Vortrag "Mann/Frau als Lustobjekt"

  • Benötige Hilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vortrag "Mann/Frau als Lustobjekt"

    Hallo! In Philosophie ist mein derzeitiges Thema :

    "Mann - Frau"

    Und passend dazu, habe ich mich für einen Vortrag gemeldet und den Vorschlag gemacht, diesen über "Mann/Frau als Lustobjekt" zu halten..

    Jetzt meine Frage an euch:

    Was würdet ihr dort alles mit einbeziehen!?
    Also der sollte nicht zu pornographisch und zu "larifari" werden..

    Danke schonmal!!


    mfg Rudi :würg:
  • mit dem "lustobjekt" haste ja schon was angesprochen: du kannst ja die ganzen vorurteile etc aufzählen: also männer denken nur an sex, frauen werden nur als lustobjekte angesehen und als putzmaschinen und so weiter. und dann versuchen zu begründen wodurch sowas entsteht oder so. also am besten irgendwie auf solche behauptungen stützen
  • Du könntest ja mal sehr schön die Hintergründe aufdecken, warum das so ist!!

    So von wegen "Schlüsselreize", kommt von unserer Entwicklung, für unsere Vorfahren überlebenswichtig, spielt sich in der unbewussten Ebene "Unterbewusstsein" ab, kann man nur begrenzt mit dem Verstand gegen angehen, Schlüsselreize passen zum Teil nicht mehr in unsere Gesellschaft, sind aber trotzdem da, deshalb Probleme.

    Und dann kannst du darauf eingehen, dass ein Großteil der Tabus, die die Gesellschaft und vor allen Dingen die Kirchen uns auferlegen, zum Teil sehr unnatürlich sind und das es deshalb diese Proleme gibt. Der negative Tenor des Ausdruckes "Lustobjekt" wird doch nur dadurch hervorgerufen, dass die Kirchen die Lust als etwas Verwerfliches ansehen.

    So, das waren ein paar Stichworte.