STUDIEN GEBÜHREN??????? STUDIEREN JETZT NUR NOCH REICHE????? <<<< ;-(

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • STUDIEN GEBÜHREN??????? STUDIEREN JETZT NUR NOCH REICHE????? &lt;&lt;&lt;&lt; ;-(

    die studiengebühren für ganz deutschland wurden bisher noch nicht ganz durchgesetzt. verschont bleiben bisher wie ich in erfahrung bringen konnte thüringen.... was sagt ihr dazu??? :würg:
  • also erstmal beschlossen ist noch gar nichts, das Gericht hat nur beschlossen das Verbot aufzuheben.
    Jetzt müssen die Länder handeln oder auch nicht.

    Ich finde Studiengebühren gut, aber nur wenn:

    1. ein Kreditsystem entsteht das fair ist (z.B. Prinzip BAFÖG für alle)

    2. der Betrag geht voll an die Hochschule, sollte am besten mit dem
    Semesterbeitrag direkt an die Hochschule überwiesen werden.
    [SIZE=1]
    Was ist der Unterschied zwischen einem U-Boot und MS Windows?
    Keiner, sobald man ein Fenster aufmacht, fangen die Probleme an
    Alle Tips von mir ohne Gewähr und auf eigenes Risiko !!
    UP1 UP2 UP3[/SIZE][SIZE=1]
    [/SIZE]
  • daaaaaaaaaaaaaaaag,

    ich denke mal es soll dazu gut sein den "dauerstudierern" entgegenzuwirken.
    ich denke aber auch das ein studium zumindest das erste kostenfrei bleiben sollte.

    emefge the989
  • gut, mit dem beschlossen war es wohl etwas falsch formuliert. fest steht allerdings, das es irgendwann kommen wird.! SPD ist komischerweise auf einmal auch der ansicht und lehnen diese "idee" nicht ab..... """einmal hin, einmal her, hobs es fällt der SPD net schwer"""...grüße @dminJ4
  • Falsch es soll nicht den Ewigstudierenden entgegenwirken sondern allein die Staatskasse aufbessern.

    Überschreitest du heutzutage die Regelstudienzeit, dann fallen jetzt schon 500€ Semestergebühren an. Und nur dein Erst-Studium wird vom Bafög-Amt finanziert.

    Außerdem ist noch nichts festes beschlossen. Deshalb würde ich da erstmal abwarten und nicht alles so auf die wahre Schippe nehmen.

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • Hallo
    Also die Studiengebühren finde ich gar nicht mal so schlecht. Der Stadt wird somit ein wenig entlastet die Universitäten stark zu subventionieren. Und pro Smester sin es maximal 500€ die man aber dann Zahlen kann wenn man das Geld auch hat. D.h. man kann ein Kredit aufnehmen und wenn man mit dem Studium fertig ist und dann Arbeit gefunden hat. Dann kann man das Geld zahlen.
    Also so schlimm ist es gar nicht.
    Die meisten hören gleich GEbühren oder bezahlen und ohnen irgendwelche hintergrundinformation machen sie sich in die Hosen.
    Also erst Informieren dann Meinung bilden.

    Gruß
    VollstreckerII

    Ach ja hab was vergessen, dass erste Semester ist frei Haus da wird nichts gezahlt. Und eingeführt wird es erst wenn überhaupt im Jahr 2007
  • VollstreckerII schrieb:

    D.h. man kann ein Kredit aufnehmen und wenn man mit dem Studium fertig ist und dann Arbeit gefunden hat. Dann kann man das Geld zahlen.


    Ah ja, gehe mal als Student zur Bank und verlange einen Kredit. Die lachen dich aus. Was willst du denn antworten wenn die dich fragen was du für Sicherheiten hast. Ohne Bürgschaft ist da nichts zu bekommen.

    Desweiteren müsstest du dann das Bafög und den Kredit für die Semestergebühren zurückzahlen.

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • Nein das wurde so festgelegt das man ohne einen gewissen Eigenkapital ein kredit aufnehmen kann. Dem Studenten wird sowas angeboten.

    War nähmlich im nidersächsischen Landtag da wurde dieses Thema angesprochen.


    Wieso muss man den bafeg zurückzahlen ?
    Nur wenn die merken das du so viel Geld hast, dass du überhaupt die verwendung des bafögs nicht benötigst, dann muss du es zurückzahlen aber das kommt bei studenten relativ wenig vor.
  • VollstreckerII schrieb:

    Nein das wurde so festgelegt das man ohne einen gewissen Eigenkapital ein kredit aufnehmen kann. Dem Studenten wird sowas angeboten.


    Aber von keiner privaten Bank. Da hat der Staat nichts zu melden, schliesslich entscheidet die Bank selber über ihr Kapital.

    VollstreckerII schrieb:

    Wieso muss man den bafeg zurückzahlen ?
    Nur wenn die merken das du so viel Geld hast, dass du überhaupt die verwendung des bafögs nicht benötigst, dann muss du es zurückzahlen aber das kommt bei studenten relativ wenig vor.


    Alles klar, Bafög musst du immer zurückzahlen. Die die kein Bafög zurückzahlen müssen sind Ausnahmen (durch Stipendium...).

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • dann postet ich das hiernoch...
    Hallo, das Thema Studiengebühren klopft lautstark an die Türen.
    > >
    > > Tatsächlich besteht die Möglichkeit, dass diese früher kommen als
    > > gedacht, nämlich wenn das Hochschulgesetz fällt, vielleicht schon bis
    > > zum nächsten Sommersemester oder spätestens bis zum Wintersemester.
    > > Deswegen eilt zu folgender Homepage und tragt euch ein: NEUE
    > > Adresse! : asta.uni-konstanz.de/petition/indexpet.htm (der server ist schwer am arbeiten müsst es öfters probieren)
    > >
    > > (Falls der Link defekt ist: kopiert ihn einfach in die Browserzeile!)
    > >
    > > Schickt diese Info bitte an alle Hochschulen und Studenten weiter.
    > > Es geht hier um den Versuch, 1.000.000 Stimmen zusammenzukriegen (wir
    > > sind jetzt bei ca. 280.000) - Es gibt da nämlich eine EU Richtlinie,
    > > wonach Petitionen, die von über 1.000.000 EU Bürgern unterzeichnet
    > > werden, vom Gesetzgeber nicht übergangen werden können. Wehrt Euch, es
    > geht
    > > um
    > > unser Geld! Wir sind die Zukunft dieses Landes!
    __________________

    Finde Studiengebühren, kann man erheben, nur sollte man bevor man studiengebühr erhebt, ein plan erstellen wie diese von den student finanziert werden können, ob´s sie nach den studium bezahlt werden, gemäß den gehalt was man verdient.. oder sonst eine lösung finden, doch leider geht es mal wieder nur schnell die KAssen zufüllen, deswegen jeder der student ist in die liste eintragen....
    [font="Fixedsys"][/font]


    Ich beantworte kein PN´s zu Thema Freetv, dafür ist das Forum da!?!
  • Naja typisch unserer Regierung. Wir müssen ja alle länder nachmachen. In der ganzen EU gibt es das ja schon. Nur mit ein Unterschied in den anderen EU-Ländern ist Bildung keinen Bundesländerangelegenheit und man gibt dafür gut geld aus. Desweiteren fliessen dort diese gebühren in den Bildungsweg und nicht wie hier in den großen Topf wo jeder greifen darf


    Wieder ein schritt weiter zu mehr Arbeitslose.

    Super Bundestag

    *respekt*