rauchen auffhoeren

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • rauchen auffhoeren

    so hab grad das thema warum rauchen gelese und auch gepostet ich wuerd mal gerne von ex-rauchern wissen wie ihr aufgehoert habt

    habs 1 jahr geschaft und wieder angefangen (hab mich selbst enteucht) :(
  • wie bl4d3 schon gesagt hat der wille ist das wichtigste...müsstest du ja eigentlich wissen wenn du es schonmal geschafft hast!!!
    ich hatte es auch mal nen jahr geschafft, dummerweise wieder angefangen und jetzt ist es aufeinmal viel schwieriger damit aufzuhören, weiß nicht obs dir genauso geht aber es ist schon zum kotzen!!
  • also ich hab "einfach" von einem tag auf den anderen aufgehört. hab ne schachtel am tag geraucht und am nächsten nichts mehr. habs mir irgendwie schwieriger vorgestellt.
    @ bl4d3: ich brauch irgendwie keinen ersatz fürs rauchen. aber jeder ist anders ;)
    mfg flo
  • Also ich habe jetzt seit 3monaten aufgehört! Unteranderem wollte ich es und zur Hilfe habe ich mir das Buch "Endlich Nichtraucher" genommen!
    Ich habe vorher 12 Jahre geraucht und nicht gerade wenig! Ich war so ein Raucher dem das rauchen Spaß gemacht hat!
    Doch jetzt ist es so, dass ich es nicht mehr brauche! Der Wille ist sicher ein wichtiges Thema, aber ich denke auch das Bewußtsein, dass es Blödsinn ist muss da sein. Dafür hab ich das Buch genommen. Denn dort wird dir alles aufgezeigt!
    Jetzt ist es so wenn ich verlangen nach einer Zigarette habe, dann denke ich mir einfach, warum der Nichtraucher das jetzt nicht brauch! Und dann sehe ich wieder wie bescheuert die ganze Sache ist!

    Und einen Ersatz brauch ich auch nicht fürs Rauchen! Denn ein normaler Nichtraucher braucht Ihn auch net!!!

    Also im Endweffekt hab ich bemerkt, dass das Aufhören gar net soooooooooo schwer ist!
    Und ich weiß jetzt wie es für meine ExFreundinnen war immer einen Aschenbecher zu küssen! Ist schon wiederlich! :D:D:D

    Greetz
    bootycall
  • Lol wo ich das rauchen aufgehört habe habe ich gleich mal 7 kg zugenommen....
    Ich hatte dann seither so einen Hunger, dass gibt es garnciht ich hätte jede 10 minuten ein Schnitzel essen können *g*.
  • Hi, ich habe vor einem Jahr und vier Monaten aufgehört zu rauchen, ich hab vorher13 Jahre geraucht und das letzte Jahr ca. 3 Schachteln am Tag! Aber man muß auch wollen, ohne den eigenen Willen geht da mal gar nix!!!
    Aber der Erfolg spricht für sich, ich mache viel Kraft und Kampfsport und man sollte doch nicht glauen wieviel FRISCHE Luft in so ne kleine Lunge paßt!
    Das Essen schmeckt auf einmal wieder ganz anders, Gerüche nimmt man wieder viel intensiver wahr etc.
    SCHÖN IST ES AUF DER WELT ZU SEIN!!!
    Habe es mit Hilfe von Akupunktur geschafft, welche das Verlangen und sog. Entzugserscheinungen unterdrückt! Habe aber auch Kaugummi mit zur Hilfe genommen aber nur wg. Beschäfftigungstherapie. Habe leider auch zugenommen und zwar ganze 10 Kilo, die mir aber so gesehen nix ausmachen, man muß halt auch n bisschen was tun, das Problem is einfach mal das das Rauchen den Stoffwechsel ca. um ein Drittel nach oben schraubt und wenn man damit aufhört ist dieser kalorienverbrennender Effekt halt mal weg!
  • Mein erster zählender Beitrag..hui :P

    Ich rauche auch etwa 1 bis 2 Schachtel in der !!Woche!! (nicht am Tag).
    Mir geht es nur manchmal so, dass ich denke "jetzt brauchste ne zigarette".
    Meistens aber weil es "Spaß" macht. Man hat was in der Hand und somit was zu tun. Wenn ich alleine bin rauche ich garnicht, aber wenn
    Ich möchte rauchen nicht schönreden, aber die Mengen die ich rauche finde ich nicht soo schlimm. Wenn ich alleine bin rauche ich fast garnicht, aber wenn man Abends oder am Wochenende mir Freunden unterwegs ist rauch sind Zigaretten doch ein brauchbarer Begleiter.
    Trotzdem gilt ja wie wir alle wissen
    RAUCHEN IST UNGESUND
    :hot:
  • ja ich hab 1 1/2 jahre aufgehört... ging easy... hab vor 1 jahr wieder angefangen und etzt is viel schwieriger... werd etzt aber ein jahr nach amerika austausch machen und da werd ich gezwungen sei aufzuhören wegen zigaretten ab 21 und die sind da sehr sehr streng damit.... wird wohl nich anders gehen
  • mir gehst genauso aber in america sind zigarreten ab 16 (sagt unsere austauchschuelerin und die muss es wissen )
    also wird wohl nuechts mit dem rauchen aufhoeren aber in america rauchen eh weniger als in deutchland (top 1 raucherland)
  • Also ich habe auch keine Probleme mit dem Aufhören gehabt. Einfach nicht mehr geraucht und gut wars. Aber das ist von Mensch zu Mensch verschieden. Das liegt an den Genen wie Wissenschaftler herausfanden. Wenn du wirklich aufhören willst sprich mit deinem Arzt. Es gibt genügend Mittel gegen das Rauchen. Zum Beispiel Nikotinpflaster oder Kaugummis. Mach es einfach wie es auf manchen Zigarettenschachteln draufsteht. Frage deinen Arzt oder Apotheker.
  • Tja....

    Bin zwar erst 16, hab aber mit 14 Jahren angefange zu rauchen -_- Gruppenzwang eben!

    Vor ca. einem Jahr erlitt ich nen offenen Unterschenkelbruch beim Fußballspielen +_+

    Und was war dann.... bin fast abgekratzt weil ich fast Thrombose beim linken Fuß bekommen hab...

    Jetzt gibtz kein rauchen mehr... nie wieder.

    Und das beste: Der Arzt hat mir zu Bier und Wein statt Zigarette geraten!

    Weshalb?

    Weil Alkohol die Aterien/Venen wieder öffnet und rauchen verengt sie!

    Tja... ab uns zu macht eine Zigarette ja nix aus (1 mal pro Woche 2 Zigaretten) aber das wars auch schon!

    Achja... dadurch erspar ich mir so viel Geld, dass ich mir nen neuen PC mit dem Geld gekauft hab!

    Vllt. ist das auch n Grund, aufzuhören ^^


    EMEFGE
    Geri
  • Das wichtigste ist sich einfach nen besseren Zeitvertreib zu suchen. Habs geschafft ca. nen Jahr aufzuhören. Naja, vor nen paar Monaten habe ich es wieder versucht. Doch in meiner Schule ist nichts los und in der pause raucht man dann halt aus langeweile einfach mal ne Zigarette.
    Das beste ist sich nen bunny zu suchen, die beste ablenkung ist ne freundin ;)

    MFG Aoshy
  • toli schrieb:



    Ich rauche auch etwa 1 bis 2 Schachtel in der !!Woche!! (nicht am Tag).
    Mir geht es nur manchmal so, dass ich denke "jetzt brauchste ne zigarette".
    Meistens aber weil es "Spaß" macht. Man hat was in der Hand und somit was zu tun. Wenn ich alleine bin rauche ich garnicht, aber wenn
    Ich möchte rauchen nicht schönreden, aber die Mengen die ich rauche finde ich nicht soo schlimm. Wenn ich alleine bin rauche ich fast garnicht, aber wenn man Abends oder am Wochenende mir Freunden unterwegs ist rauch sind Zigaretten doch ein brauchbarer Begleiter.



    ich muss dir ganz ehrlich sagen lasses, ich hab mit 13 das rauchen angefangen, nun bin ich 19, inzwischen rauche ich fast 2 schachteln am tag, und ich wäre wirklich froh, nichtmehr rauchen zu "müssen" ich habs oft versucht mit dem aufhöhren, allerdings schaff ich das nie lange *g*
    ich wäre froh sagen zu können ich bin nichtraucher, und das geld das DU für zigaretten ausgibst, steck ich in mein LEBEN ich geh davon 1x die woche schön essen, aber naja, ich kann dir nur davon abraten, denn solange du noch sagen kannst wenn ich alleine bin, rauche nicht , nur wenn ich mit meinen kumpels unterwegs bin !
    irgendwann wirst du zu hause sitzen, und dich über rigendwas aufregen und dir sagen, jetz ne kippe, das wärs!
    und so wird es dir dann dauernd gehen, und irgendwann wirst du hier oder sonst wo, das selbe schreiben, was ich nun schreibe , )
  • FRAGE - - rauchen auffhoeren

    :)
    Ich hab auch mit 13 Jahren angefangen und über 20 Jahre geraucht (ja bin ein alter knacker) und hab oft versucht aufzuhören.Habs dann meistens nur 3 Monate geschafft,dann wieder angefangen.Vor einem Jahr bekam ich dann ein Pfeifen auf der Lunge wie der Arzt nachher feststellte eine verschleppte Bronchitis.Dagegen bekam ich Cortisonspray und da sagte ich endlich zu mir:"WILLST DU WIRKLICH AN DEM SCHEISSZEUG KREPPIEREN??"DU BEZAHLST AUCH NOCH DAFÜR DAS DU KRANK WIRST" GEHTS NOCH"
    Ich habe mir dann eine Überweisung zu einem Lungenspezialist geholt und meine Lunge Röntgen lassen.Zum Glück ist noch kein Krebs oder sonstiges Geschwür festgestellt worden.Das war nun endgültig der Zeitpunkt damit aufzuhören.

    Vor einigen Jahren musste ich mit Ansehen wie ein guter Bekannter an Lungenkrebs in der Klinik Verendet ist (weil Sterben kann man zu dem langsamen qualvollen Tod mit Schmerzen nicht sagen) durch das Jahrelange Rauchen und damals hab ich trotzdem weitergemacht.Aber letztes Jahr kamen die Erinnerungen wieder und so will ich nicht enden.
    Bei mir in der Familie Raucht niemand mehr und ich hoffe meine Kinder werden es nie Anfangen.
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • vom rauchen sterben is so ne theorie, es gibt auch 80 jahrige die rauchen schons ganze leben.... denke dass da die umweltbelastung viel mehr auf die gesundheit einwirkt...
    [SIZE=1]
    --===FSB===--
    EIN BOARD - EIN MEMBER - ICH LIEBE EUCH
    [/SIZE]
  • Ich glaube mir geht es wie einigen hier. Ich bin jetzt 18 und hab mit 14 angefangen. Am Anfang war es nur ganz wenig und ich hab mir nie was dabei gedacht. Mit der Zeit wurde es immer mehr und mehr, heute ist es ne Schachtel am Tag.
    Inzwischen spühre ich schon langsam die Auswirkungen wie keine Ausdauer, kein Appetit und Geldprobleme. Ich wünschte, ich könnte so leicht aufhören, wie es hier einige schildern, aber leider habe ich früher verdammt viel gekifft und wenn ich jetzt nicht rauche, suche ich sofort einen Ersatz, was mich dann wieder runtermacht und ich zur Kippe greife.
    Ausserdem habe ich immer, wenn ich Kippen habe, ein kleines Glückgefühl (von wegen juhu ich hab Kippen, brauch nichts, bin glücklich), ohne ist es genau andersrum.
    Die Schule ist auch so ne Sache, bei uns rauchen alle meine Freunde und auch wenn ich keine Kippen mitnehme, dann ist es für mich ne eine kleine Frage und schon bekomm ich ne Zigarette :(

    Vielleicht sollte ich wirklich mal zum Arzt gehen, es kotzt mich inzwischen an!
  • tachel, bin neu bei euch :)
    so, ..... rauchen, ....., ja wille, aber eiskalt :D
    eigentlich raucht man doch nur zum zeitvertreib, zumindestens wars bei mir so. naja einfach irgendwas anderes sinnloses vornehmen, wenn man das bedürfnis nach 'ner kippe hat :)
  • Bei mir war es das Problem, dass ich richtig böhse zugenommen habe, als ich mit dem Rauchen aufhörte !!! Deshalb habe ich mich ins Fitness-studio bewegt und trainiert !!!

    Weil ich nun mit rauchen aufgehört habe, lebe ich gesund und nun gleichzeitig noch Fit

    mfG sebavampir
  • Es gibt so viele Nachteile von Kippen
    -Geldprobleme
    -Gesundheitsschäden (früher sterben)
    -man stinkt, nach Rauch den ganzen tag
    -Kippen bestimmen schon fast dein Leben

    Leider bin ich selbst seit 1,5 Jahren raucher =(. Hab es noch nie geschafft länger als einen Tag aufzuhören. Rauche am Tag eine Schachtel. vll. hab ich ja morgen schon aufgehört *wünsch*
  • der tipp mit dem kaugummi ist echt nicht schlecht!!! - habe zusätzlich das geld was ich jeden tag für zigaretten ausgegeben habe in ein sparschwein gesteckt - und das hat mir dann den rest gegeben!!! :D

    seit dem, Rauchen :flag:

    greetz rapspelle2001