Internetlaufbahn

  • Thema

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Internetlaufbahn

    Hi,
    dieser Thread dient dazu, wie Leute auf das Internet gekommt sind, was sie im Internet schon erlebt haben und wo sie schon tätig ware. Ich weiss nicht ob dieser Thread totall sinnlos ist, oder auch interessant, ich werde sehen wie die Reaktionen dazu sind. Okay dann fange ich mal an.

    Ich weiss gar nicht mehr wie ich dazu gekommen bin, aber irgendwann Anfang 1998 oder früher :) hatte ich einen Internetanschluss. Wir hatten zu Hause ISDN, also konnte ich gleich damit loslegen und mit fantastischen 8 kb/s surfen :D. Damit war ich allen Modemusern weit überlegen.
    Durch das Surfen kam ich dann auch gleich auf sogenannte "Warezseiten" wo man sich was runterladen kann. Dies endete damit, dass die erste Telefonrechnung 600 Dm am Monatsende betrug. Da hat man pro Stunde noch extra 4 Mark bezahlt. Also jeden Tag 3 Stunden gesurft und man kommt leicht auf so nen Betrag.
    Nach 5 Monaten hab ich dann durch meinen Freund inspirit Starcraft anzufangen zu spielen. Erst in Mucho Money Clans und dann low money. Man hat Leute virtuell kennengelernt und echt gute Freundschaften geschlossen. Eine Zeit, die ich im Nachhinein nicht missen möchte. Dies wirkte sich auch auf meine Noten aus, aber wayne °_°.
    In dieser Zeit gab es auch das faking. Das heisst, dass man sich illegale Accounts angelegt hat und mit diesen dann quasi umsonst gesurft ist. Bei den Preisen war das auch kein Wunder. Und zu der Zeit hat das ja auch jeder gemacht °_°. Nicht ganz so schön ist es mit den Accounts von anderen Leuten zu surfen von T-Online Accounts, was dann auf den Lasten von deren Leuten geht. Deswegen hatte ich auch ma nen Besuch von der Polzei. Aber das ist wieder ne Geschichte für sich^^.
    Dann kam so ich glaube 2000 meine DSL Flatrate und ich konnte wieder richtig viel surfen. In der Zeit gab es eigentlich nichts besonderes bis dann Wc3 rauskam und dass ich dann die ersten 3 Monate intensiv zockte.
    Davor hatte ich noch ne kleine Crackerphase, wo ich mir intensiv Crackertools durchgelesen habe und auch einige Cracks released habe. Na ja früher war die Protection noch einfacher °_°.
    2002 bin ich dann für ein halbes jahr nach Canada gegangen und dort konnte ich dann mit meinen Freunden über icq kommunizieren und wir hatten ein Forum. Ich muss sagen, dass der Computer und das Internet in Amerika noch eine wichtigere Bedeutung hat. Exams konnte man z.B. auf den Computer schreiben und in Mathe haben wir oft COmputerprogramme benutzt.
    Jetzt 2005 habe ich mein Abi gemacht und muss sagen, dass das Internet im Nachhinein in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen hat in meinen Leben und auch in Allgemeinen.
    Dieses Jahr habe ich Abitur gemacht und wir haben ein eigenes Abi forum, in dem wir alles plannen wie Abiball usw. Wenn wir uns mit anderen Schulen absprechen funktioniert das teilweise auch über die Foren. Icq ist ja gar nicht mehr wegzudenken und jeder Freundeskreis hat nen eigenes Forum. Ich hoffem dass ich euch inspiriert habe auch was zu diesem Thread beizutragen, was ihr alles im Internet erlebt habt und inwieweit es euer Leben beeinflusst oder beeinflusst hat.

    mfg

    BastiG
  • hmmm, ich weiss noch wie ich mit meinem 386ér und einem modem, das erste mal ein fax verschickt habe und ganz begeistert war, denn alle meine freunde wussten nichtmal was ein fax ist *gg* der rechner gab bald den geist auf, naja war auch nicht das wahre...
    dann irgendwann nen 600ér amd bekommen und ein neues 28k modem bekommen ;)
    also los gehts, hier mal was runter geladen, da mal was runtergeladen ... LAANGSAM aber egal...
    dann ein 56 k modem ... GODLIKE ping unter 200 wenn man cs gespielt hat, man war das cool ^^
    naja, da man als schüler nicht viel kohle hat, halten diese modems nicht gerade lange (zumindest bei mir) und das ging ziemlich bald kaputt, also weiter mit 28k ... grrr...
    dann gabs die tolle sonnet flatrate und ein neues 56 k modem ... oh man, der pc lief tag und nacht auf hochtouren ... habe in der zeit mindestens 5 modems kaputt gemacht .. aber das war egal..
    dann der tiefschlag ... sonnet flatrates gibts nichtmehr, und stellen den betrieb ein.. AAHH...
    naja dann kam das isdn OMG PING UNTER 100 !!!!!!
    und dann ziemlich bald der erste dsl anschluss... (auf den ich damals noch ein 3/4 jahr warten musste, weil siemens die modems nicht liefern konnte O_o)
    als der dann da war, gings eigentlich erst richtig los,d er pc läuft durchgehend, die leitung glüht, die ping ist gut .. was will man mehr...
    naja inzwischen hab ich ne 2mbit leitung, mit fastpath ... pings sind mir egal, rechner läuft immernoch 24/7 naja...
    ohne internet würde ich glaube ich ziemlich bald kaputt gehn, alles was ich mit meinen freunden plane (seihen es feiern, weggehen einkaufen egal) geschieht per icq.
    in der 56k modem zeit hab ich 3 sehr nette leute kennen gelernt damals war ich 14... heute bin ich 19 und habe immernoch kontakt mit ihnen (teilweise sogar im rl obwohl sie am andren ende von deutschland wohnen)
    das internet ist in einer gesellschaft wie unserer nichtmehr wegzudenken, seih es als spiele portal, als rieeeesiger chatroom oder als informations quelle, ich denke ohne internet würde einiges schwererfallen, bzw garnicht existieren...
    naja... das war meine internet geschichte (kurzform ^^)
  • also meine internetzeit fing eigentlich mit 10 bei nem nachtbarsjungen an der nen schmucken wandler zuhause hatte KB? was bitte ist KB? 1MB download hat damals mindestens so generft wie heute 1GB Upload (bei DSL 1000) es gab nur sehr weinige internetseiten und nur einen chat den ich wirklich kannte.
    Undzwar auf bluebyte.de (war auch damals glaub ich die schönste seite im internet) kurz darauf kamen die modems raus ich musste natürlich eins haben um die telefonrechnung meiner eltern zu belasten ;)
    naja auf jeden fall pendelte die telefonrechnung sich irgendwann wieder ein (bis auf ein internetmalleur meiner tante die danach mit dem auto vor meiner mutter geflüchtet ist und in der leitplanke gelandet ist).
    In letzter zeit eigentlich ists eigentlich g anz ruhig geworden ist aber auch besser so ....