Naziwitze und Naziparolen!

  • Radikalismus

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Naziwitze und Naziparolen!

    Wenn ich meine Schule (Ausbildung) ansehe, sehe ich überall Jugendliche, die ca. 17 - 19 Jahre alt sind und meist sogar ausländischer Natur, sich über: HE*L HI*LER oder HE*L MEIN F*HRER lustig machen und sogar Gestick und den passenden Soundtrack dabei haben um es jeden vorzuführen, es bleibt sogar nicht in ihren Reihen sonder machen sie extra Laut damit jeder es hört, für kurze Distanzen und vielleicht (leise sich das mal anhören) ist es ja ganz amüsant aber ist es den nicht auch so, das sie dadurch Werbung machen für die N*D oder rechtsextrimistsche Parteien, den nicht jeder fast es als spaß auf!

    p.s. an die Rechtsextrimisten da draussen: Es liegt nicht an den Ausländern es liegt nur an der Wirtschaft selber! - also kämpft nicht gegen euresgleichen den so stärkt ihr die wirklichen Verbrecher (Wirtschaftsbosse) umso mehr!!!

    (Ich bin Ausländer wenn wieder jemand fragt ;) )

    mfg mrgame
    [size=3]5 Jahre mrgame im FS-B Board !![/size]
  • Das ist aber bei den Jugendlichen eher ein gesellschaftliches Problem - gepaart mit Dummheit und Selbstüberschätzung.

    Dem Nazi-Zeug und ihren Anhängern muss man vehement entgegen treten. Ich finde es auch erstaunlich, dass es Nazis/Faschisten sogar in Ländern gibt, die Kriegsgegner des Deutschen Reichs waren bzw. Ländern und Volksgruppen, die unter den Nazis zu leiden hatten.

    Angesichts der ungeheuren Verbrechen dieser Massenmörder darf man solche Umtriebe nicht leichtfertig hinnehmen. Wie man selbst fast 60 Jahre nach Kriegsende sieht, tut Aufklärung mehr denn je not!
  • Ein Klassenmitglied in meiner Berufsschulklasse ist Koreaner und lässt selbst lautstark ausländerfeindliche Sprüche ab. Seine Wut bezieht sich auf Muslime und Islamisten. Hauptsäche bekomme ich Hass gegenüber jener Völker mit. Selbst aus deren eigenen Ländern hört man ähnliches. Jedes extreme Denken in dieser Hinsicht ist schlecht, ob extrem rechtsradikal oder extrem fanatisch. Man sollte so reagieren, wie einem entgegengetreten wird.
    Diejenigen, die du beschrieben hast Mr game sind sich absolut nicht im klaren über die Konsequenzen, die dadurch entstehen können. Angefangen von Radikalen, die sauer werden, über Leute, die auf selbige Gedanken kommen und es unter Umständen anders abläuft als witzeln. Wie doc sagte fehlt noch jede Menge Aufklärung... so far



    MfG
  • Was sind den für dich Naziwitze?

    In meinen Studium machen wir ab und zu mal Witze über die Sprache (das rollende R usw...) des dritten Reich. Aber das ist doch noch lange keine NPD Werbung. Ich bin auch nicht Dmm oder nicht aufgeklärt, aber man soll die Kirche mal im Dorf lassen.

    MfG
  • das problem ist das viele leute einfach keine ahnung haben was die nazis gemacht haben. keine ahnung was ihre ideologie aussagt. sie wissen nicht das hitler sein eigenes volk mit ins grab nehmen wollte(ich sage nur volkssturm). sein grösstes verbrechen verübte er auf
    das deutsche volk und damit meine ich nicht nur die juden.
    als ich letztens in eine italienische discothek in köln war kam aufeinmal die italienische hymne und viele jungs und mädels von der tanzfläche zeigten den hitlergruss.....ich konnte meine kinnlade gar nicht mehr hochkriegen in dem moment.....in der neunten klasse war auch ein chinesischer kumpel von mir der stolz das buch mein führer rausholte und sagte ich lese das hier......er hat es zwar gelesen aber er hat nichts davon kapiert denn wenn er es kapiert hätte wüsste er das hitler unter anderem die chinesische bevölkerung als minderwertiges volk ansieht das vernichtet werden soll damit die germanische rasse sich ausbereiten kann.
    Aber dumme leute gibt es überall.
  • @ mrgame
    also ein ernstes thema ist es schon. viele wissen überhaupt nicht über was sie sich da lustig machen. manche kennen sich zwar in der geschichte deutschland ein bisschen aus aber heftige bilder bzw. die kulisse haben sie nie gesehen.
    seit dem ich die geschichte des dritten reiches ein bisschen genauer unter die lupe genommen habe, weiss ich das, das alles andere ist als sich darüber lustig zu machen oder sonst was in der form.
    man sollte halt ab und zu drüber nachdenken, über was oder über wen man sich lustig macht oder irgendwelche sprüche reisst.

    greez duplex
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • jo, also ich kenn auch viele Typen auch Ausländer, die darüber Witze machen. Doch wie mir es vor kommt sind das größten Teils nur Sprüche. Die suchen halt nach markaberen Witzen. Ich denke Ausländer machen mehr Witze darüber, weil sie eben Ausländer sind. Das ist so wie bei den Afroamerikanern in den USA. Die tetulieren sich ja auch unereinander mit dem N-Wort. Gut, Psychologen sagen auch, Witze sind eine Form, um ein schlimmes geschehen zu verarbeiten. Denke eher, das die richtigen Nazis mit keinen Witzen handeln, sondern leider mit Taten. Und Witze denke ich, sind nicht so eine große Werbung für die N*D. Jedenfalls zeigt sowas bei mir keinerlei Wirkung in meiner Auffassung.
    cya, Gardenstate
  • ktm-world schrieb:

    Was sind den für dich Naziwitze?

    In meinen Studium machen wir ab und zu mal Witze über die Sprache (das rollende R usw...) des dritten Reich. Aber das ist doch noch lange keine NPD Werbung. Ich bin auch nicht Dmm oder nicht aufgeklärt, aber man soll die Kirche mal im Dorf lassen.

    MfG


    Nicht schlecht deine Meinung. Ich finde auch das man nicht übertreiben sollte. Es ist nun mal ein Teil unserer Geschichte und es ist doch klar, das es immer Leute gibt die Witze drüber veröffentlichen. Naja wenn man es laut umher ruft ist es dann auch schon nicht mehr schön, aber wer von euch hat noch nie einen Ju...witz erzählt oder freiwillig gehört? Solange es nur beim Spass bleibt und man es in kreisen macht wo es keine Leute gibt die es missverstehen könnte, finde ich kann man es dulden.

    MfG NoName

    Edit: @mrgame was bist du den für ein Landsman
    [COLOR="blue"]
    NoName - Qualität braucht keinen Namen
    [/color]
  • NoName schrieb:

    .............finde ich kann man es dulden.


    Oh nein, kann man nicht. Sicher haben auch wir diese altbekannten Jude* Witze erzählt, aber auch kräftig dafür (verbal) auf die Fresse gekriegt. Meine Lehrer (die meisten davon) haben diese Zeit noch mitbekommen. Und ich kann dir sagen, da gab es nichts lustiges zu erzählen.

    Auch wer den Untergang gesehen hat, war wohl nicht zum lachen zumute.

    Es fing Ende der 20ziger auch langsam an und alle lachten über Adolf Nazi, nur Endete es gewaltig.

    Es hilft glaube ich nur unsere Kinder die Zeit nicht vergessen zu lassen, die Schulen sind da wohl Heutzutage keine Hilfe mehr. Die Serie von Guido Knopp kann ich sehr empfehlen.
    Ich wär so gern wieder so wie ich war als ich der werden wollte der ich jetzt bin.
    Auch sollte hier mal erwähnt werden,
    das der Beitragszähler keine Rückschlüsse auf irgendwelche Inteligenzquotienten eines Users schließen läßt.
    Und warum soll ich beim abbiegen blinken, wenn es allen einen Scheiß angeht, wo ich hinwill.
  • menne schrieb:

    Oh nein, kann man nicht. Sicher haben auch wir diese altbekannten Jude* Witze erzählt, aber auch kräftig dafür (verbal) auf die Fresse gekriegt...............

    Ich denk mal, dass du dann die Witze in einer falschen Situation oder in anwesenheit einer falschen Person erzählt hast. Ich habe solche Witze auch mal erzählt, aber 1. dann nur aus Spass und
    2. dann auch nur so, das die Leute den Witz gehört haben die ihn auch hören sollten und ihn auch zu deuten wussten. Es gibt seht viele Leute auf der Welt die passierte Dinge nur mit Ironie oder sogar Sarkasmus verarbeiten können, nehmen wir zum bsp einen Bestatter, kenne welche deswegen die machen sich auch über Sachen lustig von den andere nicht mal denken können das sie in irgendeiner Art und Weise überhaupt lustig sein können. Und so können doch auch Leute durch Rechtsradikale Witze Sachen verarbeiten die im normalen Alltag passieren. ich finde die Witze wirklich nicht so schlimm wenn man weiß wem und wann man sie erzählen kann. Soll jetzt nicht heißen, dass ich ein befürworter solcher Witze bin aber genauso wie ich nicht dafür bin, bin ich auch nicht dagegen. NEUTRAL nennt man das glaub ich :D . Naja hoffe du schreibst mir zurück.

    MfG NoName
    [COLOR="blue"]
    NoName - Qualität braucht keinen Namen
    [/color]
  • @ NoName:
    sorry, aber deine Auffassung ist schon merkwürdig. Wenn du derart anstößige Witze über Nazis & Juden erzählst im Freundeskreis, dann habt ihr allesamt nicht nachgedacht. Und komm nicht mit der Story, dass manche Leute solche schlimmen Dinge nur via Ironie/Sarkasmus verarbeiten können, den ihr gehört bestimmt nicht dazu.

    Für mich sind z.B. Judenwitze über die Nazizeit absolut geschmacklos und unduldbar. Angesichts von ca. 6 Mio. ermorderter Juden durch Nazis, SS und Wehrmacht sollte man ein KLEIN WENIG nachdenken und für sich entscheiden, dass sowas nicht wirklich gut ist. Sei mal ganz ehrlich: was soll an einem Juden-KZ-'Witz' humorvoll sein? Dass man es ins Lächerliche zieht, wie Leute gequält und misshandelt wurden? Mann, schalt mal dein Gehirn ein.

    Demnächst tauchen bestimmt die ersten Irak-Folterwitze auf, die Leute wie du dann im Freundeskreis gerne erzählen, weil die Kumpels diese Art von Witz schließlich verstehen und herzlich darüber lachen! :depp:
  • als ich letztens in eine italienische discothek in köln war kam aufeinmal die italienische hymne und viele jungs und mädels von der tanzfläche zeigten den hitlergruss.....


    versteh ich nicht ... wieso machen die das ???

    Sei mal ganz ehrlich: was soll an einem Juden-KZ-'Witz' humorvoll sein?


    daran kann nichts witzig sein ... . Sowas ist makaber, über sowas sollte man keine Witze machen ... .

    Was mich irritiert ist, dass selbst Ausländer ausländerfeindliches sagen ... .

    Was mir aber direkt auffält, ist dass weltweit ein großer Hass auf die muslime ist. Allerdings muss man dazu sagen, dass für mich die Entwicklung verständlich ist. Dauernde Meldungen über Anschläge im Irak und anderen Staaten. Sobald man was zum Thema Terror liest denkt jeder an islamistischen Terror. Hab mich schon ein paar mal gefragt, warum nur von denen ??? Wann liest man dass die Basken nen Anschlag gemachtz haben? Fast gar nicht und nur alle Schaltjahre ... . in Irland ist mittlerweile Ruhe eingehrt, man liest nichts mehr in den Zeitungen. Aber die Islamisten machen weiter. Kein Wunder, dass sich solche Gedanken entwickeln. Andererseits könnte es auch an der multi-kulti-Gesellschaft liegen siehe Holland (da war vor kurzem groß was in der Zeitung) und auch Frankreich, wo viele nicht-Franzosen leben gibt es Hass auf Ausländer. Mein Eindruck ist, dass eine Multi-Kulti Gesellschaft nicht auf Dauer gut gehen kann. Wenn sich die Entwicklung in Deutschland vortsetzt ist ein Bürgerkrieg bei uns in Deutschland möglich!!! Ich bin sogar der Meinung dass bereits hier in Deutschland seit jahren krieg herrscht, nur haben wir ihn noch nicht mitbekommen. nur wenn es zuspät ist wird das erwachen hart. Infiltration - Invasion - Machtübernahme. Dieser Krieg wird nicht mit Waffen geführt, sondern mit Geld und Informationen. Wir leben in der Zeit der Informationskriege. Die Frage ist wann wir beginnen uns zu verteitigen. 2010 wird es mehr Ausländer in den Städten geben wie Deutsche. Bald sind wir die Minderheit im eigenen Land ! Wen wundert es wenn der hass auf Ausländer (bzw. auf islamsiten) immer mehr wächst?

    Mfg Flash169
  • @ doc
    genau meine rede.

    erzähl einem juden mal einen judenwitz. ich glaube er wird darüber nicht gerade erfreut sein. die geschichte des dritten reichs ist schon schlimm genug und darüber sollte man absolut nicht scherzen.
    andere machen ja auch nicht über deine grupierung witze und lachen sich darüber kaputt. das dritte reich und die sklaverei sind zwei beispiele, auf die die menschheit nicht stolz sein sollte. wir wären besser gefahren, wenn es gar nicht so weit gekommen wäre.

    @ noname
    wenn du das nächste mal einen witz darüber machst denk davor oder danach mal darüber nach über was du lachst! über tasende juden, die auf unmenschliche weise umgekommen sind, wo keiner das recht dazu hatte. ob vergasung, folter oder erschiessung darüber kann man nicht lachen. denk mal darüber nach.
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • Doc Lion schrieb:

    ..............Für mich sind z.B. Judenwitze über die Nazizeit absolut geschmacklos und unduldbar............


    Ja gut das ist deine Meinung. So wie du das aufgefasst hast ist es ein falsches Bild. Das ich rechtsradikale Witze in meinen Freundeskreis erzähle hab ich nicht gesagt. Klar hab ich es schonmal gemacht aber das ist schon was her. Wenn ich irgendwo einen solchen Witz höre dann hab ich nichts dagegen, wie schon gesagt wenn man es in den richtigen Kreisen wo man es nicht falsch verstehen kann bringt dann dürfte es doch wohl nicht so schlimm sein. Klar ist es unverständlich wie die Nazi so viele Menschen vernichten könnten, aber in der heutigen Zeit wird sich doch über alles lustig gemacht. Auch schon wie du gesagt hast über die Opfer der Misshandlungen in Irak gibt es schon eine Menge an Witzen usw im I- net. Richtige Judnwitze sollten nicht verbreitet werden aber Ausländerwitze sind auch von Ausländern selber zu hören, und da verstehe ich nicht was so schimm dran sein soll. ich habe nicht erwähnt das ich selber Judenwitze verbreite. ich habe nur in ersten Post gefragt wer von euch noch nie einen gehört oder einen erzählt hat. Es kommt aber auch immer drauf an wie man etwas rüber bringt. Sich über Wehrlose Opfer lustig zu machen ist nun mal nicht fair aber so wie man es hört scheint es normal zu sein. ich habe auch noch nie gehört das sich jemand dagegen einsetzt, das keine Ausländerfeindlichen Witze verbreitet werden. Das heißt jetzt nicht das ich falschen Kreisen bin. Selbst wen man versucht sie zu vermeiden wie will man es machen? Hoffe es reicht als Erklährung zu Docs post.
    [COLOR="blue"]
    NoName - Qualität braucht keinen Namen
    [/color]
  • @ noname

    ich denke es ist egal in welchen kreisen solche witze z uhören sind. man sollte die menschen, die solche witze erzählen mal auf die realität hinweisen und sie sollten darüber mal nachdenken und keine witze mehr darüber machen. das macht man einfach nicht. nirgends. da gibt es auch keine ausnahme. es war damals unmenschlich und wenn man sich heutzutage darüber lustig macht ist das fast noch schlimmer als die geschehnisse damals.
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • NoName schrieb:

    ... Das heißt jetzt nicht das ich falschen Kreisen bin. ....

    Nicht falsche Kreise - falsches Denken.
    Man sollte seine Handlungen stets vorher bedenken. Wie sagt der Schachtrainer meines Sohnes immer: erst Denken, dann handeln.

    Man muss sich nur mal selber vor Augen halten, WORÜBER man sich amüsiert und was der Hintergrund dazu ist.
    Klar, sagt einer: Wie nennen Kannibalen einen Rollstuhlfahrer?
    Essen auf Rädern.

    Ein Beispiel für einen makabren 'Witz', der den vielen Rollstuhfahrern nicht gefallen wird. Jedoch sehr abstrakt, da Kannibalen und Rollstuhlfahrer wohl nie aufeinander getroffen waren.

    Sind in einem Witz dieses Kalibers jedoch Nazis und Juden (oder Polen) vertreten, dann ist das Ganze nicht mehr tragbar, da historisch gesehen reale und bestialische Verbrechen begangen wurden.

    Eben eine Frage von Ethik und Moral. Dazu muss man aber erst mal in der Lage sein, das eigene Handeln und Denken zu kontrollieren und zu verifizieren. Klar will man unter seinen Kumpels dann nicht als Moralist und Spielverderber dastehen, aber zum NEIN sagen braucht's halt mehr Mut und Charakterstärke als zum Mitlachen. Hätten vor gut 70 Jahren mehr Menschen diese Stärke in Deutschland bewiesen, wäre es vielleicht nie zu diesen grauenhaften Massenmorden gekommen.
  • @flash
    wieso verstehst du nicht das italiener den hitlergruss machen schliesslich haben sie den erfunden.faschismus hat ihren ursprung in italien mit Benito Mussolini an der spitze.
    die nationalsozialismus war sozusagen eine Kopie des italienischen Faschismus.
    die italiener sind was ausländerfeindlichkeit angeht viel krasser drauf als die nazis.
    ihr kennt ja alle die vorfälle bei fussballspiele der serie a, wo schwarze spieler mit affenlauten begrüsst werden usw.

    @noname
    der grund weshalb du keine probleme mit judenwitze hast ist weil du keine ahnung von der judenverfolgung hast.du hast bestimmt nur irgendwo aufgeschnappt das die juden massenweise ermordet worden. wenn du dich mit der materie ein bisschen auseinandersetzen würdest hättest du mehr moralisches bedenken diese witze zu erzählen.
  • X3ll schrieb:

    @flash
    wieso verstehst du nicht das italiener den hitlergruss machen schliesslich haben sie den erfunden....

    Der Hitlergruß ist nicht identisch mit dem der italienischen Faschisten (Fascia).
    Der Hitlergruß bedeutet den rechten Arm diagonal nach vorn ausgestreckt mit flacher Hand. Der italienische Faschistengruß bedeutet den Arm abgewinkelt wieder Richtung Körper erhoben mit offener Hand. Sie sind beide allerdings ähnlich in Sinn und Symbolik.
  • @X3ll

    Nur weil NoName solche Witze macht, heisst das noch lange nicht, dass er davon keine Ahnung hat. Allgemein finde ich das hier ziemlich krass. (Fast) jeder von euch hat mal den ein oder andere Spruch mit 16 gemacht, aber jetzt sind hier alle wieder Moralapostel.

    MfG
  • ktm-world schrieb:

    ... (Fast) jeder von euch hat mal den ein oder andere Spruch mit 16 gemacht, aber jetzt sind hier alle wieder Moralapostel...

    sorry da muss ich dir leider widersprechen. ich fand das damals schon heftig über menschen herzuziehen und über sie witze zu machen. wofür sie ja noch nicht mal etwas konnten. gehört habe ich diese witze damals wie heute. aber ich konnte nie drüber lachen. weil ich die judengeschichte kenne und kannte.
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • @ ktm-world:
    klar ist man als Teenie mit 14 oder 16 noch unreif und kann die Tragweite mancher Handlungen nicht richtig einschätzen.
    Doch du, als Student, solltest das nicht so leichtfertig abtun mit 'Moralapostel'. Find ich von dir ziemlich enttäuschend. :(
  • Doc Lion schrieb:

    Dem Nazi-Zeug und ihren Anhängern muss man vehement entgegen treten. Ich finde es auch erstaunlich, dass es Nazis/Faschisten sogar in Ländern gibt, die Kriegsgegner des Deutschen Reichs waren bzw. Ländern und Volksgruppen, die unter den Nazis zu leiden hatten.

    Besser hätte man es gar nicht ausdrücken können!
    Und in diesen"anderen" Ländern bin ich selbst schon mit Naziparolen begrüßt worden,was ich überhaupt nicht verstehe,die hatten doch mit der Sache nie was zu tun und wissen doch nicht mal was da abging früher!
    Das was da bei uns passiert sind harmlose,dumme Parolen von Kids,die politisch überhaupt gar keine Ahnung haben und einfach mit der breiten Masse mitgröhlen!
    Finde ich erbärmlich so was!
    In anderen Ländern finde ich es um so schlimmer,daß das ganze Nazistische Getue auch noch legal ist,und unsere Generation,die wirklich nichts dafür kann, auch noch damit unbestraft belästigt werden darf.
    Rettet die Wälder, esst mehr Biber
  • Doc Lion schrieb:

    @ ktm-world:
    klar ist man als Teenie mit 14 oder 16 noch unreif und kann die Tragweite mancher Handlungen nicht richtig einschätzen.
    Doch du, als Student, solltest das nicht so leichtfertig abtun mit 'Moralapostel'. Find ich von dir ziemlich enttäuschend. :(


    Ich selber mache keine Judenwitze oder sowas. Nicht das hier was falsches über mich gedacht wird. Aber ab und zu mal en Spruch in Old German mache ich auch. Ich sehe das mit NoName nach wie vor nicht so tragisch.

    MfG
  • Erschreckend ist doch, wie unterschiedlich mit Witzen umgegangen wird.

    Ich kann hier ohne Probleme sagen, dass alle Männer Schweine sind und erschossen werden sollten. Darüber wird sich keiner aufregen.

    Aber wehe ich mache mal einen Witz über Frauen oder Juden. Dann ist sofort der Teufel los. Das finde ich an unserer Gesellschaft zum Ko**en. Alle reden von Gleichberechtigung oder von Gleichbehandlung. Aber genau die, die am meisten darauf bestehen, sind am intolerantesten.

    Wir werden nie ein entspanntes und ausgeglichenes Verhältnis zu allen Menschen bekommen, wenn wir nicht irgendwann mal gleich miteinander umgehen.

    Wenn ich hier sagen würde, NPDler sind Arschlöcher, dann jubeln fast alle.
    Wenn ich sage n würde ,Juden sind Arschlöcher, dann werde ich in der Luft zerrissen.
    Dabei sind es doch alle Menschen, oder?

    Es ist halt in Deutschland schick, auf gewisse Gruppen rumzuhacken. Und dafür darf man bei anderen Gruppen nichts negatives sagen. Das ist ja sogar gesetzlich festgelegt!!

    Mit dem Satz "Im dritten Reich war nicht alles schlecht" würde man sich z.B. strafbar machen, wenn man ihn ausprechen würde.


    Und wieder, damit es keine Missverständnisse gibt: Ich rede hier nicht für die Rechten, sondern ich finde nur, dass alle gleich behandelt werden müssten.



    Übrigens: Vielleicht kennt ja jemand von euch den verstorbenen Schriftsteller Kishon. Der war Jude und hat mehr Witze und Erkanntnisse über Israel und Juden niedergeschrieben als jeder andere.