Grüner Pfeil STVO

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Grüner Pfeil STVO

    Hallo!
    Meine Mutter hatte gestern ein Fahrradunfall!
    Sie fuhr mit ihrem Bike an einer Kreuzung vorbei (auf dem Fussweg)!
    Sie rammte dann ein Auto, das einen Grünen Pfeil hatte.



    Muss er nicht genau schauen, bis er fahren kann?

    Ich find bei Google keine genau Aussage über diesen Grünen Pfeil.

    Findet ihr eventuell etwas darüber, eventuell mit STVO Ausschnitt.

    Wir wollen den Typen eventuell Anzeigen.

    Danke Paulus2 :)
  • Tachchen...

    Wenn es so ein grüne Pfeil war wie oben zu sehen ist und kein Leuchtpfeil, läuft es so ab.
    Du wartest ganz normal an der Haltelinie der Ampel und unter besonderer Vorsicht fährst Du in den Kreuzungsbereich ein.Du hast hier absolut keine Vorfahrt oder ähnliches.Es ist ein Verkehrszeichen das an die DDR errinnert und jetzt auch im Rest von Deutschland wiederbelebt wird.Zusätzlich soll dieses Zeichen, den Verkehr flüssiger machen.Was es ohne Zweifel auch macht.

    Solltest Du nicht anhalten, gilt das ganze als Rotlichverstoß, für das der jenige die Konsequenzen zu tragen hat.

    Habe am W.E. in der MZ(Mitteldeutsche Zeitung) einen Bericht gelesen, daß die Polizei sich in größeren Städten auf die Lauer legen will um das zu unterbinden, daß jeder einfach so darüberfährt.Und zwar für alle Verkehrsteilnehmer.

    PS: 2 Unfälle pro Jahr an einem Stadtort wo der grüne Pfeil steht und er wird sofort abmontiert!!!


    EDITT//
    10 sec. richtig googeln hätte es auch getan!
    fahrschule.de
    § 37 - Wechsellichtzeichen, Dauerlichtzeichen und Grünpfeile
    Nach dem Anhalten ist das Abbiegen nach rechts auch bei Rot erlaubt, wenn rechts neben dem Lichtzeichen Rot ein Schild mit grünem Pfeil auf schwarzem Grund (Grünpfeil) angebracht ist.Der Fahrzeugführer darf nur aus dem rechten Fahrstreifen abbiegen. Er muss sich dabei so verhalten, dass eine Behinderung oder Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer, insbesondere des Fußgänger und Fahrzeugverkehrs der freigegebenen Verkehrsrichtung, ausgeschlossen ist.
  • Achtung:
    Wenn deine Mutter UNERLAUBT mit dem Fahhrrad auf dem Gehweg bzw. Fussgängerüberweg fuhr, trifft sie auf jeden Fall eine Mitschuld.

    Fussgänger-Grün bedeutet für Radfahrer trotzdem, dass sie absteigen und schieben müssen. Ausser, sie war auf einem Radweg mit Grün für Radfahrer unterwegs.

    Der Autofahrer kann immerhin Gegenklage einreichen, da er zwar mit Fußgängern, nicht aber mit wesentlich schnelleren Radfahrern rechnen musste.

    Im Zweifelsfall einen Anwalt für Verkehrsrecht aufsuchen und sich beraten lassen. Wenn ihr rechtsschutzversichert seid, ist das sowieso kein Problem.

    Allgemein betrachtet sind leider viele erwachsene Radfahrer nicht in der Lage, sich an Verkehrsregeln zu halten. Die fahren mit Karacho auf dem Gehweg, nutzen Zebrastreifen in vollem Speed (ohne anzuhalten) und wundern sich über ungehaltene Autofahrer.
  • ich muss lion zustimmen. deine mutter ist nur unschuldig, wenn sie auf einem dafür markierten fahrrad weg gefahren ist. wenn sie auf dem bürgersteig gefahren ist, trifft sie nciht alleine die schuld. aber mitschuld.

    gute besserung an deine Ma

    gruß Kai