Frage zur LED

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Frage zur LED

    hallo,

    ich wollte mal was mit LED's basteln und hätte eine frage zum aufbau.
    also wenn ich jetzt eine LED mit dem nötigen vorwiderstand an meine steckdose anschließen will, bräuchte ich dafür eine diode? weil ich habe irgendwo gehört, dass wenn man LED's an wechselstrom anschließt die diode es vor dem kurzschluss schützt. kann das stimmen?
    und wenn ja was für eine diode bräuchte ich für eine 3mm/20mA/2V LED?
  • Du willst ne LED an die Steckdose anschließen?! Entschuldige aber wo haste denn das her? Ne 2V LED an 220V, alleine mit Vorwiderstand und Diode finde ich ein wenig … bekloppt. ;)

    Ich würde z.B. ganz einfach ein Netzteil nehmen (von nem PC) (hat man ja oft eins über) oder nen anderen Trafo. Das Netzteil vom PC hat 6V am roten und 12V am gelben Kabel.
    Wenn du die LED am 6V Ausgang anschließen willst (was ich empfehlen würde), brauchste nen Vorwiderstand von 200 Ohm. Das ergibt sich aus dem Widerstand der LED (=100 Ohm (= 2V / 0.02A)) und dem Spannungsverhältnis von 1:2 (= 2V / 4V). Am 12V Ausgang sinds dem entsprechend 500 Ohm.
    Den Minus-Pol schließte einfach an die Masse an (= schwarzes Kabel).

    Übrigens, starten kannste das Netzteil in dem du das grüne Kabel an die Masse anschließt (also z.B. ne Brücke zwischen grünem und einem schwarzen Kabel).

    Ich hoffe es stimmt soweit alles. :)
  • das mit der steckdose funktioniert, entweder mit einer diode oder 2 LED's parallel geschalten. das mit der steckdose habe ich jetzt nur als beispiel genommen.
    ich habe es schon ausprobiert die LED an die steckdose anzuschließen, bloß habe ich mich um ein paar ohm... ^^ verrechnet und die widerstände sind mir durchgebrannt (230V und nicht 220V verdammt ^^)

    sowas will ich basteln
    h**p://w+w.exclaim.de/howtos/artikel/145_1/USB-beleuchteter-Flaschenuntersetzer.html

    ich weiss nicht genau wie ich das alles anschließen soll (schwarz auf minus oder schwarz auf pluspol / wo gehört der widerstand zugeschaltet (rot oder schwarz o_0?)
    Rv=150ohm oder habe ich mich da schon wieder verrechnet? (20mA/2V)
  • ganz einfach du lötest den Widerstand an die LED an, und dann hälst du einmal 5V ran und guckst wann die LED leuchtet und so lötest du das dann zusammen.

    rotes Kabel---Schalter---Widerstand---LED----schwarzes Kabel

    dein Widerstand passt.

    Ach ja Netzteile geben folgende Spannungen raus 5V,12V nicht 6V wie oben behauptet.

    das mit 230V ist eh eine gefährliche Sache, erstens häufig tödlich, zweitens ist das eine Sinusspannung, wenn du dort eine LED anschließen willst gibts bei CONRAD Vorschaltplatinen.
    [SIZE=1]
    Was ist der Unterschied zwischen einem U-Boot und MS Windows?
    Keiner, sobald man ein Fenster aufmacht, fangen die Probleme an
    Alle Tips von mir ohne Gewähr und auf eigenes Risiko !!
    UP1 UP2 UP3[/SIZE][SIZE=1]
    [/SIZE]
  • jazzman schrieb:

    danke das wars :)


    Ok falls noch Fragen offen sind ne kurze Pn an den Mod um wieder auf zu machen ;)
    [SIZE=2]
    Seit ich denken kann hasse ich nichts mehr, als wenn jemand meint er sei Gott und somit unfehlbar.
    Aber auch die werden, wenn sie ins Gras beissen von den Würmern gefressen [/SIZE]