Internet mit Switch

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Internet mit Switch

    Kann man eigentlich ein Modem an einen Switch anschließen und dann mit mehreren vernetzten PC's ins Internet gehen, die auch an den Switch angeschlossen sind?
    Wenn ja wie?
  • mit nem router gehts auf jeden fall einfacher und komfortabler, sicherer ,...

    aber wenn dus mit nem switch machen willst dann musst du glaub ein internetgateway auf einem pc installieren. bei netzwerkumgebung -> neue verbindung
    glaube ich !!!

    mfg
    sn00
  • Gehen: jein, Sinnvoll: klares nein.

    Prinzipiell genügt es, wenn sich ein PC beim Provider authentifiziert und so die Verbindung ins Internet öffnet. Danach können alle PCs über die Verbindung Daten senden und empfangen.

    Und nun das "ABER": typischerweise bekommt der einwählende PC eine externe IP-Adresse zugeweisen sowie weitere Netzwerkdaten wie DNS-Server. Jeglicher Internet-Netzwerkverkehr muss über diese externe IP-Adresse laufen. Nur wenn alle beteiligten PCs diese Daten nutzen und kompatible externe IP-Adressen besitzen würden (die werden vom Provider vergeben), funktioniert das über einen Switch. Bei privaten Internet-Verträgen bekommt man vom Provider aber selten für alle seine PCs externe IP-Adressen zugewiesen.

    Hinzu kommt, dass du dann auf allen Rechnern die gleichen Sicherheitsprobleme hast und eine Firewall betreiben müsstest.

    Sinnvoller ist daher der Einsatz eines Gateways - entweder in Form von Hardware (Router) oder mit einem PC (bei Windows: Internet Connection Sharing, alternativ auch Linux).

    Grüße
    Michael
  • machs einfach mit nem hardware router wenn du nicht so die größeren anforderungen hast empfehlen kann ich da linksys wrt54g da ist direkt nen w.lan acces point mit drin

    gretez
  • Ich schliesse mich mit der Empfehlung zu einem Router an.

    Bei einem Switch ist vor allem auch zu beachten, dass alle angeschlossenen Komponenten von aussen angreifbar sind und du jedesmal explizit die Verbindung ins Internet über das Modem beenden musst, sonst bleiben deine PC angreifbar.

    Die Router haben allesamt zumindest mal einfache Firewalls. Die reduzieren die Angriffe um ein wesentliches.
    (Vor Einsatz des Routers hatte ich teilweise 3000 "Anfragen" täglich von ausserhalb. Seit dem Router zeigt Zonealarm keinen einzigen mehr!!!).

    Gruß
    YUHU
  • ogottogottogott.
    Also: Mit Switch ohne Router gleichzeitig ins Internet bei einem normalen z.B DSL Vertrag möglich? NEIN!
    Du hast nur eine IP und über diese müssen die Pakete laufen. Einem der Rechner wird diese IP zugewiesen, alle anderen haben Pech.

    Ob du jetzt einen Router für 40€ kaufst (was sicherlich das einfachste ist) oder einen der Rechner zum Router umfunktionierst (Ab Win98 bietet Windows diese Funktion genannt ICS) ist ansich egal. Der Nachteil bei ICS ist, dass dieser Rechner IMMER an sein muss, wenn ein anderer ins Netz will.
    Eine Firewall brauchst du in keinem Fall. Wenn jemand meint er würde am Tag zich mal angegriffen, hat er die IDee einer Desktop Firewall nicht verstanden, da das keine Angriffe sind! Fakt ist aber, dass die grundlegende Routerfunktion (NAT) als Firewallinstanz gilt. Und einige Kaufrouter haben ausserdem diverse Filter installiert, was auch nochmal zu einer Firewall gehört.