Bootvorgang dauert ewig

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bootvorgang dauert ewig

    Hallo Leute ich habe kürzlich einen Copaq Despro EP Series k500/10 EAZ gratis bekommen.
    Ich W2k kürzlich neu installiert.
    Der PC hat das Problem das er 45 Sekunden nach dem Compaq Screen weg ist wartet bis er anfängt zu booten. Das neuste BIOS ist aufgespielt aber brachte nichts. Weis einer eine Lösung wie man den PC, Wk2 oder BIOS beibringen könnte das er sofort nach dem RAM Check wie normal bei anderen PC anfängt zu booten?
    Kann man den Compaq Screen deaktivieren so das man den Ram Check und die HD Erkennung sehen kann? Wen ja wie?

    Gruss
    casa6
  • NAja, aber die Antwort im Chip Forum auf deine Anfrage zum 2ten Teil der Frage ist schon gar nicht so ohne, sollte so eigentlich gehen.

    Naja, hab dann mal weiter gegoogelt und stellte fest, das du einen 500mhz CPU hast und 64 MB Speicher, ist dem so? Wenn ja, kannste lange warten bis er Bootet, det reicht so net. XP will min. 128 MB Speicher haben, besser 256.

    Also wenn du mal deine Hardware hier aufführst wirste sicher besser geholfen.
    Ich wär so gern wieder so wie ich war als ich der werden wollte der ich jetzt bin.
    Auch sollte hier mal erwähnt werden,
    das der Beitragszähler keine Rückschlüsse auf irgendwelche Inteligenzquotienten eines Users schließen läßt.
    Und warum soll ich beim abbiegen blinken, wenn es allen einen Scheiß angeht, wo ich hinwill.
  • Hallo,

    zum ersten Problem mit lang Booten fällt mir nichts ein, ist das evtl. nicht normel bei Compaq!?
    Bei Siemens Server ist das schon Normal (die Denk-Minute "bin ich ein Siemens oder doch ein HP??")

    Zum 2.Prob.
    Da muss es im Bios eine Einstellung geben die "Quiet Boot" oder so ähnlich heisst geben.Die Disablen und schon siehst was er Treibt beim Booten.

    Hoff es Hilft ein Bisschen.
    "Was Interessiert mich mein Geschwätz von gestern"
    Bevorzugt: lukas2004, viennaesel, sunburner25, MatthiasDVB
    [SIZE=1]Up Up Up Up Up Up Up Up Up Up Up Up
    Verteilung:1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
    [/SIZE]
  • Zitat von menne:
    NAja, aber die Antwort im Chip Forum auf deine Anfrage zum 2ten Teil der Frage ist schon gar nicht so ohne, sollte so eigentlich gehen.

    Ich muss erlich gestehen das ich bis jetzt noch keine Zeit hatte das Problem anzupacken aber ich habe mir vorgenommen dieses Wochenende den Compaq näher anzuschauen. Darum habe ich auch im Chip Forum noch nicht geantwortet.

    Zitat von menne:
    Naja, hab dann mal weiter gegoogelt und stellte fest, das du einen 500mhz CPU hast und 64 MB Speicher, ist dem so? Wenn ja, kannste lange warten bis er Bootet, det reicht so net. XP will min. 128 MB Speicher haben, besser 256.

    Nee, es sind 256 Mb Ram drin ausserdem läuft W2k und nicht XP

    Zitat von menne:
    Also wenn du mal deine Hardware hier aufführst wirste sicher besser geholfen.

    Wie du richtig festgestellt hast ist ein 500 Intel Pentium CPU drin
    Wie oben schon erwähnt 256 MB SD Ram ( 1x126MB und 2x 64MB)
    Eine 10/100 Netwerkkarte
    Eine Matrox G200 Grafikkarte
    Was für ein Motherboard drin ist weiss ich nicht da ich keine Bezeichnung fand.
    Das letzte BIOS das Compaq b.w. HP zu verfügung stellt ist aufgespielt (Compaq BIOS)
    Habe ich was vergessen? Was willst du noch wissen?

    Zitat von Wulfgar:
    zum ersten Problem mit lang Booten fällt mir nichts ein, ist das evtl. nicht normel bei Compaq!?
    Bei Siemens Server ist das schon Normal (die Denk-Minute "bin ich ein Siemens oder doch ein HP??")

    Der mit der Denkpause war gut :D
    Ich denke nicht das, dass normal ist. Ich habe vor ca. 1/2 Jahr ebenfalls ein Compaq ( nicht dieser) neu aufgesetzt dort war alles normal ebenso habe ich ein Simens in meinem Heimnetzwerk angeschlossen und der bootet super schnell obwohl er ein schwächeren CPU und weniger Ram hat. Der Compaq soll wen er rund läuft gegen den älteren Simens ersetzt werden.

    Ich dachte mir das vieleicht irgend eine Einstellung im BIOS geendert werden muss aber leider konnte ich keine Einstellung im BIOS finden das in irgend einer weise das Problem lösen könnte.

    Dieser PC hat noch eine Macke mit der Bootreienfolge . Im BIOS ist 1. CD-Rom, 2. Floppy und 3. HD eingestellt aber der PC will einfach nicht vom CD Rom booten. Das BS habe ich via. Win 95 und dan Update auf W2k installiert.
    Das CD Rom ist als Secundar Master angeschlossen und die HD als Primary Master.

    Gruss
    casa6

    PS:
    Ich habe gestern wie oben schon erwähnt die BIOS Einstellung damit der Compaq Screen nicht mehr kommt eingestellt. Der Tip war gut Danke! ;)
    Die Denkpause ob er nun ein Simens oder Compaq ist habe ich inzwischen auch gelösst wen auch nicht optimal. Es muss irgend etwas mit der Bootreihenfolge zuz tun haben. Wen ich CD-Rom oder Floppy als erstes nehme dan schatet er eine Denkpause von 45 Sec. ein aber wen ich die HD als erste nehme bootet der PC normal nach dem Memory Check.