Der Papst...

  • Thema

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Papst...

    Hiho...
    ich denk mal da is in letzter zeit ja keiner dran vorbeigekommen dasses mit "unserem" (ja ich bin leider auch katholisch) papst gesundheitlich steil bergab geht.
    ich mein ich hab wirklich respekt vor dem mann, nicht weil er der papst ist sondern weil er doch ne ganze menge geleistet hat, aber irgendwie find ichs traurig mit anzusehen wie der mann vor sich hinsiecht.
    warum dankt er nicht ab und geniest die paar monate die er warscheinlich noch hat nicht? find ich irgendwie seltsam das er sich so an sein amt klammert,
    wo ihm doch selbst eigentlich klar sein müsste das es so keinen sinn mehr hat...
    ich denk mal das er geistig noch voll da ist...
    naja, mir tut der mensch irgendwie ziemlich leid.
    wie gehts euch da?

    mfg
    dr_matrix
  • der papst is im moment ziemlich schwach.
    warum er nich zurücktreten will begründet er mit "jesus ist nicht vom kreuz gestiegen"
    sieht sein amt also als last an.
    liegt wahrscheinlich daran, das der papst gefragt wird ob er annehmen will sagt "accepto in crucem" (ich nehme dass kreuz an)
  • Ja es ist aber nur noch eine Frage der Zeit, bis er stirbt. Jetzt wollen sie ihm die Nasensonde entfernen und eine richtige feste Magensonde durch den Bauch legen.

    Ich meine der Mann ist über 80, hat sein Leben gelebt und soll für einen Jüngeren Platz machen. Wobei der Jüngere ja auch wieder über 60 wäre.

    Auf jeden Fall sollte man nun alles mögliche versuchen um ihm wenigstens einen würdevollen Tod zu bescheren. Meiner Meinung nach ist das doch nur noch ein dahinvegetieren!

    Und gesund wird er sowieso nicht mehr...

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • Hi,

    im Grunde kann er sich doch nur verbessern, wenn er stirbt, dann ist er seinem Vater ganz nahe. :D

    Nein im Ernst, vielleicht ist auch einfach kein geeigneter Nachfolger in Sicht.

    Eine Papstwahl an sich, ist ja schon ein Erlebnis und äußerst interessant. :eek:

    So long Dolly
  • glaub nich dass es was mit einem nachfolger zu tun hat. ein papst will das numal bis zum ende "durchziehen" und nicht sein amt abgeben... kann ich auch bisschen verstehen.
    hab allerdigns auch mal irgendwo gehört, dass der papst vor langer zeit angeblich mal sagte, dass er es solange bleiben will, wie er noch verständlich sprechen kann und seinen segen etc. geben kann (wie gesagt is ne weile her und weiß jetzt nicht ob es genau so ist) - wenn er es wirklich so sagte, dann frage ich mich alllerdigns warum er nicht abtritt...

    der mann tut mir jedenfalls echt leid. als er kürzlich sein urbi et orbi gesprochen hat, sah man am seinem gesicht was er für schmerzen hat und wie er sich quält... das sollte er sich nicht weiter antun und darum sollte er sein amt abgeben... so blöd das jetzt auch klingt, aber ich glaub er wird nicht mehr lange leben...
  • Der Papst hat sein Amt doch noch nie abgegeben oder? Man wird als Papst auf Lebenszeit gewählt.

    Und für den Papst empfinde ich nicht mehr als für einen anderen alten Menschen den ich nicht kenne, sicher kann er einem Leid tun, aber ich bin halt nicht katholisch oder protestantisch.
  • Aktuelle Sondersendung gerade im ZDF:
    Der Papst hat hohes Fieber und wurde in eine Klinik eingeliefert, umgeben von (seinen) polnischen Ärzten.

    Er hat die letzte Ölung erhalten (Krankensakramente). Angeblich würde das Antibiotikum aber langsam anschlagen.

    (Dies ist kein Witz!).

    Na ja, kann er nochmals über die fast 26 Jahre seiner Herrschaft nachdenken. Über Gutes und Schlechtes, Reformen und mehr und mehr Verharren sowie Festhalten an überkommenen Vorstellungen. Das Nichteingestehen, dasss Verhütungsmittel eine gute Sache sind. Das viel zu lange Schweigen zu sexuellem Missbrauch zahlreicher Klerikaler gegenüber anvertrauten Kindern und Jugendlichen und vieles mehr.

    Ich halte die Institutionen Papst und katholische Kirche für überkommen und weitgehend nutzlos. Ist nix Persönliches gegen Karel Woytila.
  • Und für den Papst empfinde ich nicht mehr als für einen anderen alten Menschen den ich nicht kenne


    Seh ich genauso, als mein Opa gestorben ist kam das auch nicht im Fernsehen oder? Aber das soll nicht gegen den Papst sein jetzt. Mich nervt bloß noch der ganze Rummel um ihn, er ist ja mittlerweile schon eine lebende Leiche, wär wohl besser wenn er bald stirbt als dass er noch ne Ewigkeit rumkeucht

    Lang gehts sowieso nichtmehr

    Gruß
    Flamefox
  • ich denk mal das er geistig noch voll da ist...


    Das denke ich mal nicht. Und deshalb ist es umso schlimmer, dass er so lange dieses Amt bekleidet hat.

    Auch wenn mich jetzt einige in der Luft zerreissen werden, der jetzige Papst war so ziemlich das schlimmste, was der katholischen Kirche passieren konnte. Er wird zwar in den Medien immer sehr positiv dargestellt, war aber in Wirklichkeit ein Rückschritt in den Bemühungen die katholische Kirche zu reformieren und den heutigen Bedürfnissen anzupassen.

    Zum Beispiel hat er kurz nach seinem Amtsantritt sämtliche Bestrebungen blockiert, den Frauen in der katholischen Kirche mehr Rechte einzuräumen.

    Und Doc hat ja noch ein paar Sachen genannt.


    Es ist sowieso seltsam, dass jemand, der in jungen Jahren mit der Waffe in den Krieg gezogen ist, sich dann anmaßt, plötzlich unfehlbar zu sein.


    Der Papst hat sein Amt doch noch nie abgegeben oder? Man wird als Papst auf Lebenszeit gewählt.


    Ne, der kann auch ohne Probleme abdanken. Und Nachfolger sind auch genug da.


    Mich nervt der Rummel um ihn langsam auch. Für mich ist er nichts besonderes. Halt ein Mensch wie jeder andere. Und jeden Tag sterben Millionen Menschen, um die nicht so ein Rummel gemacht wird.
  • stimmt schon @scul_, aber es wird total übertreiben. manche nachrichtensendungen sprechen ja fast von nix anderes mehr und das geht mir langsam auf die nerven.
    dass zum beispiel harald juhnke gestorben ist, wird nur mal so nebenbei erwähnt, obwohl er ein beliebter schauspieler war, der allerdings viele probleme im leben hatte. wäre nichts mit dem papst gewesen, hätte man auch ihm sicherlich etwas mehr zeit gewidmet in einer sendung: das hat er zumindest verdient

    naja jedenfalls glaubich wusste der papst selber schon ne weile vorher, dass es jetzt wirklich mit ihm zu ende geht, denn er wollte ja auch nicht mehr ins krankenhaus...
  • Tischler schrieb:

    Der Papst hat sein Amt doch noch nie abgegeben oder? Man wird als Papst auf Lebenszeit gewählt.


    Da hast Du recht, früher sind die Päpste von Ihren Nachfolgern ermordet worden. Ist leider war. Kannst nachlesen in der Geschichte über die Päpste.

    Docy
  • He, was gibts denn hier fürn heises thema :D?
    Also ich sollte eigentlich dauern fernsehen, wies im geht da ich auch röm. kath. bin!! Hm mir macht das aber keinen steifen wies ihm geht, ich mein ist sowiso bald im arsch und zählt das gras von unten :D, wiso sollte ich mich dann drum scheren? Sorry wenn ich so provokant bin, aber sind eh selbst schuld wenn sie ihn dauernd mit irgendwas überfordern, siehe Kreuzweg!!

    greez catalyst
  • Natürlich ist der Papst nen guter mensch sonst wäre er nicht der papst oder???
    Aber er wird es besser haben. Vielleicht!!!
    Ich bin ateist und jetzt wird er es ja bald wissen.
    mfg Philipp
  • BlueSky18 schrieb:

    Natürlich ist der Papst nen guter mensch sonst wäre er nicht der papst oder???


    Neeeee das er Papst ist ,hat nichts damit zu tun das er ein guter Mensch ist.
    Ich möchte niemanden zu nahe treten, aber ich glaube das in der katholischen Kirsche viele Entscheidungen mit Machtspielchen zu tun haben.
    Und das er viel für die Menschen getan hat ist relativ.
    Man sollte bedenke was die Kirche für Möglichkeiten hätte "Gutes" zu tun.