Übers WLAN pingen

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Übers WLAN pingen

    Ich hatte doch unlängst mal ein Problem mit dem WLAN: freesoft-board.to/showthread.php?t=83937

    Dieses habe ich zwar gelöst, doch ein Tor ging auf und das nächste zu:

    Folgende Situation:

    Stand-PC sitzt hinter Proxy-Server (auch DNS-Server) (IP: 10.0.0.1) und kommt
    ins Internet. Er kann Websites aufrufen und google.com pingen. Diese
    Netzwerkverbindung bekommt die IP-Adresse über DHCP und als alternative
    IP-Adresse wurde statisch 192.168.1.1, 24 bit eingetragen. Diese
    LAN-Verbindung ist freigegeben.
    Stand-PC hat auch WLAN-PCI-Karte eingebaut (Statische IP: 192.168.0.1, 24bit).

    Notebook hat WLAN (Statische IP: 192.168.0.2 mit 24bit, DNS-Server 10.0.0.1,
    Standardgateway: 192.168.0.1). Stand-PC und Notebook sind über Ad-Hoc
    miteinander verbunden.

    Im Browser wird Proxyserver 10.0.0.1 eingetragen und man kann surfen.
    Notebook pingt:
    192.168.0.2 > funzt
    192.168.0.1 > funzt
    10.0.0.49 > funzt
    10.0.0.1 > funzt
    www.google.com > IP wird angezeigt, jedoch Zeitüberschreitung

    So. wie kann man nach diesem IP-Krieg das Notebook dazu bringen, google.com pingen
    zu können.

    Hoffe auf erneute Hilfe,
    asterix
    [SIZE=1]Ich mache viele Klammern fest, an allem was sich klammern lässt: 09-f9-11-02-9d-74-e3-5b-d8-41-56-c5-63-56-88-c0
    Freunde: idefix, NoName, Feuerstein, THXQ[/SIZE][SIZE=1], tischler[/SIZE]
  • asterix schrieb:


    Stand-PC sitzt hinter Proxy-Server (auch DNS-Server) (IP: 10.0.0.1) und kommt ins Internet.

    Notebook hat WLAN (Statische IP: 192.168.0.2 mit 24bit, DNS-Server 10.0.0.1, Standardgateway: 192.168.0.1). Stand-PC und Notebook sind über Ad-Hoc miteinander verbunden.


    warum machst Du denn ein Gateway? Solltest Du nicht besser Deinen Stand-PC routen lassen?
    Ein Gateway verbindet unterschiedliche Netzwerksegmente miteinander, ein Router leitet Anfragen weiter.
  • verstehe ich nicht :)

    wie soll ich das denn sonst realisieren?
    edit: Ich habe keinen Router. Und wie kann ich meinen PC als Router arbeiten lassen?

    asterix
    [SIZE=1]Ich mache viele Klammern fest, an allem was sich klammern lässt: 09-f9-11-02-9d-74-e3-5b-d8-41-56-c5-63-56-88-c0
    Freunde: idefix, NoName, Feuerstein, THXQ[/SIZE][SIZE=1], tischler[/SIZE]
  • Ein ROuter ist nichts anderes als ein "Kopplungsrechner"
    EIn Pc mit 2 Netzwerkkarten kann routen, durch Hop "Sprung" springt der dann zum anderen PC, ein tip nimm nen alten PC nimm min 2 Karten und pack Linux Router drauf.
  • asterix schrieb:

    verstehe ich nicht :)

    wie soll ich das denn sonst realisieren?
    edit: Ich habe keinen Router. Und wie kann ich meinen PC als Router arbeiten lassen?

    asterix


    Ich fühle mich missverstanden :(
    Vielen Dank Sillec!

    So wie Du Dein Netz beschreibst, hast Du drei private Segmente.
    Proxy 10.0.0.1 + 192.168.1.1
    Stand-PC 192.168.0.1, Notebook 192.168.0.2
    DNS-Server = 10.0.0.1

    Ping mit IP funzt, Namensauflösung nicht.
    Also muss das Problem beim DNS-Server liegen.
    Den DNS-Server sieht Dein Notebook aber gar nicht, da es über den Stand-PC geht. Oder Du hast dazwischen Software-Firewalls, die den Traffic blocken.
    grtz
    drsoftie