Neue Freundin schwanger vom Ex - was tun?

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neue Freundin schwanger vom Ex - was tun?

    Moin Moin,

    so nebenbei mein erster Post hier ;) werd mich in Zukunft mehr an der Community beteiligen ;)

    also zu meinem eigentlichen Problem!

    Habe am 18. dezember 2004 mit meiner ex schluss gemacht nach fast genau 1 jahr (am 22. dezember wäre jahrtag gewesen)...

    nunja ich habe in dieser zeit eigentlich genügend mädels kennen gelernt - allerdings habe ich mich jetzt entschlossen mit dem mädel zusammen zu gehen, die mir seit mittlerweile einem halben jahr nachrennt...

    so und jetzt zum problem!
    bin jetzt seit genau 3 tagen mit ihr zusammen - und heute in der früh hat sie mich angerufen und über so schlimme bauchschmerzen gejammert - ich sagte zu ihr sie solle zum arzt gehen... wie gesagt so getan... nunja sie hat zwar die bauchgrippe - allerdings kommt dazu dass der arzt festgestellt hat, dass sie im 2. monat schwanger ist... => von ihrem ex eh klar...

    naja sie freut sich zwar total und hat mich auch damit "zugemüllt" dass ich vater würde, etc. => naja ehrlich gesagt weis ich allerdings ned ob ich mich jetzt freuen soll oder nicht? besonders schon aus dem grund dass ich nie mehr als 1 kind haben möchte - und wenn sie dann ein kind von einem anderen hat isses lang nicht so schön als wäre es mein kind...

    was würdet ihr machen? ich weis echt ned ob ich das jetzt durchstehen kann, ob ich damit fertig würde, dass es ned mein kind ist, etc.

    bin über jede antwort erfreut!

    lg
    maui
  • Tschaa, keine einfache Sache. Wie alt seit ihr beiden denn? Und wie groß ist deine 'Liebe' für sie? Besonders freundlich redest du ja nicht über sie:

    ThaMinder schrieb:

    ...
    habe ich mich jetzt entschlossen mit dem mädel zusammen zu gehen, die mir seit mittlerweile einem halben jahr nachrennt...
    [...]
    und hat mich auch damit "zugemüllt" dass ich vater würde, etc.
    ...


    Wenn du sie so geringschätzt, wie das hier rüberkommt, dann wäre es sicher besser für beide, wenn du dich wieder von ihr trennen würdest.

    Ausserdem finde ich es merkwürdig, wenn du schreibst, sie würde dir seit einem halben Jahr hinterherrennen und war doch in einer festen Beziehung bis kurz vorher.
  • Hi,

    darüber hatte ich es auch gerade letztens mit meiner Freundin!
    Ich würde sagen dass das alles darauf ankommt wie du zu Ihr stehst!
    Also ob du es richtig ernst meinst mit Ihr, es nicht so Deine Traumfrau ist (nicht falsch verstehen) oder ob du das noch nicht weisst,
    schliesslich bist du ja noch nicht lange mit Ihr zusammen...
    Weiss ja nicht wie alt du bist aber würde sagen dass du Ihr ja auf alle Fälle eine große Hilfe sein kannst, ja bestimmt keine so einfache Situation in der Sie sich da befindet. Also wäre es vielleicht nicht schlecht erstmal Ruhe zu bewahren und sehen wie sich das ganze entwickelt.
    Ob du Dich mit der Vaterrolle identifizieren kannst, kannst du Dir ja noch eine Zeit lang überlegen und viel mit Ihr darüber sprechen. Jedenfalls ist Sie ja bestimmt froh wenn du Ihr jetzt den Halt gibst den sie braucht.
    Dass du jetzt erstmal nicht genau weisst ob du Dich freuen sollst oder nicht ist ja normal, dass wird sie bestimmt genauso sehen.
    Also ehrlich zueinander sein, der Rest ergibt sich dann schon.

    Grüße
    Alex
  • naja sollte ned so rüberkommen als würde ich schlecht von ihr denken oder was - aber es war halt so dass sie damals ned wirklich die beste freundin meiner ex war ;) und naja - war mal mit meiner ex 2 wochen auseinander und da hatte ich sie kennen gelernt - hab mit ihr was gehabt und sie dann wegen meiner ex wieder verlassen... seitdem rennt sie mir nach...

    sie ist 18 und ich bin fast 20 ;)

    also wenn es nur ums äußerliche geht war sicherlich meine ex meine absolute traumfrau - allerdings sieht die neue ned nur gut aus sondern hat auch den charackter den ich bei meiner ex vermisst habe!

    nur ich kann halt mal nicht nach 3 tagen sagen dass ich sie liebe oder was!
  • Mal ehrlich, in dem Alter hätte ich mir die Verantwortung nicht aufgebürdet. War sie (und ihr EX) zu dusselig zum Verhüten?

    Letztendlich musst du es selber entscheiden, ob sie dir so wichtig ist, dass du auch ihr Kind akzeptieren könntest. Immerhin könntest du von Anfang an die Vaterrolle ausüben und das Kind evtl. auch adoptieren (kenne die österr. Gesetze hierfür nicht). Immerhin wurde sie schwanger, bevor du (wieder) mit ihr zusammengekommen bist.

    Wolltest du denn schon mit fast 20 Jahren eine Familie gründen? Das bedeutet auch herbe Einschränkungen in deiner/eurer Freiheit und Babygeschrei würde euch die nächste Zeit heftigst begleiten.
  • Für das Kind würde er - zumindest nach deutschem Recht - nur zahlen müssen, wenn er es adoptieren würde oder verheiratet wäre, bevor es auf die Welt kommt.

    Wenn er aber einfach so das Kind an Vaters Statt annehmen würde, bestünde zumindest die moralische Verpflichtung dazu.
  • Doc Lion schrieb:

    Mal ehrlich, in dem Alter hätte ich mir die Verantwortung nicht aufgebürdet. War sie (und ihr EX) zu dusselig zum Verhüten?

    Letztendlich musst du es selber entscheiden, ob sie dir so wichtig ist, dass du auch ihr Kind akzeptieren könntest. Immerhin könntest du von Anfang an die Vaterrolle ausüben und das Kind evtl. auch adoptieren (kenne die österr. Gesetze hierfür nicht). Immerhin wurde sie schwanger, bevor du (wieder) mit ihr zusammengekommen bist.

    Wolltest du denn schon mit fast 20 Jahren eine Familie gründen? Das bedeutet auch herbe Einschränkungen in deiner/eurer Freiheit und Babygeschrei würde euch die nächste Zeit heftigst begleiten.


    naja ich mein mit meiner ex wäre es damals auch fast soweit gewesen - zumindest hatten wir die sorge dass sie schwanger war weil sie die pille vergessen hatte und die tage ausblieben - und da hätte ich nicht so das arge problem damit gehabt - ich mein es is ja weniger mein problem in dem fall sondern viel mehr ihres weil sie ihre lehre hinschmeißen müssen hätte...

    @freestyler:
    stimmt schon und ich hätte derzeit auch gar nicht die finanziellen mittel dafür - daher stell ich ja eigentlich die frage - weil ich im moment echt ned weis was machen...

    @doc:
    ich glaube eher dass freestyler jetzt ned auf das kindergeld bezogen gesprochen hat sondern viel mehr darum wegen den ausgaben die man halt so hat - mit essen, kleidung, etc.
  • @ ThaMinder:
    Schon klar, ich habe durchaus auch die allgemeinen Ausgaben für ein Kind gemeint! Wärst du auch rechtlich der Vater per Ehe oder Adoption müsstest du für eine Ausbildung, z.B. Studium, aufkommen oder bei sozialem Missstand für das Kind bezahlen.
    (Alles halt nach deutschem Recht, wie's bei euch in Austria ausschaut, kann ich halt nicht sagen).

    Wie gesagt, an deiner Stelle und in dem Alter (und ohne Kohle) - ich würde die Verantwortung nicht haben wollen für ein 'fremdes' Kind.

    //EDIT:
    ThaMinder meint mit dem 'Kindergeld' die 'Unterhaltszahlungen', wie wir in DE dazu sagen :)
  • Wie die meisten ja schon gesagt haben ist es das Wichtigste wie du zu ihr stehst. Ist zwar verdammt kurz seitdem ihr zusammen seid, wohnt auch noch nicht zusammen, aber kennen tustse ja schon länger.
    Solange man nicht zusammen lebt ist das ja mehr so ne FeierabendguteLauneAusgehbeziehung. Ich will damit sagen man lernt sich da nie so kennen wie in nem gemeinsamen Haushalt.
    Es ist einfach wichtig daß du dir über deine Gefühle zu ihr sicher bist.
    Wenn du dir dann vorstellen kannst, oder es dir wünscht, auf Dauer mit ihr zusammen zu sein, dann sollte das Kind nicht mehr ein so grosses Problem darstellen. Du könntest genauso wie ein leiblicher Vater an der Schwangerschaft teilnehmen. Dich langsam - sind ja noch viele Monate - mit dem Gedanken vertraut machen Vater zu werden. Glaube mir wenn du nicht dauernd daran denkst, daß nicht du der leibliche Vater bist, dann kannst du zu dem Kind eine tolle Beziehung aufbauen. Ich hab da Erfahrung. Meine Grosse war schon ein Jahr alt bis ich mit meiner Ex zusammenkam, und sie ist für mich trotzdem genauso mein Kind wie unser gemeinsamer Sohn.
    Die rechtliche Situation wird in Austria nicht sehr viel anders sein wie bei uns denke ich. Das heisst du müsstest das Kind gar nicht adoptieren. Deine Freundin braucht nur dich als Vater angeben und du nimmst die Vaterschaft an. Damit bist du vor dem Gesetz der leibliche Vater mit allen Rechten, aber auch mit allen Pflichten. Das heisst auch wenn ihr euch trennen solltet, müsstest du Unterhalt zahlen. Bei uns könntest du bis spätestens 2 Jahre ab dem Zeitpunkt wo du berechtigten Zweifel hast daß es dein Kind ist, in deinem Fall weisst du es ja schon, die Vaterschaft vor Gericht anfechten.
    Das würde bedeuten wenn das Kind älter als 2 Jahre ist bleibst du auf ewig gesetzlicher Vater.
    Falls sie dem leiblichen Vater noch nix gesagt hat, bzw er von dem Kind eh nix wissen will, dann könntet ihr das auch, wenn ihr das wollt, für immer vor dem Kind geheim halten. Allerdings bin ich persönlich mehr für Ehrlichkeit. Besonders schlecht kommts bei dem Kind wenn ihr dann irgendwann mal z.B. bei nem Streit darüber redet, und es dann so rauskommt.

    Mein Tipp - rede viel mit ihr. Versucht ne tolle Beziehung zu haben, euch nahe zu kommen. Steht die Schwangerschaft gemeinsam durch. Bis zur Geburt habt ihr noch vieeeeel Zeit. Dann kannst du, bzw ihr euch immer noch entscheiden wie ihr vorgeht, wenn ihr dann noch zusammen seid.

    Wünsche euch, und vor allem dem Kind, daß alles gut wird. d.h. daß ihr ne glückliche Familie werdet.

    mfg
    Werner

    [EDIT] Hab die letzten Posts erst jetzt gelesen. Er braucht nix für das Kind bezahlen wenn er nicht die Vaterschaft annimmt, nachdem sie ihn als Vater angegeben hat. Wenn der richtige Vater angegeben wird muss der aufkommen für das Kind. Das würde sich dann erst nach einer Adoption ändern [/EDIT]
    [SIZE=2]
    Seit ich denken kann hasse ich nichts mehr, als wenn jemand meint er sei Gott und somit unfehlbar.
    Aber auch die werden, wenn sie ins Gras beissen von den Würmern gefressen [/SIZE]
  • stimme Moskito voll zu

    hmm musst du aber den den Vater spielen? denke mir doch dafür ist der Vater da. siehe das mal anders, du musst kein "Vater" für ihn spielen sondern sei einfach sein freund, wenn er/sie da ist und hilfe brauch. Der rest wird dann von ganz alleine kommen, sehe das bei mein bruder der hat auch sowas durchgestanden wie du, hat sich auch sorgen gemacht ob er er schaft Vater zu sein ect, und ist jetzt total glücklich auch wenn es zwillinge geworden sind, hat er richtige Vater gefühle und es ist halt sein sohn und seine tochter auch wenn nicht biologisch. Und wenn du mit der situation nicht klar kommst einfach viel reden mit deine Freundin. das hilft !!!!! und wenn das kind da ist und du merkst es geht halt nicht dann geht das halt nicht. soll sich doch der Bio-Vater auch drum kümmern. und bis sie dann geboren hat hast noch viel zeit über deine zweifel klar zu werden,

    mach das beste draus !

    HDW
  • ThaMinder schrieb:

    besonders schon aus dem grund dass ich nie mehr als 1 kind haben möchte


    Was hat das den Damit zutun? An deiner Stelle würde ich die Beziehung so weiter führen wie vorher, denn ihr seit erst 3 Tage zusammen und sie im2 Monat schwanger. Bis sie ds Kind bekommt dauert es doch noch eine Weile und in der Zeit kannst ja gucken wie es läuft und ob es überhaupt eine Beziehung für länger ist. Weiß ihr Ex den schon davon? Wenn ja was sagt er zu der Sache. weil du ja nicht Vater wirst sondern Er. Warte erst mal ab was sich so ergibt.

    MfG NoName
    [COLOR="blue"]
    NoName - Qualität braucht keinen Namen
    [/color]
  • ehrlich gesagt, wenn ich dich wäre, ich hätte da massive Probleme mit, wenn ich wüsste, wenn ich wüsste dass das kind nicht von dir ist ... . Also nach !3! Tagen zu erfahren, dass die Freundin schwanger ist, naja *am Kopf kratz* ich weiß nicht.

    Weiß nicht, dürfte deine Freundin abtreiben? Schon mal mit ihr darüber geredet?
    Sie muss wie du geschrieben hast, ihre lehre abbrechen. Wenn du sie willst, must Verpflichtungen übernehmen, und das über ein Kind, dessen Vater du wahrscheinlich nicht kennst und eventuell nicht magst.

    Wäre ne ganz andere Sache, wenn das kind von dir wäre, aber so ... .

    Mfg Flash169
  • Ne ne des könnt ich nicht, fremden Leute die Kinder großziehen! Vor allem nach 3 Tagen is des schon a Wenge derb. Also meine Meinung: Nix wie weg, bevors zu spät is!
    Ja ok aber nix gegen deine Freundin, aber wenn des Kind net von dir is is des was ganz anderes.

    flamefox
  • das ist eigentlich klare sache. trenn dich solange es noch nicht so weh tut. ihr seit eh erst ein paar tage zusammen. das kind wirst du nicht bezahlen können + mach dir nicht die zukunft kaputt.
    es sei denn sie treibt ab. dann kan mann noch überlegen.
  • Ihr seit jetzt erst so kurz zusammen. Und das scheint mir ziemlich überhäuft. Sie ist jetzt sowieso in einer überschäumenden Gefühlslage und sieht die Rosen blühen. Aber ich denke, dass Kindeserziehung schwer ist, wenn man noch keine Basis und genügend finanzielle Mittel hat. Zumal du nichtmal die selbe Beziehung zu ihm aufbauen kannst wie zu deinem eigenen. Und so stelle ich mir das Kämpfen noch schwieriger vor. Bei so einem krassen Fall will man einem ja nichts einreden. Aber das solltest du dir gut überlegen. Sonderlich glücklich scheinst du ja nicht damit zu sein. Ahja mich würde noch interessieren wie alt ihr seid ..


    MfG
  • FSBMember schrieb:

    das ist eigentlich klare sache. trenn dich solange es noch nicht so weh tut. ihr seit eh erst ein paar tage zusammen. das kind wirst du nicht bezahlen können + mach dir nicht die zukunft kaputt.
    es sei denn sie treibt ab. dann kan mann noch überlegen.


    Naja das ist glaub ich nicht gerade den Tipp den er haben wollte.
    Lass dir einfach Zeit und denk über alles nach. Habt ihr den schon einmal über Adoption gedacht? Das wäre vielleicht auch eine Lösung. Abtreibung sollte so wie so verboten werden.

    MfG NoName
    [COLOR="blue"]
    NoName - Qualität braucht keinen Namen
    [/color]
  • FSBMember schrieb:

    + vater bist du nicht, lass dir nix einreden. wenn so etwas passiert gibts meistens ein grosses theater sowieso mit gerichtentscheidungen etc...

    Was schreibst du da bloß für nen Mist? :rolleyes: :rolleyes:
    Thema nicht verstanden und Thread nicht gelesen?
    Was soll an deinem Beitrag auch nur annähenrd eine Hilfestellung für ThaMinder sein??? :rolleyes:

    ------------------------------------

    nobody555 schrieb:

    ....
    Ahja mich würde noch interessieren wie alt ihr seid ..

    Hättest du den Thread gelesen, wüsstest du es :löl:
  • also wenn ich das mädel wirklich lieben würde, ich glaube dann wäre es mir wurscht, ob sie schwanger von jemanden anderes ist oder nicht. liebe durchbricht alle grenzen... klar ist es schwer zu sehen, dass es nicht das kind von mir ist aber ich würde es schaffen. ein prominentes beispiel: seal und heidi klum: da klappt das perfekt.

    greez duplex
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • duplex schrieb:

    ein prominentes beispiel: seal und heidi klum: da klappt das perfekt.

    Na ja,also zu dem prominenten Beispiel als Vorbild zu nehmen finde ich absoluter Quatsch,denn in deren Beziehung spielt erstmal Geld keine Rolle,das Kind hat jetzt schonmal ausgesorgt und die Zukunft ist auch auf jeden Fall mehr als gesichert für das Kind,auch im Falle einer Trennung!
    Ausserdem sind ja Heidi und Seal noch verliebt,aber man sieht ja in Prominenten Kreisen wie schnell so was wieder vorbei sein kann.

    Sonst gebe ich Dir im großen und ganzen Recht,wenn es da um wirkliche Liebe geht, muß kein Kind von einem anderen der Beziehung im Weg stehen.
    Rettet die Wälder, esst mehr Biber
  • Erstmal lass dir nen paar Tage Bedenkzeit, ich glaube die brauchst du auch.
    Dann liegt es an dir Liebst du sie Richtig oder wolltest du ihr nur nen gefallen tun weil sie dir nen halbes Jahr nachgerannt ist?Wenn du sie wirklich Liebst dann ist das glaube ich kein Problem (wenn du wirklich nur 1Kind wolltest) mit ihr nen 2tes zu kriegen.Aber wie gesagt lass dir erstmal Zeit darüber nachzudenken
  • also bin der erste Papa hier der hier was dazu textet glaub ich...

    also meine kleine ist von mir und 7 monate alt und glaub mir wenn erstmal bei Geburt dabei warst und die Liebe zu deiner Freundin gewachsen ist dann gibts Baby net mehr her...ausserdem denk dran eine Schwangerschaft bedeutet Stress auch für dich den deine "neue" Freundin wird nicht mehr so sein wie du sie kennst weil da gibt es viele Phasen wie "Ich bin zu dick keiner mag mich.." und der Hormonhaushalt spielt verrückt...alles das wird für dich nervig sein wenn du sie nicht liebst...
  • Ist das ganze hier ein fake? Entnommen aus einem billigen Roman?


    Das Mädel ist seid Monaten hinter ihm her. Kriegt ein Kind von einem anderen. Ist im 2. Monat schwanger. Nach drei Tagen kriegt er gesteckt, dass sie schwanger ist und wird als Vater bezeichnet. :löl:

    Entweder will er uns hier verarschen oder die Tussi will ihn verarschen.


    Und hier wird nur drüber diskutiert, wer bezahlen muss!!!

    Hättest du sie ohne Kind nach drei Tagen geheiratet? Nein! Also warum denkst du jetzt ans Heiraten, nur weil sie ein Kind von einem anderen kriegt (Was allerdings auch noch zu beweisen ist).


    also wenn ich das mädel wirklich lieben würde, ich glaube dann wäre es mir wurscht, ob sie schwanger von jemanden anderes ist oder nicht. liebe durchbricht alle grenzen...


    Nach drei Tagen??? Man träumt weiter.

    Auf welcher Basis soll eure Ehe aufgebaut werden? Ihr kennt euch doch noch gar nicht.


    ein prominentes beispiel: seal und heidi klum: da klappt das perfekt.


    Wie lange läuft das bei denen schon?? Sollen wir wetten, dass die auseinandergehen, bevor das Kind erwachsen ist. :D


    Überleg mal, ob du damit fertig wirst, sonst trenn dich lieber direkt. Mitleid taugt nichts für eine längerfristige Beziehung. Ansonsten lass die Beziehung mal laufen und schau, wie es sich entwickelt. Ans Heiraten würde ich an deiner Stelle auf keinen Fall denken.
  • hi,


    eigentlich ist das problem,welches du beschreibst,einfach zu lösen..
    frag dich selber einfach,ob du das wirklich möchtest..
    denn,wenn nicht,dann hast du erst die probleme..
    ich hätte ehrlich gesagt keine lust dazu ,ein kuckucksei grosszuziehen..
    (jeder sollte das für sich selber entscheiden)
    du bist im meinem alter und wenn du wirklich schon reif genug für diese aufgabe bist,dann mache es,ärgere dich jedoch nicht,wenn du in ein paar jahren denkst:"o gott,hätte ich damlas doch bloß schlussgemacht"
    mein tipp an dich:
    bleib bei diesem mädchen und zeuge ein zweites kind,welches dann deins ist..
    dann hast du nämlich in der zukunft keine "gewissensbisse".
    klingt vielleicht alles ein bisschen hart von mir,aber deine freundin hat auch eine grosse verantwortung zu tragen(verhütung..usw.)
    auf jedenfall solltest du sie nicht vor die tür stoßen,denn das wäre für euch drei das schlimmste..
    wünsche euch ganz viel glück,eine lösung zu finden :)

    gruss
    fabi21