Zusätzlicher Gehäuselüfter

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zusätzlicher Gehäuselüfter

    Hallo,
    wer kann mir Tipps geben an welcher Stelle am Gehäuse ich einen zweiten Lüfter einbau.Habe vor kurzen einen neuen Prozessor Athlon XP 2800+ mit dem Lüfter Copper Silent 2TC eingebaut,aber z.Z. der Rechner ohne Gehäuse sagt mir SpeeFan 58°C und mit Gehäuse 61°C :confused:

    Gruß
    Sommer :bä: zeit
  • also ich hab da auch net so viel ahnung, kommt aber immer drauf an, wie dein PC aufgebaut is. Hast du ein Netzteil mit eingebautem Lüfter? Ich würde dir empfehlen einen lüfter (wenn da Platz is) an der Frontseite vom Tower ganz unten, unterhalb von den Laufwerken zu platzieren. Warme luft steigt nach oben, hat sich aber bei mir damals unter den Slots für die Laufwerke festgesetzt, jetz hab ich da auch nen lüfter hingetan und der transportiert jetz die ganze Wärme weg von den Slots zu den PCI Steckplätzen, wobei ich dann an der linken Gehäuseseite (von Vorne gesehen) einen 120er Lüfter laufen hab, der auf die PCi Steckplätze bläst und die Wärme, die sich zwischen den einzelnen Karten bildet wegzupusten. Die Wärme zieht dann ungehindert rauf zu meinem Netzteil, in das ein ewig fetter Lüfter eingebaut is, der ansaugt und die Wärme nach draußen pustet.

    Zusammengefasst: Einen vorne---->links seitlich---->netzteil.

    In deinem Fall würd ich mir auch sowas überlegen, is net so teuer und bockt sich rumzutüfteln.
    ich hoffe ich konnte dir helfen,
    mfg,
    X-TrEaMeR
  • Danke erst einmal!
    Ich werde als erstes so wie Du es geschrieben hast einen vorderen Lüfter einbauen,danach die Temp. vergleichen.Das Netzteil (350W) hat keinen sehr starken Lüfter,also ...... :confused:
    Wenn dies alles keine große Temperaturreduzierung bringt würde ich dann als Variante 2 den zweiten Lüfter seitlich zum absaugen der warmen Luft anbringen :)
    Also DANKE für den Tipp :drum:

    ...'nen schönes WE noch
    Sommer :bä: zeit
  • Eine zusätzlicher Gehäuselüfter wird es nicht bringen.
    Ich habe einen 3200+ und hatte am Anfang auch den Copper Silent drauf. Ich habe auch versucht das ganze mit Gehäuselüftern in den Griff zu bekommen, hat leider nicht funktioniert.

    Ich habe mir dann einen anderen CPU-Lüfter gekauft, nämlich den Thermaltake Vulcano 11, ist zwar nicht ganz so leise aber dafür sehr kühl.

    mfg
  • hol dir einfach nen guten kühler (zalman cnps-7700/ht 101/Thermaltake SI-97)

    und dann sollte der air flow stimmen. also vorne ein lüfter und hinten auf jeden fall nen lüfter. zusätzlich könntest du an der seite einen anbringen. Dann darauf achten, dass die Kabel nicht die Luft aufhalten --> alle kabel an die seite
  • Also erstmal würde mich interessieren, ober du übertaktest. Weil, selbst mit einer schlechten Lüftung kommt man nicht auf 61°. Ich glaube bald, dass deine Wärmeübertrageung CPU-Kühler nicht in Ordnung ist.
    Bitte um Angaben
    Jens
    Eine Kuh macht Muhhh, viele Kühe machen Mühe ...............
  • Es ist nur der normale CPU Athlon XP 2800+ ohne übertaktung!!
    Wärmeleitpaste hab ich auch drauf und den Kühlkörper mit Lüfter hab ich auch ordentlich montiert!!!
    Der Lüfter dreht mit 4350 RPM!?

    Gruß
    Sommer :bä: zeit
  • Also selbst für einen AMD ist das ne recht hohe Temperatur wennste den normal betreibst. Irgendwie funzt da die Wärmeableitung nicht so recht. Notfalls überprüf nochmal ob das mit der Wärmeleitpaste auch wirklich so in Ordnung ist wie du glaubst. Dann eventuell nen geeigneteren Kühlkörper und vor allem Lüfter.
    Um den Wärmestau im Gehäuse besser in den Griff zu bekommen bauste vorne nen Lüfter ein, kann auch direkt vor den Platten sein, der reinbläst, und hinten einen der raussaugt. So haste ne bessere Luftzirkulation. Quälitätslüfter mit geringem Geräuschpegel sind da natürlich besser, weil es ganz schön nerven kann wenn die Lüfter recht laut sind.

    Ach übrigens bei der Wärmeleitpaste kommts nicht auf Masse an sondern daß sie den Kontakt an den Stellen herstellt wo sonst Lücken sind. Also dünn auftragen und beim Einbau vom Prozzi nicht lange hin- und herschieben, weil sie sonst wieder wech ist.

    mfg
    Werner
    [SIZE=2]
    Seit ich denken kann hasse ich nichts mehr, als wenn jemand meint er sei Gott und somit unfehlbar.
    Aber auch die werden, wenn sie ins Gras beissen von den Würmern gefressen [/SIZE]
  • Entgegen den Meinungen der anderen bin ich mit dem Copper Silent 2TC voll zufrieden. Er reciht voll und ganz für meinen Athlon 3200+.

    Wichtig ist die Luftzirkulation im Gehäuse. Empfehlen kann ich eigentlich nur 1 Lüfter vorne der Luft ansaugt, und 2 Lüfter hinten die Warme läuft "absaugen".

    Bei mir klappt dies einwandfrei, jedoch habe ich zudem noch ein BeQuiet Netzteil, was 2 Lüfter hat, und natürlich alle IDE -Kabel durch Rundkabel ersetzt und im Gehäuse versteckt.

    Der PC ist fast unhörbar und die CPU Temp kommt bei geschlossenem Gehäuse nicht über die 60°(volllast).
  • Lüftereinbau

    Du solltest einen lüfter hinten und einen oder mehrere vorne so dass ein kontinuierlicher luftstrom entsteht so hast du die beste kühlung. Da du am Netzteil einen Lüfter hast(innerhalb). Also solltest du den einen Lüfter vorne einbauen.