10g in Berlin erlaubt...EURE MEINUNG!!

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 10g in Berlin erlaubt...EURE MEINUNG!!

    Nun is es bald öffentlich und rechtlich...man darf bald in Berlin mit 10g Gras in der tasche frei herumlaufen...Insider der Szene behaupten schon das sich schon welche ein laden gemietet haben und schon anfangen ein in "Coffe-shop" zu eröffnen...
    was haltet ihr von diesem neuen gesetz??
  • naja, Städte an sich wohl nicht... aber Berlin is ja auch gleichzeitig ein Bundsland und auf Länderebene können schon solche "individuelen" Gesetze erlassen werden welche dann auch nur für dieses Bundesland gültig sind.
    (bein Schulgesetz ists ja ähnlich)

    aber halten tue ich von diesem "angeblich" kommenden Gesetz nichts. Gras ist und bleibt eine Droge die durchaus ein Einstieg in die Welt der "Harten" Drogen sein kann.
    ..dabei denke ich hier in erster line an die kids und jugendlichen die man eigentlich doch vielmehr vor solchen dingen schützen sollte.

    gruß Mohawk
  • ich weiss zwar nicht ob es möglich ist das btmg auf länderebene geändert werden kann? ich denke eigentlich nicht, aber anscheinend ist es anders...finde es allerdings nicht gut...gibt es dafür ein mindestalter oder sowas in der art?
  • Die kleinen kommen verkifft in die Schule und die Älteren regen sich über diese auf.....
    ....Wer soll denn da noch gute Arbeit abliefern? -> Konzentration im Arsch, Tempo in der 10er Zone...

    FG
  • Kann man so ein Gesetz überhaupt nur auf eine Stadt beziehen??
    verordnungen keine gesetze ;)

    jo rauchen kannst es vor der polizei aber dabei haben darfst es nicht
    sanfte träume :D machs mal und schon bist du weg von der platte

    es war schon immer und es ist auch noch immer verboten steht alles im
    betäubungsmittelgesetz -BtMG <---- gesetz nicht verordnung ;)

    mfg
    Neulinge * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * IRC * User helfen User

    The price of freedom is eternal vigilance!
  • Meines Wissens ist der Besitz nicht illegal, solange es eindeutig für den eigenen Verbrauch gedacht ist.
    Kann aber auch sein, dass sich das auf irgendeinen anderen Drogen/Drogenähnlichen Stoff bezieht. Die genauen Unterschiede sind mir da nicht so geläufig.

    Mit den Coffee-Shops... naja, "insider der Szene" das ist wohl der Haken an der Sache *g
  • Informationen

    Google hilft:[quote=Mittwoch, April 06, 2005]Der Besitz von maximal zehn Gramm Cannabis zum Eigenverbrauch bleibt in Berlin künftig straffrei, beschloss gestern der Senat. Die Menge reicht für vierzig Joints. Bei bis zu 15 Gramm kann „in der Regel“ auch von einer Strafverfolgung abgesehen werden. Von dieser Regelung ausgenommen ist laut Justizsprecherin Andrea Boehnke Drogenbesitz zwischen zehn und 15 Gramm in Schulen, auf Schulhöfen oder in der Nähe von Kindereinrichtungen wie Spielplätzen. Bisher war der Besitz von maximal sechs Gramm Haschisch zum Eigenkonsum straffrei.[/quote]Quelle

    Siehe auch hier.


    Desweiteren als kleine Information am Rand:
    BUNDESLÄNDER

    In Schleswig-Holstein sind 30 Gramm straffrei, in Bayern sechs, in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz je zehn Gramm. In Baden-Württemberg verfolgt die Polizei jeden Besitz von Cannabis, aber die Justiz kann bis zur Menge von drei „Konsumeinheiten“ (etwa sechs Gramm) das Verfahren einstellen.
    Quelle

    Gruß,
    Commander Keen
    Ich habe das Wort "Europa" immer im Munde derjenigen Politiker
    gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im
    eigenen Namen nicht zu fordern wagten. [SIZE="1"](Nov. 1876)[/SIZE]
    [SIZE="1"]Otto von Bismarck[/SIZE]
  • Reichen 10 Gramm Cannabis jetzt für 40 Joints oder sechs Gramm für 3 Joints?
    Sehr widersprüchlich!

    Eine Menge Cannabis, die für 40 Joints reichen würde, wäre wohl kaum noch mit Eigenkonsum zu rechtfertigen.

    Aber ich sag's ja: Berlin hat ganz andere Probleme, die gelöst werden sollten, statt den Junkies noch den Weg zum Drogenkonsum zu ebnen. Man kann sich nur an den Kopf fassen vor soviel Dummheit!

    Und Schleswig-Holstein mit seinen 30 Gramm schiesst da echt den Vogel ab. Vielleicht setzen die Schwarzen in der neuen großen Koalition da etwas andere Maßstäbe an!
  • ich finds richtig sexy und warum in BELRIN! was ist mit Frankfurt da machen die eh den meisten Umsatz! man man immer berlin! darf man nur in berlin 10g sonst nirgendswo anderes

    Doc Lion schrieb:

    Reichen 10 Gramm Cannabis jetzt für 40 Joints oder sechs Gramm für 3 Joints?

    was ist den hier los? doc lion nein 10gramm ca 12joints! 6gramm ca.8joints aber kommt auch immer drauf an was für einen kurs! das ist jetzt halt bei einem 5euro kurs gedacht!

    Doc Lion schrieb:

    Eine Menge Cannabis, die für 40 Joints reichen würde, wäre wohl kaum noch mit Eigenkonsum zu rechtfertigen.
    Aber ich sag's ja: Berlin hat ganz andere Probleme, die gelöst werden sollten, statt den Junkies noch den Weg zum Drogenkonsum zu ebnen

    eigenkonsum 40Joints ach das würde ich mal nicht sagen deswegen gibts ja auch unsere Junkies die alles wollen! stimm doc den junkies wird noch der weg freigeräumt LOL!
  • Aber ich sag's ja: Berlin hat ganz andere Probleme, die gelöst werden sollten, statt den Junkies noch den Weg zum Drogenkonsum zu ebnen. Man kann sich nur an den Kopf fassen vor soviel Dummheit!


    muss ich dir recht geben aber bestimmt ist berlin auch schon einiges an kosten für gerichtsverhandlungen flöten gegangen...kann man auch anders rum sehen
    sozusagen ne maßnahme zum geldsparen ;)

    ich finds generell eigentlich scheisse sowas für "alle" zu legalisieren, ne gewisse altersgrenze sollte es auf jedenfall geben (16+, 18+ oder 21+, sollte davon abhängig sein wie stark das zeug ist)
    muss ja nicht sein das sich 12jährige das hirn rauskiffen nur um "cool" zu sein.
    aber ich denke ab nem gewissen alter kann man damit genauso (un)vernünftig umgehen wie mit bier oder zigaretten...

    sollte doch jedem selbst überlassen sein was er mit sich macht solang er niemand anderem schadet!

    mfg dr_matrix

    ps: aber irgendwie find ichs schon seltsam, da darf man das zeug zwar besitzen aber nicht verkaufen? wie soll das denn gehen, irgendwo muss man es doch kaufen??? und selber anbauen ist ja auch verboten.
    kapier ich nicht soganz wo der sinn darin liegt.
    sollen sie halt einfach (schwache) joints am automaten anbieten oder so und stark besteuern, dann isses sogar für den berliner haushalt am ende noch ganz zuträglich :löl:
  • Ich weis es nicht genau, aber ich würde mal sagen die Polizei nimmt dir das Zeug ab, sie zeigt dich jedoch nicht an. Es heist ja nur straffrei und nicht "man darf ab jetzt Cannabis legal besitzen".

    Wer sich da interressiert sollte mal hier vorbeischauen:

    h**p://www.drug-infopool.de

    mfg
    Tischler
  • Hmm... also ich finde dass man, nur wenn man kifft nicht gleich ein yunkie ist!! Es gibt natürlich solche und solche. Die einen kiffen 20 Joints am Tag und sind dauerbreit... denen ihr problem. Aber ich persönlich bin für den intelligenten Umgang mit Cannabis. Wenn man alle 1-2 Monate mal zur Entspannung einen raucht (nicht im Straßenverkehr, und nicht bei der Arbeit, sondern nur um sich mal zu entspannen --> in der gruppe mit freunden!) sollte dagegen nichts einzuwenden sein. Und das soll wahrscheinlich dieser Gesetzesbeschluss begünstigen: Man versucht, die Gerichte von kleinen Fischen, Gelegenheitsrauchern zu entlasten um sich besser auf wichtigere, größere Drogendealer zu konzentrieren.

    Ich bitte um Reaktionen auf mein Posting =)

    M.f.G.
    Schneidross
  • Tischler schrieb:

    Ich weis es nicht genau, aber ich würde mal sagen die Polizei nimmt dir das Zeug ab, sie zeigt dich jedoch nicht an. Es heist ja nur straffrei und nicht "man darf ab jetzt Cannabis legal besitzen".


    Richtig, legal ist es trotzdem nicht. Wenn dich die Polizei damit erwischt dann nimmt die dir das Zeug ab, schreibt aber keine Anzeige. Mehr nicht...

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • Zum einen können Stadtstaaten wie Berlin,Hamburg,Bremen,... ihre Gesetze schon ein wenig umänderen allerdings nicht ohne beschluss vom Staat.

    Ich finde das gesetzt eigentlich gut, Gras ist immer noch besser als zigaretten.
    Und vielleicht verlieren viele dann die lust und den Kick dabei. ... KA mal schauen ob das überhaupt was wird.
  • Tag,

    Also in jedem Bundesland ist das ja anders. Aber in Berlin war ehe schon die höchste Grenze die man besitzen darf ohne strafrechtliche Folgen.

    Ich meine in Berlin durfte man 40 Gramm besitzen. Das ist mit abstand die größte Menge. In NRW sind gerade mal winzige 10 Gramm erlaubt. Und in Hamburg 15 Streichholzschachteln (ja das wird das so gerechnet :D).

    Aber mit Berlin kann ich das immer noch net glauben, dass es da erlaubt sein soll. Das würde ja heißen, dass wenn man nach Brandenburg fährt und aus versehen, die 10Gramm mithat erstmal festgenommen wird. Wenn sollte man das Bundesweit machen.

    Aber das bekommen die Politiker ja nicht geschissen. :depp:
  • Waaaaaaassss 40Gramm!?!?! Das ist doch schon kein Eigenkonsum mehr. Das reicht ja Monate... Selbst 10 Gramm reichen Wochen...

    Also da läuft gewaltig was schief in den Städten... So kann man sich seine Dealer auch in den Städten halten...

    Ciao :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]