Fliegt raus(abhnängig von Position)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fliegt raus(abhnängig von Position)

    Servus,

    Ich habe ein sehr merkwürdiges Problem mit meinem Rechner:

    Ich hab mir vor einigen Wochen ein zu allen Seiten offenes Regal gekauft, wo ich meinen Rechner hingestellt habe und seit dem fliegt dieser spätestens nach zwei Stunden zocken raus.
    Nachdem der Rechner rausgeflogen ist springt er zuerst nicht an und danach kann man ihn zum laufen bringen, indem man Netzteil aus - Stecker raus - Stecker rein - Netzteil ein ( nur in dieser Reihenfolge :löl: ).
    Ich finde dieses Problem sehr merkwürdig, aber vielleicht ist es jemandem hier schon begegnet.

    Gruß @ all
  • @ Rockkecks & McValium:

    Lest euch doch einfach mal die Rules durch, vor allem den Part Hier gehören nicht rein.
    Dann wird euch schnell klar warum eure letzten Beiträge hier verschwunden sind. Im Widerholungsfall weis ich nicht ob ich mich aufs Löschen beschränke :bä:

    Friedlich bleiben, Hilfestellungen geben und alles ist ok ;)

    mfg
    Werner
    [SIZE=2]
    Seit ich denken kann hasse ich nichts mehr, als wenn jemand meint er sei Gott und somit unfehlbar.
    Aber auch die werden, wenn sie ins Gras beissen von den Würmern gefressen [/SIZE]
  • Fliegt raus?!

    Der Rechner aus dem Regal, oder geht er einfach aus?! xD
    Wird aber sicherlich en Kühlungproblem sein, lad dir dochmal en Programm zum überprüfen der Temperatur deines Boards, CPU und co. Dann kannst ja sehen ob da mit der Zeit die Temperatur steigt ...
  • ein Solches Programm wäre zum beispiel Der Maiboard Monitor, ist ziemlcih weit verbreitet, weil man dessen temperatur anzeigen auch mit ander programmmen auslesen kann.

    mbm.livewiredev.com/

    ist die Homepage vom MBM, scheint allerdings derzeit off zu sein, also wenn dann spaeter mal da Probieren oder Googlen
  • Unter rausfliegen meine ich Absturz.
    Das merkwürdige ist trotzdem das er auf dem Fussboden nicht rausfliegt.
    Ein Temperaturanstieg ist anscheinend wirklich vorhanden.
    ICh werd mir wirklich nen Gehäusekühler holen.
  • Mach doch mal ne Angabe zu deiner Maschine, Mainboard, CPU, Netzteil... etc. , sonst ist das nur blindes rumgestochere...^^

    und vor allem: Temperatur idle und beim zoggn!

    Und zwar die Temp. vom Mainboard und von der CPU.

    Programme wie oben schon genannt MBM, oder z.B. CpuCool oder SpeedFan etc...
  • Also Fangen wir mal an was ist wichtig:
    CPU: Pentium 4 2533 Mhz
    Mainboard: ECS P4IBASD
    Netzteil: Enermax 450W

    Temps:

    Idle:
    CPU:34°
    Mainboard: 32°

    Zoggn:
    CPU:36°
    Mainboard: 50°
  • mainboard 50 grad? bist du dir sicher das du nicht cpu und Mb sensor vertauscht hast? das ist ein bischen viel fuers mainboard. Solltest dann eventuell mal nen neuen northbridge kuehler drauf machen.
  • Jo, ich denke auch, dass du die Werte u.U. Vertauscht hast. Wobei, 50° beim zoggn für die CPU, sehe ich eigentlich kein Problem. Die Werte für das Mainboard "wären" dann auch absolut OK.

    Gut, man kann alles optimieren, mit einem anderen CPU-Fan kommste evtl. noch etwas runter bei der CPU-Temp... und mit einer ordentlichen Zu- und Abluft geht auch die Boardtemperatur 2°-3° runter...

    Was aber immer noch nicht das Phänomen mit den Abstürzen erklärt...

    Das einzigste, was mir dazu einfällt, nachdem es ja geht, wenn du das Kaltgerätekabel bewegst, bzw. neu einsteckst, evtl. hat das ne Macke, sprich nen Wackelkontakt, Kabelbruch etc.? Ist aber eigentlich abwegig...spricht ja dagegen, dass am Boden alles funzt ?¿?

    Das einzige, was mir dazu einfällt, geringfügig steigt ja die Temperatur im Raum in der Höhe. Das irgendeine Komponente doch zu warm wird, z.B. Das Netzteil.

    Ich hatte mal ein ähnliches Problem, da hat der Rechner einfach zwischendurch neu gebootet bzw. hat sich ausgeschaltet. Neues Netzteil und vorbei war der Spuk.

    Hier gibt es übrigens ein ähnliches Problem:

    freesoft-board.to/showthread.php?t=86333


    Nachtrag:

    Ich habe mal die Temp. bei meinem Rechner (Intel 3.2 GHz) kontrolliert
    CPU-Fan Artic Silent + 2 x 80mm für Zu- und Abluft

    1. CPU-Fan 1100 RPM, Zu- und Abluft auf Minimum gedrosselt
    Idle: CPU 41° MB 36°
    100%: CPU 43° MB 37°

    2. CPU-Fan 2200 RPM, Zu- und Abluft auf Maximum
    Idle: CPU 35° MB 36°
    100%: CPU 36° MB 37°

    Ausgewertet von CpuCool & SpeedFan, Werte identisch