Psychoreaktive Schizophrenie

  • geschlossen
  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Psychoreaktive Schizophrenie

    Hallo Leute,

    ich leide, seitdem ich 17 bin an einer Psychose, die durch Drogen vor allem LSD ausgelöst worden ist. Die Ärzte sagen, sie wäre auch so gekommen, weil es Vererblich ist. Seitdem hab ich einen totalen rückzug von der Umwelt und komm kein Schritt voran. Ich muss schwere Medikamente nehmen, damit die Psychose nicht akut wird.

    Frage an euch: Wer kennt sich damit aus, und was macht ihr am besten dagegen. :dumm:
  • Hallo erstmal,

    Ich habe da auch etwas Erfahrung zu dem Thema drogeninduzierte Psychose.

    Ich hab da erstmal eine Frage:
    Du sagst du musst schwere Medikamente nehmen, damit es nicht akut wird.
    Ist das deine Meinung oder die Meinung der Ärtzte?

    Und wieviel und wie lange hast du Drogen genommen und was für welche noch?

    Meiner Meinung nach kann man nie sagen , die Krankheit wäre auch so gekommen.
  • Re: Drogeninduzierte Psychose

    Hallo,

    mit 17 kam ich durch, ich denke es war der Grund LSD, in die kinder-Jugendpsychatrie. Ich habe sehr viel gekifft, Speed,Poppers,Extasy usw. halt, ich konnte nicht mehr ohne Drogen. Mit den schweren Medikamenten mein ich Haloperidol, als ich akut war. Jetzt bekomm ich Risperdal Consta. intramuskulär alle 2 Wochen gespritzt. Es ist aber ein A-Typisches Neuroleptikum wobei die Nebenwirkungen nicht so stark sind. Zudem Antidepressiva und unter Epilepsie leide ich auch. Ich muss die Medikmente nehmen damit ich alltagstauglich bin, und diesen Sozialen Rückzug nicht mehr so stark habe. Ich war sehr oft in der Psychatrie, die Ärzte sagen immer wieder ich soll die Finger von den Drogen lassen, die es ja einerseits erleichtern aber im enteffeckt wieder alles Verschlechtern. Mittlerweile geht es mir wieder Gut. Die Ärzte sagen, die Krankheit ist vererblich, meine Mutter hat sie auch und mein Ur-Opa, man weiss es nicht genau anscheinend auch.

    Mfg

    Matthias :)