Niedrigpreise

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Niedrigpreise

    Also ich würde gerne mal eure Meinung hören, über den Preiskampf bei den Billigläden, wie Aldi, Lidl, Penny u.s.w.

    Oben genannte Läden setzten viele Lieferanten unter Druck, wollen immer billiger ihre Waren bekommen,
    oberflächig gesehen super,oder? Immer billiger einkaufen, super für uns,
    aber was machen die Lieferanten? Automatisieren, Leute entlassen, weil
    Maschinen billiger produzieren.

    Wie ist eure Meinung zu solch einem Vorgehen?

    Meery
  • Finde es passt auf jedenfall ins politik forum!!!

    Wenn's um Arbeitsplätze, Wirtschaft & Einkaufspolitik geht, denke ich das es genau hier richtig plaziert ist.

    Aus diesem Blickwinkel hab ich die sache noch nie gesehen. guter gedankenanstoss!!!
  • .Obbulus. schrieb:

    Finde es passt auf jedenfall ins politik forum!!!
    ...

    Zum Glück entscheidest du das nicht!
    Das ist ein wirtschaftlich-gesellschaftliches Problem!

    Jeder will, frei nach geiz-ist-geil-Media-Markt-Blöd-Werbung, so BILLIG wie möglich kaufen. Gluabt ihr denn, ne Bohrmaschine vom Discounter für 15,99 Euro könnte man in Europa geschweige denn in Deutschland herstellen? Oder das Mini-CD-Sound-System für 49,99 Euro?

    Das ganze Zeug, ob Elektro, Werkzeuge, Kleidung, Computer und U-Elektronik: alles aus Billigst-Lohnländern, wie VR China. Dort ist der Mensch bzw. dessen Arbeitskraft nix wert, er ist preisgünstiger und flexibler als ein Roboter oder eine automatisierte Produktionsanlage. In einem 'Arbeiter- und Bauernstaat', in dem der einzelne Arbeiter keine Rechte hat, ausgebeutet wird und soziale Absicherung ein Fremdwort ist.

    Dass müsst ihr euch klarmachen, wenn ihr einen Farbdrucker für nicht mal 60 Euro kauft oder eine Jeans bei Aldi für ein paar Euro. ALDI & Co. verdienen noch glänzend an diesen Produkten. Die Gebrüder Albrecht wurden auf diese Weise zu superreichen Milliardären. Und unser produzierendes Gewerbe, vor allem kleinere und mittlere Firmen, können mit den Wahnsinnspreisen und Zahlungsbedingungen-Forderungen der Groß-Filialisten nicht mithalten.

    China hat bereits jetzt 25% der Welt-Textilfabrikation und strebt munter auf 50% in den nächsten Jahren zu. Da gilt selbst die Türkei, die bislang als Billig-Textil-Land bekannt war, plötzlich als viel zu teuer in Sachen Produktionskosten. Klar, und wir kaufen dann munter bei den Discountern die Sachen aus China.

    Nach dem Motto: jeder bedauert, dass der Tante-Emma-Laden um die Ecke zumacht und setzt sich für den Erhalt ein - nur: einkaufen tut kaum einer dort. Dabei ist die Butter bei ALDI auch nicht billiger als anderswo!

    Leute: irgendwann wird es bei uns KEINE Jobs mehr geben, weil selbst ein 10-Euro-pro-Stunde-Job mit China und ähnlichen Ländern nicht mithalten kann.
  • ------------
    Zum Glück entscheidest du das nicht!
    ------------


    weiss nicht was das sollte?? gibts hier keine freie meinungsäusserung mehr??
    es war nur meine meinung, und du musst hier rumpiensen. so ein schi**dreck!!! mal ganz ehrlich.

    so was tut nicht not. wollte keinem hier vorschreiben wie er hier seinen job zu tun hat.klar!?!?!

    oh man. schade das manche mods hier echt denken, das wenn sie ein bissl Macht haben, das den usern gleich so demonstrieren müssen.

    Ist nicht so das ich ein newbie bin, dem man mal zu beginn nen nasenstüber verpassen kann. wahnsinnig unnötig.
  • was hat das Also ich würde gerne mal eure Meinung hören, über den Preiskampf bei den Billigläden, wie Aldi, Lidl, Penny u.s.w. mit der politik zu tun? so weit ich weiss entscheiden das immer noch die firmen oder die ketten selbst. da hat doch die politik die finger nicht drin?

    :depp:
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • Hi Obbulus,
    beruhige dich wieder, doc hat es bestimmt nicht so gemeint. :)

    Doch nun zum Thema, es ist nicht ganz richtig was Meery schreibt. Die Lebensmittelfirmen gehen nicht gleich Pleite, wenn sie mit Aldi, Lidl usw. Verträge abschließen. Sie entlassen auch nicht Leute, das ist quatsch.

    Es ist richtig, das Aldi die Stück-Preise der LM-Ware vorschreibt und dadurch viele Lebensmittelbetriebe unter Druck setzt. Doch über die Massenproduktion kommt das Geld wieder rein. Es gibt auch Betriebe die wieder abspringen, für Aldi kein Problem, dann wechselt eben das Sortiment.

    Das ist das Zeichen der Zeit. Die Hauptsache ist, dass beim Einkauf der Rohstoffe nicht gespart wird, sonst leidet die Qualität. Gespart wird deshalb an den Personalkosten, die höhsten Kosten in einem Betrieb.

    So long Dolly
  • @Dolly

    doch es ist so da muß ich dir wiedersprechen, glaub mir, ich habe es am eigenen Leib erfahren, zu Lidl geliefert, der wollte immer mehr, wir immer mehr produziert, dann, Lidl *Preise sind zu hoch* , nee wollen wir nicht mehr,
    was macht man dann umsonst produzieren?
    Nein automatisieren, Leute entlassen, Maschinen kaufen.

    So ist das, glaub mir.

    Das sind unsere Schnäpchenpreise, WIR bezahlen sie !!!!!!!!

    Meery
  • .Obbulus. schrieb:

    ------------
    Zum Glück entscheidest du das nicht!
    ------------
    h man. schade das manche mods hier echt denken, das wenn sie ein bissl Macht haben, das den usern gleich so demonstrieren müssen.


    doc hat nicht viel macht :D :D :D

    naja zum thema ;)

    ich sag mal so sie machen mehr gewinn wenn sie lidl beliefern als wenn nicht....da ja sonst kaum ein laden so viel verkauft .. und da aldi usw große mengen kaufen aufs jahr gesehen... machen die firmen ein riesen gewinn .....
    wenn es für ein unternehmen nicht wirtschaflich ist dann würden sie es nicht machen sprich sie müssen schon genung umsatz machen..... und bei den mengen die sie verkaufen ..... also bei aldi ist da ja so es geht in den regalen rein und 2 tage später ist der bestand weg .... ist das auf jeden fall gewährleistet
    und außerdem wird eh alles im ausland herrgestellt wo die arbeiter ein 10tel bekommen was wir bekommen würden glaub doc hat das oben schon gesagt fällt mir grad so ein ^^ naja dann bekräftige ich das doch mal ;) <-- genauerers zum thema Siehe post doc Lion *G*

    hmm habt ihr schonmal bei VW gesehen wie die mit frimen umgehen?!? hab da mal ein standart brief gelesen ;) wow
    die machen ja just and time, und wenn ein lkw nicht rechtzeitig kommt und die produktion stillsteht werden die lieferranten dafür zur rechenschaft gezogen..... auch wenn sie im stau stehen oder so. sowas ist dreist einfach die schuld auf die andren schieben :) aber naja VW ist halt eine große marke wo man viel verdienen kann....

    naja und das mit dem automatisieren ist so ne sache ;) wo wird das denn nicht gemacht ?

    HDW
  • Hansdieterwurst schrieb:

    doc hat nicht viel macht :D :D :D


    Hier gehts jetzt bitte wieder on topic ... wenn Doc das nicht in seiner Politik-Ecke haben will, akzeptiert das bitte !!!

    Er hat den Thread verschoben und nicht gelöscht, so dass Interessierte auch hier weiterdiskutieren können ... wahrscheinlich nervts halt das hier im OT die Posts net zählen ;) :D

    Also bitte wieder @ topic weiterposten ... thx !!!


    So long :D

    <-<-< Finger weg von meiner Paranoia >->->