Benzin oder Diesel PKW

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Benzin oder Diesel PKW

    Mal ein Hallo!
    ich habe die Absicht mir ein neues bzw. anderes Fahrzeug zu kaufen.Aber da ich relativ wenig fahre,so etwa 16000 Km pro Jahr,steht nun die Frage soll ich einen Benziner oder Diesel kaufen.Würde mich freuen eure Meinung zu erfahren!!

    Gruß
    Sommer :bä: zeit
  • Tja das kann man so einfach nicht beantworten. Is aber ne ganz einfache Milchmädchenrechnung.

    Dir ist klar dass ein Diesel höhere Anschaffungskosten, höhere Steuern, zum Teil auch eine höhere Versicherungseinstufung hat. Du hast geringere Wartungsintervalle die zum Teil auch teurer sind. Das Einzigste was beim Diesel billiger ist ist der Diesel selber.

    Drum musst du im Jahr zig km mit dem billigen Kraftstoff fahren, um die Mehrkosten zu relativieren. Und bei 16tkm wird das zu Zeiten von FSIs relativ schwer.

    Mal als Beispiel: Ein normaler Golf V 2.0TDI macht erst ab einer Fahrleistung von 30tkm/Jahr gegenüber einem Golf V 2.0FSI Boden gut.

    Stelle dir doch dein Traumauto einmal in der Dieselvariante und einmal in der Benzinvariante zusammen. Dazu lässt du dir noch die Versicherungskosten für beide Autos ausrechnen und stellst die Steuern gegenüber.

    Wenn du alles 3 für jedes Auto zusammenrechnest dann weißt du wie teuer dich das Auto im Jahr ohne Spritkosten kommt. Dazu rechnest du noch den Sprit- und Dieselpreis für 16tkm aus und schon weißt du ob sich bei dir nen Diesel lohnt.

    Von den Fahrleistungen her zieht nen gleichmotorisierter TDI jederzeit einem Benziner davon. Es ist einfach nur geil Diesel zu fahren. Nen Diesel macht einfach mehr fun. Nen 2.0TDI fährt zwar nur 210, dafür aber bergauf wie bergab.

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • chicken schrieb:

    Tja das kann man so einfach nicht beantworten.


    Kurzum ... falsch !!!

    Ab 25 tkm rechnet sich der Diesel ... das ist der aktuelle Stand der Dinge, wenn man zwei völlig gleichwertige Fahrzeuge miteinander vergleicht und ausschliesslich die Treibstoffart differenziert !!!


    So long :D

    <-<-< Finger weg von meiner Paranoia >->->
  • Sdw19 schrieb:

    Ab 25 tkm rechnet sich der Diesel ... das ist der aktuelle Stand der Dinge, wenn man zwei völlig gleichwertige Fahrzeuge miteinander vergleicht und ausschliesslich die Treibstoffart differenziert !!!


    Seit wann kannst du das pauschalisieren???

    Zieh durch...

    Ciao :lego:

    /EDIT:
    Die ADAC Seite funktioniert wieder. Als Mitglied kann man sich hier einen Vergleichstest herunterladen. Knapp 1000 wurden gegenübergestellt. Grob kann man sagen, dass sich ein Diesel bereits bei einer Fahrleistung unter 10tkm lohnt. Aber gucks dir selber an...
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • Never ever ... wenn sich ein Diesel schon bei so geringen Laufleistungen rechnen würde, warum rät dann jeder Verkäufer erst ab 25tkm aus Kostengründen zu einer Investition zu einem Diesel ???

    Richtig, weil es im Sinne der Kunden ist - sonst würde ich doch viel lieber Diesel verkaufen, da die im Vergleich mehr Geld einbringen (höhere Anschaffungskosten) ...


    So long :D

    <-<-< Finger weg von meiner Paranoia >->->
  • Bei deinen Verkäufern, nunja, das sollte man auch nicht verallgemeinern. Wenn man die Kosten objektiv gegenüberstellt, dann kann man jawohl schlecht abstreiten, ab wann sich ein Diesel lohnt.

    Und mehr sagt die Liste vom ADAC nicht aus. Türlich gibts auch Autos, die sich erst ab 30tkm/Jahr rentieren, aber das ist heutzutage der Ausnahmefall (rein an den Kosten gesehen).

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • Ich merk schon, viel zu viele Vorurteile gegenüber Diesel-PKW hier im Board. Nun gut, für euch lohnt sich nen Diesel pi*Daumen ab 25tkm, meiner lohnt sich bei mir definitiv ab 10tkm. Ob ihrs nun glaubt oder nicht.

    @Crypto
    Dass Diesel-PKW länger brauchen um auf Betriebstemperatur zu kommen liegt daran, dass der Dieselkraftstoff wirkungsvoller als Benzin verbrannt wird. Deshalb kannst du heutzutage bei jedem Diesel-PKW eine Zusatzheizung ordern, die sich auch mit relativ wenig Aufwand zu einer richtigen Standheizung umfunktionieren lässt.

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • Sommerzeit schrieb:

    Mal ein Hallo!
    ich habe die Absicht mir ein neues bzw. anderes Fahrzeug zu kaufen.Aber da ich relativ wenig fahre,so etwa 16000 Km pro Jahr,steht nun die Frage soll ich einen Benziner oder Diesel kaufen.Würde mich freuen eure Meinung zu erfahren!!

    Gruß
    Sommer :bä: zeit


    Ich würde Dir bei der km Leistung abraten. Ist zu kostspielig. So hoch ist der Benzin auch nciht. Ich denke sogar es wird sich bei dem Diesel Preis einiges tun in nächster Zeit. Der wird nicht bei 1em euro stehen bleiben!

    Wie hast Du dich entschieden?

    lume
  • Erst einmal ein großes DANKESCHÖN!!
    Meine Entscheidung ist ein 1,6 FSI,115 PS,6 Gang Golf5.
    Ich habe den Golf5 Diesel 1,9 TDI 102 PS? gefahren da lag der Verbrauch bei 450 Km etwa bei unter 5,8l (schnelle Autobahnfahrt und viel Ortschaften)
    Als Vergleich habe ich auch den 1,6 FSI 115 PS gefahren,so wie mein normaler Fahrstiel ist und da lag der Verbrauch bei 6,0l (400 km Autobahn und auch viel Ortschaften)
    Danach habe ich noch von meiner Versicherung einen Kostenvoranschlag für beide Modelle machen lassen und wie mir dann das Finanzamt sagte was ich pro Jahr bezahlen muß bin ich beim Benziner geblieben.

    Gruß und nochmals ein fettes Thx
    Sommer :bä: zeit
  • ich würde nicht den FSI nehmen sondern nur den 1.6er. Der geht nicht schlechter. Bei dem FSI kaufste nur das Logo...

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • chicken schrieb:

    ich würde nicht den FSI nehmen sondern nur den 1.6er. Der geht nicht schlechter. Bei dem FSI kaufste nur das Logo...

    Ciao :lego:


    Aber der Normale 1,6 102 PS Golf5 den gibt es nur in der 5 Gang Variante!?
    Ich habe beim Probefahren mitbekommen das sich der 6 Gang sehr sparsam im Verbrauch auswirkt!

    z.Z. fahre ich einen A6 quattro V6 2,8 193 PS aber nur Saisonzulassung,darum meine Veränderung :D

    Gruß
    Sommer :bä: zeit
  • Ja den normalen 1.6er gibts nur als 5 Gang. Nur bedeutet das ja nicht, dass der 6. Gang gänzlich fehlt. Das ganze Getriebe ist ja anders übersetzt.

    Mit dem 5 Gang-Getriebe haste zwar größere Schaltvorgänge in den Gängen untereinander als im 6 Gang-Getriebe, aber die entgültige Übersetzung im 5. nimmt sich nicht sonderlich viel als die vom 6. Gang.

    Ich würde den normalen 1.6er auch nochmal Probe fahren, um zu vergleichen.

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • nimm doch einmal eine Beziner und vergleiche mal den Bezinverbrauch mit dem Diesel. Die meisten Benziner liegen im Verbrauch in der Stadt 10 bis 12 liter. Wenn andere etwas anderes erzählen lügen sie sich selber in die Tasche. Schau mal in die Verbrauchsliste der Hersteller da wirst du es sehen.
    Beim Diesel liegt der Verbrauch um 5 bis 6 liter in der Stadt.
    Ich fahr einen Diesel obwohl ich nur ca 15.000 bis 20.000 pro Jahr zur Zeit fahre.

    1.Up
  • Also ich würde generell, wenn man sich nicht gerade en Supersportscar holen will, nen commonrail turbo diesel holen. wir haben selber einen ( *35d BMW 3.0 Liter + bi-turbolader ) und sind damit eigentlich allem anderem überlegen.

    das zur fahrleistung.

    ich denke für den stadtgebrauch bzw. wenn man wenig mit dme auto fährt, ist es finaziell gesehen total egal ob diesel oder benziner ( bei aktuellen benzinpreisen ). diesel rechnet sich wirklich erst, wenn man viel mit dme auto fährt


    mein tip also: DIESEL !!

    gruß Kai
  • Diesel bei 16tkm lohnt sich defenetiv nicht, davon abgesehen das man ab Sommer warscheinlich einen Russpartikelfilter benötigt, der nochmal so um die 500€ kosten wird und wie meine Vorgänger gesagt haben lohnt sich ein Diesél wirklich erst ab 25tkm Fahrleistung

    Deshalb ist meine Empfehlung: BENZINER :)

    MfG

    Chief-Poker
  • Naja du wirst dir ja bestimmt ein Auto holen was sind überdimensional viel verbraucht. Daher würde ich dir nen Benziner empfehlen.

    Kannst ihn ja auch auf Gas (Autogas) umbauen. Bei Flüssiggas (Autogas oder LPG) merkst du auch so gut wie keine Veränderungen bei der Motorleistung.
    Wenn du nen 4-Zylinder hast wird der Umbau rund 2000 Euro kosten.
    Wenn du nen 6-Zylinder hast wird der Umbau rund 2600 Euro kosten.
  • Ich poste den Link auch nochmal gerne hier: Quelle

    Dort steht fein säuberlich und sogar nach Alphabet aufgelistet, welche Diesel sich ab wann lohnen.

    Und nun hört auf hier irgendwelche Halbwahrheiten rauszuposauen. Es ist keine Rede davon dass man einen Russpartikelfilter benötigt. Vielmehr ist die Rede davon, dass ein eingebauter Russpartikelfilter ab dem 1.1 steuerliche Vergünstigungen einbringen soll. So mehr auch nicht...

    Und der Umstieg auf Erdgas ist jawohl nen Witz. Mal abgesehen davon dass das Tankstellennetz noch garnicht ordentlich ausgebaut ist stehen schon alleine die Umbaukosten in keinem Verhältnis zu den Fixkosten eines Diesels...

    Aber sich erstmal ordentlich über die Jahresfahrleistung eines Diesels auslassen, was meint ihr wieviel km ihr im Jahr fahren müsst dass sich ein Erdgasauto lohnt!

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • hai2all,

    also der Vorschlag mit der Gasanlage ist, glaube ich, der beste, weil man mit einer Gasanlage richtig Geld sparen kann.

    ich hatte mal nen W123 Coupe mit gasanlage......zog sich zwar 15Liter rein abba Leistung satt.........und günstig

    mfg

    @chicken: Wir reden hier nich von Erdgas sondern von Autogas, auch LPG liquide petrol gas, auf deutsch Flüssiggas oder auch Propangas......das ist was anderes und man bekommt es bestimmt auch in deiner nähe........Röbengas, Klöckner, Primagas, R&M etc..........
    [size=2]Relativ ist subjektiv, objektiv gesehen!!![/size]