festplatte teilen

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • festplatte teilen

    hi ich habe eine 200 gb festplatte und und wollte 2 betriebsysteme drauf machen

    100gb : me (original ) fürs internet
    100gb : xp ( aus dem internet)

    wie kann ich die festplatte teilen habe gerade me drauf
    Blacklist = zack und NeWsOfTzzz
  • Also, um die Festplatte zu partitionieren ohne Datenverlust benötigst du spezielle Partitionier-Programme wie "Partition-Magic". Ansonsten geht es auch mit DOS, du verlierst aber den Festplatteninhalt. Wie genau das funzt weiß ich leider auch nicht. Meiner Vater hat das mal gemacht.
  • Benutz doch einfach mal die SuFu und gib Partition Magic ein. Da werden Sie geholfen. ;)

    Ich würde dir aber dazu raten eine Extra-Daten-Partition zu machen. Somit musst du nicht erst alles sichern falls du mal das BS neu drauf machen willst.
    Also eine ME, XP und ein Daten-Partition.

    Und nebenbei werd ich hier mal ein bissi aufräumen :D

    mfg
    Werner
    [SIZE=2]
    Seit ich denken kann hasse ich nichts mehr, als wenn jemand meint er sei Gott und somit unfehlbar.
    Aber auch die werden, wenn sie ins Gras beissen von den Würmern gefressen [/SIZE]
  • Jo ich würde dir auch empfehlen mehrere Partitionen zu machen!

    1. Windows ME
    2. Windows Xp
    3. Daten (Filme, Musik etc)
    4. Auslagerungsdatei

    Das alles lässt sich super mit dem Programm "Partition Magic" machen. Findest es hier im Board !

    MFG

    -187-
  • Gardenstate schrieb:

    Also, um die Festplatte zu partitionieren ohne Datenverlust benötigst du spezielle Partitionier-Programme wie "Partition-Magic". Ansonsten geht es auch mit DOS, du verlierst aber den Festplatteninhalt. Wie genau das funzt weiß ich leider auch nicht. Meiner Vater hat das mal gemacht.



    Ich würde nie!!!!! bei laufendem Betriebssystem partitionieren da Windoof immer schreibt !!!!
    Dadurch kann es zu fehlern und daten verlusten kommen einfach in den dos modus gehe und fdisk eintippen danach der anleitung folgen noch einfacher geht es mit der win 2000 cd kann fat und Ntfs formatieren ich benutze immer die 2000er jkann ich nur empfehlen
  • Seggel schrieb:

    ... einfach in den dos modus gehe und fdisk eintippen danach der anleitung folgen noch einfacher geht es mit der win 2000 cd kann fat und Ntfs formatieren ich benutze immer die 2000er jkann ich nur empfehlen

    Aber sonst geht's dir gut, oder? :depp:

    Wenn er NICHT neu installieren möchte, dann bleibt NUR eine Pertitionierungssoftware. Eine hervorragende ist z.B. ACRONIS DISC DIRECTOR V. 9.0 mit Partitionierer & Boot-Manager.

    Wenn man Seggels Vorschlag folgt, dann ist ALLES WEG!!! Das ist nur bei vollkommenen Neuinstallationen relevant. :mad:

    Mit Acronis-Software habe ich nur positive Erfahrungen gemacht, da ist es kein Problem, die Windows-Partition zu verkleinern. Die Verkleinerung selbst wird beim nächsten Windows-Start vor dem Grafikmodus durchgeführt.

    Seine Daten sollte mal allerdings VOR solch einer Aktion sichern - denn schiefgehen kann schließlich immer was, und sei es nur Stromausfall beim Re-Partitionieren.
  • Seggel schrieb:

    Ich würde nie!!!!! bei laufendem Betriebssystem partitionieren da Windoof immer schreibt !!!!
    Dadurch kann es zu fehlern und daten verlusten kommen einfach in den dos modus gehe und fdisk eintippen danach der anleitung folgen noch einfacher geht es mit der win 2000 cd kann fat und Ntfs formatieren ich benutze immer die 2000er jkann ich nur empfehlen

    Himmel zum Glück hat der Doc da schon eingegriffen. :D

    Klar fdisk ist voll geeignet für sowas. Danach haste FAT16-Partitionen, die du formatieren musst. Also keinerlei Datenverlust :mad:
    Sakra daß es immer wieder welche geben muss die nur gequirlte Scheisse verzapfen :lol:
    Also da gibts keine Bedenken das unter Windows direkt zu machen mit dem richtigen Proggi. 2 gute wurden hier ja schon genannt. Aber die bieten auch die Möglichkeit das mit einer Startdiskette zu machen, falls Bedenken bestehen sollten. Ich persönlich habe es schon mit und ohne Startdisk gemacht und nie Daten verloren. Allerdings wars mir unter Windows trotzallem etwas mulmig ;)

    -187- schrieb:

    1. Windows ME
    2. Windows Xp
    3. Daten (Filme, Musik etc)
    4. Auslagerungsdatei

    Das mit einer kleinen Partition für die Swap-Datei mach ich in der Regel auch. Die mach ich meist mit FAT16 damit ich für die wenigen DOS-Proggis auch ne Platte hab (da reichen ein paar MB). Dann mach ich aber auch die Auslagerungsdatei unter Windows als feste Grösse, in der Regel eineinhalb des RAMs. Das sollte Windows reichen :D

    So dann mach ich lieber mal dicht hier bevor noch mehr 'Seggels' hier ihre Supertipps ablassen. Ich denke es ist eh genug dazu gesagt :rolleyes:

    mfg
    Werner
    [SIZE=2]
    Seit ich denken kann hasse ich nichts mehr, als wenn jemand meint er sei Gott und somit unfehlbar.
    Aber auch die werden, wenn sie ins Gras beissen von den Würmern gefressen [/SIZE]