung, befolgt wurde.


    Es war früher mal so, jetzt ist es nicht mehr, die Frauen dürfen sogar Ärztin werden und frei rausgehen,usw. es gibt natürlich noch einschränkungen.
    Aber die Iranische regierung ist sehr islamisch eingestellt.
    [SIZE=2]Das Homogene Volk ist dumm, aber das einzelne individium nicht.[/SIZE]
  • war doch klar dass des irgendwann so an geht!demnächst kommt auch noch saudi arabien dran...
    die wollen da unten halt n bisschen mehr macht als man nur durch geld und paramilitärische einzelkämpfer!
    vielleicht wollen sie auch noch mal nach europa des geht aber nur wenn die iraner nich doch ne atombombe haben und die dann vielleicht doch los lassen!
    ob die amis so ne große bombe los lassen würd ich bezweifeln!
    aber bei den "schurkenstaaten"bin ich nich so überzeugt!
  • hallo,

    saudi arabien kann nicht drankommen, da dort der ami schon drin ist!
    ferner, werden dort die machthaber vom amerikaner unterstützt und
    das nicht zu knapp.
    es sollte aus saudis sicht nur vorübergehend sein und sie würden ihn
    lieber heute, als morgen gehen sehen, aber das kann man sich nicht leisten.
    (sturzgefahr der machthaber)

    wo der amerikaner einmal ist, da bleibt er auch.
    es gibt genug beispiele dafür.

    nordkorea: würde nur so gehen, mit absprache des russen/chinesen?,
    es müßte innerhalb kürzester zeit eingenommen werden, bevor
    reaktionen erfolgen könnten, also eine gute vorbereitung und völlig
    überraschend. (meine subjektive meinung)
    da der chinese auf den amerikaner nicht gut zu sprechen ist, lage taiwan -
    amerikanische präsenz, dürfte das wohl nichts werden, aber wer weiß?

    gruß fide
    ich bin, ich weiß nicht wer, ich komme, ich weiß
    nicht woher, ich gehe, ich weiß nicht wohin,
    mich wundert, daß ich so fröhlich bin.
  • wenn amerika bzw bush den iran angreift würde es mich nicht wundern. dann hat er nämlich genau das erreicht was er wollte. dann kann er den ganzen öl-markt kontrollieren. er hat dann die ganzen öl-quellen. das ist einfach nur krank. ich weiß ja nicht wie ihr darüber denkt aber ich finde dass bush nur unnötig menschen schadtet. ich mein was hat der iran amerika bzw bush getan?
  • Rock4ever schrieb:

    ... dann der Hass nur noch größer auf die usa wird und gerade dass zu weiteren konflikten inder Zukunft führen könne....


    da muss ich dir leider wiedersprechen. nicht jeder und jedes land hasst die usa. viele amis unterstützen ihren präsidenten und sind auch stolz auf das, was er macht. und da wären noch die engländer, die die usa tatkräftig unterstützen.
    aber wir sind uns einig, dass die betroffenenen länder (z.b. afghanistan) zum größten teil nicht gerade gut auf die usa und auf ihren präsidenten zu sprechen sind.

    looser schrieb:

    wenn amerika bzw bush den iran angreift würde es mich nicht wundern. dann hat er nämlich genau das erreicht was er wollte. dann kann er den ganzen öl-markt kontrollieren. er hat dann die ganzen öl-quellen. das ist einfach nur krank. ich weiß ja nicht wie ihr darüber denkt aber ich finde dass bush nur unnötig menschen schadtet. ich mein was hat der iran amerika bzw bush getan?


    vielleicht ist mr. bush ja hinter dem öl her. wie man im film "fahrenheit 9/11" von michael moore schön sehen konnte hat mr. bush früher versucht ins ölgeschäft zu kommen - vergebens! vll will er sich jetzt seinen erfolg von damals erzwingen. aber dies ist natürlich nur eine spekulation...


    greez duplex
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • duplex schrieb:

    ...
    aber wir sind uns einig, dass die betroffenenen länder (z.b. afghanistan) zum größten teil nicht gerade gut auf die usa und auf ihren präsidenten zu sprechen sind...


    Das mit Afghanistan ging doch wohl in Ordnung. Erstmal sind da mehr Länder, als nur die USA und England einmaschiert. Zweitens haben sie das autoritäre Regime der Taliban zerschlagen und sind jetzt dabei eine Demokratie auf zubauen

    looser schrieb:


    wenn amerika bzw bush den iran angreift würde es mich nicht wundern. dann hat er nämlich genau das erreicht was er wollte. dann kann er den ganzen öl-markt kontrollieren. er hat dann die ganzen öl-quellen.


    Hm. Naja, ist das nicht ein wenig populistisch? Da stehckt noch einiges mehr dahinter als Öl. Ausserdem gehören die ganzen Ölquellen doch meistens iprivate Unternehmen an.

    MfG
  • Ich hoffe nicht, dass es schon wieder zu einem krieg kommt, zumal die situation im Irak immernoch nicht richtig unter Kontrolle ist. Aber solange Bush Präsident bleibt, würds mich nicht überraschen. Der Typ würd auch noch den dritten weltkrieg anfangen.
  • marvin81 schrieb:

    Es ist schon traurig wie die USA sich verhält. Sicher gibt es ein anderes Verhalten in den "Schurken-Staaten", aber überall einmarschieren hat schonmal wer versucht...
    Leider kann die EU da nicht viel machen. Soll sie sich mit Waffengewalt entgegenstellen?

    Man könnte schon einiges machen..sich öffentlich dagegen auszusprechen und die Unterstützung zu entziehen wäre schonmal ein guter Anfang.
    Es gilt einfach mal, eindeutige Zeichen zu setzen...
  • Laccolith schrieb:

    Man könnte schon einiges machen..sich öffentlich dagegen auszusprechen und die Unterstützung zu entziehen wäre schonmal ein guter Anfang.
    Es gilt einfach mal, eindeutige Zeichen zu setzen...


    leider ist die usa das stärkste land auf unserer erde. und wenn dann ein land, wie deutschland sagt, wir geben euch jetzt kein support mehr, ich glaube das schüchtert die usa kaum mehr ein. warum hat mr bush denn dann gegen aller meinungen den irak angegriffen? unterstützt wurde die usa in diesem schachzug von fast keinem.

    greez duplex
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • duplex schrieb:

    leider ist die usa das stärkste land auf unserer erde. und wenn dann ein land, wie deutschland sagt, wir geben euch jetzt kein support mehr, ich glaube das schüchtert die usa kaum mehr ein....


    Und das sehe ich nicht. Wieso wilL Bush insebesondere mit Deutschland wieder bessere diplomatische Beziehungen? Unser Land ist immer noch mit das wichtigste auf der Welt. Alleine Wirtschaftlich.

    USA wird seine Stellung als das mächtigste Land der Welt verlieren. Europa und China werden dieses Land ablösen. Das aber gehört hier jetzt nicht her.

    MfG