Bush in Deutschland

  • Aktuell

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bush in Deutschland

    Hallo Leute!

    Habt ja bestimmt mitbekommen, dass Bush einen Deutschlandbesuch morgen machen wird. (in Mainz)
    Was sagt ihr dazu? Habt ihr mitbekommen, was die Spinner für Sicherheitsvorkehrungen getroffen haben??
    Die haben den ganzen Schiffs- und Autoverkehr lam gelegt. Außerdem dürfen keine Anwohner auf ihre Balkone. Es herrscht überall Parkverbot für Autos und die ganzen Dohlen ham sie, wegen Bombengefahr, zu geschweißt.
    Was schätzt ihr, was das kostet?

    mfG freestyler
  • freestyler schrieb:

    ...Habt ja bestimmt mitbekommen, dass Bush einen Deutschlandbesuch morgen machen wird. (in Mainz)
    ...

    Du irrst dich, Bush ist HEUTE in Mainz unterwegs und nichts geht zwischen Frankfurt und Mainz.

    Ein Unternehmer sollte soagr seine Container und Baumaschinen von seinem Betriebshof entfernen, was den ca. 15.000 Euro gekostet hätte. Und dazu soll er das selber bezahlen!!!

    Absolut schwachsinnige Hysterie, unter der Hundertausende Anwohner leiden müssen. Wenn ein durchgeknallter Selbstmord-Attentäter den umbringen will, schaftt der das auch. Und ihm wird egal sein, dass alle Kanaldeckel zugeschweißt sind!
  • kosten??? allein die 13k polizisten kosten ja schon ein vermögen. aber das heftigste sind ja noch nicht mal die anfallenden kosten, sondern die ausfallenden verdienste von denen, die nicht zur arbeit gehen können. schulen dicht und man ist in seiner eigenen wohnung/ haus gefangen. zum glück wohn ich nicht im "sperrgebiet"!
    hab hier (freesoft-board.to/showthread.php?t=84003) heut morgen so ein ähnliches thema aufgemacht.

    greez duplex
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • Total übertrieben, der Bush sollte sich mal Gedanken machen, warum für ihn soviel Sicherheitsmassnahmen nötig sind, bestimmt nicht weil er in der Beliebtheitsskala ganz oben steht.
    Von den Kosten ganz zu schweigen, es ist einfach eine Frechheit, was den Bewohnern dort zugemutet bzw abverlangt wird. Allein das Besispiel von Doc sagt doch alles.
    Natürlich führe ich Selbstgespräche - dann weiss ich wenigstens, dass ich mich mit einem gebildeten Menschen unterhalte.
  • Bin auch eurer Meinung, dass der ganze Aufwand maßlos übertrieben ist. Ich will gar nicht wissen, wie teuer das ist. Auch das mit den Gullideckel zuschweissen find ich der Hammer. Viele Anwohner durften sogar nur mit Passkontrolle in ihr Haus rein, und mussten Besuch vorher anmelden. Und viel bringen tut ja der Bescuh auch nicht. Ein bissl Small-Talk und ne Museumsbesichtigung.
  • Total übertrieben, der Bush sollte sich mal Gedanken machen, warum für ihn soviel Sicherheitsmassnahmen nötig sind, bestimmt nicht weil er in der Beliebtheitsskala ganz oben steht.


    Mit Beliebtheit hat des wohl kaum was zu tun. Auch JFK wurde erschossen und er war beliebter also GWB. Bisschen Sicherheit ok aber das man deswegen durch ne Ausweiskontrolle muss weil man nach Hause will oder vorher bescheid sagen muss das man besuch bekommt :rolleyes: Sogar die ganzen Birefkästen in der nähe mussten entfernt werden. Schon lächerlich was unser Staat für den tut :rolleyes:

    MfG Disasterpiece
  • Deutschland macht sich zum Affen... Erst einmal sind sie gegen Bush politik(irak Krieg) und dann wenn alles vorbei ist kriechen sie in seinem arsch. das machen sie doch nur wieder damit die beziehung zwischen usa und deutschland gut wird. deutschland ist leider
    nun mal abhängig von der freundschaft mit der usa und sowas muss man sich gefallen lassen. was bringt das überhaupt bush umzubringen? der ist auch eine marionette von irgendwelche andere leute.
  • ich find die sicherheitsvorkehrungen viel zu hoch!die leutz dürfen ja nich mal mehr vor die tür!würd ich mir nich bieten lassen bloß weil der da vorbei fährt!des beste is so wie so dass betriebe geschlossen haben weil die arbeiter nich kommen konnten finds also voll übertrieben...
  • Ich finde den Aufwand übertrieben, aber es hat auch einen Grund, jeder Staatsmann der zu Besuch in einem anderen Land ist wird immer beschützt, ist egal wo er sich aufhält, wenn Schröder in den USA zu Besuch ist wird er auch abgeschirmt.
    Für die Leute die es betrifft ist es scheiße, wenn man unkosten hat, ich habe es 2 Tage vor der Ankunft von George W Bush in den Nachrichten gehört, also aus meiner sicht könnte man da umplanen wenn einen das betrifft. Und ich wohne in Hamburg, die Leute die in den betrefflichen gegenden leben, haben es bestimmt sehr früh erfahren.
    Also wer da nicht umplant hat selbst schuld, gut es würde auch mich ärgern, aber was solls es ist ja nur 1 Tag.
    Die Kosten sind denken ich enorm hoch, will gerne mal wissen wie hoch das alles war.
    [SIZE=2]Das Homogene Volk ist dumm, aber das einzelne individium nicht.[/SIZE]
  • Bayern schrieb:

    Nicht nur das. Die haben auch alle Kanaldeckel abgeschlossen. Des ist viel zu übertrieben. Ich würde trotzdem auf meinen BAlkon gehen. Ich meine, was wollen die machen? Mich erschiessen?



    nichts ist bei diesen idioten unmöglich.

    die würden dich evtl. abmurksen und es dann hinstellen als wärst du eine bedrohung gewesen.
    denen trau ich alles zu


    dieser !§"$§%"§"§'*"§'$" soll zu hause bleiben in seinem Texas.

    dieser Nieveaulose Affenkopf
  • Triple_K schrieb:

    ...nichts ist bei diesen idioten unmöglich.
    ...
    dieser Nieveaulose Affenkopf

    Ich mag G.W. Bush genausowenig wie ihr, aber wir sollten uns über ihn stellen, indem wir ein gewisses Niveau einfach wahren und solche Kraftausdrücke unterlassen - comprende? :rolleyes:
  • Ich glaube nach dieser Aktion wird kaum jemand aus Deutschland George W. Bush mögen.
    Irgendwie kann ich auch den Hass verstehen.Er denkt,dass er was besonders sei nur weil er amerikanischer Präsident ist.

    Naja ich war zwar nicht betroffen,aber wenn ich in den Nachrichten etc sehe wieviel Geld ausgegeben wurde,dann fühle ich mich als Bürger verarscht,dass man die Steuergelder so verschwendet.

    Mfg

    gb2003
    [size=2]Out of Order[/size]
  • @ gb2003

    naja du magst zwar nicht ganz unrecht haben aber mr bush braucht schon ein bisschen mehr sicherheit als zum beispiel der französische president.
    durch den irakkrieg hat er sich die deutschen nicht gerade zum freund gemacht. und wer weiss, was für menschen in deutschland rumlaufen und auf die idee kommen würden, dass sie mr bush abknallen müssten, wegen dem krieg.
    aber durch diese sicherheitsmassnahmen, die ja vom mr bush kamen ist er noch weiter nach unten der beliebtheitsskala der deustchen gerutscht.
    aber es wirft auch keinen gutes licht auf herrn schröder, der all das gebilligt hat. ich bin dafür, dass sie das nächste mal in den usa sprechen. kosten weit aus weniger.
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • Guten Abend schön

    Nur gut, daß der Präsident nicht aller paar Wochen in Dtld ist.Was ich heute so in dem Medien gesehn habe war schon krass.Eine ganze Stadt leergefegt für "einen" Mann!

    Das sie gewisse Straßen absperren kann ich ja noch nachvollziehen.
    Aber doch bitte nicht ne komplette Stadt.
    Alle "dürfen" bzw müssen zu Hause bleiben weil er gedenkt Gespräche mit Kanzler Schröder führen zu müssen.

    Übertriebene Vorsicht meiner Meinung nach.

    Und wie Doc schon sagte.Wenn einer wirklich sowas vorhat, dann schafft er es trotz aller Sicherheitsmaßnahmen.
    Ich denke einfach Deutschland wollte sich und der Welt beweisen, was sie für einen starken und großen Sicherheitsapperat wir haben.
    Damit wir nicht als kleines, graues Mäuschen vor ihm da stehen.
  • Vor allem ist es absolut ärgerlich, dass Firmen und Private ihre Geräte, Fahrzeuge, Briefkästen und was sonst noch alles auf eigene Kosten entfernen mussten!!

    Ich bin durchaus dafür, dass Bush als Staatspräsident gewissen Schutz geniessen muss, aber dass dafür Hundertausende von Menschen darunter leiden müssen, seh' ich irgendwie nicht ein. Dann soll er halt mit dem Helikopter einfliegen, statt mit seiner Lincoln Stretchlimousine!
  • Doc Lion schrieb:

    Vor allem ist es absolut ärgerlich, dass Firmen und Private ihre Geräte, Fahrzeuge, Briefkästen und was sonst noch alles auf eigene Kosten entfernen mussten!!

    das problem ist nicht unbedingt das. aber die meisten kosten bzw kostenausfälle haben nicht die steuerzahler oder die regierung, sondern die haben die betroffenen, die nicht zur arbeit gehen konnten. opel rüsselsheim hat einenkompletten arbeitstag verloren. herr schröder wird hoffentlich daraus lernen...
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • @duplex

    Daran glaubst Du doch nicht wirklich, daß er aus so einer Sache was lernt.
    Was soll er daraus aus lernen.Für ihn war es doch erfolgreich nach den ganzen Anspannungen der letzten Zeit.

    Glaub mir.Ihm wird das ziemlich weit am Ar... vorbei gehen was die Anwohner denken.

    Der wird nicht noch mal irgendwas eskallieren lassen um wieder in Missstimmung mit Bush zu treten.

    Opel ist ja nur ein Betrieb.
    Was ist denn mit kleineren Geschäfften, die auf den täglichen Kontakt mit Kunden darauf angewiesen sind Geld einzunehmen.
    Wobei ab Nachmittag sollte sich das ganze wohl etwas entspannt haben.


    Mfg
  • Kleiner Hinweis:
    OPEL will den verloren Tag am Wochende nachholen - die Mitarbeiter kriegen dafür aber nichts extra.

    Schröder hat sich echt nur per schön-daher-reden bei Bush eingeschleimt und von Kritik keine Spur mehr. Muss man so katzbuckeln vor diesem Kriegstreiber? Na ja, die Merkel hätte es wohl noch mehr getrieben...
  • @ lukas2004

    naja ich hoffe, dass er daraus mal etwas lernt. weil die mainzer stadt ja "tot-leer" war um nicht zu sagen steril.
    klar macht sich ein herr schröder da keinen kopf um die anwohner aber er wird es bei den landtagswahlen in rheinlandpfalz und in hessen zu spüren bekomman (hoffe ich zumindest).
    opel war nur ein beispiel aus vielen.
    aber das krasseste ist immer noch, dass die anwohner in ihren eigenen vier wänden gefangen waren. nicht raus und schon gar nicht auf den balkon. sowas ist schon kriminell.
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • Sieht man mal wie weit es mit den niveaulosen Amis gekommen ist!
    Andere Präsis kamen schon nach Mainz und da wurde nicht son aufstand geschoben!
    Der Typ hat absolut verschissen.
    Das blechen alles wir Leute!

    Aber der Schröder kriecht direkt wieder rein in den großen Ami Arsch un bewilligt alles!
    Jetzt schützen wir den KILLER (Bush) sogar, unfassbar.
    Wenn ich da wohnen würde und auf meinen eigene Balkon gehen wollte, würden mir die nen Kopfschuss verpassen! Das grenzt an Freiheitsberaubung!
    Und das alles juckt den ........ ziemlich wenig.
    Könnt kotzen!
    aber wenn sollen die den nicht bei uns plätten sondern daheim!*g*
    Jetzt kommts mir hoch!
    Könnt noch soviel abrotzen, lass es aber!
    Hasse den Kriegtstreiber.

    Mfg,
    SuperSkunK