C++

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hy, cih wollt mal mit dem programmieren anfangen oder bessergesagt es erstmal erlernen! >Vielleicht kann mir jemand helfen und sagen welches Progie von c++? Es gibt ja ne menge oder?
    Danke
    bye Eisbude
  • hi!

    also c / c++ ist ne sehr gute idee ... zum anfangen vllt ein bissel heftig, dafür kannst du es aber auch gleich richtig! :D

    was du brauchst ist eigentlich nichts weiter als ein normaler texteditor und einen compiler ...
    mit dem texteditor schreibst du deinen "sourcecode" und mit dem compiler übersetzt du deinen source in eine binäre datei, damit deine cpu das dingen verarbeiten kann ... ( so grob halt ) ;)

    komfortabler ist natürlich noch ein texteditor mit syntaxhighlightning oder sogar ne ide ( integrated development enviroment ) ....

    da hast du nen guten editor und compiler und debugger usw. gleich in einem:

    bloodshed.net/devcpp.html

    kann ich nur empfehlen, ein freund von mir coded unter win und ist ganz begeistert von bloodshed ;)

    wenn du was mit linux zu tun hast kannst du ja mal anjuta probieren .. bei sourceforge oder freshmeat ....

    ansonsten kann ich dir noch ein gutest "tutorial" empfehlen: velociraptor.mni.fh-giessen.de…progI-html-dir/index.html
    echt ein sehr gutes script!!! damit kannst du es durchsaus schaffen da wirklich was zu lernen!

    ps: programmierung lernt man nicht in 4 wochen!
    pps: wenn noch irgendwas ist, dann frag ruhig! ;)

    cu - transmitter
  • doch gerade das ist schlecht!

    1. werden die programme saugroß, weil du unnötig viele libraries eingebunden bekommst, ohne das du es willst,
    2. ist es sauteuer!
    3. ist es auch mehr zusammenklickerei von gui´s wie bei delphi ... also lerneffekt hält sich stark in grenzen!

    das beste was man machen kann ist echt die ersten 12 progs mit dem win editor schreiben, danach einen mit syntaxhighlighning, danch nen debugger und dann ne ide!

    das hat den vorteil, das man es dann kann und nicht wie der ochs vorm berg steht, wenn man gesagt bekommt, man soll mal schnell was kompilieren und kann nicht einfach auf F9 drücken?!? ;) :P
  • Original geschrieben von Transmitter
    1. werden die programme saugroß, weil du unnötig viele libraries eingebunden bekommst, ohne das du es willst,
    2. ist es sauteuer!
    3. ist es auch mehr zusammenklickerei von gui´s wie bei delphi ... also lerneffekt hält sich stark in grenzen!


    stimme ich voll zu!
    der lerneffekt bei visual ist sehr schlecht. das ist (uebertrieben ausgedrueckt) wie bei HTML (obwohl das keine Programmiersprache ist) Frontpage. da klickst du alles zusammen und wenn du dir den quellcode anschaust hast du fuer ein zentriertes wort mindestens eine halbe seite an tags, die voellig unnuetz reingehauen sind. so ist das nicht gerade bei visual studio, aber fuer den anfaenger nicht gerade das optimale.
  • @Fehlerzeile: ja, genau :D *knutsch* ;) :P

    @omaxx: thx :D darüberhinaus: hast du schon mal versucht durchzublicken, was da alles includet wird .. 1000 unnötige files *.h / *.cpp / *.allesunnötig ;) :(