Welchen namen würdet ihr eurem Kind geben?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welchen namen würdet ihr eurem Kind geben?

    Servus,
    Welchen namen würdet ihr eurem Kind geben, ich hab zwar keins und bekomm auch kein aber mich Interessiert es nur wie andere Menschen ihre Kinder nennen würden, ich würd meine Tochter: "Alie" nennen.

    Und meinen Sohn "Jamall"
  • Ich find Vortnamen von irgendwelchen Stars nicht so toll, weil mann das Kind dann immer mit denen vergleicht. Ich mag kurze, einfache Namen wie Paul, Mark, Jan und bei Mädchen Tina, Anna, Eva.
  • jo ich würde auch kürzerre namen wählen, weil man die nich so "verschandeln" kann^^ außerdme klingen die meiner meinung nach besser
    aber was für einen namen ich jetzt genau wählen würde kann ich ned sagn. weil erstens binsch erst 16 und zweitens weissch net obs n junge wird oder n mädchen *gg* und drittens hat das die frau mitzuentscheiden und viertes: ich hab (noch) keinen lieblingsnamen...von daher alles offen :D
  • @ Tischler was ist Atheist??


    (bin erst 16 Jahre) Würde mein Kind wenn es ein

    Junge ist: Brian nennen fällt mir so spontan ein
    Mädchen ist: Sandy find ich nen guten namen (kann man aber mit Handy vergleichen^^)
  • Was ich krass finde ist das viele Leute ihren Kindern englische Namen geben würden ...
    Also sowas wie Brian, Mary, Sandy...

    Vielleicht bin ich da auch ein bisschen konservativ, aber ich mag eher "normale", ältere Namen.
  • [OFF TOPIC]
    )">

    )">Joachim Kahl schrieb:

    Die beiden Säulen des Atheismus lauten:

    1. Es gibt keinen Gott, der die Welt erschaffen hat. Die Welt ist keine Schöpfung, sondern unerschaffen unerschaffbar, unzerstörbar, kurz: ewig und unendlich. Sie entwickelt sich unaufhörlich gemäß den ihr innewohnenen Gesetzmäßigkeiten, in denen sich Notwendiges und Zufälliges verschränken.

    2. Es gibt keinen göttlichen Erlöser. Die Welt ist unerlöst und unerlösbar, voller Webfehler und struktureller Unstimmigkeiten, die aus der Bewußtlosigkeit ihrer Gesetzmäßigkeiten herrühren.

    Für eine atheistische Weltweisheit und Lebenskunst ergibt sich aus diesen Einsichten die Schlußfolgerung: Der Mensch ist nicht das Ebenbild einer überweltlichen und übernatürlichen Gottheit, sondern ein vorbildloses Geschöpf der Natur, all ihren Gesetzen unterworfen. In einer Welt, die nicht für ihn gemacht wurde, muß er sich seinen Weg selbst Bahnen und lernen, allem verderblichen Allmachts- und Unsterblichkeitswahn zu entsagen. Atheismus ist der Abschied von jeglicher Heilslehre und Heilshoffnung, freilich auch von jeglicher Unheilslehre und Untergangsprophetie, mögen sie sich auf ein illusionäres Jenseits oder auf das Diesseits beziehen. Menschliches Leben heißt: sich für eine kurze Zeitspanne erträglich einrichten auf einem Staubkorn im Weltall - mit Würde und Anstand und Humor. Vielleicht gelingt es doch noch den Erdball bewohnbar zu gestalten!? Die gesellschaftlichen Verhältnisse lassen sich jedenfalls schrittweise verbessern. Universale Gerechtigkeit und die Versöhnung von Mensch und Natur bleiben allerdings unerreichbar. Himmel und Hölle, Paradies und Verdammnis sind religiöse Trugbilder, keine atheistischen Leitideen.
    [/OFF TOPIC]

    Ich persönlich bevorzuge auch kurze Namen, die nicht allzuleicht zu verfremden sind. Felix (mein Sohn heisst so) und Eva finde ich recht nett.
    So Modenamen sind nicht mein Ding.

    mfg
    Werner
    [SIZE=2]
    Seit ich denken kann hasse ich nichts mehr, als wenn jemand meint er sei Gott und somit unfehlbar.
    Aber auch die werden, wenn sie ins Gras beissen von den Würmern gefressen [/SIZE]
  • Was ich schlimm finde Horst

    oder 120 vornamen hat ja mal null sinn

    was ich auch krank finde sein kind karl otto zu nennen...


    jo kein plan wie ich mein kind nennen würde...

    aber halt net so namen wie: Detlef, Horst, Otto, Dieter, Bärbel...
  • Paulus2 schrieb:

    (André) und fabian sind cool!


    Find ich auch geil ;)

    Mädchennamen: Anna, Eva, Lena, usw.

    Jungennamen: Patrick, Nils, (deluxemaster :D )

    mfg Fabian^^
    Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.
    Albert Schweitzer
    14.01.1875 - 04.09.1965
  • Am besten n kurzen Namen den man sich gut merken kann auf keinen Fall würd ich so einen "Modenamen" auswählen der gerade IN ist weil vielleicht irgend ein Promi auch so heißt!!--Mein Sohn heißt z. Bsp. Sven!!!
  • Bin 16 und hoffe auf Kinder in frühestens 10 Jahren :D Aber ok also Namen.... Hmmm also nen Jungen würd ich Julian nennen und als 2. Namen Abraham (mir gefällt der name einfach irgendwie, aber weil er so komisch ist halt als zweitnamen) und nen mädel würd ich einfach anna nennen (jaja langweilig :öm: )
    [FONT="Arial Black"][SIZE="2"]www.xenon-gaming.eu[/SIZE][/FONT][SIZE="2"][/SIZE][SIZE="3"][/SIZE]
  • Die schrecklichsten Namen sind sowas wie Hans-Peter (wenn jemand so heißt, ich möchte ihn nicht beleidigen) Aber solche Namen finde ich nicht so berauschend! Daniel, vielleicht auch Felix, so eine länge wäre in Ordnung!
    Meine Tochter würde heißen: Tina oder Laura, Lara!
    Meine Meinung.

    Maxus