Programmiersprachen

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Programmiersprachen

    Hy,

    ich will mal ein paar Fragen über Programmierung stellen die mich schon seit längerem beschäftigen!
    Was ist der Unterschied zwischen C, C++ und C#?
    Für was wird alles Visual Basic und Basic verwendet (Programme)?
    Mit welcher Sprache werden Programme wie Dreamweaver, Photoshop oder Firefox entwickelt?
    Welche Sprachen gibt es alle?
    Welche ist am schwierigsten zu erlernen?

    Das wären soweit alle die mich interessieren.. Würd mich freuen wenn die mir jemand beantworten kann.

    Gruß Leviathan
  • huhu

    naja ich würd mal es gibt sehr sehr viele verschiedene programmiersprachen(und davon meist noch verschiedene versionen z.b basic quickbasic visual basic) hier ein paar:
    basic ,visual basic ,c ,c++,c# ,delphi ,pascal ,assembler , java

    ich denke das sind so die wichtigsten....

    mit Visual Basic programmiert man normalerweise halt nur Windows anwendungen aller art egal ob taschenrechner oder sonstiges. Diese funktionieren allerdings dann auch nur auf Windows.

    Große Programme denk ich mal macht man mit c++, korrigiert mich wenn ich da falsch liege.

    Zum Thema lernen denk ich mal, dass jede Sprache seine Tücken hat und ich denke auch nicht das die Sprache das schwerste ist, da man meistens nur die Syntax lernen muss, sondern allgemein das Programmieren ist am schwersten zu lernen. Aber wenn man das erst einmal versteht geht es wieder einfacher..... naja aller anfang is schwer xD

    hoffe konnte dir nen bissl helfen. Bin selber leider noch net so erfahren

    MfG
    Blake
  • es gibt etliche Sprachen:
    c
    c++
    html
    xhtml
    javascript
    usw usw

    glaube aber kaum das man nach 1 jahr oder so ein derart aufwendiges Proggie wie Photoshop alleine schreiben kann
  • html? javascript?
    naja. Es geht hier wohl eher um richtige Programmierung (Sprachen die von Blake bereits angesprochen wurden).
    Der Unterschied zwischen c und c++:
    C++ ist ein Aufsatz für C, der objektorientierte Programmierung möglich macht. C++ ist demnach keine rein objektorientierte Programmiersprache wie Java (nicht verwechseln mit Javascript), hat aber entsprechende Elemente.


    Man kann übrigens NIE ein Programm wie Photoshop alleine schreiben. Nicht nach 1 und nicht nach 10 JAhren. Man würde alleine so lange brauchen, dass sich bis zur Fertigstellung die komplette Hintergrundarchitektur verändert hätte.
  • mit der zeit denk ich hast du recht eldar aber eventuell vielleicht so mit 5-10 mann die es richtig drauf haben sollte das schon gut gehen.

    gibt es eigentlich so coding crews im inet xD die irgendwas coden???

    MfG
    Blake
  • ich denke net unbedingt das c# c++ ersetzten wird aber man weiß ja nie. ich denke mal zukunftssicher ist c++, .net, und java. korregiert mich wenn ich da falsch liege....

    wäre auch nett wenn einer meine frage von weiter oben beantworten könnte.

    MfG
    Blake
  • Blake schrieb:

    gibt es eigentlich so coding crews im inet xD die irgendwas coden???

    MfG
    Blake

    klar gibts die, die ganze open source gemeinde funzt so.
    bestes beispiel is wohl der firefox browser der von vielen programmieren rund um den globus gecoded wird. (ehrenamtlich)

    [url=http://www.spiegel.de/netzwelt/technologie/0,1518,347592,00.html]passt nicht 100% zum thema, aber interessant :)[/url]
  • mhh gibst da irgendwelche treffpunkte oda sowas????????? weil sonst stell ich mir das schwer vor mit dem coden weil jeder seinen eigenen "mist" codet xD. hätte an sowas auch interesse da ich coden sehr sehr geil finde und denke das ich bei soetwas kann auch ruhig kleiner sein viel lerne

    MfG
    Blake
  • das stimmt coden ist nicht wirklich schwer ich mag delphi auch sehr vor allem die möglichkeit die guis einfach zu "malen" ist einfach toll.
    Für große programme (wie die oben angesprochen) wird zu 99% C++ benutzt.
    Treffpunkte gibt es viele, kommt drauf an was du machen willst,
    allgemein zu empfehlen ist h**P://www.ghcif.de ich beschäftige mich im moment intensiv mit BRAINFUCK und mit ASSEMBLER, Brainfuck ist eine sprache mit nur einer hand voll befehlen ( +,-,(,),<,> ) aber was enfach aussieht ist eigentlich ganz schöne arbeit ;)
    Asembler ist eine Sprache mit der du den Prozessor direckt ansteuern kannst, (deswegen gibt es auch 1000 variationen vom Microprozessoren bis hin zu Server Prozessoren) obwohl sie sich doch alle sehr ähneln (nur ein paar andere befehe usw...).

    Fazit:
    Assembler für Microprozessoren,
    C++ für größere anwendungen,
    Delphi für Anfänger und
    Brainfuck für leute die zu viel zeit haben oder in näherer zeit ne jacke wollen die man nur hinten verschließen kann ;)
  • Naja OOp is schon was feines!
    Also C++ wird sich wohl noch einige Jahre halten. C# wird erst interessant, wenn das .Net-Framework weiter verbreitet ist... Aber die Idee hinter .Net is schon irgendwie lustig, portabler Code, aber naja hab mich noch net rangetraut (obwohl ich hier schon seit 2 Jahren ein Buch über C# rumliegen hab :D)

    Was bei C# deutlich einfacher sein soll is das Handling mit DirectX (managed DirectX) aber naja, wie gesagt hab da net soviel Ahnung.
  • ich lerne zur Zeit noch C und Assembler, später noch C++

    studier E-Technik auf einer FH, unsere Inf Leute lernen Java und Assembler...

    Ich finde jede Prog Sprache hat Vor- und Nachteile. Für mich als E-Techniker sind aber C,C++ und Assembler die wichtigsten Sprachen...

    übrigens ~95% von Windows und Linux sind C und C++, der Rest ist Assembler.....
    [SIZE=1]
    Was ist der Unterschied zwischen einem U-Boot und MS Windows?
    Keiner, sobald man ein Fenster aufmacht, fangen die Probleme an
    Alle Tips von mir ohne Gewähr und auf eigenes Risiko !!
    UP1 UP2 UP3[/SIZE][SIZE=1]
    [/SIZE]
  • Sprachen von erster bis vierter Generation

    Also als Grundsatz kann man sich merken: Desto benutzerfreundlicher eine Sprache (==> schnelles Coden) ist desto langsamer und größer wird das Programm (Uneffizienter Code).

    Bspw. ist ein Assemblerprog min. 15x schneller als ein C-prog. und wahrscheinl. hundertfach schneller als ein Basicprog.

    Also muss man abwägen ob man nu fertige (relativ langsame) Objekte verwendet oder ob man dies in einem assembler realisiert.
    Dh. das man bei Progs wie obengenannt rechenintensive Teile des Progs z.B. als Assembler realisiert und z.B. die GUI (GraficalUserInterface) von fertigen Objekten ableitet.

    ich hoffe damit ist die suche nach der "besten" Programmiersprache beendet.

    PS: Ich würde als Programmierer nie ein aufwendiges Prog komplett in einer Sprache realisieren, da jede Spache Vor- und Nachteile hat.
  • Also als Grundsatz kann man sich merken: Desto benutzerfreundlicher eine Sprache (==> schnelles Coden) ist desto langsamer und größer wird das Programm (Uneffizienter Code).

    Bspw. ist ein Assemblerprog min. 15x schneller als ein C-prog. und wahrscheinl. hundertfach schneller als ein Basicprog.

    @BillGates. das würde implizieren, dass Basic seeehr benutzerfreundlich ist...
    Ich kenn ja nu nur das alte original... aber wenns auch nur noch ein bissl so ist wie früher, müsste Basic kurz nach Assembler kommen *g