Curry-Chili Suppe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Curry-Chili Suppe

    1 Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.
    1 Knoblauchzehe schälen und durchpressen.
    4 Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden.
    2 Paprikaschoten, rot und 1 Chilischote, rot waschen, Kerne und weiße Innenhäute entfernen und in Würfel schneiden.

    In einem Topf 2 Sonnenblumenöl heiß werden lassen und das Gemüse darin andünsten.

    550 ml Wasser und 300 ml Milch zugießen.

    eine beliebige Gewürzmischung, am besten allerdings eine asiatische einrühren, aufkochen und bei mittlerer Wärmezufuhr ca. 10 Min. kochen.

    1 Dose (425 ml) Kichererbsen abtropfen lassen, zugeben und heiß werden lassen.

    200 g Hackfleisch, gemischt und pikant gewürzt in kleine Bällchen formen.

    In einer Pfanne 1 EL Sonnenblumenöl heiß werden lassen und die Bällchen darin rundherum braun braten.

    2 Scheiben Toastbrot in Würfel schneiden und in der Pfanne goldbraun braten.
    Mit Chilipulver würzen.

    100 g Zuckerschoten putzen, waschen und in dünne Streifen schneiden.

    Alles zusammen in die Suppe geben und nur noch ganz kurz aufkochen lassen.

    50 g Erdnüsse, geröstet und gesalzen in kleine Schüsseln geben und als Topping zur Suppe servieren.




    Tipp: Schärfer wird die Suppe, wenn Ihr mehr Chili zugebt.
    Tipp: statt Erdnüssen kann man auch die (viel teureren) Cashewnuts benutzen.