Waffenembargo gegen China aufheben - JA oder NEIN

  • Aussenpolitik

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Waffenembargo gegen China aufheben - JA oder NEIN

    Hi

    hat mich ehrlich gewundert, dass dieses Thema noch nicht aufgekreuzt ist. Ich würde gerne eure Meinung dazu hören, da der Kanzler ja davon überzeugt ist, es aufzuheben!

    Meiner Meinung nach ist China noch lange nicht so weit. Alles läuft im Prinzip noch wie bei Mao. In uneregelmäßigen Abständen werden öffenliche Massenhinrichtungen im Fernsehen gezeigt um der Bevölkerung geziehlt Angst zu machen. Menschen werden ohne Prozess und Urteil hingerichtet oder eingesperrt.

    Zum zweiten wäre es warscheinlich nicht klug, China jetzt Waffen zu verkaufen. Sie sind ja kurz davor, einen Krieg gegen Taiwan zu beginnen, um Taiwan wieder einzubinden.

    Von meiner Seite daher ein klares NEIN.

    so long


    baerli
  • ..ich denke auch das dies keine zu gute Idee wäre, da China in der letzten Zeit doch sehr stark hin zu einer Weltmacht entwickelt (wenn sie nicht schon eine sind!!), da wäre die Intscheidung sie noch zusätzlich mit Waffen zu beliefern sicherlich eine Fehletscheidung!!! Aber man weiß ja nie was im Hintergrund alles abläuft, schließlich erfährt man ja als Privatbürger nie die volle Wahrheit!!!

    MFG
    Hogan
    _/_/_/_/_/_/_/_/_/KRIEG DER STERNE_/_/_/_/_/_/_/_/_/
  • DocLion schrieb:

    Da wäre es sinnvoll, lieber gleich eine weltweite Ächtung von Kriegswaffen aller Art zu fordern!
    Also jetzt übertreibst du aber n klein wenig!

    Wirtschaftlich gesehen finde ich es nicht schlimm, solange unsere Firmen auch mal was davon ahben und ich denke darauf soll es auch raus laufen!
    Doch weltpolitisch ist es keine sehr gute Idee, wenn man sieht wie feindseelig die chinesische Regierung ist!
  • Da sieht man wieder deutlich, was für ein Kanzler SChröder ist. Der ist doch nur ein Spielball der Wirtschaft. Es ist doch eigentlich ein Verbrechen überhaupt nur daran zu denken, China mit Waffen zu versorgen.

    Aber wenn die Industrie ruft, dann springt Schröder, das kleine Äffchen.

    Vor allen Dingen die jüngsten Entwicklungen schließen doch Waffenlieferungen auf absehbare Zeit aus.
  • Meine Meinung ist auch Nein.
    Da kann sehr schnell was gaaaanz böse schief gehen! :eek:
  • Doc Lion schrieb:


    Oder denkst du entfernt nur daran, dass sie westliche Hochtechnologie, wie Kampfjets, Panzer oder Lenkwaffen so einfach auf dem schwarzen Markt bekommen?

    aufgrund der tatsache, dass russland zu den modernsten kreisen der waffenindustrie gehoeren, wuerde ich schon sagen, dass china ohne weiteres panzer kampfjets und lenkwaffen herbekommen kann...

    Doc Lion schrieb:


    Höchstens aus Russland bzw. der ehem. UdSSR und Indien. So was bliebe kaum verborgen. :depp:

    warum waere das denn nicht verborgen? meinste es befindet sich ueberall ein amerikanischer spion?
    der kalte krieg is vorbei :/

    Doc Lion schrieb:


    Gerade jetzt, da VR China per Gesetz (!) Taiwan mit Krieg bedroht, wäre eine Aufhebung des Waffenembargos die völlig falsche Antwort. Oder meinst du, Geschäfte gehen vor Menschenleben????

    tun sie nicht, nur aendert das embargo nicht die bedrohung und auch nicht den verlust von menschenleben...
    mag unsozial sein einem kriegstreiber waffen zu verkaufen...
    ist aber auch unsozial daneben zu stehen und zuzugucken...
    aber eingreiffen wird die un in keinem fall bei ner atommacht...
  • Ich bin ganz klar gegen schröders Entscheidung, jeder weiß das China gerne Taiwan einnehmen würde, die haben ja sogar schon ein gesetz entworfen wo sie den Krieg schon legitimieren gegen Taiwan, die Deutsche Militär Technik ist eines der besten, und schon in einigen sachen das Beste, z.B. in Panzer, Schusswaffen, U-Boote, Schiffe, und noch in anderen Bereichen.
    Und China hält sich an kein Gesetz!, sondern brechen die nur!
    Um es hart zu sagen, wenn schröder China die Waffen liefert und China dadurch Taiwan angreift, hat Schröder beihilfe zum Massenmord gemacht.
    [SIZE=2]Das Homogene Volk ist dumm, aber das einzelne individium nicht.[/SIZE]
  • Ich bin ganz klar auf dieser Seite und somit auch gegen Schröders Entscheidung!
    Ich denke in diesem Fall wird mal wieder nur ans Geld gedacht! Die Waffenindustie würde durch einen Verkauf an China sehr pofitieren.....Doch was ist wenn China Taiwan den krieg erklärt! Es werden wieder Tausende Unschuldige Menschen Leben in den Tot gerissen und wir deutschen haben dann wieder Mitschuld an der ganzen Sache! Wenn China einen Krieg mit Taiwan anzettelt dann sollen sie mit ihren eigenen Waffen an den Start gehen! Natürlich kann man den Deutschen es nicht vebieten ihre Waffen an China zu verkaufen...Warum denn auch!? Ich meine Die Waffenindustrie baut Waffen um sie dann zu verkaufen! Trotzdem sage ich klar Nein, da es böse enden könnte!!

    MFG

    ------------------
    MOD-Hinweis:
    KEINE Voll-Zitate eines Vorgängerbeitrags - zudem, wenn er direkt über deinem steht!! Denkst du, die Member wollen zweimal dasselbe lesen?
    Bitte Forumregeln hierzu beachten!
  • @ Canafly

    Nein aber das ist beihilfe zum Mord. Es ist derjenige Mitschuldig, der dem Taeter die Waffe in die Handgegeben hat.

    Ich kann keinem Land Waffen liefern welches schon von vornherein sagt das es diese gegen ein anderes einsetzt! Damit ist es, jedenfalls in meinen Augen, Rechtswidrig!
    Ich hoffe nur das diese Angelegenheit sich solange hinzieht bis es eine neue Regierung gibt die gegen diese Waffenlieferung ist.

    Gruss Schinderhannes
    Erst wenn der letzte FTP Server kostenpflichtig, der letzte GNU-Sourcecode
    verkauft, der letzte Algorithmus patentiert, der letzte Netzknoten
    verkommerzialisert ist, werdet Ihr merken, dass Geld nicht von alleine
    programmiert.
  • ich würde sagen das man ihnen keine Waffen verkaufen sollte, da sie einfach noch nicht reif dafür sind
    sie sollen erstmal z.B. die Todesstrafe entfernen
    aber ich denkke wenn sie es nicht von uns kriegen dann von anderen Ländern, also nützt es ja nicht viel
  • hallo zusammen,

    unser bundeskanzler, gerhard schröder, verfolgt nur einen grund
    das embargo aufheben zu wollen, nämlich einen "festen sitz im
    sicherheitsrat"!
    er erhofft sich dadurch die unterstützung chinas.
    auch wenn das in die hose gegangen ist kann er zu einem späteren
    zeitpunkt china in die pflicht nehmen - habe es versucht, hat nicht geklappt,
    aber, nun könnte sich china stark machen, für deutschland, ihr erinnert euch,
    "fester sitz im sicherheitsrat".

    eigentlich ganz simpel, oder?

    mfg
    ich bin, ich weiß nicht wer, ich komme, ich weiß
    nicht woher, ich gehe, ich weiß nicht wohin,
    mich wundert, daß ich so fröhlich bin.
  • Hey, Leute, mal ehrlich: Deutschland braucht China als Handelspartner! Wir haben jetzt schon ein Exportsdefizit mit China, d.h. wir importieren mehr aus China, als wir nach China exportieren. Aueßerdem ist es so, dass China der größte Waffenimporteur der Welt ist. Das wiederum bedeutet, dass China seine Waffen bekommt, egal ob wir liefern oder nicht. Der einzige Unterschied: Wenn wir exportieren profitieren unsere wirtschaftlichen und politischen Beziehungen mit China, wenn das Embargo bestehen bleibt, dann profitieren wir nicht davon.
    Mal ein paar Fakten: China importiert jährl. Waffen im Wert von ca. 7 Mrd. €. Chinas größter Waffenhandelspartner ist Russland. Russland exportiert jährl. Waffen im Wert von etwa 2 Mrd. € nach China.
    Dazu kommt, dass auch die USA, ja, die ach so gegen die Aufhebung des Embargos seienden USA, exportieren Waffen nach China, durch ihre Firmen einen großen Teil zur Modernisierung der chin. "Volksbefreiungsarmee" durch Waffenexporte beitragen. Und auch die EU ist ein verlogener Haufen, v.a. Frankreich und GB.
    Die EU hat im Jahr 2003 rund 413 Mio. € Waffenexporte aus den EU-Statten nach China ERLAUBT. Ein Jahr zuvor waren es nru 202 Mio. €. Und wie egsagt, Frankreich und GB sind am schlimmsten in der Hinsicht, weil sie am meistend avon lieferten. Danach folgt Italien udn Deutschland hat nur relativ wenig geliefert.
    Nicht dabei inbegriffen sind übrigens Gerätschften, die sowohl zivil, als auch militärisch genutzt werden können!

    Dazu kommt, dass Israel US-Technik an China liefert und unter der Hand bestimmt auch noch einiges passiert.

    Meine Meiung: China wird imemr moderner, und bald die wichtigste Weltmacht sein, ob wir dabei auf edr Strecke bleiben, im wirtschaftlichen Wettkampf oder nicht hängt ganz davon ab, wie wir zu China stehen, denn nciht alle denken so sozial wie die Deutschen, andere Staaten interessiert es viel mehr, ob die Profit amchen oder nicht, wenn wir dieses Denken nicht übernehmen, werden wir auf der strecke bleiben. Hart aber wahr.

    So viel dazu.


    Gruß JMasterS
    [SIZE=2]Nur die Dummen halten Ordnung; die Intelligenten beherrschen das Chaos - Albert Einstein[/SIZE]
    [SIZE=1]Mein Profillink:[/SIZE]
    [SIZE=1]IPv:[/SIZE] [SIZE=1]1 2 34[/SIZE]
    [SIZE=1]Bervorzugte: Meery[/SIZE]
  • Baerli1234 schrieb:

    Zum zweiten wäre es warscheinlich nicht klug, China jetzt Waffen zu verkaufen. Sie sind ja kurz davor, einen Krieg gegen Taiwan zu beginnen, um Taiwan wieder einzubinden.


    Also davon wusste ich nichts!

    JMasterS schrieb:

    Wir haben jetzt schon ein Exportsdefizit mit China, d.h. wir importieren mehr aus China, als wir nach China exportieren. Aueßerdem ist es so, dass China der größte Waffenimporteur der Welt ist. Das wiederum bedeutet, dass China seine Waffen bekommt, egal ob wir liefern oder nicht. Der einzige Unterschied: Wenn wir exportieren profitieren unsere wirtschaftlichen und politischen Beziehungen mit China, wenn das Embargo bestehen bleibt, dann profitieren wir nicht davon.


    Wenn alle so denken Masters, dann kommt es dahin wo du gesagt hast. Deshalb darf man nicht so denken und denen keine Waffen verkaufen....
  • die NS-Zeit is vorbei, die Demokratie hat sich gefestigt, und ich denke Deutschland ist das letzte westliche land, dass sich wieder von eine regime unterwerfen/verleite lässt.


    Jedes Land, egal wie stark es ist oder nicht, kann in ein totalitäres System geführt werden, je nachdem, wleche rethorischen Fähigkeiten, und Überzeugungskraft der zukünftige Diktator hat.

    ich denke fide hat es genau erfasst, das Schröder das alles nur macht, um den ständigen Sitz im Sicherheitsrat näher zu kommen....

    aber b2t:
    waffen für china sind generell schlecht, nicht nur wegen der zusätzlich bedrohung für das westlich orientierte, Taiwan, sondern auch für die restliche welt, die chinesen besitzen bis jetzt nur veraltete russiche Technik, die ja nicht gerade für ihre Qualtiät bekannt ist, aber wenn sie neue, deutsche technik - die teilweise von den Ammis abgekupfert ist - bekommen dann stärkt das eindeutig ihre Lage. Wenn man nun noch den Dauerkonflikt zwischen China und den USA betrachtet, versteht man die ganze lage, ich glaube diese neue Technik, könnte einem Land das wirtschaftlich solche Fortschritte macht, viele Menschen besitzt, und in dem zusätzlich noch Atomwaffen lagern, dann, könnte es doch hinauslaufen, das China einen Krieg in ganz Asien anzettelt, dem nicht nur Taiwan zum Opfer fallen könnte, sondern auch weiter asiatische Staaten... und alles nur um den "Weltkommunismus" auszubreiten (China ist meiner Ansicht nach immer noch ein bisschen zu arg kommunsitisch).
  • Bei China handelt es sich um eine Republik.
    Wie die soziale Struktur aussieht ist im Hinblick auf die Politik völlig egal.
    Ausserdem sind die "veralteten Waffen" aus Russland nicht ganz so veraltet und schwach wie du es gerne hättest.
    Warum soll denn dt. Technik von den Amis abgekupfert sein?

    btw: es gibt nicht wenig kommunistisch oder viel kommunistisch...
    es ist ganz Kommunistisch oder gar nicht. Und Kommunismus gab es bis dato noch nicht, aber das drifftet Off Topic...
  • Warum soll denn dt. Technik von den Amis abgekupfert sein?


    Hast du nicht gewusst, das durch NATO verträge, die Technik eines NATO Landes für alle anderen NATO Länder zugänglich gemacht wird, ich hab ja auch nicht behauptet, das es direkt nachgemacht ist, aber man holt sich voneinander innovation, ein Nachbar von uns hat mal in einem Rüstungsunternehmen in ner ziemlich hohen Position gearbeitet, der hat an die BW, bzw. andere NATO Länder Verkaufsgespräche geführt, der hat einige Bilder, wo er auf den verschiedensten Flugzeugträgern etc. war... heißt natürlich dann auch, das die Ammis Deutsche Technik einsetzen, aber das ist jetzt glaub ich n bisschen zu arg OT...

    Klar ist China eine "Republik", doch kommt mir das Verhalten der Regierung ziemlich komisch vor, z.B. predigen sie für eine Annäherung an den Westen, aber wenn jemand seine Gedanken mit dem Westen austauscht wird er erschosssen ( Ich erinnere an die Junge Frau, die über das Netz Menschen aus dem Westen kennen gelernt hatte, und ihre Gedanken ausgetauscht hat, sie wurde hingerichtet, und das ist noch gar nicht so lange her, allerhöchstens 1 - 1 1/2 Jahre!)

    Solchen Leuten sollte man einfach nicht erlauben Atomwaffen zu besitzen, man drückt auch niemandem der Amok gelaufen ist ein Maschinengewehr in die Hand.
  • Ich für meinen Teil denke auch Das China nicht soweit ist.
    Der vll bevorstehende Krieg gegen Taiwan ist ein Hauptargument.
    Auch halte ich die Demokratie noch nicht flächendekend gefestigt