Wurde beim Handy Kauf Verarscht ! 100€ weg ! :-( !

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wurde beim Handy Kauf Verarscht ! 100€ weg ! :-( !

    HI Leute !
    Hab mir über das Internet Privat bei jemanden für 95€ ein handy gekauft die person hat das geld jetzt seit 2 wochen aber seit dem 15.01.2005 meldet er sich auch nicht mehr ! nicht mehr im icq online keine e-mail reaktion... Was kann ich jetzt machen ??Angäblich wurde das Handy schon vor 1 1/2 wochen verschickt !
    Ach ja eine adresse hatte ich auch zur sicherheit bekommen aber leider war es eine falsche habe das nicht gleich überprüft !

    Was soll ich jetzt machen ??
  • Wie hast du das Geld bezahlt? Überwiesen?
    Und wie wollte er es versenden? Paket?

    Wenn beides ja, mach bei der Polizei ne Anzeige wegen Betruges. Die Adresse läßt sich durch die Polizei durch die Bankdaten herausbekommen.
    Ich wär so gern wieder so wie ich war als ich der werden wollte der ich jetzt bin.
    Auch sollte hier mal erwähnt werden,
    das der Beitragszähler keine Rückschlüsse auf irgendwelche Inteligenzquotienten eines Users schließen läßt.
    Und warum soll ich beim abbiegen blinken, wenn es allen einen Scheiß angeht, wo ich hinwill.
  • Dann geh sofort zur Polizei. Anzeige wegen Betrugsversuch, die sollen am besten das Konto sperren lassen, falls möglich und noch nicht aufgelöst.

    TIPP für künftige Deals: Adresse und Telefonnummer immer vorab geben lassen und überprüfen.
  • Wenn die Adresse definitiv falsch ist, danngeh zur Polizei. Der hat dem anderen Geschädigten gegenüber dass nur gesagt, damit der Gauner mehr zeitlichen Vorsprung bekommt.

    Mir ging das bei Ebay schon zweimal so. Zum Glück roch ich den Braten und hab nix bezahlt. Und Ebay hat nicht mal die Accounts gesperrt - trotz mehrerer Beschwerden von mir.
  • Polizei! und bei eBay ab 200 Euro Treuhandservice, das macht bei 1000 Euro nur 10 Euro Gebühren. Bin nämlich auch ein gebranntes Kind, wurde bei eBay betrogen.
    Bekam das Geld aber vom eBay Käuferschutz (geht bis 200€) wieder.
    Denk auch daran: Betrüger schädigen auch andere und werden dreister!
    Gruß Biosman
  • Nana, mal gaaaaaaanz langsam! Bevor man zur Polizeit geht und Srafanzeige stellt solltest du dich erst an eBay wenden, wenn du dein Handy dort erworben hast. Sollte dies nichts ergeben dann schließ dich mit dem zweiten "Opfer" zusammen und geht "zusammen" zur Polizeit damit gleich 2x Strafanzeigen gestellt sind. Btw. du hast das Geld überwiesen? Du hast doch eine Bankverb. und diese "muss" stimmen der Typ will ja auch an die Kohle ran :D

    Btw. ich will jez nicht blöd klingen, aber den ganzen Ärger hättest du dir durch "Nachname" schenken können :( Das ist das A und O beim Handykauf auch wenns 8 EUR mehr kostet als normales Paket, es lohnt sich...
  • Schriftlich beschweren. Mit Einschreiben-Rückschein am besten. Wenn allerdings die Adresse falsch ist, hast du da wenig Möglichkeiten. Versuche, über das Bankkonto den Inhaber ausfindig zu machen. Geh auf deine Bank zusammen mit der Kopie der Überweisung.

    Hast du das Ding bei Ebay ersteigert oder sonst wie übers I-Net?
    Dann würde noch der Ebay Käuferschutz helfen (siehe Biosman).

    Kann natürlich auch ein geklautes Handy sein. Da ist meist kein Zubehör dabei. ;)
  • hört sich ja mehr nach einem kauf ohne irgendeine vertragliche basis an. hat ja schon in seinem ersten post geschrieben "privat" geschrieben. Auch wenn es über ebay passiert wäre, ebay interessiert normalerweise solche sachen gar net nach meiner erfahrung. ich denke da kannst du nicht viel machen, da du anscheinend keinen vertrag mit dem verkäufer eingegangen bist wo fest gemacht wurde was alles ver/gekauft wird...

    mfg
  • schnürsenkel schrieb:

    .... ich denke da kannst du nicht viel machen, da du anscheinend keinen vertrag mit dem verkäufer eingegangen bist wo fest gemacht wurde was alles ver/gekauft wird...
    ...

    Auch mündliche Verträge sind gültig (siehe BGB). Wenn er z.B. LOGs oder Mails aufbewahrt hat zu der Kaufabsprache, so stellen diese einen wichtigen Nachweis dar.

    Beispiel: du gehst mit 'nem Kumpel in einen Laden und willst ein Gerät kaufen. Der Verkäufer sichert Eigenschaften oder Lieferumfang zu, der nachher nicht enthalten ist --> kann man auch reklamieren oder rückgängig machen.

    Ich denke immer noch, dass das Handy entweder vom LKW gefallen ist oder sonstwie auf dunklen Wegen den Besitzer gewechselt hat. Wenn noch nicht mal ein Ladegerät dabei ist? :rolleyes: