Kindergartenpflicht für alle

  • Landespolitik

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kindergartenpflicht für alle

    ich hab gestern in den nachrrichten gehört dass in baden-würtemberg die kindergartenpflicht für alle kinder eingefürht werden soll. was haltet ihr davon?

    ich finde das ganz in ordnung, weil ich der meinung bin, dass schon früh die kinder lernen sollen und sie auf die schule vorbereitet werden sollen. sonst geht deutschland bei der nächsten pisa studie wieder unter.

    mfg looser
  • hast recht, ist ne gute Sache, so lernen alle schon frühzeitig mit anderen Kindern gleichberechtigt umzugehen, es entstehen Bekanntschaften auch bei den Eltern. Außerdem st es wie genannt eine Vorbereitung auf die Schule.
    Eine gute Gelegenheit für zwischenmenschliche Kontakte (kinder spielen miteinander, Eltern unterhalten sich, ...).

    Mfg Flash169
  • Ich kann Eltern nicht verstehen, die ihre Kinder nicht in den Kindergarten geben. Das ist die wichtigste Zeit in der Entwicklung, wo Vereinsamung ziemlich schlimme Folgen haben kann. Ich hatte gar nicht das Gefühl, dass so viele ihre Kinder nicht in Tagesstätten geben, dass über solch eine Pflicht nachgedacht wird. Anscheinend müssen es ja doch einige sein. Ich bin jedenfalls dafür.
    Gibt es Bundesländer, in denen die Pflicht schon besteht?


    MfG
  • Schönen guten Morgen.

    Die Idee an sich ist schon in Ordnung.Ich denke aber das, daß Hauptproblem darin bestehen wird wie sie es denn finanzieren wollen.
    Wer soll es bezahlen???Das Bundesland oder die Eltern???

    Das Baden-Würtemberg dafür die Kosten übernehmen wird kann ich mir nicht vorstellen.
    Denn man sollte ja dann auch bedenken das dafür mehr Erzieher bzw. Erzieherin eingestellt werden müssen.

    Vor 2-3 Wochen lief bei Spiegel TV :confused: ein Bericht darüber, wie manche Kindergärten es schon spielerisch vormachen die kleinen zu erziehen.
    Das war aber leider kein städtischer Kindergarten sondern von einem privaten Träger.

    Sicherlich schneiden Kinder auch deshalb so schlecht ab, weil ja genau das fehlt.Spielerische Erziehung!!!

    Nur viele Städte sind Pleite und können sich teilweise nicht mal mehr die Aufrechterhaltung der Kindergärten und Kinderkrippen leisten.
    Bei uns kommen in etwa 10-12 Kinder auf eine Erzieherin.
    Da bleibt einfach keine Zeit mehr.
    Die müssen sich um alles andere kümmern, bis auf die Kinder.
  • Der Vorschlag von Ba.-Wü. war, dass die Kinder das letzte Jahr vor der Einschulung in den Kindergarten sollen.

    Hintergrund soll zum Einen das spielerische Lernen sein und zum Anderen, für nicht-deutschsprachliche Kinder, die Vorbereitung auf die Schule in Sachen Deutsch. Jetzt gibt es schon - modellhaft - Grundschulförderklassen für diese Kinder. Bis dato ist nämlich das Beherrschen der deutschen Sprache kein Kriterium für die Schulreife von Kindern.

    Und wie man mittlerweile sieht, haben Kinder, deren Beherrschung der deutschen Sprache mangelhaft ist, von vorneherein verloren in Sachen Bildung und guter Schulabschluss. Leider sehen viele ausländische Eltern es als unwichtig an, dass ihr(e) Kind(er) die Sprache des Gastlandes ausreichend erlernen.
  • ja es kommt alles wieder, werden jetzt alle unserer ostdeutschen Mitbürger sagen. Wir hatten nämlich schon eh und je die Kindergartenpflicht und ich als Kind fands damals schon cool.

    Auch pädagogisch gesehen finde ich es besser, wenn ein Kind professionell von Betreuern und in der Gruppe betreut wird, als wenn es daheim ganz alleine, abgeschottet von der Außenwelt, von Mutti erzogen wird und vermutlich den halben Tag vor der Glotze oder sogar schon vor ner PS2 hängt.

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • ich finde es auch gut, dass der kinderkarten als pflicht gehen soll. wie doc schon geschrieben hat sollen die kinder spielerisch lernen und auf die schule vorbereitet werden. also wird es als eine art "vorschule" laufen.
    ich bin für eine bundesweite einführung dieser pflicht. sie erleichtert den einstieg in die schule.

    greez duplex
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • dachte bisher Kindergarten wäre Pflicht :D

    gerade bei den Integrationsschwierigkeiten unserer ausländischen Mitbürgern wäre dies eine gute Sache!

    früh übt sich! und da mir da kein wirklicher Grund einfällt der dagegen spricht...

    Hintergrund soll zum Einen das spielerische Lernen sein und zum Anderen, für nicht-deutschsprachliche Kinder, die Vorbereitung auf die Schule in Sachen Deutsch


    ^dito
  • Das stimmt schon, doch denke ich das der Kindergarten nicht all zu viel dazu beiträgt. Ich bin fasst nie da hingegangen, weil ich so langweilig fand und bin deshalb nicht total dumm geworden. Ich denke in dieser Phase können einem die Eltern auch auf die Schulzeit vorbereiten.
  • also ich weiß ja nicht wie es bei euch ist aber bei uns im dorf gehen sowieso alle immer hin obwohl keine pflicht ist kann mir schon vorstellen das es in großstätten anders ist als auf den lande
    würde es aber als gut empfinden wenn der kindergarten pflicht wäre
    würde den kinder sicher nicht schaden

    mfg franz666
  • 4bsinTh schrieb:

    ...und da mir da kein wirklicher Grund einfällt der dagegen spricht...



    ^dito



    Wie wärs denn mit den Kosten? Wer trägt diese? Nicht der Staat oder das Land. Nein, die anderen Eltern dürfen noch mehr zahlen.

    MfG
  • ktm-world schrieb:

    Wie wärs denn mit den Kosten? Wer trägt diese? Nicht der Staat oder das Land. Nein, die anderen Eltern dürfen noch mehr zahlen.

    MfG

    die nicht so finanzschwachen würden in diesem punkt bestimmt vom "guten alten" staat deutschland unterstützt werden.
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • find ich gut, denn dann kommen alle kinder mit einem grundwissen in die schule und es ist ja bewiesen, das diese kinder die in den kindergarten gehen interligenter sind oder leichter lernen als andere aber ich finde die kindergartengebühr ( vgl. mit der Studiengebühr ) sollte abgeschaft werden das es sich jeder leisten kann
  • Iluminatus schrieb:

    ...aber ich finde die kindergartengebühr ( vgl. mit der Studiengebühr ) sollte abgeschaft werden das es sich jeder leisten kann

    naja irgendwie müssen die kindergärten aber finanziert werden. die arbeiten ja auch nicht kostenlos. und wenn keiner was bezahlen würde, würden wir alle die kosten tragen müssen (durch igrnedwelche steuern). und das fände ich dann wieder schwachsinnig. aber staatliche unterstützung für die finanzschwachen wäre ok. der rest muss es aus eigener tasche finanzieren. sonst wird der schuldenberg deutschlands höher und höher.
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • @duplex
    1min schneller. :D

    Schönen guten Abend

    Schönes Wunschdenken mit der Abschaffung der Gebühren für Kindergärten und Krippen.
    Nur wer soll diese denn bezahlen.Wenn nicht die Eltern.
    Von diesem Geld werden zum Teil mit Erzieher(in) und das essen für die Kids bezahlt.
    Und das bei der Wirtschaftslage unserer Städte, kann ich mir schwer vorstellen das sie es tragen werden.

    @Gardenstate
    Nur weil es bei Dir nicht so war, muß es doch zwangsläufig nicht bei allen anderen auch so sein mit der Langenweile.
    Du kannst als Elternteil niemals im Leben den Kindern das mit auf den Weg geben, was sie spielerisch mit anderen Kindern im Kindergarten bzw.Kinderkrippe lernen!!!

    Außer Du hast eine Großfamilie.Die Kinder helfen und erziehen sich doch zum Teil schon gegenseitig.

    Es gibt aber staatliche Unterstützung für die Betreuung bei finanzschwachen Familien.
  • Wenn ich noch mal überelege.
    Die kinderlosen Erwachsenen könnten dies ja durch eine Sondersteuer tragen und in ganz Deutschland müsste dann jedes Kind in Kindergarten. Das finde ich fair. Man könnte aber auch hier Sonderegelungen finden.

    Egal.

    MfG
  • Ist Kindergarten nicht Pflicht? ooops... dachte es sei schon Pflicht :) *gg* Bin auf jedenfall dafuer !!! Weil durch den Umgang mit anderen bzw. mit Spielsachen werden sie bestimmt schon einige dinge lernen!
  • Was habt ihr eigentlich alle mit dem Geld. Meine Brüder sind zu Wendezeiten (der letzte bis 1994) in den Kindergarten gegangen und meine Eltern haben nie einen Cent dazubezahlt. Doch das Einzigste was jeden Monat kam waren die Essensgeldrechnungen. Mehr nicht.

    Also seit wann kostet ein Kindergartenplatz Geld???

    Kindergärten werden meist (so ist das bei uns) von Wohlfahrten gehalten (also AWO und CO.) und die tragen den Kindergarten ganz alleine. Das gleiche bezieht sich auf Kindergrippen.

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • chicken schrieb:

    ...

    Also seit wann kostet ein Kindergartenplatz Geld???

    ...


    Seit paar Jährchen schon. Jeder in meiner Bekanntschaft zahlt monatliche Gebühren für den Kindergarten. Die sind zum Teil schon ziemlich heftig.

    Wie schnell sich die Welt ändert, wa?

    MfG
  • ktm-world schrieb:

    Wenn ich noch mal überelege.
    Die kinderlosen Erwachsenen könnten dies ja durch eine Sondersteuer tragen und in ganz Deutschland müsste dann jedes Kind in Kindergarten. Das finde ich fair.

    wo ist das denn fair? warum sollen leute etwas für eine leitung zahlen, die sie gar nicht brauchen? würdest du es gut finden, wenn du für etwas zahlen müsstest das du nicht in anspruch nehmen würdest? oder was du nicht brauchst? ich glaube das dieser vorschlag von dir, bei den meisten menschen nicht ankommen würde. klar für die, die weniger bezahlen müsste ist, kommt das gerade recht.
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • @chicken

    Ich frage mich ja manchesmal schon in letzte Zeit bei Deinen Antworten .......................
    Immer schön nett bleiben. ;)

    Die Kindergärten werden von der Stadt "gehalten".
    In seltensten Fällen von "Wohlfartsverbänden"
    Du bezahlst eine Gebühr dafür das Du Dein Kind in die Krippe bzw. Kindergarten schicken darfst.

    Zusätzlich kommt dann noch eine Gebühr dazu, die sich Essengeld schimpft.

    Bei uns ist das so untergliedert.
    5h:78€Kinderkrippengebühr+12€Essensgeld!!!
    Für 10h:95€+18€Essensgeld!!!

    Die Stadt bezuschußt zusätzlich noch die Einrichtungen, weil sie sonst gar nicht mehr bezahlbar wären für Familien.

    PS:Jeder Lankreis und jede Stadt haben unterschiedliche Beiträge in dieser Sache.
    Ich gehe doch Recht in der Annahme das Du noch kein Kind hast.Also erst mal informieren und dann draufeinhauen!!! ;)