Nasenbluten

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nasenbluten

    Hallo !

    Hab seit 3 Tagen schweres Nasenbluten. Einmal lief es wirklich ne halbe Stunde in viertel Sekunden Takt. Ich dachte ich verblute. Jetzt grieg ich bei jeder Kleinigkeit, nur nicht so stark...
    Wisst ihr, was man dagegen machen kann?

    mfG freestyler
  • würde sdw19 da voll zustimmen ... bluthochdruck

    oder es kann auch sein das du so extremen stress hast das du halt nasenbluten bekommst

    geh zum arzt wenn das echt so schlimm ist wie du das beschrieben hast .....

    HDW
  • hi

    das gleiche hab ich auch! du kannst das bei doc vereisen lassen oder verschmelzen, ist sehr unangenehm und stink fuerchterlich! hatte das mal vor 4 jahre machen lassen, danach hast du fuer ein jahr ruhe und dann ist es wie vorher. ich bekomm auch regelmaessig nasenbluten!
    meistens beim duschen und wenn ich wasser in die nase bekomme. meine nase ist super empfindlich, aber ich hab mich dran gewoehnt!

    mfg
    ale
  • Also man sollte da einige Differentialdiagnosen beachten.

    Das häufigste ist einfach eine leicht reizbare Nasenschleimhaut, vo allem, wenn Allergien bestehen und trockene Raumluft fördert da auch einiges. Wenn dann noch die üblichen auch frei verkäuflichen Nasensprays genommen werden, geht der Punk ab. Abhilfe - nach Kontrolle beim HNO-Doc Nasensalbe.

    Ausschliessen muss man eine Gefäßmissbildung, beispielsweise ein Hämangiom. Das ist so was ähnliches, wie man als im Volksmund "Teufelsbiss" bezeichnet selten bei Leuten im Gesicht sieht. Abhilfe - elektrisch koagulieren beim HNO-Doc. Dabei sollte jedoch abgeklärt werden - wenns denn ein Hämangiom ist - ob eine bestiommte Systemerkrankung vorliegt, die mit "Kurzschlüssen" zwischen Arterien und Venen in vielen Organen einhergehen kann, vorliegt, ein sogenannter Morbus Osler. Dann ist nämlich eine systemische Therapie unbedingt erforderlich, auch die Abklärung bei Familienmitgliedern. Lunge und Herz, Leber und Bauchorgane können mit betroffen sein, unschön aber nicht so gefährlich auch die Haut.

    Die Hochdruckkrankheit ist hier schon erwähnt worden, kommt auch bei jüngeren Leutchen vor und ist meist unerkannt. Wenn ja, dann behandeln und ernst nehmen. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt und Leichenbestatter. ;)

    Seltenere Ursachen wie systemische Gefäßentzündungen lassen wir mal aussen vor.

    Falls Du Medikamente nimmst, sollten wir uns darüber nochmal extra austauschen. Und dass Deine Nasenschleimhaut nicht durch Koks und Co. negativ beeinflusst wird, setze ich jetzt einfach mal voraus. ;9

    Yogi58