Panda Platinum Internet Security oder Bitdefender 8 Pro Plus

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Panda Platinum Internet Security oder Bitdefender 8 Pro Plus

    Hallo welches tool würdet ihr mir raten entweder Bitdefender 8 Professional Plus oder Panda Platinum Internet Security?

    greez
    catalyst
  • Laut dem Test von Chip oder PCWelt ist BitDefender besser.
    Beide Tools machen einen guten Eindruck, ich ziehe aber BitDefender vor.
    [size=1]If You use this Software, buy it You damn bastard. We did!!! Blacklist Edit|Blacklist
    The tips at the end of shoelaces are called \'aglets\'. Their true purpose is sinister. No pm to newbies
    To get download link you have to be registered at least 1 month. - Nix Begruessung => Ignore| Es werden keine dummen Fragen beantwortet <Qui-Gon> ich bin für alles zu blöd|<Rudi-Reiert> dafür hab ich n kleinen Pimmel| <IRCFreaky|FSB> meiner ist zwar nicht lang aber dafür unheimlich dünn|* Tischler ist total dumm|<bartzilla> ich bin ein kinderpopper
    [/size]
  • BitDefender ist definitiv besser !! Panda Platinum kannst du regelrecht vergessen !! würde dir raten BitDefender zu nutzen ist besser und einfach nutze es selber auch ! mfg lldave17




    BitDefender rating : *****
    Panda Platinum rating:**
  • Hallo! eindeutig bitdefender 8 standard nicht die pro version mit integrierter firewall die kannst nämlich vergessen!!!!! am besten bitdefender 8 standard und outpost 2.5 pro oder zonealarm 5 pro beide preisgekrönte firewalls!!!!!!
  • Ich habe die home edition von avast antivirus und sygate personal firewall! Sehr einfach und musst so gut wie nichts einstellen! FInde ich auf alle fälle besser als Panda oder Bitdefender!
  • Rage sagt, doch nur dass bitdefender scheiße ist weil er :würg: McAffe :grrr: hat. Also leute glaubt ihm nichts, ich hab jetzt Bitdefender 8 Pro und es ist sehr gut. THX für eure Beiträge ^

    @mods: da ich jetzt so & so bitdefender besitze ----> closed

    greez catalyst
  • Also ich finde BitDefender 8 wesentlich besser.

    [offtopic]Hab gelesen, dass die Firewall net so gut sein soll, ich hab nen router mit hardwarefirewall, nun meine frage:
    Brauch ich noch zusätzlich ne bessere/andere Firewall, und wenn ja, welche?[/offtopic]

    mfG
    CrYstaLX
  • @Crystal. Nein, kein Mensch (egal ob mit oder ohne Router) braucht eine Desktop Firewall. Das ist Geldmacherei mit der Unwissenheit der Kunden. Kein zusätzlicher Schutz. Ganz im Gegenteil. Zusätzliche Sicherheitslücke (laufender Dienst mit Systemzugriff, greift ins Protokoll ein...)
    MS updates, ein bissl Gehirneinschalten beim Surfen und nicht gerade den IE oder Outlook benutzen. Schon ist das System recht sicher. Wer's ganz hart will, kann unbenötigte Dienste deaktivieren (das braucht ein Routerbesitzer allerdings nicht, solange der Router nicht mit DMZ oder extremem Portforwarding konfiguriert ist).
  • @[NG]Eldar: Will keine Grundsatzdebatte auslösen (insbesondere da wir Offtopic sind). Trotzdem habe ich da eine bisschen andere Einstellung. Es ist richtig das eine Hardware-FW wesentlich effektiver und sicherer ist (die Desktop vielleicht gar nicht, ist aber egal). Trotzdem finde ich es immer wieder interessant welche Malware auf den unterschiedlichsten wegen auf den PC kommt und dann versucht Daten in das Internet zu senden. In diesem Moment hilft dir dein Router nicht mehr. Die Desktopfirewall (ne gute ?geht das?) kontrolliert auch die sendenden Programme und meldet diese, so dass man diese "Seuche" schneller feststellen kann.

    Nur mal so aus meiner Sicht ;)
  • Die Desktop Firewall blockiert den ersten Verbindungsversuch. Danach wählt sich das Programm (sofern es zum rauswählen gedacht ist) über den Browser Cache raus. Da hilf keine Desktop Firewall. Als Beispiel immer wieder der Realplayer.
    Und da Desktop Firewalls immerwieder für Sicherheitslöcher verantwortlich sind, stellen sind sie einfach nur eine Gefahr dar. Als mehr oder weniger aktuelles Beispiel, die Machbarkeitsstudie des Chaos Computer Clubs Ulm Ende letzten Jahres. Die Desktop Firewalls waren der GRund für die Sicherheitsprobleme. Sie verbrauchen Resourcen, kosten nerven (dauernd aufpoppende Nachrichten, verlorengegangene Regeln...).
    Rate dringend zum Durchlesen des Links (obwohl der Text noch immer nicht fertig ist). Jemand der einem Anderen eine Desktop Firewall empfiehlt (weil er sie selbst besitzt) hat schlichtweg keine Ahnung von was er redet. Er hat weder das Hintergrundwissen (OSI/ISO Modell, Sicherheitskonzepte...), noch die Erfahrung um eine nützliche Empfehlung auszusprechen.
    Der Befehl "netstat -an" bzw der Taskmanager ist die Lösung deines Problems hinsichtlich der genannten "Seuche".