Heise durch Hacker lahmgelegt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Heise durch Hacker lahmgelegt

    Hacker-Attacke legt Heise lahm - Verlag setzt Belohnung aus


    Computernutzer

    Karlsruhe - Wegen einer Hacker-Attacke ist das größte deutsche IT-Nachrichten-Portal Heise.de derzeit nicht erreichbar.

    Wie der Heise-Verlag am Dienstag mitteilte, wurde das Portal seit Montag durch mehrere Wellen so genannter Denial-of-Service-Attacken unbekannten Ursprungs zeitweise lahm gelegt.

    Der Verlag kündigte an, Strafanzeige zu stellen und setzte eine Belohnung von 10.000 Euro aus für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen.

    Durch die Denial-of-Service-Attacken wurden so viele Anfragen an den Server gerichtet, der sämtliche Aufrufe des Online-Angebots verteilt, dass es zu einem Totalausfall von über fünf Stunden kam. Wie der Verlag weiter mitteilte, treibt der Angreifer ein "Katz- und Mausspiel mit den Technikern des Verlags". Kurze Zeit, nachdem heise online eine Änderung vorgenommen habe, um die Web-Seite wieder erreichbar zu machen, habe der Angreifer seine Attacken an die neue Situation angepasst.
  • Fällt der Load Balancer aus, ist heise online nicht mehr erreichbar. Normalerweise hat diese Hardware genügend Reserven für den stärksten Besucherandrang. Gestern musste sie jedoch zweimal neu gestartet werden, und selbst ein Backup-System sowie das Aufrüsten mit zusätzlichem Speicher reichten nicht aus, um den Angriffen standzuhalten.
    diese aussage auf der heise seite finde ich am besten :D
    mehr speicher + reboots hehehe
    und ich dachte immer die leute dort hätten ahnung :D :D

    mfg
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User

    The price of freedom is eternal vigilance!