GeForce 4 TI 4800 SE overclocken

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • GeForce 4 TI 4800 SE overclocken

    hiho ihr Leute!
    Also ich hab mal ein paar Fragen und hoffe dass ihr vllt. darauf eine Antwort wisst. Ich hab das Forum hier scho durchsucht aber net so wirklich Antworten gefunden.

    Also....
    Für CSS und andere neuere Spiele hab ich mir dacht, dass ich meine Graka mal übertakten könnte. Da ich den Omega Treiber besitze musste ich in der Registry nicht wirklich was umstellen, damit die Registerkarte "Taktfrequenzen" freigeschaltet ist. Da ja viel Wärme bei ner overclockten Graka entsteht, hab ich mir bei Mindfactory 2 total fette Passivkühlkörper für Nvidia Karten gekauft und die montiert, auf jeden Passivkühler jeweil noch einen 80er Aktivkühler montiert. Meine Graka ist jetz so fett, dass sie 2 PCI Steckplätze blockiert und die allein die Passivkühlkörper sind laut Produktbeschreibung knapp 500g schwer, also ich glaub an Kühlung fehlts der Kiste net. Als nächstes hab ich das gute alte 3D Mark 01 installiert, mit dem hatte ich schon gute Erfahrungen gemacht.

    Alles war vorbereitet, also konnte es losgehen. Zur Info: Die Graka hat einen Ursprünglichen Takt von 275/550 MHZ.
    Mein Vorgehen:
    Jeden Takt um 5 MHZ erhöhen und dieses Car Level auf High Detail durchlaufen lassen, um Grafikfehler zu erkennen. Bis zu einem Takt von 310/585 ging alles wunderbar. Doch dann, bei 315/590 kamen dann Grafikfehler in Form von schwarzen Balken. Okay, mal nur GPU Takt um 5 MHZ zurückgedreht---->immer noch Grafikfehler. GPU Takt wieder hochgestellt und Speichertakt auf 586 MHZ ---> keine Grafikfehler. Anscheinend war der Speichertakt an seinem Limit angelangt, also hab ich nurnoch in 5 MHZ schritten den GPU Takt erhöht, bei 345 MHZ is mir das bild eingefrohren, hab dann gestern 3 Stunden CSS mit 340/586 ohne Probleme gezoggt.

    Meine Fragen:
    In vielen Testberichten hab ich gelesen, dass die Meisten mit GeForce 4 TI karten ihren GPU Takt bei 300 gelassen haben, und den Speicher Takt auf 640 MHZ gebracht haben. Bei mir geht das irgendwie nicht, egal welchen GPU Takt ich wähle, der Speichertakt geht nicht über 586 hinaus. Auch ein Anheben der Spannung vom AGP Slot von 1.6V auf 1.7V brachte mehr stabilität, aber die Grafikfehler waren trotzdem noch da. Schafft meine Graka nicht mehr?
    Hatte gestern auch mal Riva Tuner drauf, das wurde mir empfohlen, aber neben der Taktfrequenz gabs da noch so viel zum einstellen, was weiß ich was ein "Vertex Shader" ist. Ich hab von dem Zeug keine Ahnung, weiß nur das Grundlegende.

    Kann ich mit einem anderen Tool noch mehr Leistung aus meiner Graka rausholen oder bin ich jetz echt am Limit? Hat jemand von euch diese oder eine ähnliche Karte mit einer höheren Taktfrequenz? Gibts was, was ich noch tun kann?

    Wär cool wenn ihr mir weiterhelfen könntet, danke für eure Antworten schonmal.

    mfg,
    X-TrEaMeR

    P.S.:
    Mein System, falls euch das was hilft:
    AMD XP [email protected]+
    MSI GeForce 4 TI 4800 SE
    2x 256 MB DDR RAM PC 333
    ASUS A7N8X-X
    80 GB IBM HDD <----wayne interessierts? :D


    und was zum Geier is ne Pixelpipeline?
  • wenn du mehr rausholen willst, dann musst du deine graka besser kühlen.
    grundsätzlich:

    pixelfehler --> zu hoher ram takt
    freezes --> zu hoher core takt

    bei einer besseren kühlung kann man das bios verändern und somit ram und core mit mehr spannung versorgen, dabei ist aber das risiko ziemlich hoch die karte zu schrotten.

    zur pixel pipe:

    hier nen grundlayout:


    und hier das layout ner pixel pipe: