Wenn ich in Deutschland das Sagen hätte!

  • Bundespolitik

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wenn ich in Deutschland das Sagen hätte!

    Hallo,

    ich habe mir gedacht das man hier mal alle Änderungen Posten kann die man vornehmen würde um das sinkende Schiff "Bundesrepublik" wieder flott zu machen.
    Ich fang da mal an:

    1. Würde ich die Parlamente (Bund und Länder) drastisch verkleinern um unnötige Personalkosten zu sparen.
    2. Würde ich allen Abgeordneten die Nebentätigkeiten verbieten, damit Sie sich ausschließlich um die Belange des Volkes (das Sie ja gewählt hat) kümmern können.
    3. Hätte jeder Parlamentarier Anwesenheitspflicht, mit Lohnabzug bei unentschuldigtem Fehlen.
    4. Würde ich alle noch verbliebenen Ämter in Bonn schließen und nach Berlin übernehmen um damit viele Millionen an Reisekosten zu sparen und durch zentralisation kosten zu sparen.
    5. Würde ich Dienstreisen der Parlamentarier auf das absolute Minimum begrenzen. Damit nicht Delegationen von 20-30 Leuten nach Bali reisen um dort den Kanalbau zu begutachten.
    6. Würde ich die Rentenansprüche der Abgeordneten drastisch reduzieren. Es kann nicht sein das jemand nach 5 Jahren Bundestag ne Rente von 3000€ bekommt, zusätzlich zu den anderen Ansprüchen die er sonst noch hat.
    7. Würde ich einführen das jeder Beamte eine gewisse persönliche Verantwortung und Haftung für seine Entscheidungen übernimmt. Damit jeder wenigstens mal nachdenkt und bei Verschwendung von öffentlichen Mitteln die Zeche aus eigener Tasche zahlen muß.

    Mehr fällt mir im Moment nicht ein, ich hoffe aber das hier noch sehr sehr viele User mit kreativen Ideen herum schwirren.
    Liebe Grüße
    Alfred


    A mind is like a parachute - it doesn't work, when it's not open

    Up1
  • So,so...wenn Du was zu sagen hättest...
    Dann wärst Du auch Poltiker, hättest 'ne demetsprechende "Karrere" hinter Dir und hättest Deine geposteten Vorschläge schon längst vergessen...
    Als gutes Beispiel fallen mir da die Grünen ein, die war'n in den Zeiten, in denen sie noch nicht viel zu sagen hatten auch voller Elan und Ideen...und jetzt?
    Jetzt hat sie die "politische Verantwortung" total korrupiert!
    (Macht korrupiert!!!)
    MfG
    cujolino
    Diskutiere nie mit Idioten, zuerst ziehen sie dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich dann mit ihrer Erfahrung
  • Ob das jetzt ein politisches Thema ist.... ich weiss nicht recht, ist doch eher wie am Stammtisch.

    Gut gemeint sind deine Vorschläge sicher, Jodofus, aber umsetzbar wohl nicht, da müssten sich die Bürokraten und Beamten selber abschaffen - wobei die meisten von denen nicht so masochistisch sind.

    Aber eins ist klar: in unserem Staat kann das Volk, die Bürger, viel zu wenig bewegen. Direkte Demokratie? Fehlanzeige. Aber davor haben die Politiker - zurecht - Angst.
  • Doc Lion schrieb:

    Ob das jetzt ein politisches Thema ist.... ich weiss nicht recht, ist doch eher wie am Stammtisch.

    Gut gemeint sind deine Vorschläge sicher, Jodofus, aber umsetzbar wohl nicht, da müssten sich die Bürokraten und Beamten selber abschaffen - wobei die meisten von denen nicht so masochistisch sind.

    Aber eins ist klar: in unserem Staat kann das Volk, die Bürger, viel zu wenig bewegen. Direkte Demokratie? Fehlanzeige. Aber davor haben die Politiker - zurecht - Angst.


    Ich dachte halt nur daran den Leuten die ähnlich denken (wenn es die denn gibt) das Gefühl zu geben nicht alleine da zu sehen mit ihrer Meinung und zu zeigen das manche (meist die Politiker) eine andere definition von Politik haben.
    Tut mir leid wenn ich das falsche Forum gewählt hab.
    Liebe Grüße
    Alfred


    A mind is like a parachute - it doesn't work, when it's not open

    Up1
  • hallo zusammen,

    seit es neue regeln gibt (politik) muß ich mit verwunderung feststellen,
    daß das hier ziemlich ruhig geworden ist, keine ahnung warum??

    @Jodofus,

    eigentlich eine originelle idee, aber mehr stammtischthema!

    nun denn:

    zu 1. könnte man nur behutsam machen (langfristig-ab 8-10 jahre
    aufwärts), denn dieses würde einen langen schweif "nachsichziehen" -
    entlassungen etc..

    2. zustimmung

    3. zustimmung

    4. teilzustimmung, käme auf den jetzigen organisatorischen aufwand an -
    kosten, ferner, sollte nicht außer acht gelassen werden, die totale
    zentralisierung, macht auch angreifbar und man sollte auch das alt-
    bewährte nicht außer acht lassen.

    5. zustimmung + selbstbeteilung der niederen schichten.

    6. reduzieren (345€) und dafür selbst aufkommen, wie jeder andere
    bürger auch.

    7. beteiligung bei grober fahrlässigkeit.

    neu zu 8. sterbegeld total streichen.

    9. keine übergangsgebührnisse und weiterzahlung von gehalt.

    10. ein dienstwagen, auch wenn man mehrere ämter inne hat -
    nicht so wie damals bei der rita süßmuth.

    11. eintritt in die gesetzliche krankenkasse, darüber, privat.

    12. alle sollten einmal mit 345€, einen bis zwei monate, haushalten
    können, da dann der spruch: wir müssen alle unseren gürtel enger
    schnallen - bedeutung bekommen würde ( sollte nur ein beispiel sein)

    13. volksentscheid bei themen, wie gesundheitsreform,
    euroeinführung etc..

    14. amtsnahe verwendung - ein banker kann nicht verteidi-
    gungsminister werden und nach zwei jahren - gesundheitsminister,
    als beispiel.

    man könnte jetzt noch X aufzählungen machen, möchte hier jetzt
    einmal schließen.

    mfg
    ich bin, ich weiß nicht wer, ich komme, ich weiß
    nicht woher, ich gehe, ich weiß nicht wohin,
    mich wundert, daß ich so fröhlich bin.
  • ist doch eher wie am Stammtisch

    das mag wohl wahr sein, aber ich find's gut, wenn Jodofus seine Traumvorstellungen postet, auch wenn sie noch so utopisch sind.
    Er hebt sich damit immerhin von einer breiten Masse völlig unpoltischer Jugendlicher ab.
    Besser Utopien als Resignation.
    Zum topic: Ich würd mir wünschen, wenn das Bildungsresort noch stärker zentralisiert würde; es kann doch nicht angeh'n, dass in manchen Bundesländern Englisch ab Klasse 1, in anderen ab Klasse 3 und in anderen erst ab der 5 gelehrt wird, mancherorts gibbet die Orientierungsstufe, anderswo net, hier kostet das Studium, da net, usw.
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
  • @ cujolino
    jo, denke du hast vollkommen recht. Das mit den Grünen war ein sehr gutes Beispiel. Hab gestern gehört, dass die Grünen während der CDU- Zeit die Abschaffung der Staatssekretären forderten. Doch heute gibt es so viele Staatsekretären wie noch nie. Komisch oder?


    Klar sind die Vorschläge von Jodofus sehr gut. Fast jeder Deutsche denkt dasselbe darüber. Doch mal ehrlich, ich glaube keiner würde sich ins eigene Fleisch schneiden, wenn man das Sagen hat.
  • naja ich hatte ja schonmal so ein ähnliches thema aufgemacht.
    freesoft-board.to/showthread.php?t=81549

    ich bin immer noch der selben meinung:
    das hauptdefizit der deutschen politik ist die bildungspolitik und daraus die entstehende arbeitslosenpolitik. in der sicherheitspolitik schweift deutschland langsam aber sicher zu einem zweiten amerika. hier nochmal das, was ich in dem anderen thema schon dazu geschrieben hatte:

    duplex schrieb:


    bildungspolitik:
    unsere bildung lässt an vielen punkten zu wünschen übrig. ohne ausreichend lehrkräften, wird es schwer sein das wissen gut und ausführlich an die schüler weiter zu geben. des weiteren müsste der unterrichtsstoff zeitgemäßer werden. wie schonmal erwähnt: unsere kinder werden die welt regieren. wenn unsere kinder mal unwissend oder auf gut deutsch gesagt zu doof dafür sind, wird die welt daran kaputt gehen. vielleicht ein bisschen übertrieben aber die politiker sollten sich überlegen, wo sie geld sparen wollen.

    sicherheitspolitik:
    überwachung der menschen hin oder her, usa sind usa und deutschland bleibt deutshland. wo bleibt bei der ganzen überwachung die privatsphäre? hoffen wir, dass es nicht so weit kommt, dass wir unsere wohnung nicht bald im fernsehn sehen (wie im film staatsfeind nr. 1).


    greez duplex
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • hab mal hier ein paar Punkte, was ich machen würde:

    1. Schwerere Strafen für Schwerverbrecher
    2. Einführung der Todesstrafe und Sterbehilfe
    3. Abschaffung der Wehrpflicht, stattdessen kleine Berufsarmee
    4. Förderung der Forschung insbesondere Gentechnologie
    5. Stärkung des unabhängigen Bundesnachrichtendiestes (BND)
    6. Verstärkte Infiltration terroristischer Staaten, Bildung von kleinen
    7. Eingreiftrups von wenigen Mann die durch Anschläge zurückschlagen können
    8. Neuausrichtung des Militärs von konventionellen Strategien auf die neue militärische Lage zur Bekämpfung der schleichenden Invasion
    9. Beschleunigeung sämtlicher (Bau-)Genehmigungen zur Stärkung der Wirtschaft

    Mfg Flash169
  • @ Flash169
    Wenn DU in Deutschland das Sagen hättest mit deinen obskuren Vorstellungen, würde ich umgehend auswandern. Nicht zu fassen!
    In einem Satz für Todesstrafe und Sterbehilfe zu sein, das ist wirklich der Abschuss deiner unsäglichen Wünsche. Dann doch lieber eine Regierung wie bisher!
  • Flash169 schrieb:

    ...2. Einführung der Todesstrafe und Sterbehilfe...

    und warum würdest du das tun? meine meinung ist, dass es strafe genug ist sein leben lang hinter gitter zu sein.

    Flash169 schrieb:

    ...7. Eingreiftrups von wenigen Mann die durch Anschläge zurückschlagen können...

    meinste durch gegengewalt kann man die gewalt stoppen? also das hat bisher noch nie funktioniert!
    meiner meinung nach soltest du in die usa auswandern, weil dort die meisten dieser punkte gelten und an der tagesordnung sind.
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • Flash hat uns mal wieder wunderbar gezeigt, das es uns heute gar nicht so schlecht geht *lol*

    Ich finde die Ideen von Jodofus gut, und wenn er sich zum Ziel setzen würde "nur" eine Umzusetzen, dann hätte er wohl viel erreicht und mit etwas Glück würde er in den Geschichtsbüchern auftauchen... also halt dich ran und melde dich, wenn du am Zenit deiner Macht bist ;) - bekommst dann sicher auch nen Extratitel à la Bundeskanzler ^^

    Mein erstes Anliegen wäre mehr Chancengleichheit und eine bessere Bildungspolitik (wurde hier glaub schon erwähnt). Alles andere würde ich Morgen erledigen ;).

    Gruß jone
  • Manche Ideen von euch sind gar nicht so schlecht, aber manche sind nicht verwirklichbar.

    Ausserdem müsste noch in anderen Bereichen was getan werden.
    In Bildung, Wirtschaft, soziale Themen wie Rente und in politischen Strukturen (z.B. Bundesrat abschaffen) müsste was getan werden...

    MfG
  • ktm-world schrieb:



    Ausserdem müsste noch in anderen Bereichen was getan werden.
    In Bildung, Wirtschaft, soziale Themen wie Rente und in politischen Strukturen (z.B. Bundesrat abschaffen) müsste was getan werden...

    MfG


    also das mit den renten bekommen wir nie mehr hin die kassen sind leer und werden nie wieder voll.... grund weil alles aus der kasse nach den mauerfall den osten zugekommen ist. grml

    man sollte zb beamten abschaffen. das nur noch police da drin ist wegen den gefahren..... aber für was brauch ein bürohengst ein beamten status?!?!?! völlig unnötig könnte man viel geld sparen und in die jugend stecken (schule, freizeitangebot) oder damit armen menschen die 3 kinder haben....

    endlich kluge politiker einstellen ;)

    dann extrem viel einsparen bei der Medizin .... wir geben viel zu viel aus dafür
    dafür haben wir zwar mit die beste aber soviel unnötiges geld wird da rausgeschmissen.

    förderung von ausbildungstellen. zb wer 3 jahre ein azubi beschäftigt und er ausgelernt hat, gibt der Vater-staat dem betrieb 50000 € für die kosten die entstanden sind.... würde die wirtschaft ankurbeln. dann würden auch wieder mehr einstellen... und nicht du musst jetzt ein ausbilden oder du zahlt da 2000 € und dann bist befreit ;) wer sich den scheiss einfallen denkt nicht nach

    nicht für jeden scheiss geld rausschmeissen bei uns haben die letztes jahr ne brücke gebaut und letzte woche haben sie die wieder abgerissen !! wie geldverschwenderisch ist das dennn ??!?!?!?!?

    und zur todestrafe. wer hat das Recht den täter zu töten ? der muss ja dann auch umgebracht werden weil er ja auch ein menschen getöt hat. ist nichts anderes !!

    HDW
  • @Hansdieterwurst

    1. BEamtenstatus abschaffen? Wie ist denn das dann mit den Ministerien, mit den Finanzamt? Wie willst das lösen? Natürlich muss kein Lehrer ein Beamter sein. Er kann Angestellter eine öffentlichen Einrichtung sein... Aber Beamte brauchen wir...

    2. Politiker werden nicht eingestellt, sondern gewählt ;)

    3. An Medizin sparen? Hä? Kannst mir das bitte erklären? Seit mehr als ein Jahr sparren die Kassen doch ungeheim.

    MfG
  • hansdieterwurst schrieb:

    und zur todestrafe. wer hat das Recht den täter zu töten ? der muss ja dann auch umgebracht werden weil er ja auch ein menschen getöt hat. ist nichts anderes !!


    derjenige der es vollstreckt hat das recht, die Strafe auszuführen ... . Man kann das in dem Fall nicht als Tötung sehen, das ist dann die Vollstreckung der Strafe.

    Mfg Flash169
  • Flash169 schrieb:

    .. . Man kann das in dem Fall nicht als Tötung sehen, das ist dann die Vollstreckung der Strafe.
    ...

    Du solltest wirklich in die USA auswandern, dort kannst du schon jetzt die Erfüllung etlicher deiner Träume haben.... :rolleyes
  • @ Flash169

    nicht als tötung sehen??? klar, der steht danach wieder auf und führt sein leben weiter... nein, das ist totaler schwachsinn. tötung ist tötung. von mir aus bezeichne diese tötung auch als eine "vollstreckung einer strafe". aber tot ist er danach auch. nur die methode unterscheidet sich.
    keiner hat das recht zu töten...dieser meinung schliesse ich mich an.
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • Ich würde die 1- Euro Jobs streichen weil die eigentlich mehr Arbeitslose machen.
    Der Grund: Da die 1- Euro Jobber so billig sind denken sich natürlich viele Firmen
    z.b. mein nur Halb ausgelasteter Gärtner kostet 1000€ obwohl er nur den halben Tag arbeitet. Deswegen denkt er sich, für eine billige Gartenarbeit nehme ich doch liebe so einen 1- Euro jobber weil man 1. keine hohen Schulabschluss braucht 2. Der wichstige Grund er ist bedeutend billiger.
  • 2. Politiker werden nicht eingestellt, sondern gewählt


    Das ist ja das Problem, wenn die eingestellt würden, dann wären eine Reihe der kranken Gestalten nicht im Parlament. :D

    Ich würde als erstes für Steuergerechtigkeit sorgen (Spitzensteuersatz wieder rauf)

    Dann würde ich das Schulsystem gründlich reformieren. Mehr Lehrer, kleinere Klassen, mehr Betreuung, wenn gewünscht, mehr Kontrolle der Lehrer.

    Dann würde ich dafür sorgen, dass nicht die großen Autos entlastet werden, sondern nur Autos, die sehr wenig Benzin oder Diesel verbrauchen.

    Dann würde ich dafür sorgen, dass die Sozialhilfeempfänger ans Arbeiten kämen. Und zwar ohne zusätzliche Anreize. Die kriegen ja schon die Sozialhilfe von uns. Und zwar in Bereichen, wo sie nicht als Konkurrenz zu den Arbeitnehmern auftreten. Und wer nicht vernünftig arbeitet, der kriegt halt nichts mehr. Egal mit welchen Auswirkungen.
  • hallo zusammen,

    meiner Meinung nach muss man die Missstände unserer Gesellschaft, die sich in der Politik wiederspiegeln anders angehen. Der springende Punkt ist NICHT, dass die 'Politiker was anders machen müssen', sondern dass das Volk als der wahre Souverän wieder an Einfluß gewinnt. Klar, Volksentscheide sind eine tolle Sache, nur leider würde dort sicherlich der Zulauf fehlen. Wer schon regionale Entscheidungsfindungen per Abstimmung beobachtet hat wird leider auch entdeckt haben, dass ziemlich geringe Beteiligung an der Tagesordnung ist. - Woran hängts?

    Meiner Meinung nach finden wir die Ursache in den Medien! Die breite Masse des Volkes lässt sich leider nach getaner Arbeit vom allabendlichen Pro7-Hollywood-RTL2-RealitySoap-Dusel berieseln - nicht dass es nicht ihr gutes Recht wäre - aber war darunter leidet ist die zwischenmenschliche Kommunikation! Früher wurde mit dem Nachbarn über Probleme der Region oder darüber hinaus gesprochen und dadurch kam eine Entscheidungsfindung und ein Konsen zustande, der heute in Deutschland zu vermissen ist.
    Durch die Medien bekommt man den Eindruck ZDF- oder N24-Nachrichten zu sehen wäre eine Möglichkeit ein aufgeklärter Bürger zu sein. Die Wahrheit ist weit davon entfernt - Schreckensmeldungen in appetitlichen Happen serviert zu bekommen ist das Gegenteil politischer Antizipation. Nachrichten schön und gut, aber Informationen können nur nutzen, helfen, wenn sie dezentral (z.B. nicht durch Staat und Firmen gesteuert) verbreitet werden.
    Hier kommt das Internet ins Spiel und mein Lob an dieses Forum, dass die angesprochene zwischenmenschliche Kommunikation fördert und vor allem auf ein politisches Niveau hebt. Danke dafür!
    Das Internet als Medium stellt daher den besten Weg dar, eine moderne Gesellschaft wieder zum Aneinander-Teilhaben zu bewegen.

    Vielleicht passt mein kleiner Ausflug nicht ganz ins Thema, aber meine oben begründete Veränderung wäre:

    - Mediale Freiheit der Bürger um jeden Preis schützen und verteidigen, damit Willensbildung und Konsen ihren Weg nehmen können.
    - Förderung von Vereinen, Wohlfahrtsverbänden und ähnlichem
    - härtere Restriktionen, für Fernsehsender, Musik- und Filmindustrie! - Die medialer Übersättigung tötet die Gesellschaft.

    Man kann natürlich den moralischen Zeigefinger ganz nach oben heben - allerdings muss man sich stets an die eigene Nase greifen - so auch ich! Erkenntnis ist der erste Weg zur Besserung, aber es reicht noch nicht. :)

    Gruß
    xijo
  • mamoe schrieb:

    > wenn ich in deutschland das sagen hätte < ??

    der titel ist ein bisschen krass, meint ihr nicht?

    Und wenn du weiterhin so krass rumspammst, bekommst du krasserweise das hier:
    :gelb: (nennt sich auch Verwarnung!)
  • Also wenn ich in Deutschland das sagen hätte:
    Dann würde ich mal das Volk fragen bevor ich was neues mache...
    das Volk soll mit seinem Land zufrieden sein... und net der Staat..
    der Staat sieht meines erachtens eh net die Menschen hier. sonder
    jeden menschen nur als Prozentzahl... Und wie bekannt is, haben
    Prozentzahlen kein Schicksahl... Menschen schon.. also sollte die
    Regierung nicht mal die Meschnen hinter den Zahlen sehen??
    Der Feind deines Feindes ist dein Freund...
    Cyber-Veteran's, The most exciting Crew Out There!
  • Ich würde unter anderem vorschlagen:



    1: Parlament verkleiner: Weniger Personal :mlol:
    2. Den Trasrapit Bauen von berlin nach hamburg, Hamburg nach Bonn von bonn nach müchen über stuttgart und nach frankfurt und berlin Dresten: Arbeitslosen abbau gebaut innerhalb von 5 Jahren.
    3. Polizeibemate bekommen das 13 monatsgehalt,
    4 Polizei in der schule 1 oder 2 Beamte
    5. Mwst auf min.10% senken.
    6. Eikommsseteur für besser verdienende erhöhen ab einem Jahresgehalt von über 150.000 Euro.
    7. Arbeitslose habe Gemeinnützige arbeit zu leisten: z.B. Die schule säubern.
    Die sind nur ein paar schritte die ich für deutschland vorschlagen würde.
  • BlueSky18 schrieb:

    Ich würde unter anderem vorschlagen:
    2. Den Trasrapit Bauen von berlin nach hamburg, Hamburg nach Bonn von bonn nach müchen über stuttgart und nach frankfurt und berlin Dresten: Arbeitslosen abbau gebaut innerhalb von 5 Jahren.

    Ich finde Deinen 2. Punkt gut, obwohl die Arbeitslosigkeit natürlich nicht stark sinken würde! Ich bin auch ein Befürworter des Transrapids, denn diese Fortbewegungstechnik halte ich für sehr sinnvoll aufgrund der vielen Vorteile, wie Umwelt, Schnelligkeit und das Wichtigste: den Verkauf dieser Technik! Denn wir hätten schon längst den Transrapid im großen Stil exportieren können. Doch wenn wir Deutsche nicht mal den Transrapid benutzen, wer sollte uns dann Vertrauen schenken?!?
    So verkauft halt Frankreich den TGV. :löl:

    mfg