hijacker

  • WinXP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • so, ich dacht zwar, das bring ich selber hin, aber nix geht, ze fix ich könnt rumBRÜLLEN UND ALLES ZERTRAMPELN :mad:

    ich hab mir irgendwo was eingefangen, keine ahnung wo, auf jeden fall hab ich mit hijackthis gescannt und dann auswerten lassen /hickjackthis.de

    das ergebnis, das hier ist bösartig:

    O1 - Hosts: 69.20.16.183 auto.search.msn.com
    O1 - Hosts: 69.20.16.183 search.netscape.com
    O1 - Hosts: 69.20.16.183 ieautosearch

    habs im abgesicherten modus gefixt aber der kagg will einfach ned weg gehn, nach dem hochfahren im normalem zustand is das wieder da.

    hat vielleicht jemand nen tip wie ich den losbekomme???

    schon ma vielen dank, hätte nie gedacht dass ich wegen meinem pc so schlaflose nächte haben kann, vorallem ohne erfolg :würg:

    edit: das resultat von dem fuck ding is, dass mir die ganze zeit der blöde internet explorer irgendwelche seiten öffnet, das iss gar ned gut, wenn der pc die ganze nacht läuft.... und: ich geh jetzt was trinken, zum abregen
    [SIZE=1]
    --===FSB===--
    EIN BOARD - EIN MEMBER - ICH LIEBE EUCH
    [/SIZE]
  • hab irgendwo gelesen, dass man genau dieses problem so lösen kann:

    1. mit EScan h**p://www.mwti.net/antivirus/mwav.asp
    2. mit Killbox h**p://www.bleepingcomputer.com/files/killbox.php

    wobei escan scheinbar nicht gebraucht wurde. also versuchs erstmal nur mit killbox

    und nur im abgesicherten modus machn

    viel glück ;)
  • Hi Beni,

    folgendes mal lesen, dann bist du informiert.

    O1 - Eingetragene Umleitungen in der Datei HOSTS
    Beispieleinträge:
    O1 - Hosts: 216.177.73.139 auto.search.msn.com
    O1 - Hosts: 216.177.73.139 search.netscape.com
    O1 - Hosts: 216.177.73.139 ieautosearch
    O1 - Hosts file is located at C:\Windows\Help\hosts

    Die Datei HOSTS übernimmt -vereinfacht gesagt- lokal die Aufgabe eines Domain-Name-Servers (DNS) und ordnet einer Webadresse eine IP-Adresse zu. Ein Webbrowser kann -technisch gesehen- keine Webadressen suchen, sondern nur die dazugehörige IP-Adresse.

    Was zu unternehmen ist:
    Veränderungen an der HOSTS-Datei leiten hinten eingetragene Webadressen (hier fett dargestellt) zu den vorne genannten IP-Adressen um. Gehört die IP-Adresse nicht zu der gewünschten Webadresse, wird der Browser jedesmal zu der falschen Adresse umgeleitet, wenn die Webadresse im Browser eingegeben wird. Unbekannte, bzw. nicht selbst vorgenommene Einträge in der Datei HOSTS sollten mit HijackThis gefixt [werden
    Der letzte Eintrag tritt manchmal unter Windows 2000/XP bei einer Coolwebsearch-Infektion auf. Diese sollten immer mit HijackThis gefixt, oder mit dem kostenlosen Tool CWShredder automatisch repariert werden. Hinweis: Der CWShredder wird sehr oft aktualisiert. Einmal heruntergeladen empfiehlt sich unbedingt zunächst zu überprüfen ('Check for Update'), ob bereits eine neuere Version dieses Programms vorhanden ist.

    Gruß
    Dagomiter
  • ich würde dir an der stelle raten dafür ein kleines proggi einzusetzen das nennt sich

    Spybot - Search & Destroy und ist optimal für solche sachen geeignet das macht der spywäre und socleh hijackern den Gar aus !

    lads dir runter und fahre alle updates , dann überprüfst du alles und lässt die markierten sachen beheben und damit sollte auch dein problem aus der welt geschafft sein !
    bei mir hat das kleine tool immer gute dienste geleistet!