Sportunterricht abschaffen wg. Diskriminierung für Dicke?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sportunterricht abschaffen wg. Diskriminierung für Dicke?

    Hi Leutz!

    Heut hat mir ein Kumpel erzählt das die Politiker Sport als Unterrichtsfach abschafen wollen, da es zu diskriminierend für etwas korpulentere Leute sei, meine fragen:
    1. Stimmt dass?!
    2. Was haltet ihr davon?

    Ich finde es voll beschissen, da sich in diesem Fach schlechtere Schüler ihren Notenstand verbessern können.

    mfg shorty05
  • Diskriminierend? Dann is ja auch Deutschunterricht für Analphabeten diskriminierend, Englisch für Leute mit Sprachfehler, und und und. So ein Gelaber wenn ich des schon hör kommts mir wieder hoch! Also die Politiker kannsch doch vergessen

    flamefox
  • wenn dann sollten die Noten abgeschaffft werden. hab das früher immer gehasst mit den Barren oder wie die Dinger da sonstnoch ale heißen, wo man wie ein Artist drauf rumgeturnt hat ... . Wahrscheinlich ist denen kein Thema mehr eingefallen und dann haben die dann sich das rausgesucht.

    Sportunterricht sollte meienr meinung nach trotzdem sein, nur sollte auf noten verzichtet werden und man sollte sich auf Sportspiele und Leichtathletik konzentrieren.

    Mfg Flash169
  • Also ganz klar, darf auf den Sportunterricht nicht verzichtet werden! Aber wie Flash169 meint, man solle auf die Noten verzichten ist nicht realistisch, weil dann nur noch ein sehr kleiner Teil wirklich was machen würde und der Rest würde nur da sein und in einer Ecke warte, bis der Unterricht vorbei ist!
    Gruß Sn4tch
  • deshalb sag ich ja Sportspiele, wo man gegeneinander antritt wer ist der bessere. und dass dann als Motivation nimmt. man kann auch Schülern medallien oder sowas verleihen oder gute sportliche Leitungen im Zeugnis erwähnen. Beim Training leichtathletik kann man motivieren, indem klasse gegen klasse antritt z.B. als Wettbewerb alle 3+ Monate ... . Man muss halt ne andere Motivation finden. "ihr wollt doch nicht gegen die x-klasse verlieren, also trainieren"

    Mfg Flash169
  • also ich denke, dass das wiederrum ein gerücht ist. aber es ist fakt, dass 2/3 der in deutschland lebenden männer und 1/2 der frauen in deutschland zu dick sind bzw übergewicht haben.
    aber wenn man jetzt schon anfängt, an dem eigenen schulsystem zu zweifeln, dann stimmt etwas nicht. wenn man das nämlich durchsetzen würde dann ist die kugel im rollen und hört so schnell nicht mehr auf. vielmehr heisst das, wenn sport abgeschafft wird, werden auch andere fächer wegen "diskriminierung" abgeschafft. das setzt sich definitiv nicht durch!

    greez duplex
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • Also ich denke, das war wohl eine Ente. Gerade Dicke und Schlaffe brauchen dringend körperliche Aktivitäten und Belastung.

    ---------------------

    Da dies aber kein politisches Thema ist: ---> verschoben in die Plauderecke!
  • Ist ganz sicher eine Ente. Gerade das Gegenteil würde von den meisten Politikern gewünscht. Lässt sich aber nicht realisieren.


    Das Problem ist wirklich einfach nur die Bewertung. Und wie es oben schon einer bemerkt hat, nicht nur die Bewertung in Sport.

    Da werden z.B. Kinder in der 1. oder 2. Klasse der Realschule oder Gymi nach ihrer Leistung in Leichtathletik benotet, also 50 oder 75 m Lauf und Weitsprung. Die Kinder in einer Klasse können locker zwischen 10 und 13 Jahre alt sein. Und dann noch die verschiedenen Stadien der Pubertät. Wie soll da eine gerechte Bewertung herauskommen. Das gleiche natürlich im Mannschaftssport. Die absolute Bewertung dürfte im Sportunterricht also eigentlich nicht genommen werden.


    Schlimm ist auch, dass auf individuelle Schwächen keine Rücksicht genommen wird. Ich kenne z.B. einen Jungen, der hat eine Lese- und Rechtschreibschwäche. Das ist bis zur Klasse 7 der Realschule keinem Lehrer aufgefallen. Erst der Leiter eines Nachhilfeinstitutes hat das gemerkt. Der aber sofort im ersten Gespräch. Das sagt wohl genug über die Motivation der meisten Lehrer aus.


    Warum kann ein Schüler, der halt in einer Sparte völlig unvermögend ist, nicht ohne Probleme sein Abitur machen. Jemand mit einer Lese- und Rechtschreibschwäche wird ja nicht gerade Germanistik studieren wollen. Aber warum wird ihm das Studium in einem naturwissenschaftlichen Fach verwehrt oder zumindest sehr schwer gemacht?
  • daaaaaaaaaaaaaaaaaaaag,

    ich glaub nciht das sie den sportunterricht rausnehmen, die könnten glaub ich höchstens den schülern die die dicken verarschen eine schulstrafe geben auch wenn ich kaum glaube das eine schule sofern er kein extremes mobbing ist machen wird.
    vom neuen anti diskriminierungsgesetzt halte ich nicht besonders viel aber da kann ja jeder anderer meinung sein.
    ich will meinen sportunterricht behalten und weiterhin basketball handball fußball usw. spielen um nicht dick zu werden ;)

    emefge the989
  • also ich bin auch für den Sportunterricht aber ohne Note.

    So wie z.B. bei mir in der FH es gibt Kurse die hat man durch
    Anwesenheit bestanden. (bei Sport würd ich aktive Teilnahme
    dazunehmen)
    [SIZE=1]
    Was ist der Unterschied zwischen einem U-Boot und MS Windows?
    Keiner, sobald man ein Fenster aufmacht, fangen die Probleme an
    Alle Tips von mir ohne Gewähr und auf eigenes Risiko !!
    UP1 UP2 UP3[/SIZE][SIZE=1]
    [/SIZE]
  • Flash169 schrieb:


    Sportunterricht sollte meienr meinung nach trotzdem sein, nur sollte auf noten verzichtet werden und man sollte sich auf Sportspiele und Leichtathletik konzentrieren.

    Mfg Flash169


    dann können sie es auch gleich abschaffen weil da eh keiner hingeht (liegt meistens in den letzten oder ersten stunden) wenns keine noten geben würde wäre das ja freiwillig^^

    Da werden z.B. Kinder in der 1. oder 2. Klasse der Realschule oder Gymi nach ihrer Leistung in Leichtathletik benotet, also 50 oder 75 m Lauf und Weitsprung. Die Kinder in einer Klasse können locker zwischen 10 und 13 Jahre alt sein. Und dann noch die verschiedenen Stadien der Pubertät. Wie soll da eine gerechte Bewertung herauskommen. Das gleiche natürlich im Mannschaftssport. Die absolute Bewertung dürfte im Sportunterricht also eigentlich nicht genommen werden.


    naja die lehrer gehen ja nach der leistung die der die jänge bringen kann, er schaut sich halt an ob er wirklich mitmacht und sein bestes gibt. wenn er das konstanz macht gibs halt ne 2 wenn das nicht der fall ist dann halt ne 3,4,5 oder sowas. naja und der 50 meterlauf ect fällt garnicht so ins gewicht. hat mir mein lehrer gesagt der muss es wissen ;)


    naja ich bin schon der meinung das sport sein muss :) allein schon um eine gemeinschaft aus der klasse zu machen :) außerdem wo soll das hinfürhen wenn kein sport mehr in der schule ist werden wir noch fetter *G* finde das schon wichtig um mal zu entspannen und frust los zu werden. und die etwas dickeren sollen sich nicht so anstellen nur weil sie mal 5 meter laufen müssen^^ und lachen tut doch auch keiner (zumindest nicht da wo ich sport gemacht hatte) dann sollten sie lieber werken abschaffen :D

    HDW
  • es wird in jedem bereich immer jemanden (oder mehrere) geben der besser oder schlechter ist als die anderen und das aus den verschiedensten gründen. das lässt sich nicht vermeiden. die menschheit zeichnet sich gerade durch ihre arten,- und verhaltensvielfalt aus. wo soll man da anfangen und wo aufhören und wo die grenze ziehen? die dicken sind es beim sport, die raucher in anderen bereichen, die "streber" oder begabten in ihrem gebiet etc. pp
    zumal die "dicken" ja einen "makel" haben, der nicht von ungefähr kommt bzw für den jeder selbst verantwortlich ist, bzw bei kindern das fehlverhalten der eltern. da ist es umso wichtiger, bereits in jungen jahren in der schule dieser tendenz entgegenzuwirken. klar haben es dicke kindern in der schule nicht leicht weil sie oft spott ausgesetzt sind. aber das problem haben die brillenträger genauso wie die mit den segelohren oder die mit den no-name-klamotten. die leistungsgesellschaft und das konkurrenzdenken beginnt bereits im vorschulalter, das mag gut oder schlecht sein...

    sportunterricht ohne noten? warum? weil die dicken schlechter sind?
    und was ist mit den schülern, die in mathe zb nicht so begabt sind oder die nicht so gut sind, weil deren eltern nicht die zeit oder die bildung haben um ihren kindern weiterzuhelfen? warum sollte nur im sport ein anderer maßstab angesetzt werden? wenn dann schon in allen schulfächern. jeder sollte nach seinen leistungen beurteilt werden, natürlich in einem fairen und erträglichen maße. zumal es ja, wer das nicht möchte, die allseitsbekannten walldorfschulen gibt, in denen es soweit ich weiss kein so leistungsbezogenes bewertungssystem gibt.
  • au man was nen scheiss! was soll das bringen? die dicken werden auch im normalen klassenraum deskriminiert, da ist es wohl egal ob man sich in einer turnhalle oder klassenraum befindet. tuerlich ist es im sportunterricht noch extremer.

    und wenn der sport unterricht auch noch wegfaellt, bewegen sich die dicken ueberhaupt nicht mehr! dann wird es nur noch schlimmer!

    bin zz in den u.s. und hier hab ich jeden tag 1 schulstd sport, find ich an sich garnicht so schlecht!

    mfg
    ale
  • Hast du eine seriöse Quelle ?.

    Ist doch blödsinn, den Sportunterricht abzuschaffen nur weil es offenbar diskriminierend gegenüber den Dicken sein soll...Dicke,bzw. "kräftig gebaute" sollten froh sein, dass sie überhaupt noch zum Sport kommen und sollten sie gehänselt oder gemobbt etc. werden, liegt das nicht am Sportunterricht; das hat ganz andere Gründe.
  • Abschaffen hoffentlich nicht denn beim Sport verbessere ich mein Zeignisdurschnit.Wenn die Politiker Sport abschaffen wollen dann sollen sie auch Englisch abschaffen weil ich nicht z.b Sprachlernbegeistert bin.
  • Schwarzer Humor

    Was wäre so falsch daran.. wenn jeder dick ist dann ist dick sein ganz normal, und der staat muss nimma so viele pensionen zahlen bei der zahl an herzproblemen...

    bitte nicht falsch verstehen aber: irgendwann werden so viele leute dick sein dass es wie vor 100 jahren war.. mollig als schönheitsideal
  • ich finde man sollte den sportunterricht nicht abschaffen, sondern vergrößern.

    nicht nur 2 läppische schulstunden pro woche, wo man vlt eine davon wirklich was macht.

    man sollte eher jeden tag eine ganze stunde (60 minuten) sport haben, das würde viel mehr bringen....

    und das molligkeit zum schönheitsideal werden sollte... naja .... :) .... gesund is das nicht.

    mfg

    rab
  • ich denke das gerade dicke leute sport brauchen
    aber wegen der discriminierung die kan auch in jedem anderen untericht stadtfinden und es liegt nicht direct am sport untericht sonder eher an den mitschueler ;)


    Ich wear jedenfals dafuer die noten ausm sport untericht zu entfernen und in eher als eine freundliche schuliche aktivität zu betrachten


    pS: Ich bin legastehniker deswegen all die schreibfehler :) :)
  • Der Ansatz ist völlig falsch, denn wenn wir den
    Sportunterricht abschaffen wg. Diskriminierung für Dicke
    dann steuern wir wirklich auf ein Disaster zu in Sachen Volksgesundheit.

    Vielmehr müßte der Inhalt des Sportunterrichtes ein anderer sein. Bevor ich Physiotherapeut wurde, war ich auch nicht so der Mega Sportler, hab auch lieber am Commodore Amiga rumgezockt :D , deshalb hat mich der Sport (Weitsprung, 100 Meter Lauf, und das einmal im Jahr :mad: tierisch genervt).

    Vielmehr wäre ein für die immer dicker werdende Jugend das lernen und einüben und praktizieren von Trainingsplänen v.a. Ausdauer (Herz/Kreislauf) und für die Jugendlichen natürlich auch Muskelaufbau mit Haltungsschulung viel wichtiger!!!.....und net nur einmal im Jahr ein Zirkeltraining....total Sinnlos von der Effizienz her gesehen.... :bä:

    Natürlich sind die jetzigen Sportstunden zu wenig aber der Leerkörper :rolleyes: will ja ab 13.00 Uhr schon auf dem Ranzen auf dem Cannape liegen und über alle anderen lachen die bis 17.00 Uhr schuften....

    Diskutiert das mal mit Euren Schwachmaten die da vor der Tafel rumstehen :D


    Gruß Biosman
  • Ach was als ob wir im Sport auch nur ein Kilo abnehmen würden ! :D Ich finde: weg mit dem Scheiß, wir haben so viele Fette und die sind das schon seit Jahren trotz 2 Stunden Schwimmen + 2 Stunden Sport in der Woche ! Also bitte Sportunterricht bringt nur was um seine Note zu verbessern / angeben !

    flamefox
  • shorty05 schrieb:

    Hi Leutz!

    Heut hat mir ein Kumpel erzählt das die Politiker Sport als Unterrichtsfach abschafen wollen, da es zu diskriminierend für etwas korpulentere Leute sei, meine fragen:
    1. Stimmt dass?!
    2. Was haltet ihr davon?

    Ich finde es voll beschissen, da sich in diesem Fach schlechtere Schüler ihren Notenstand verbessern können.

    mfg shorty05



    In Sachsen Anhalt gibt es bereits kein Sport mehr.Bzw in viele Schulen.
    Dafür "muss" man an einer AG teilnehmen z.b. Fussball,Ballspiele,Schwimmen.FInde ich auch sinnvoller.