FOS oder Fachgymnasium?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • FOS oder Fachgymnasium?

    Hi Leute,

    ich mache dieses Jahr meinen erweiterten Realschulabschluss.. Halbjahres Zeugnis hab ich nen Schnitt von 1,3. .. In den Kernfächern alles 1 - außer Mathe..(ggrr^^).

    Naja, Realschule.. :)

    Ich dachte.. danach könnte ich weiter machen.. und nen höheren Abschluss probieren.

    Hm.. wenn dann würde ich mich in die Richtung "Gesundheit und Soziales" bewegen.. sowas mit Psychologie.. und so :)

    War vielleicht jemand auf so nem Gymnasium.. oder so einer FOS?

    Und ist es vielleicht auf der FOS nen bissl leichter als aufm Fachgymnasium?

    So, so.. müsli.
  • ich denke, wenn du ein Schnitt von 1,3 hast, wirst du kein Problem aufm Gymnasium haben.

    Ich bin kein Experte, aber würd auf jedenfall das Gymnasium vorziehen.

    Im Notfall nochmal eine entsprechende Lehrkraft fragen. Die kann einen bestimmt weiterhelfen.
  • Die Frage is genau das richtige für mich (lol). Hatte mir eine Woche FOS und Praktikum reingezogen und bin dann auf ein BG gewechselt, weil Praktikum scheiße war (Idiotenarbeit ham die mir gegeben, kopieren usw.) Ich gehe da von aus, das ein Fachgymnasium, ein anderer begriff für berufliches Gymi ist, ansonsten klär mich auf. Jedenfalls bei mir gehen viele Realschüler in meinen Kursen. Ein berufliches Gymi ist weitaus leichter als ein normales. Das sehe ich an meinen Noten und an den Noten meiner Kumpels die aufs normale Gymi gehen. Und mit deinem Schnitt wäre das machbar mit ein bissi anstrengung. Du musst halt im ersten Jahr viel machen, war für Realschüler net so einfach, weil die viel von dem Zeug nicht hatten, jedoch war in meiner Klasse fast jeder durch gegkommen. Und wenn du die 11 bestehst, is dir das Fachabi so gut wie sicher. Dein Notendurschnitt wird auf Fos so bleiben wie auf der Real denke ich, in der ersten woche ham die Lehrer an die Tafel geschrieben, was alles in der 11 FOS durchgenommen wurde, dass hatte ich schon in der 8 gemacht. Ging aber vorher aufn Gymi und war mittelmäßig, seit dem ich aufs BG gehe, bin ich viel besser obwohl ich sau viel schwänze. ich hoffe, dass ich dir ein wenig helfen konnte
  • "Fachgymnasium ist das SELBE wie das Gymnasium."

    Das bestimmt aber nicht so ganz, du bekommst ein Fach-Abi, dass heißst du kannst nicht an allen Unis studieren. Außer du gehst auf ein Wirtschaftgym, da bekommst du ein vollwertiges Abi.
  • Siehst du, dass ist kompletter Blödsinn. DAS IST NICHT SO ! Ich war ja slber mal nen Jahr darauf und du bekommst ein vollwertiges Abitur ! Sollte man sich vorher mal erkundegen, bevor man sowas sagt ! Auf der FOS bekommst du nen Fachabi !!
    Kann ich dir 1000000% sagen !!!
  • Hm, ja.. ich denke auch.. ich werd mal das Fachgymnasium versuchen.. wenn nicht kann ich ja immer noch wechseln, wäre nicht tragisch für mich..

    Aber wenn mal so FOS und Fachgymnasium so mal so betrachtet..

    Man bekommt an der FOS nach 2 Jahren das Fachabi. Und man braucht dazu nur den Realschulabschluss. Also nicht mal den erweiterten.
    Dort hat man in der 11. Klasse, wie schon gesagt wurde.. 2/3 des Schuljahres Praktikum.

    Und am Fachgymnasium sind das 2 VOLLE Schuljahre.. und dazu muss man dann nochn Jahr Praktikum machen um das Fachabi zu bekommen.

    Ich meine jetzt so.. an der FOS haben die doch gar nichts soviel Zeit etwas zu wiederholen/festigen.. .. also muss es doch dort schwieriger sein..als aufm Fachgym (also der Einstieg und sowas) .. trotzdem braucht man da nen niedrigeren Abschluss.

    Hach ja.. :>
  • so leute,

    kurze aufklärung in vielen sachen:


    wie ich gelesen habe, hast du, müsli, einen ganz normalen realschulabschluss, also keine ausbildung!

    von daher entstehen dir 2 möglichkeiten:

    1. das allgemein bildende gymnasium
    dauer: entweder 11.-13. oder 11.-12. klasse, kommt auf das bundesland an!
    schwierigkeitsgrad: relativ hoch! wenn man die klassenstufen 5-10 auf einer realschule absolviert hat, ist es wirklich nicht einfach, sich an das höhere niveau zu gewöhnen und auch teilweise mitzuhalten! kurze beispiele: bei englisch, mathe und deutsch fehlen viele kenntnisse, die auf einer realschule einfach nicht behandelt werden! in englisch werden (größtenteils) keine englisch-sprachigen bücher gelesen und das vokabular nicht dementsprechend weiterentwickelt und gefördert!

    2. das fachgymnasium
    meines erachtens die bessere alternative für einen realschüler.

    hier kannst du wählen zwischen den richtungen:
    technik - wirtschaft - gesundheit/soziales

    da du, müsli, dich in die gesundheitsrichtung orientieren willst, nach deiner schulausbildung, empfele ich dir das fg mit der richtung g/s!!


    auf einer fos kannst du nicht gehen, da du keine berufsausbildung hast! nur die, die eine berufsausbildung haben, können ihre fachhochschulreife an einer fos erlangen. und wenn man die fos absolviert hat, kann man die bos besuchen, um dann ein fachabitur zu bekommen (und dann kann man an einer uni studieren).

    leute, schreibt bitte nicht immer so'n mist, wenn ihr keine ahnung habt! ich äußer mich ja auch nicht in der html und co section! ihr schreibt teilweise einen mist zusammen, da bekomme ich das brechen! vielleicht bin ich auch nur so sauer, weil ich halt wirtschaftspädagogik studiere! aber wenn ihr ohne ahnung seid, einfach mal nicht drauf lostippen!! BITTE!

    kurze beispiele:

    ktm-world schrieb:

    Auf ner FOS bekommt man nen Fachabi und da kann man nur auf Fachhochsculen und einigen wenigen Unis studieren.

    wenn man die fos besucht hat, kann man anschließend die bos besuchen, um dann an einer uni studieren zu dürfen! die bos baut auf die fos auf!

    ktm-world schrieb:

    Ich empfehle dir daher das Wirtschaftsgymnasium

    wieso? müsli interessiert sich für den bereich gesundheit/soziales. wieso denn wirtschaft?! das macht doch keinen sinn!

    Ormic schrieb:

    Ich bin kein Experte, aber würd auf jedenfall das Gymnasium vorziehen.

    wieso wird sich dann geäußert?! mutmaßen kann doch jeder! und wieso ziehst du das allg. gymnasium vor? irgendwelche begründungen?

    Gardenstate schrieb:

    was alles in der 11 FOS durchgenommen wurde, dass hatte ich schon in der 8 gemacht

    so ein quatsch! was verstehst du unter fos? fos=fachoberschule! nicht hilfsgymnasium! ich hab den lehrplan der fos für s-h hier! in mathe macht man differential- und integralrechnung! und DUhast das schon in 8. klasse gehabt! ja nee is klar...

    XodoX schrieb:

    Fachgymnasium ist das SELBE wie das Gymnasium.

    naja, nen bißchen übertriebener vergleich!

    XodoX schrieb:

    Auf der FOS bekommst du nen Fachabi !!

    nein, bekommt man nicht! eine fachhochschulreife! das fachabi bekommst du nach erfolgreichem bestehen der bos, die auf die fos aufbaut!

    XodoX schrieb:

    Nimm lieber nen normales Gymi.

    man, man, man, ... nee mach lieber doch kein abi! man müsste evt lernen! jeder schüler hat individuelle fähigkeiten, und evt. findet müsli rw für leicht, oder auch nich. hättest du geschrieben, nimm lieber nich den wirtschaftszweig, weil du rw und wile nach deinem schulischen werdegang nicht gebrauchen kannst, weil du ja in den psychologiebereich gehen willst, dann wäre es ja okay. aber so was.... :(

    nun gut mit dem quoten. aber leute, was soll der mist!? müsli wollte nur nen rat! und keine falschen infos!

    nimmt es nich persönlich, aber das musste raus.... ;)

    mfg
  • wow, wow..antennemv :D

    Nein, .. das mit FOS habe ich schon richtig verstanden.
    Man kann nach der Sekundarschule auf die FOS mit einem Realschulabschluss wechseln.. ohne Ausbildung.
    Bei uns ist das so.. wenn man eine Ausbildung hat.. (in dem Bereich natürlich) kann man in die 12. Klasse gleich einsteigen und dort dann die Prüfungen machen-blabla...naja.
    Jedenfalls ist das in Sachsen-Anhalt so. Mag sein, dass es in anderen Bundesländern anders ist... kocht ja fast jedes ihr eigenes Süppchen.

    Und sorry, wegen "Fachabi"

    ich dachte eigentlich, dass Fachabi und Fachhochschulreife das selbe ist.. sorry. :D
  • alles kein problem! :)

    (nur, wenn man jmd. beraten will, dann sollte dies auch in einer kompetenten weise geschehen!) ;)

    fachabi -> du kannst zur uni/fh gehen!
    fachhochschulreife -> du kannst nur zur fachhochschule gehen!

    also, trotzdem müsste es bei euch die bos geben! und dann erst hast du das fachabi (quasi ebenfalls 3 jahre bis zum abi). die fos sollte wirklich nur für die leute sein, die ne ausbildung nach dem real- (oder auch haupt-) schule gemacht haben. dass die fos auch für realschüler angeboten wird, ist wirklich relativ selten.

    trotzdem würde ich dir das fg empfelen!

    ich hab die pläne für m-v, s-h und niedersachsen hier. da sieht es ziemlich ähnlich aus, und ich denke, in s-a ist es ähnlich gedacht! nur halt, dass sie bei euch die fos für schulabgänger der 10. klasse anbieten!

    mfg

    wie lange müsst ihr für nen normales abi machen (12 oder 13 jahre)?
    und für nen fg-abi?
  • Eigentlich müsste antenemmy nen Titel den Forum Klugscheissers verliehen bekommen, habe gestern hier ein gesehen, der das hat :D
    Ich war auf nem Fachgymnasium alo erzähl doch kein Mist man. Ich muss es ja wohl wissen, war ja da man!!
    Und siehste, der Müsli kommt aus Sachen Anhalt wie ich man !! Hier is das so !
    Wo wohnst du ? Könnt ja jetzt was sagen....................:D
    Und nein - Rechnungswesen habe ich nie kapiert - habe vorzeitig kapituliert:D
    Buchungssätze, Soll/Haben, Kostenrechnung..............Bäh :rolleyes:
  • @XodoX

    ich komme aus m-v; wohne jetzt in s-h! wieso?! was möchtest denn sagen bzw. könntest?! ;)

    wieso klugscheißer!? es fehlen die gegenargumente! und ich hab extra geschrieben, nehmt es nicht persönlich! aber naja, muss ja jeder selber wissen! :)

    rechnungswesen finde ich auch ziemlich einfach, kann mich ktm nur anschließen!!

    @ktm

    mhm, naja, ich glaub's dir mal! kenn zwar keine uni, aber die unis können ja meistens machen, was sie wollen.... ;)

    mfg
  • Ich sage dazu nur einen einzigen Satz:

    Wenn du die Möglichkeit hast, ein normales Abitur zu machen, dann mach das, bei deinem Schnitt und mit ein wenig Fleiß müsstest du das hinkriegen.
  • @antennemv:
    Ich frag mich wo du deine Informationen her hast. Macht einen auf dicke Hose und verzapft so einen Mist.

    Ich bin zu faul das jetzt alles genau zu erklären, somit nur eine Kurzfassung.
    FOS:
    Voraussetzung mittlere Reife
    Fachabitur berechtigt nur zum Studium an Fachhochschulen. Die Studiengänge sind z.T. recht eingeschränkt. Z.B. Sozialwesen berechtigt nur zum Studium Sozialpädagogik und Religionspädagogik an Fachhochschulen.
    BOS:
    Voraussetzung mitllere Reife & Berufsausbildung
    Abitur berechtigt zum Studium an Fachhochschulen und Hochschulen/Universitäten.

    Um sich ein genaueres Bild zu machen kann man mal die Homepage der FOS/BOS Altötting durchforsten, die haben das schön erklärt.

    mfg
    Werner
    [SIZE=2]
    Seit ich denken kann hasse ich nichts mehr, als wenn jemand meint er sei Gott und somit unfehlbar.
    Aber auch die werden, wenn sie ins Gras beissen von den Würmern gefressen [/SIZE]
  • antennemv schrieb:



    ich hab die pläne für m-v, s-h und niedersachsen hier. da sieht es ziemlich ähnlich aus, und ich denke, in s-a ist es ähnlich gedacht! nur halt, dass sie bei euch die fos für schulabgänger der 10. klasse anbieten!

    mfg

    wie lange müsst ihr für nen normales abi machen (12 oder 13 jahre)?
    und für nen fg-abi?


    Meinst du Lehrpläne bzw Bildungpläne?
    Würd ich gern nen Auge drauf werfen. ^^

    Ich weiß es nicht so recht.. meine Lehrerin hat aber glaub ich mal erwähnt, dass man jetzt in S-A 12 Jahre normales Abi macht..deswegen muss man die 10. Klasse wiederholen aufm normalen Gymnasium.. wenn man von der Realschule kommt, ne..
    Und Fachgymnasium ist 3.


    ich weiß es aber nicht so.
    Sie erzählt schon manchmal ziemliche Scheiße, weil sies selbst nicht kapiert.
    ..[FONT="Palatino Linotype"][SIZE="4"] ich will lieber tanzen gehen.[/SIZE][/FONT]
  • McKilroy - Warum ?? is doch beides nen Abi !


    Ist ja wohl nicht beides das Gleiche, sonst würde man es ja nicht unterscheiden. Wenn man vorher schon weiß, was man will, dann okay. Ansonsten sollte man sich solange wie möglich alles offen lassen. Dann hat man anschließend die freie Auswahl.

    Wenn man es kann ist der gerade Weg immer der beste.
  • Moskito schrieb:

    Fachabitur berechtigt nur zum Studium an Fachhochschulen. Die Studiengänge sind z.T. recht eingeschränkt. Z.B. Sozialwesen berechtigt nur zum Studium Sozialpädagogik und Religionspädagogik an Fachhochschulen.

    woher hast du diesen mist?!? sorry, mod sein alleine reicht nicht! ;)

    du meinst fachhochschulreife! mit der kannst du nur an ner fh studieren!

    Uni Kiel schrieb:


    ...für Dipl.HDL ->

    Zulassungsvoraussetzungen
    Schulische Vorbildung:

    Grundsätzlich allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife.

    "fachgebundene Hochschulreife" = "Fachabi"!

    Klar sind die eingeschränkt; mit nem Fachabi im Bereich Wirtschaft kannst Du nicht Medizin studieren!

    Zusammenfassung:
    Du bekommst nach der FOS eine Fachhochschulreife! Kein ABI!
    Du bekommst nach der BOS ein Fachabi!

    mfg antennemv

    @Xodox -> ich unterrichte nebenbei rw ;)

    @müsli -> meld dich mal via pm, und geb mir mal deine icq-nummer.