FPÖ-Plakat: Wien darf nicht Istanbul werden!

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • FPÖ-Plakat: Wien darf nicht Istanbul werden!

    Ich war ne Woche in Wien und hab einige Male Plakate mit der Aufschrift "Wien darf nicht Istanbul werden".
    Dieses Plakat ist von der FPÖ-Wien (fpoe-wien.at/)
    Also ich finde das rechtsradikal.
    Das Plakat sagt auch, dass Istanbul keine gute Stadt ist, stimmt aber nicht.

    Was denkt ihr dazu?
  • Also erstmal muss ich sagen, dass ich mich noch nicht mit den österreichischen Parteien intensiv beschäftigt habe, aber zu dem Wahlplakat denke ich, dass es keineswegs rechtsradikal ist.
    Es sagt doch nur aus, dass er nicht möchte, dass noch mehr Türken nach Wien kommen. Er sagt ja nicht, dass irgendwie die Türken scheiße sind, oder, dass man diejenigen, die jetzt hier schon leben wieder vertreiben soll. Das wäre für mich rechtsradikal.
    Und ich meine es ist ja nicht zu verleugnen, dass es in vielen Städten mit größerem Ausländeranteil zu Spannungen und Konflikten kommt. Wer dies nicht sieht, der verschließt die Augen vor der Realität und verwechselt Weltoffenheit mit Gleichgültigkeit. Deshalb halte ich es auch für legitim, wenn man das offen anspricht und gegebenfalls auch dafür wirbt, dass nicht noch mehr Ausländer in die Stadt kommen.
    [size=1][LEFT] Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland.[/LEFT]
    [RIGHT]Down:120 AlbenMix Playboy 06/2005 Minority Report[/RIGHT]


    [/size]
  • Ich muss auch sagen das diese aussage nicht unbedingt rechtsradikal ist, aber auch nicht absolut politisch korrekt.. Nun muss man bedenken das die FPÖ und Jörg Haider schon immer sehr nationalistische Ansichten hatten. Es ist sicher eine große belastung wenn ungebremst immer weitere Türken nach Wien ziehen, da der großteil sicher keine hohe Qualifikation und/oder Deutschkenntnisse hat. So kommt es bei unzureichender Integration schnell zu einem anstieg der Kriminalität. Nur sollten sich die Partein lieber an dieser stelle zu schaffen machen (Sprachkurse und Prüfungen vor/kurz nach der Einreise, Prüfung der persönlichen Eignung, d.h. ob sich der Zuziehende auch wirklich integrieren will, oder nur schlechten Lebensbedingungen in Istanbul entfliehen will) Die ganze Geschichte ist sicher ein heikles Thema, nur sollte da schnellstmöglich eine Lösung gefunden werden.. denn diese bereitet den Weg zu einer friedlichen, zufriedenen, multikulturellen Gesellschaft.
    Jage nicht was du nicht töten kannst!

    MazZaka´s Place
  • @manster!

    Man soll dem allen nicht zuviel Aufmerksamkeit widmen. Die FPÖ hält in Österreich so cirka 4-5% der Wählerstimmen. Sie ist eigentlich nach der KPÖ (Kommunisten) die kleinste Partei.*ggg*
    Ich würde gern die Welt verändern, aber Gott gibt mir den Quelltext nicht.

    Support the Software Developers! IF YOU LIKE THIS PROGRAM, YOU SHOULD BUY IT AFTER TESTING.
  • @ manster:
    Nächstesmal solltest du dich veorab besser informieren, bevor du hier einen Thread startest.

    Es geht hier wohl um die Beflaggung öffentlicher Gebäude in Wien mit türkischen Fahnen, die etwa 40.000 Euro kosten. Dagegen schiesst die FPÖ eben.

    Diese Partei ist mit der deutschen FPD kaum mehr zu vergleichen, sie ist eine rechts-nationale Partei, die von Haider und seinen Kumpanen mit platten Parolen, die viele österreichische Wähler ansprachen, nach vorne gebracht wurde (mittlerweile macht Haider aber in Sachen neue Partei).

    Übrigens: nächstesmal solltest du einen aussagekräftigeren Titel verwenden, so wie ich ihn jetzt geändert habe.

    Von daher:

    ~~~ GESCHLOSSEN ~~~