P4 auf FSB D1675

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • P4 auf FSB D1675

    Hallo Board,

    ich mir vor kurzem einen Pentium 4 2,8 GHz Prescott 533MHz FSB 1024kB Cache gekauft und wollte ihn nun auf mein Fujitsu-Siemens Mainboard D1675 bauen, aber das tut nicht so wie ich das gern hätt. Um genau zu sein geht zwar der Rechner an, aber bleibt sofort stehn ich bekomm auch kein Bild (Bildschirm bleibt im Standby-Modus). Ich hab natürlich bevor ich mir den P4 gekauft hab nachgefragt, welche Prozessoren vom Board unterstützt werden, dass war die Antwort:

    Folgende CPU's können verbaut werden:

    Intel P4, 800 MHz FSB bis zu 3,2 GHz
    Intel P4 533 MHz FSB bis zu 3,06 GHz
    Intel P4 400 MHz FSB bis zu 2,8 GHz
    Intel Celeron 400 MHz FSB bis zu 2,8GHz

    Zuvor war ein Intel Celeron 2,6 GHz 128kB Cache und ??? FSB drin ich vermute allerdings es war ein 400 MHz FSB Prozessor, da die Antwort des Support nur Celerons mit 400 MHz FSB enthält.

    Hat irgendjemand ne Idee an was das liegen kann?
  • Schönen guten Morgen.

    Sieh mal nach ob Du ihn richtig eingebaut hast.
    Ob sie CPU auch richtig auf dem Sockel sitzt bzw. der Spanhebel richtig nach unten eingerastet ist.
    Zu mir kommen monatlich Leute die ihre CPU verkehrt herum bzw nicht festsitzend eingebaut haben, weil sie dachten es ist ein Kinderspiel. ;)
    Ich will Dir damit nicht das gleiche unterstellen, aber check es mal ab.

    Kommen nach dem Einschalten und dem Versuch den Rechner zu starten irgendwelche Piepstöne???l
  • Nein, da kommt garnichts, weder irgendwelche Pieptöne noch ein Bild, ich werd deinen Rat befolgen und mal schaun, ob ich ihn vielleicht nicht richtig drin hatte, aber ich denk eher nicht, dass das das Problem ist.
  • Hallo erstmal.

    Also wenn du sagst das kein Piepton kommt dann könnte es sein das die Grafikkarte nicht Richtig sitzt... kann immer passieren wenn man den Computer aufschraubt und aus versehn ran kommt das sie nicht mehr richtig drin sitzt. Zieh se mal wieder raus und pack se wieder rein bis sie einrastet.. Dann versuch auch mal die Speicher wieder rauszunehmen und wieder reinzusetzen..
  • In dem Fall solltest du den Prozzi mal testen lassen, bzw wenn du die Möglichkeit hast den mal auf einem anderen Board zu checken das tun.
    Da du aber ja noch Gewährleistung haben solltest, bring den mal dahin wo du den gekauft hast, bzw. schick ihn nach Absprache zurück. Im Normalfall testen die den dann, sollte dich nix kosten, je nach Händler auch dann wenn er ok ist.
    Falls du den nicht gewaltig zerstört hast, müsste es Ersatz geben für den Fall dasser hinüber ist. Ist aber halt so ne Sache beim Selbsteinbau. Allerdings ists ja heute so mit der Garantie daß die Beweislastumkehr gültig ist, was bedeuted daß man dir nachweisen muss daß es nicht an dem Teil liegen kann, bzw. daß du was falsch gemacht hast. Allerdings kann ich nix genaues sagen ob es die Möglichkeit gibt das im Kleingedruckten auszuschliessen.

    mfg
    Werner
    [SIZE=2]
    Seit ich denken kann hasse ich nichts mehr, als wenn jemand meint er sei Gott und somit unfehlbar.
    Aber auch die werden, wenn sie ins Gras beissen von den Würmern gefressen [/SIZE]
  • Hab ich auch schon getesten, hat leider nix gebracht. Ich hab in nem Online-Manual nachgelesen, dass es bei FS sogenannte Microupdates gibt, kennt die jemand von euch? Soll so ne Art Treiber für Prozessoren sein. Hab auch was gefunden, aber die Datei hat den selben Dateinamen wie das BIOS-Update.
  • Wird dabei der Microcode für den aktuell eingebauten Prozessor rein geschrieben oder wird der Microcode aktualisiert und ist somit für alle Prozessoren, die man einbauen kann, hilfreich?
  • Das Microcode-Update für neuere CPUs ist normalerweise in neueren BIOS-Versionen immer enthalten.

    Ich habe aber auch schon ein orig. INTEL-MB gehabt, dass mit den 1MB-Cache-CPUs nicht zurechtkam!

    Lass dir vom Support mal genauer bestätigen, dass der neuere Prozessor in deinem Board läuft! Ansonsten, wie Vorposter schon schrieben, den Prozessor mal auf einem anderen MB testen, ob er funktioniert!
  • Ich hab jetzt nochmal nachgefragt, wie es mit 1MB-Cache Prozessoren aussieht und ein anderes Mainboard hab ich leider nicht zur Verfügung, ich frag gerade im Bekanntenkreis herum, ob nicht irgendwer eins hat, aber sieht eher schlecht aus. Ich hab den Support von Fujitsu-Siemens schon mal angeschrieben gehabt, was denn das Problem sein könnte und hab alle Daten des Prozessors mitgeschickt, die Antwort war:

    Bitte wenden Sie sich bei Probleme bitte an einen PC-Fachhändler Ihres Vertrauens.

    Zum Glück gibt's nen Support bei denen, kann ich da nur sagen.
  • schau mal ob du die strom steacker und alle anderen richtig drin hast auch den stecker ganz oben (4pin strom)
    wen das nicht klapt setzt mal das bios mit dem jumper zueruck und sch nach ob dreck auf deinem cpu liegt oder ein fueschen abgebrochen ist

    wen das nicht hilft bau in bei einem kumpel ein ob er da geht wen nicht dan liegts am cpu
  • Danke,

    aber hab ich alles überprüft, nur kenn ich leider niemanden, der ein passendes Board hat. Aber ich hab ne neue Nachricht bekommen von Fujitsu-Siemens, die meinten nun doch, dass Prescott nicht geht, sondern nur Northwood, also hab ich mir jetzt ein neues Board gekauft. Ich hoffe es kommt die Tage.

    Also eigentlich hätten die mir auch gleich sagen können, dass da nur Northwood reinpasst, aber naja, zu spät, trotzdem danke an alle für eure Mühe...

    can be closed