Alternative zu Bafög

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Alternative zu Bafög

    halllo leute. da mir keiner helfen kann versuche ich es mal hier.
    undzwar steht mir für mein studium kein bafög zu. jetzt wollte ich mal wissen ob es noch alternativen zu bafög gibt. irgendwie muss der staat doch mich unterstützen oder? ich bekomme auch kein kindergeld.
    wäre super wenn jemand ein bisschen konstruktive hilfe leisten könnte.
  • Das musst du etwas genauer spezifizieren:
    1. Sind deine Eltern unterhaltspflichtig dir gegenüber in Sachen Ausbildung?
    Kommt darauf an, ob es die erste Ausbildung bzw. das erste Studium bei dir ist. Was war der Ablehnungsgrund, dass du kein Bafög erhältst?

    2. Wieso bekommst du, besser gesagt deine Eltern, kein Kindergeld (mehr)? Ist auch altersabhängig, z.B. bei Erststudium wohl bis du 25 (??) Jahre alt bist.

    3. Hast du vorher bereits gearbeitet und Sozialabgaben bezahlt? Hast du Anspruch auf Unterhalt (Sozialhilfe/ALG-2)? Ist eine Weiterbildungsmaßnahme im Rahmen eines Studiums möglich?

    4. Man kann, wie ich früher auch, neben dem Studium jobben. Das verlängert zwar die Studienzeit, aber wenn man einigermaßen diszipliniert studiert, ist es schon zu schaffen. Das bedeutet nicht, man sitzt nur in seinem Kämmerlein und lernt. Nur jeden Tag Party oder Abhängen etc. sind halt nicht drin.

    5. Welche Hochschule willst du besuchen: Uni, FH, Berufsakademie?
  • ich lebe nur mit meiner mutter. die arbeitet als aushilfe aber bald vollzeit.also kann die mich nicht sehr unterstützen. der grund für die ablehnung von bafög ist das ich kein deutscher bin und meine mutter in den letzten 6 jahren nicht 3 jahre vollzeit gearbeitet hat.
    kindergeld steht mir nicht zu weil ich kein deutscher bin. ich bin 20 jahre alt. und wegen meinem aufenthaltsstatus.
    ich habe selber gearbeitet aber nur 400euro jobs um meine partykasse aufzubessern.
    ich habe kein Anspruch auf Unterhalt (Sozialhilfe/ALG-2).
    ich studiere an der uni köln.

    ich werde natürlich auch neben dem studium jobben. aber den job wollte ich immer als bonus neben dem bafög haben. sodass wenn ich viel zu lernen habe, ich es mir auch leisten kann nicht zu arbeiten. aber unter diesen bedingungen MUSS ich dann arbeiten,um die wohnung etc zu bezahlen.
  • Ich würde dir empfehlen, mal einen Anwalt (Fachanwalt) aufzusuchen, der deinen rechtlichen Anspruchsstatus überprüfen sollte. Kindergeld bekommt doch normal jeder hier Arbeitende, auch 'Ausländer'.

    Die aktuellen BAFÖG-Bestimmungen kenne ich nicht, die hast du aber vorliegen? Kannst du beim zuständigen Ministerium sicher anfordern.

    Ansonsten ist das natürlich wenig lustig für dich. Hast du die Möglichkeit eines (Teil-)Stipendiums bereits ausgelotet?
  • also bafög war ich heute. da gab es eine ablehnung.
    das mit dem kindergeld ist abhängig vom aufenthaltsstatus. und da diese bei mir nicht zutrifft auch kein kindergeld.
    verdammt bafög muss man doch eh später wenn man arbeit hat zurückzahlen wieso machen sie so ein affentheater daraus.
    was meinst du mit stipendium?welche leute haben anspruch?
  • Hi,

    also soviel ich weiss hat das mit deine arbeiterei und deine mutters arbeit nix zu tun.

    Wenn Du studierst hast du recht auf bafög, welches Du natürlich zurück bezahlen muss wenn dein studium zu ende ist zumindest ein teil.

    desweiteren besteht auch kindergeld bei studenten.

    wie alt bist du?

    versuch auf jeden fall für ein paar euro ein anwalt zu schnappen und lass dich von ihn beraten die stadt macht heutzutage bei jedem probleme aber dies mit absicht. man muss charakter stark sein und sich dort bei den ämter durchsetzten

    mir wollten die zu anfangs auch nix geben bis ich ein büro komplett auseinander genommen habe

    :flag: :flag: :flag: :flag:

    hehe naja bis dann. und viel erfolg
  • nein ihr versteht es falsch ihr beiden. für bafög komm ich nicht in die frage.nicht jeder hat
    ansprch auf bafög wenn er studiert. es spielen einige faktoren eine rolle.
    ich wollte nur wissen ob es alternativ zuschüsse von irgend einem institut gibt.
  • Stipendien gibt es zum einen von den Unis selbst als auch von (gemeinnnützigen) Stiftungen. Da müsstest du mal googeln oder dich an die Universitätsverwaltung wenden - bin da leider nicht auf dem laufenden. Die Univerwaltung hat bestimmt Adressen von Organisationen, die Stipendien vergeben.

    Stipendien gibt es meistens für besonders intelligente Studenten, sprich bei guten Noten oder besonderen Leistungen.

    Wenn ich fragen darf: welchen Aufenthaltsstatus hast du denn? Nur Duldung?
  • nein ich habe aufenthaltserlaubnis. als ich heute bei den bafög leuten war gab mir einer einen zettel für einen Kredit. man bekommt dann 4 jahre lang 300 euro bezahlt und dann muss man das geld monatlich 120euro zurückzahlen.ich muss mich mehr informieren wie es genau bei denen läuft.zinsgünstige darlehen für studenten nennt sich das.heisst KFW Förderbank.
    stipendium kommt bestimmt bei meinem 2.2 abitur nicht in frage.
    ich werde morgen nochmal bei der studentenberatung vorbei schauen ob sie vielleicht ein paar vorschläge für mich hätten.
  • Nur so nebenbei:
    KFW = Kreditanstalt für Wiederaufbau, staatliche Kredibank, die die Kredite (im Normalfall) über eine normale Bank abwickelt. Zinsgünstige Darlehen, die es z.B. auch für Existenzgründer gibt.

    Da man Bafög auch weitgehend zurückzahlen muss, wäre der KFW-Kredit immerhin eine halbwegs günstige Alternative, die monatliche Rückzahlrate von 120 Euro geht doch,meine Frau zahlt auch bisschen über 100 Euro monatlich an Bafög zurück!