Mantelstromfilter für TV Gerät

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mantelstromfilter für TV Gerät

    Hallo!
    Hat einer Ahnung ob ein Antennenkabel mit einem Mantelstromfilter die Bildqualität verbessert bzw. wofür so ein Mantelstromfilter gut ist?? Hab bei machen Sendern Streifen und ich kann 100% ausschließen das es am TV Gerät liegt.
  • Der Mantelstromfilter verbessert das Bild bei 100Hz Fernsehern, ich würd die auch zu einem Verstärker raten.
    [SIZE=1]
    Was ist der Unterschied zwischen einem U-Boot und MS Windows?
    Keiner, sobald man ein Fenster aufmacht, fangen die Probleme an
    Alle Tips von mir ohne Gewähr und auf eigenes Risiko !!
    UP1 UP2 UP3[/SIZE][SIZE=1]
    [/SIZE]
  • Also Wenn du streifen im Bild kann vieles schuld sein!!

    schlechte empfang ( Schlechter Standort der Antenne) , Schwaches Signal (abhilfe Verstärker) ,...

    Hast du kabel oder Antenne!

    Wenn du kabel hast mehere TV oder nur einen?

    Oder lebst du in einem Mehrfamilienhaus?

    Würde dir als ersten mal ein Mantelstromkabel empfehlen .

    Wenn das nichts hilft einen Fachmann kontaktieren der dir sicher und günstig hilf!!
  • Hallo!"
    Danke erstmal für die infos!
    Ich hab mir jetz jetz n Antennenverstärker geholt! (Hab übrigens Kabelanschluß von ISH)
    Die Bildqualität is auch besser geworden. Ist aber noch nicht 100% ig aber trotzdem hat es sich gelohnt. Kann man mit nem Mantelstromkabel eigentlich jetzt noch n bißchen mehr Bildqualität rausholen???
  • vlt. bringt dir das noch ein bischen mehr Qualität, aber die Frage ist, was kostet so ein Kabel und lohnt es sich Preis/Leisungsmäßig? kommt auf deine Meinung drauf an, wenn du meinst, du brauchst sowas dann kannst du es mal ausprobiern. HInd er Frage würde ich dir empfhelen mal nen Fachmann zu fragen. Einfach mal anrufen, sagen, dass du dir nen Verstärker geholt hast ... . Frag da vlt. erstmal beim nächsten Elektrofachmarkt (media-Markt) oder Baumarkt nach. Vlt. wäre es sogar am besten, ein kleinerers Geschäft mal anzufragen deswegen...

    Mfg Flash169
  • vergiss Mediamarkt und Baumärte für so welche Fragen, sind alles nur Verkäufer!!

    Frag am Besten 1 oder 2 Fachhändler vor Ort, brauchst ja nichts zu kaufen.
    [SIZE=1]
    Was ist der Unterschied zwischen einem U-Boot und MS Windows?
    Keiner, sobald man ein Fenster aufmacht, fangen die Probleme an
    Alle Tips von mir ohne Gewähr und auf eigenes Risiko !!
    UP1 UP2 UP3[/SIZE][SIZE=1]
    [/SIZE]
  • Hai Leutz,

    also einen Mantelstromfilter braucht man um (wie der Name schon sagt) Ströme aus dem Mantel (Drahtgeflecht des TV-Kabels) herauszufiltern.
    Diese Ströme entstehen zB durch induktion wenn Stromleitungen und TVleitungen nicht genügend abstand auf langen Strecken zueinander haben oder aber nur "einfach" geschirmtes Kabel benutzt wurde (didital-TV muss doppelt geschirmt sein dh. Drahtgeflecht UND silberfolie aussen herum)
    Sie können auch durch sogenannte Kriechströme hervorgerufen werden, welche sich aber durch eine Ordnungsgemässe Erdung aller Bauteile in der Regel in den Griff bekommen lässt, dh. Schirmung vor und hinter dem Verstärker, Verstärker selber und bei SAT-Anlagen auch der Mast müssen zb. mit der Wasserleitung, besser noch mit dem Potentialausgleich des Hauses (Haupterde) leitend mit Kupferkabel verbunden sein.

    Wenn das alles nicht funzt könnte der Mantelstromfilter helfen ;o))

    MFG Softseeker
    [size=2]Relativ ist subjektiv, objektiv gesehen!!![/size]
  • Mantelstromfilter gibt's für wenig Geld bei R*ichelt, M*diaMarkt oder im Fachhandel. Wenn Dein TV-Kabel relativ lang ist, könnte er Dein Problem beheben, da er -wie softseeker ganz hervorragend erklärt hat- induktive Ströme herausfiltert. Er hilft auch i.d.R. ganz großartig gegen Brummschleifen, wenn man den TV z.B. an den PC anschließt.
    Was den Verstärker angeht: Wenn Du den Verstärker direkt vor den TV anschließt, wird es Dir reichlich wenig bringen, weil Du dann die Störsignale auch mitverstärkst. Optimaler wäre folgende Reihenfolge:
    Hausanschluss->Verstärker->Kabel->Dämpfer->TV.
    Das Signal wird direkt nach dem Hausanschluss verstärkt (i.d.R. um 20dB), geht dann aufs Kabel und fängt sich die Störung ein. Wenn Du dann ein (möglichts verstellbares) Dämpfungsglied einbaust, "drückst" Du damit auch das Störsignal runter und erreichst so einen größeren Störspannungsabstand. Das Dämpfungsglied sollte einstellbar sein, damit Du das Signal nicht zu sehr abschwächst und nachher gar nichts mehr siehst.
    Ein ähnliches Prinzip wird übrigens auch bei Dolby bzw. Telcom Rauschunterdrückung angewendet, da werden die Signale allerdings erst kompremiert und anschließend wieder expandiert, aber das ist ein anderes Thema...

    Gruß,
    Honki-Bobo